Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Platin-Kunde

Dr. med. Volkan Göktas

Arzt, Neurochirurg

Termin vereinbaren

Dr. Göktas

Arzt, Neurochirurg

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 12:00
13:30 – 16:00
Di
08:30 – 12:00
13:30 – 17:30
Mi
08:30 – 12:00
13:30 – 16:00
Do
08:00 – 12:00
13:30 – 18:00
Fr
08:00 – 13:30
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

4 Standorte

MVZ am St. Vinzenz-Krankenhaus
Am Frankfurter Tor 19,
63450 Hanau

Leistungen

Wirbelsäulenerkrankungen
Neurochirurgische Erkrankungen
Bandscheibenvorfall und –verschleiß
Spinalkanalstenose
Rückenschmerzen
Wirbelgelenkarthrose
Wirbelsäulenfehlstellung
Wirbelkörperbruch
Unfall, Schlaganfall, Hirnblutung
Kopfoperationen (Tumor, Unfall)
Schmerz- und Spastikbehandlung
Periphere Nervenchirurgie

Weiterbildungen

Wirbelsäulenchirurg

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

in diesem Profil können Sie grundlegende Informationen über meine fachärztliche Qualifikation als Arzt und die Spezialisierung als Neurochirurg finden. Es würde mich sehr freuen, wenn Sie das Folgende mit Interesse lesen und bei allen Fragen Ihrerseits vertrauensvoll auf mein Assistenz-Team und mich zukommen.

Mein Name ist Dr. med. Volkan Göktas. Ich gehöre dem Behandler-Team des MVZ Medizinisches Versorgungszentrum am St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau an und bringe hier insbesondere meine Kompetenz als Facharzt für Neurochirurgie ein. Im Fokus der Neurochirurgie stehen Veränderungen, Störungen und Erkrankungen, die das Zentrale und Periphere Nervensystem betreffen. Damit bilden insbesondere Strukturen wie die Wirbelsäule, das Rückenmark und die nervlichen Verbindungen zum Gehirn den Mittelpunkt meiner täglichen Arbeit. Vor allem habe ich das Ziel, Patienten mit Rückenschmerzen weiterzuhelfen. Denn ein gesunder Rücken kennt keinen Schmerz!

Unser MVZ

Unser MVZ Medizinisches Versorgungszentrum am St. Vinzenz-Krankenhaus in Hanau ist auf eine eng verzahnte Versorgung der Patienten aus einer Hand ausgelegt. Von uns können Patienten bei unterschiedlichsten Schmerzsyndromen, Beschwerden und Krankheitsbildern am Stütz-, Halte- und Bewegungsapparat die abgestimmte Versorgung erhalten. In diesem Rahmen können wir besondere Schwerpunkte auch für Erkrankungen vorweisen, die in die Zuständigkeit der Neurochirurgie fallen. Wir decken von prophylaktischen und diagnostischen Leistungen über ambulante Therapieabläufe bis hin zu operativen Eingriffen und zur anschließenden Nachsorge die gesamte Bandbreite ab. Wenn es Ihr gesundheitlicher Zustand erfordert, können wir modernste Methoden der Neurochirurgie und der orthopädischen Chirurgie bis hin zur Implantation von Gelenkersatz in Form von Endoprothetik anwenden. Wir haben im Zentrum nahezu das gesamte konservative und operative Spektrum unserer Fachgebiete im Programm und sind da, um Ihnen rund um Ihre individuell maßgeschneiderte Behandlung alle nötigen Leistungen zu sichern: persönliche Beratung, aufmerksame Begleitung und einfühlsame Betreuung inklusive.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu meiner Person


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Die Tätigkeit als Facharzt für Neurochirurgie und Spezialist für Rückenprobleme fasziniert mich schon seit meinem Studium, weil wir es beim Zentralen und Peripheren Nervensystem mit hochkomplexen, äußerst vielfältigen Strukturen, Funktionen und Zusammenhängen zu tun haben. Mein Anliegen ist es, den von mir betreuten Patienten eine ganzheitlich geschlossene Behandlung und Begleitung in diesem Bereich zu bieten. Diesen umfassenden Ansatz zeige ich Ihnen hier anhand von drei Schlüsselbegriffen:

  • Prävention

  • Diagnostik

  • Beratung

  • Prävention

    Am sinnvollsten für Patienten ist selbstverständlich ein medizinischer Ansatz, der uns hilft, Rückenschmerzen, Rückenprobleme und vor allem degenerative Prozesse an der Wirbelsäule von vorneherein zu vermeiden. Aus diesem Grund sollten Sie sich ständige einseitige Belastungen Ihres Rückgrats ebenso bewusst machen wie potenzielle permanente Fehlbelastungen oder Überlastungen. Dadurch kann vor allem bei einer entsprechenden familiären Vorbelastung die sensible Balance zwischen den knöchernen Wirbelkörpern, den aus Knorpel bestehenden Bandscheiben und den vom Rückenmarkskanal ausstrahlenden Nerven verloren gehen. Ich bin mit meinem Wissen und meiner langjährigen Erfahrung an Ihrer Seite, um Ihnen bei allen Fragen zur Prophylaxe und Vermeidung von Rücken- und Wirbelsäulenerkrankungen zur Seite zu stehen. Kommen Sie gerne in meine Sprechstunde, damit wir uns zu Ihrer gesundheitlichen Vorgeschichte und Ihren eventuellen persönlichen Risikofaktoren austauschen können.

  • Diagnostik

    Die hochwertige medizintechnische Ausstattung des MVZ Medizinisches Versorgungszentrum am St. Vinzenz-Krankenhaus in Hanau sorgt dafür, dass ich Ihnen insbesondere bei Rückenschmerzen und Wirbelsäulenbeschwerden mit der individuell angemessenen Diagnostik weiterhelfen kann. Wir haben neben leistungsfähigen Ultraschall-Geräten viele weitere Verfahren, Tests und Messsysteme zur Hand, um unseren Patienten profunde Leistungen zur Abklärung von orthopädisch-neurologischen Symptomen und Krankheitsbildern anzubieten. Geht Ihr permanenter, starker Rückenschmerz auf einen Hexenschuss zurück – oder muss man bei ausgeprägten chronischen Schmerzen am Rückgrat an eine schwerere Erkrankung wie den Bandscheibenvorfall, die Spinalkanalstenose oder die Facettengelenksblockade denken. Diesen und allen weiteren relevanten Fragen zu Ihren akut oder schon länger bestehenden Rückenproblemen können wir in unserer fachärztlichen Einrichtung detailliert nachgehen. Auf diese Weise stelle ich einen umfassenden diagnostischen Befund für Sie zusammen, den wir als Ausgangspunkt für die Planung Ihrer Therapie verwenden können.

  • Beratung

    Ausgehend von Ihrem individuellen diagnostischen Befund stehe ich gerne bereit, um Ihnen fachärztlich fundierte Empfehlungen zur erforderlichen anschließenden Behandlung zu geben. Auch hier ist es für mich absolut selbstverständlich, im Ganzen zu denken und vor allem die einzelnen therapeutischen Schritte und Maßnahmen optimal für Sie zu kombinieren. Über unser MVZ haben wir die Möglichkeit, konservative Behandlungsformen in breiter Vielfalt in die vorgeschlagenen Therapiepläne einzubinden. Wir geben Ihnen die Sicherheit, dass solche Ansätze von uns stets vorrangig ausgeschöpft werden. Ein chirurgischer Eingriff sollte stets die letzte Option bilden und nur dann stattfinden, wenn uns aufgrund der gravierenden Schädigung an den relevanten organischen Strukturen kein anderer Weg für die optimale Versorgung des Patienten mehr bleibt.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Damit Sie sich meine unterschiedlichen Aufgaben als Facharzt für Neurochirurgie mit besonderer Schwerpunktsetzung für die Therapie von Wirbelsäule und Rücken konkret vorstellen können, gebe ich Ihnen im Folgenden wichtige Anhaltspunkte. Hier geht es insbesondere auch um bestimmte Krankheitsbilder, die häufig vorkommen und aus diesem Grund seit Jahren zentrale Spezialisierungen für mich bilden:

  • Ambulante und stationäre Operationen

  • Minimalinvasive Operationsmethoden

  • Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen

  • Wirbelsäulen-nahe Schmerztherapie unter Bildwandler

  • Ambulante und stationäre Operationen

    Der hohe medizintechnische Standard unseres MVZ sorgt vor dem Hintergrund der engen Einbindung des Zentrums in die Strukturen des St. Vinzenz-Krankenhauses dafür, dass wir orthochirurgische und neurochirurgische Eingriffe in einem sehr breiten Spektrum durchführen können. Soweit es für die Patienten sinnvoll ist, werden wir dabei dem operativen Eingriff auf ambulanter Ebene immer den Vorzug geben. In schwereren Fällen sind jederzeit aber auch stationäre Operationen möglich, bei denen wir den Aufenthalt im Krankenhaus so kurz wie möglich halten. Im Zusammenhang mit Ihrer ambulanten OP bei uns betreuen wir Sie vorbildlich. Sie erhalten von uns auch alle erforderlichen Folgeleistungen wie den Verbandwechsel und längerfristige Nachsorgetermine aus einer Hand.

  • Minimalinvasive Operationsmethoden

    Um unseren Patienten gerade im Zusammenhang mit einem unvermeidlichen oder nicht länger hinausschiebbaren Eingriff die maximale Schonung anzubieten, sind in unserem MVZ bewährte Kompetenzen für das Durchführen von minimalinvasiven Operationen vorhanden. Gerade bei neurochirurgischen Eingriffen kann es aufgrund der sehr kleinen geweblichen Strukturen an den Nerven nicht selten auch nötig sind, die mikrochirurgische Vorgehensweise zu wählen. Dabei wird chirurgisch mit höchster Konzentration bei mehrfacher Vergrößerung unter dem OP-Mikroskop präpariert und am Gewebe gearbeitet. Ein Chirurg, der minimalinvasive Ansätze beherrscht, kann dem Patienten einen erheblichen Teil der OP-bedingten Belastungen ersparen. Denn chirurgische Schnitte werden möglichst klein gehalten und das Gewebe nur so gering wie möglich verletzt. So verkürzt sich die Abheilphase und in der Regel fühlt sich der Patient deutlich schneller wieder fit und leistungsfähig.

  • Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen

    In meiner Sprechstunde begrüße ich überdurchschnittlich häufig Patientinnen und Patienten, die unter akuten oder schon länger vorhandenen Schmerzen und Problemen an der Wirbelsäule leiden. Dieses zentrale Element des Stütz-, Halte- und Bewegungsapparats ist komplex strukturiert und muss neben der nötigen Stabilität in einem hohen Maß auch Biegsamkeit und Flexibilität gewährleisten. Konsultieren Sie mich, wenn bei Ihnen der Verdacht auf eine Wirbelsäulenfehlstellung, eine Abweichung in der Wirbelsäulenform oder ein Bandscheibenleiden besteht. Ich kann mich mit meiner Expertise als Wirbelsäulen-Spezialist um Veränderungen und Krankheiten in allen Stadien und Schweregraden kümmern. Das gilt insbesondere auch für Krankheitsbilder wie die Spinalkanalstenose, die Wirbelgelenksarthrose und den Wirbelkörperbruch.

  • Wirbelsäulen-nahe Schmerztherapie unter Bildwandler

    Durch krankheitsbedingte Veränderungen im Bereich der Halswirbelsäule, der Brustwirbelsäule oder der Lendenwirbelsäule können im relevanten Abschnitt einzelne Nervenbahnen eingeengt werden und unter Druck geraten. Im Extremfall kann ein Nerv sogar an der Nervenaustrittsöffnung des knöchernen Wirbelkörpers gequetscht und eingeklemmt werden. In der medizinischen Fachsprache werden solche Krankheitsbilder als Nervenwurzelblockade oder Facettenblockade bezeichnet. Sie machen sich mit sehr starken Rückenschmerzen bemerkbar und können durch die funktionelle Störung am Nerv zu Missempfindungen und vorübergehenden Lähmungserscheinungen führen, die bis in die oberen oder unteren Extremitäten ausstrahlen. Um in solchen Fällen für die Linderung der extremen Schmerzbelastung zu sorgen, kann bei uns eine Wirbelsäulen-nahe Schmerztherapie unter Bildwandler erfolgen. Beim Behandlungstermin wird eine feine Kanüle bis an die erkrankte Stelle der Wirbelsäule vorgeschoben und während der gesamten Zeit mit Hilfe modernster Bildgebung genauestens kontrolliert. So können schmerzdämpfende, abschwellende und entzündungshemmende Wirkstoffe direkt am Schmerzpunkt verabreicht werden und die präzise Position der Kanüle bleibt ständig im Blick.

  • Schmerztherapie mit Schmerzschrittmachern und Medikamentenpumpen

    Als effektive therapeutische Alternative bei der nachhaltigen Bekämpfung von starken, sehr belastenden Schmerzzuständen an der Wirbelsäule kann unter Umständen auch an einen Schmerzschrittmacher oder eine Medikamentenpumpe gedacht werden. Durch den Schmerzschrittmacher werden kontinuierlich neuronale Impulse zur Minderung der auftretenden Schmerzsymptomatik gesetzt, während über eine Medikamentenpumpe in regelmäßigen Zeitabständen das erforderliche schmerzdämpfende, abschwellende und entzündungshemmende Präparat an den Organismus abgegeben wird. Gerne kann ich Ihnen auch unter diesem Aspekt eine umfassende fachärztliche Beratung anbieten, wenn Sie vielleicht schon länger Schmerzpatient sind und sich eine nachhaltige Therapie wünschen.

  • Behandlung von neurochirurgischen Erkrankungen

    Als Facharzt für Neurochirurgie kann ich Patienten vor dem Hintergrund vielfältiger Symptome betreuen, die auf eine Störung oder Erkrankung am Peripheren bzw. Zentralen Nervensystem hinweisen. Dies kann nach einem Unfall, einer Verletzung oder auch im Zusammenhang mit einem Schlaganfall gegeben sein. Letztlich können damit auch erforderliche diagnostische Abklärungen beim Verdacht auf eine Hirnblutung oder eine Tumorbildung an Strukturen des Gehirns verbunden sein. Darüber hinaus finden Sie in mir aber auch dann einen kompetenten Ansprechpartner, wenn es Ihnen vor diesem Hintergrund um die Planung und Umsetzung der umfassenden Schmerz- und Spastiktherapie geht.

  • Bandscheibenvorfall und Bandscheibenverschleiß

    Ihre Wirbelsäule setzt sich aus einzelnen knöchernen Wirbelkörpern zusammen. Sie würden sich bei Bewegung empfindlich aneinander reiben, wenn nicht scheibenförmige Gebilde aus stabilem Knorpelmaterial dazwischengelagert wären. Diese dämpfenden, puffernden und abfedernden Elemente am Rückgrat werden als Bandscheiben bezeichnet. Sie bestehen aus einem soliden äußeren Faserring und einem deutlich weicheren Gallert-artigen Kern. Zu einem Bandscheibenvorfall kommt es, wenn die äußere ringförmige Struktur aufgrund einer ständigen überstarken mechanischen Überlastung an Festigkeit verliert. So kann sie den weichen Bandscheibenkern nicht mehr in seiner ursprünglichen Position halten. Dadurch kommt es zu einer Verformung und Verlagerung, die den Spinalkanal an dieser Stelle einengen kann. Letztlich geraten so die hier verlaufenden Nervenbahnen unter Druck. Der Körper signalisiert dies mit starken Schmerzen. Kommen Sie in meine Sprechstunde, wenn bei Ihnen ein Bandscheibenverschleiß oder ein bereits ausgeprägter Bandscheibenvorfall besteht. Unabhängig vom individuellen Schweregrad kann ich Ihnen auch hier die Diagnostik, Therapie und engmaschige Nachsorge bieten.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein Leistungsspektrum


Warum zu mir?

Wie ich in der Einleitung zu diesem Profil bereits herausgestellt habe, konzentriere ich mich als Facharzt für Neurochirurgie in erster Linie auf gesundheitliche Schwierigkeiten an Rücken, Wirbelsäule, Spinalkanal und den hier verlaufenden Nervenbahnen. Gerne biete ich Ihnen die nötige medizinische Unterstützung, um Ihre Rückengesundheit nachhaltig zu verbessern und auch auf lange Sicht gegen Schmerzen vorzubeugen. Dabei halte ich es für äußerst wichtig, an eine Operation erst dann zu denken, wenn wir wirklich keine andere Option mehr haben.

Wie wir im fachärztlichen Team unseres MVZ bei Gesprächen mit Patienten immer wieder feststellen, haben sehr viele Menschen Angst davor, vorschnell mit einer OP konfrontiert zu werden. Das ist nur allzu verständlich. Bei uns müssen Sie diese Sorge aber nicht haben. Denn wir halten uns an die Leitlinie, zunächst alle geeigneten konservativen Ansätze auszuschöpfen und die OP damit zu vermeiden – oder doch zumindest noch möglichst lange hinauszuschieben.

Abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des einzelnen Patienten ist dies natürlich nicht immer möglich. Denken Sie nur an einen extrem schmerzhaften und schon sehr fortgeschrittenen Bandscheibenvorfall. In jedem Fall aber tun wir alles, was in unseren Kräften als erfahrene Fachärzte liegt, um Sie angemessen mit Augenmaß zu versorgen.

  • Nicht-operative Verfahren

    Wichtige Bausteine auf Ihrem Weg zu mehr Gesundheit, Belastbarkeit, Beweglichkeit und Lebensfreude können behandlerische Ansätze wie die gezielte Schmerztherapie, Physiotherapie, Manualtherapie, Akupunktur und weitere sein. Unser Anliegen ist es, Ihnen unter all diesen Aspekten die umfassende Beratung zu bieten, so dass Sie Ihre Behandlungsentscheidung als gut informierter Patient treffen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu meiner Homepage


Meine Praxis und mein Team

Das Medizinische Versorgungszentrum am St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau teilt sich in die beiden Hauptabteilungen für Orthopädie/Unfallchirurgie und Neurochirurgie auf. Die enge Verzahnung der fachärztlichen Kompetenzen und Spezialgebiete schafft optimale Voraussetzungen, um unterschiedlichste Beschwerdebilder und Krankheitsprozesse am Stütz-, Halte- und Bewegungsapparat sowie an neurologischen Strukturen aus einer Hand zu diagnostizieren und zu behandeln.

Es ist uns ein persönliches Anliegen, Ihnen wieder zu Gesundheit und Wohlbefinden zu verhelfen und Sie als ärztliche Partner auf diesem Weg zu begleiten. Für uns stehen Sie klar im Mittelpunkt und können sich auf die hohe Qualität unserer Leistungen und Angebote verlassen.

Sie finden uns unter der Adresse Am Frankfurter Tor 25 in Hanau. Die Lage unseres MVZ ist zentral und gut erreichbar auch für Patienten, die aus dem Umland zu uns kommen möchten. Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen und sind gerne da, wenn Sie uns konsultieren wollen.

  • Unser Leitbild

    Hier können Sie sich über unser Leitbild informieren.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Meine Kollegen (3)

MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum) • MVZ am St. Vinzenz-Krankenhaus

Note 2,2 •  Gut

2,2

Gesamtnote

2,3

Behandlung

2,2

Aufklärung

2,3

Vertrauensverhältnis

2,0

Genommene Zeit

2,3

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr gute Praxisausstattung

Optionale Noten

1,7

Wartezeit Termin

1,8

Wartezeit Praxis

2,2

Sprechstundenzeiten

1,6

Betreuung

2,0

Entertainment

1,7

alternative Heilmethoden

Kinderfreundlichkeit

1,3

Barrierefreiheit

1,4

Praxisausstattung

1,7

Telefonische Erreichbarkeit

2,4

Parkmöglichkeiten

1,4

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (36)

Alle12
Note 1
9
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
2
Note 6
1
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
11.03.2021 • Alter: 30 bis 50
5,0

Sehr enttäuschend

Ich muss mich meinen Vorrednern leider anschließen.

Ohne Untersuchung wurde mir gesagt, die Schmerzen seien nur muskulär bedingt. Falls es in 6 Wochen nicht weg wäre, könnte man mal ein MRT machen.

Ich habe dann meinen Hausarzt überzeugt, doch direkt ein MRT machen zu lassen, da ich schon 2 Wochen nicht richtig aufrecht gehen/stehen konnte. Dabei wurde ein Bandscheibenvorfall festgestellt.

Zusätzlich wirkt Dr. Göktas auf mich sehr herablassend.

Ich werde nicht noch einmal in diese Praxis gehen.

03.11.2020
6,0

Unfreundlich und herablassend

Ich mache es kurz: Dieser Arzt ist herablassend sowie abwertend in seiner Art der Kommunikation und Behandlung des Patienten, unterhält sich zudem während Termin mit wahrscheinlich einem Medizinpraktikanten über mich in herablassender Art, statt mit mir. SeineTherapiempfehlung: 6 Wochen Schmerzmedikamente nehmen, keine Bildgebung, nach 6 Wochen Ibuprofen (20stück Pck.verschrieben) soll man wiederkommen, dann gibt's vielleicht eine Überweisung zwecks MRT. Wer geholfen haben möchte ist hier falsc

04.11.2019 • Alter: 30 bis 50
5,0

Nicht zufrieden

War bei Dr. Göktas in Behandlung wegen chronischen Nacken und Schulterschmerzen. Hatte vor einigen Jahren einen Bandscheibenvorfall mir wurde Sport empfohlen, es wurde nicht mal eine Überweisung zum MRT ausgestellt, obwohl ich starke Schmerzen hatte. Ich soll Sport treiben und Schmerzmittel nehmen, dann würden die Schmerzen weniger werden und Akupunktur sollte ich bei der Orthopädin in der selben Praxis machen lassen. Arzt nimmt sich wenig Zeit, wahrscheinlich weil keine Op Indikation bestand.

13.08.2019 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,2

Runderneuert

Vor drei Jahren wurde ich von Dr. Göktas am Rücken operiert (Spinalkanalstenose).Die vorrangegangene Beratung war umfassend und sehr schlüssig für mich. Nachfolgende Operation lief reibungslos und machte mich beschwerdefrei. Dies hat bis heute vorgehalten. Ich kann deshalb diesen Arzt vorbehaltlos weiterempfehlen und würde mich jederzeit wieder an ihn wenden.

21.03.2019
1,0

Kompetenter Arzt und nettes Praxisteam

Beste Adresse in Hessen zum Thema Wirbelsäule. Aufgrund der Spezialisierung, Erfahrung und der erfolgreich durchgeführten Operationen ist das Wirbelsäulenzentrum bestens zu empfehlen.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung75%
Profilaufrufe12.437
Letzte Aktualisierung08.09.2021

Termin vereinbaren

06181/24637

Dr. med. Volkan Göktas bietet auf jameda noch keine Online-Buchung an. Würden Sie hier gerne zukünftig Online-Termine buchen?

Finden Sie ähnliche Behandler

  • Orte in der Nähe
    Weitere Städte
    • Bad Hersfeld
    • Bad Homburg
    • Bad Nauheim
    • Bad Vilbel
    • Baunatal
    • Bensheim
    • Butzbach
    • Dietzenbach
    • Dreieich
    • Friedberg (Hessen)
    • Friedrichsdorf
    • Fulda
    • Gießen
    • Griesheim
    • Groß-Gerau
    • Hattersheim am Main
    • Heppenheim
    • Hofheim
    • Kelkheim (Taunus)
    • Lampertheim
    • Langen
    • Limburg
    • Maintal
    • Marburg
    • Mörfelden-Walldorf
    • Mühlheim am Main
    • Neu-Isenburg
    • Oberursel (Taunus)
    • Rodgau
    • Rödermark
    • Rüsselsheim
    • Taunusstein
    • Viernheim
    • Weiterstadt
    • Wetzlar
  • Alle Fachgebiete (A-Z)
    • Alle Ärzte
    • Allergologen
    • Allgemein- & Hausärzte
    • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
    • Augenärzte
    • Chirurgen
    • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
    • Diabetologen & Endokrinologen
    • Frauenärzte
    • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
    • Hautärzte (Dermatologen)
    • HNO-Ärzte
    • Innere Mediziner / Internisten
    • Kardiologen (Herzerkrankungen)
    • Kinderärzte & Jugendmediziner
    • Naturheilverfahren
    • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
    • Neurologen & Nervenheilkunde
    • Onkologen
    • Orthopäden
    • Physikal. & rehabilit. Mediziner
    • Pneumologen (Lungenärzte)
    • Psychiater, Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie
    • Fachärzte für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychosomatik
    • Radiologen
    • Rheumatologen
    • Schmerztherapeuten
    • Sportmediziner
    • Urologen
    • Zahnärzte
    Andere Ärzte & Heilberufler
    • Heilpraktiker
    • Psychologen, Psychologische Psychotherapeuten & Ärzte für Psychotherapie und Psychiatrie
    • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
    • Hebammen
    Medizinische Einrichtungen
    • Kliniken
    • Krankenkassen
    • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
    • Apotheken