Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Gold-Kunde
Dres. Ansgar Boehm und Marcus Speck

Dres. Ansgar Boehm und Marcus Speck

Gemeinschaftspraxis

07643/93622610

Dres. Ansgar Boehm und Marcus Speck

Gemeinschaftspraxis

Öffnungszeiten

Mo
08:30 – 11:00
15:00 – 17:00
Di
08:30 – 11:00
15:00 – 17:00
Mi
08:30 – 11:00
15:00 – 17:00
Do
08:30 – 11:00
15:00 – 17:00
Fr
08:30 – 11:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Bismarckstr. 19 b79336 Herbolzheim

Leistungen

Verschleiß an Hüftgelenken
Kniegelenksverletzungen
minimal invasive Hüftendoprothetik
Knieendoprothetik
Arthrosebehandlung

Behandler dieser Gemeinschaftspraxis (4)

Alphabetisch sortiert

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

herzlich willkommen auf dem jameda-Profil der orthopädisch-traumatologischen Gemeinschaftspraxis Speck / Boehm. Wir - das Orthopädenteam Dr. med. Ansgar Boehm und Dr. med. Marcus Speck - sind stets darum bemüht, Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Langjährige Fachkompetenz, Herzlichkeit und Pragmatismus zählen zu unseren Stärken. Neben diversen konservativ-orthopädischen Behandlungsmethoden besteht ein wesentlicher Praxisschwerpunkt in der operativen Therapie von Fuß-, Hüft- und Kniegelenken. Als Doppelfachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie versorgen wir auch sämtliche traumatologischen Fragestellungen mit hoher Fachkompetenz als Oberärzte im Loretto-Krankenhaus in Freiburg. Hier haben wir die Möglichkeit zur ambulanten und auch stationären Behandlung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Dr. med. Ansgar Boehm und Dr. med. Marcus Speck

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unsere Webseite


Unsere Schwerpunkte

Hier können Sie sich über unsere Spezialgebiete informieren: Orthopädie und Unfallchirurgie gehören zu unseren Behandlungsschwerpunkten. Sie möchten mehr über unsere Arbeit erfahren? Gerne begrüßen wir Sie in unserer Praxis und besprechen Ihre Anliegen mit Ihnen, damit Sie wissen, was notwendig ist, um Ihre Gesundheit zu erhalten oder wiederherzustellen. 

  • Orthopädie

  • Orthopädie

  • Orthopädie

    Gelenke sind die Dreh- und Angelpunkte unseres Körpers. Alle Gelenke haben eins gemeinsam:

    Sie bestehen aus mindestens zwei Gelenkanteilen, die sich gegenseitig bewegen. Diese sogenannten Gelenkkomponenten sind mit einer Knorpelschicht überzogen, die dafür sorgt, dass die Bewegung möglichst reibungsarm vonstatten geht. Während die Bänder das Gelenk stabilisieren, sorgen Muskeln und Sehnen für Bewegung. Bei gesundem Gelenkknorpel und kräftiger Muskulatur werden hohe Belastungen ohne weiteres verkraftet. Was jedoch ist mit unserem Gelenk passiert, wenn jede Belastung Schmerzen verursacht und selbst der Ruhezustand keine Linderung mehr bringt? Der medizinische Fachbegriff dazu heißt Arthrose.

  • Orthopädie

    Neben den konservativen Arthrosetherapien in unserer Praxis bieten wir modere, minimal-invasive, orthopädische Chirurgie im Rahmen unserer Tätigkeit als Oberärzte in der Abteilung für Orthopädische Chirurgie des Loretto-Krankenhaus in Freiburg an. Dies gewährleistet eine optimale, stadiengerechte Behandlung unserer Patienten.

     

     

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unsere Schwerpunkte im Detail


Unser gesamtes Leistungs­spektrum

Gesundheit bedeutet nicht nur, frei von Krankheit zu sein: Die Weltgesundheitsorganisation zählt neben körperlichem Wohlergehen auch das soziale und geistige Wohlbefinden dazu. Deshalb möchten wir nicht nur Ihre Erkrankung heilen, sondern wollen auch, dass Sie sich in unserer Praxis wohl fühlen. Welche Leistungen Sie bei uns in Anspruch nehmen können, erfahren Sie hier: 

  • Schultergelenksbeschwerden

  • Ellbogengelenksbeschwerden

  • Erkrankungen der Hand

  • Achsenfehlstellungen an Beinen

  • Verschleiß an Hüftgelenken (Coxarthrose)

  • Kniegelenksverletzungen

  • Krankheitsbilder am Fuß

  • Wirbelsäulenerkrankungen

  • Schultergelenksbeschwerden

    Die Schulter ist ein hauptsächlich muskelgeführtes Gelenk. Diese Muskelführung erweist sich als großer Vorteil, wenn man die dadurch gewonnene Beweglichkeit in Betracht zieht. Allerdings erwächst auch ein großer Nachteil aus dieser Art der Verbindung zweier Knochen. Die Stabilität ist im Vergleich zum Hüftgelenk viel geringer und somit die Verletzbarkeit des Schultergelenkes deutlich größer.

    Sieht man sich die Art der Erkrankungen oder Verletzungen an, so fallen drei spezielle Diagnosen wegen ihrer Häufigkeit besonders auf. Dies sind

    • der Schulterschmerz bei Bewegung des Armes (Impingement-Syndrom)
    • der Sehnenriss sowie
    • das wiederholte Ausrenken der Schulter (rezidivierende Schulterluxation).

    Diese Übersicht gibt keine vollständige Übersicht über die Schultergelenkspathologie, sondern nur einen kleinen Ausschnitt.

  • Ellbogengelenksbeschwerden

    • Tennis-Ellbogen (lat.: Epicondylitis humeri radialis)
    • Golferellbogen (lat. Epicondylitis humeri ulnaris)
  • Erkrankungen der Hand

    • Daumensattelgelenk-Arthrose
    • Fingergelenkarthrosen
    • Karpaltunnelsyndrom
    • Schnellender Finger
    • Tendovaginitis de Quervain
    • Sehnenganglion
    • Rheumatische Erkrankungen der Hand
    • Morbus Dupuytren
  • Achsenfehlstellungen an Beinen

    Eine Achsenfehlstellung führt besonders an den unteren Extremitäten zu erheblichen Überbelastungen an den Gelenken und damit zu einem frühzeitigen Verschleiß, der Arthrose. Eine rechtzeitige Achsenkorrektur kann das weitere Fortschreiten der Arthrose aufhalten und evtl. einen künstlichen Gelenkersatz (Gelenkprothese) verhindern.

    Folgende achsenkorrigierende Eingriffe werden durch uns durchgeführt:

    • Behandlung von fehlverheilten Knochenbrüchen
    • Korrektur und Wiederherstellung von posttraumatischen und angeborenen Fehlstellungen durch z.B. Umstellungsosteotomien am Tibiakopf
    • Korrektur von Knochendefekten
  • Verschleiß an Hüftgelenken (Coxarthrose)

    Mit fortschreitender Arthrose verliert der Knorpel seine Elastizität und die Fähigkeit zum reibungsarmen Gleiten. Der Körper versucht, die vermehrte Beanspruchung durch eine Vergrößerung der Gelenkfläche auszugleichen. Dabei können knöcherne Randzacken entstehen, die die Passform des Gelenkes verändern und Entzündungen hervorrufen können. Das betroffene Gelenk wird mehr und mehr in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt.

  • Kniegelenksverletzungen

    • Meniskusverletzungen
    • Kreuzbandverletzung
    • Verschleiß des Gelenkknorpels am Kniegelenk
  • Krankheitsbilder am Fuß

    Folgende operative Eingriffe werden im Bereich der Fußchirurgie durchgeführt:

    • Behandlung von Vorfußdeformitäten: Hallux valgus, Kleinzehenfehlstellungen etc.
    • Operative Versorgung von Frakturen im Sprunggelenksbereich und am Fuß
    • Arthroskopische Operationen am oberen mit Knorpelchirurgie (Knorpel-Knochen-Transplantationen oder Anbohrungen)
    • Weichteiloperationen (z.B. Sehnentransfers, Sehnenrekonstruktionen, Tumorentfernung, Morton-Neuromentfernung)
    • Versteifungsoperationen (Arthrodese am Großzehengrundgelenk, Zehengelenken Mittelfußknochen und Fußwurzeln)

    Folgende konservative Methoden und diagnostische Möglichkeiten werden angeboten:

    • Stoßwellentherapie
    • Sonographie
    • Exakte radiologische Vermessungen
  • Wirbelsäulenerkrankungen

    Wirbelsäulenerkrankungen sind ein Volksleiden. Fast drei Viertel aller Deutschen leiden darunter. Damit sich die Erkrankung nicht zu einem Dauerleiden entwickelt, ist eine rechtzeitige Behandlung wichtig. Denn je länger Wirbelsäulenbeschwerden bestehen, umso schwieriger wird die Diagnose und umso komplexer wird das Krankheitsbild.

    Die Wirbelsäule ist das zentrale Element im Skelettsystem. Sie bildet nicht nur die knöcherne Mitte des Körpers, sie verbindet auch alle anderen Teile des Skeletts miteinander. Kopf, Brustkorb, Arme, Becken und Beine sind direkt oder indirekt mit der Wirbelsäule verbunden. Auch bei der Steuerung und Übermittlung von Reizen aus der Umgebung spielt die Wirbelsäule und das in ihrem Inneren liegende Rückenmark eine zentrale Rolle.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unser Leistungsspektrum


Praxisleitbild

Im Mittelpunkt unserer Tätigkeit steht der Patient.

Die ganzheitliche Betrachtung des kranken Menschen unter Einschluss seiner somatischen, psychischen, sozialen, beruflichen und wirtschaftlichen Belange ist übergeordnetes Prinzip der Praxisphilosophie.

Unser oberstes Ziel ist das Erreichen einer hochqualitativen, evidenzbasierten Medizin nach den neuesten orthopädisch-traumatologischen Leitlinien. Die ärztliche Tätigkeit wird durch ständige Fort- und Weiterbildungen sowie Teilnahme an Qualitätszirkeln auf dem höchstmöglichen Stand gehalten. Ebenfalls werden die Kenntnisse der Medizinischen Fachangestellten durch Schulung und Weiterbildung fortlaufend erweitert und verbessert. Qualitätsorientiertes Arbeiten und betriebliche Harmonie sind einander bedingende Voraussetzungen.

Modernste technische Verfahren zur Diagnosefindung und Therapiekontrolle finden ihren Einsatz in unserer Praxis und entsprechen dem Anspruch an hohe Qualitätsnormen. Der Patient hat Anspruch auf ausführliche Beratung und Aufklärung über die ihn betreffenden gesundheitlichen Probleme und Sorgen. Kenntnis und Verständnis des betroffenen Patienten für die Zusammenhänge von Lebensführung, Gesundheit und Krankheit, Disposition und Vererbung sind Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung und bieten bestmöglichen Schutz vor Erkrankungen.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung92%
Profilaufrufe11.896
Letzte Aktualisierung07.01.2020