Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Gold-Kunde
Gastroenterologische Gemeinschaftspraxis Herne

Gastroenterologische Gemeinschaftspraxis Herne

Gemeinschaftspraxis

02323/94622-0

Gastroenterologische Gemeinschaftspraxis Herne

Gemeinschaftspraxis

Öffnungszeiten

Mo
07:30 – 17:00
Di
07:30 – 17:00
Mi
07:30 – 13:00
Do
07:30 – 17:00
Fr
07:30 – 16:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Wiescherstr. 2044623 Herne

Behandler dieser Gemeinschaftspraxis (6)

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf dem jameda-Profil der Gastroenterologischen Gemeinschaftspraxis Herne. Wir sind Internisten und Gastroenterologen und bieten Ihnen verschiedene Diagnostik- und Behandlungsverfahren, um Magen-Darm-Erkrankungen zu therapieren.

Unter Gastroenterologie verstehen wir nicht nur eine Besichtigung der Verdauungsorgane (Endoskopie), sondern beziehen auch die Funktion der Verdauungsorgane (Ernährung / Verdauung) in unsere Überlegungen mit ein und berücksichtigen gleichzeitig seelische Faktoren von Symptomen (Psychosomatik).

Außerdem sehen wir es als unsere Aufgabe an, unseren Patienten die Untersuchungsergebnisse verständlich zu machen und ihnen dabei zu helfen, die Symptome zu lindern. Daher legen wir Wert auf ein persönliches und ausführliches Gespräch mit Ihnen.

Die Gastroenterologische Gemeinschaftspraxis Herne ist auf die Behandlung von Endoskopien des Magen- und Darmtraktes, chronische Magen-, Darm- und Lebererkrankungen sowie von Hämorrhoiden und anderen Enddarmerkrankungen spezialisiert. Falls Sie sich angesprochen fühlen und sich bei uns untersuchen lassen möchten, geben wir Ihnen gerne den nächstmöglichen Termin. Unter der 02323/946220 erreichen Sie uns zu unseren Sprechzeiten.

Ihre

Dr. med. Gisela Felten,
Dr. med. Matthias Hinz,
Dr. med. Claudia Mittrop,
Priv. Doz. Dr. med. Manfred von der Ohe und
Dr. med. Isabel Wallner

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Gastroenterologische Gemeinschaftspraxis Herne


Unsere Schwerpunkte

Wir sind unter anderem auf Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens und des Dünndarms spezialisiert. In der Gastroenterologischen Gemeinschaftspraxis Herne in der Wiescherstr. 20 stehen wir Ihnen mit modernen Diagnoseverfahren und verschiedenen Therapiemethoden gerne zur Verfügung. Wenn Sie möchten, können Sie sich selbst überzeugen und telefonisch unter der 02323/946220 einen Termin buchen.

  • Gastroenterologie

  • Gastroenterologie

    Folgende Erkrankungen des Verdauungstraktes werden in der Gastroenterologischen Schwerpunktpraxis diagnostiziert und behandelt:

    • Erkrankungen der Speiseröhre wie Entzündungen, Schluckstörungen, Heiserkeit, Speiseröhrenkrebs. Ein Leitsymptom ist Sodbrennen.
    • Erkrankungen des Magens wie Magengeschwüre, Magenentzündungen, Magentumoren und Magenbakterien (Helicobacter pylori)
    • Erkrankungen des Dünndarms wie Sprue, Laktoseintoleranz und Entzündungen
    • Erkrankungen des Dickdarms wie Infektionen, Entzündungen
    • Darmkrebs (Vorsorge - Polypenabtragung - Nachsorge)
    • Chronische Dünn- und Dickdarmerkrankungen (Colitis ulcerosa / Morbus Crohn, Sprue, Kollagene Colitis, etc.)
    • Divertikulose
    • Vorsorge-Darmspiegelung (Coloskopie) - Krebsvorbeugungen durch Magen-Darm-Spiegelungen einschließlich Polypenabtragungen
    • Erkrankungen des Enddarms wie Hämorrhoiden, Analfissur, Perianalthrombose
    • Erkrankungen der Gallenblase und der Gallengänge
    • Erkrankungen der Leber
    • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Gastroenterologische Gemeinschaftspraxis Herne


Unser gesamtes Leistungs­spektrum

In der Gastroenterologischen Gemeinschaftspraxis Herne bieten wir Ihnen verschiedene Leistungen aus einer Hand - darunter die Magenspiegelung, die Darmspiegelung und die Endoskopie, um nur einige zu nennen. Was Sie bei den einzelnen Behandlungen erwartet und welche Leistungen wir darüber hinaus anbieten, erfahren Sie hier bei jameda. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich umfassend zu informieren.

  • Magenspiegelung

  • Darmspiegelung

  • Teil-Darmspiegelung

  • Ambulante Anlage und Entfernung von PEG-Ernährungssonden

  • Kapsel-Endoskopie

  • Proktologie

  • Elastographie (Fibroscan®)

  • Sonstige Verfahren

  • Magenspiegelung

    Magenspiegelung (Gastroskopie) mit Kurznarkose

    Organische Veränderungen im Magen zuverlässig erkennen

    Gastroskopie - die aussagekräftigste Methode

    Ziel der Magenspiegelung oder Gastroskopie ist es, Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens oder oberen Dünndarms zu erfassen. Diese Technik stellt heute die aussagekräftigste Möglichkeit dar, organische Veränderungen der genannten Organe zu erkennen und damit Ihre Beschwerden zuverlässig abzuklären. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer Kurznarkose mit Propofol, die Untersuchung wird damit völlig schmerzfrei.

  • Darmspiegelung

    Darmspiegelung (Coloskopie) mit Kurznarkose

    Organische Veränderungen im Darm zuverlässig erkennen

    Coloskopie - die aussagekräftigste Methode

    Die aussagekräftigste Methode zur Erkennung organischer Veränderungen im Enddarm, Dickdarm oder der letzten Dünndarmschlinge ist heute die Koloskopie oder Darmspiegelung. Sie dient dazu, Ihre Beschwerden abzuklären und ggf. auch direkt therapeutisch tätig zu werden, zum Beispiel durch die Entfernung von Polypen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer Kurznarkose mit Propofol, die Untersuchung wird damit völlig schmerzfrei.

  • Teil-Darmspiegelung

    Teil-Darmspiegelung (Teil-Coloskopie) mit Kurznarkose

    Erkrankungen im Enddarm zuverlässig erfassen

    Teil-Coloskopie - die aussagekräftigste Methode

    Erkrankungen im Enddarm zu erfassen - das ist das Ziel der Teil-Darmspiegelung oder Teil-Coloskopie. Diese Technik stellt heute die aussagekräftigste Methode dar, organische Veränderungen im unteren Dickdarmanteil zu erkennen und damit Ihre Beschwerden abzuklären, ggf. auch direkt therapeutisch tätig zu werden (Polypen entfernen). Die Teil-Darmspiegelung ist kaum schmerzhaft und ohne Betäubung gut zu ertragen. Sollten Sie dennoch Bedenken haben, bieten wir Ihnen eine Kurznarkose mit Propofol an.

  • Ambulante Anlage und Entfernung von PEG-Ernährungssonden

    PEG (Perkutane endoskopische Gastrostomie)

    Bei unzureichender Nahrungsaufnahme durch bestimmte Erkrankungen ist es zum Teil notwendig, über einen längeren Zeitraum eine künstliche Ernährung durchzuführen. Die Anlage einer PEG erfolgt unter Kurznarkose des Patienten; hierbei wird über die Bauch- und Magenwand eine Ernährungssonde angelegt.

  • Kapsel-Endoskopie

    Mit Hilfe einer Video-Kapsel ist es möglich, den gesamten Verdauungstrakt zu spiegeln - in erster Linie den Dünndarm, der mit einer normalen Magen- oder Darmspiegelung nicht komplett untersucht werden kann. Die Kapsel ist speziell geeignet für Patienten mit unklaren Bauchschmerzen, Durchfällen oder auch unklarem Blutverlust. Die Mini-Kamera besitzt eine Batterie, die mindestens acht Stunden lang zwei Bilder pro Sekunde aufnimmt, diese auf einen Datenrekorder überträgt. Mit Hilfe eines Computers entsteht aus diesen Einzelbildern ein kleiner Film.

  • Proktologie

    Folgende proktologische Diagnostik- und Behandlungsverfahren stehen in der Gastroenterologischen Gemeinschaftspraxis zur Verfügung:

    • Hämorrhoiden-Sklerosierung
    • Hämorrhoiden-Gummibandligatur
    • Spaltung von Analthrombosen

    Die Proktologie befasst sich mit Erkrankungen des Afters, die lange Zeit sehr stiefmütterlich behandelt wurden. Viele Betroffene haben aus Schamgefühl keine ärztliche Hilfe in Anspruch genommen. Zu den häufigsten Erkrankungen im Analbereich gehören das Hämorrhoidenleiden, die Analfissur und die Perianalthrombose.

  • Elastographie (Fibroscan®)

    Leberdiagnostik – unblutig und schmerzfrei – Die Elastographie der Leber (FibroScan®)

    Schonend und schmerzfrei: die Untersuchung der Leber mit FibroScan.

    Bisher war es notwendig, eine Leberbiopsie vorzunehmen, um den Bindegewebsumbau der Leber (Grad der Fibrose / Zirrhose) durch eine chronische Lebererkrankung zu bestimmen. Die Leberbiopsie ist ein invasives (in den Körper eindringendes) Verfahren, nicht immer schmerzfrei und komplikationslos. Seit 2005 gibt es eine Alternative: die schmerzlose Elastographie (FibroScan®). Sie wird eingesetzt, um den Bindegewebsumbau der Leber (Fibrose- und Zirrhoseentwicklung) zu ermitteln. Dieses Verfahren hat sich etabliert. Viele Leberspezialisten in Praxis und Klinik bieten ihren Patienten dieses Verfahren neuerdings an. In den letzten Jahren haben viele Studien den Nutzen und die gute Anwendbarkeit dieses FibroScan® für alle Erkrankungen der Leber belegt.

  • Sonstige Verfahren

    Zum Wohle unserer Patienten bieten wir in unserer Praxis weitere Diagnostik- und Behandlungsverfahren an:

    • Langzeit-pH-Metrie zur Reflux-Diagnostik in Kooperation mit dem Ev. Krankenhaus Herne
    • Wasserstoffatemtests zur Erfassung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten (z.B. Lactoseintoleranz)
    • C-13-Atemtests zur Erfolgskontrolle nach Heliobacter-pylori-Eradikationstherapie
    • Ultraschalluntersuchungen aller Körperregionen einschließlich farblicher Gefäßdarstellungen (Farb-Doppler/Duplex-Sonographie)
    • ambulante Leberbiopsie (Ultraschall gesteuert)

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Gastroenterologische Gemeinschaftspraxis Herne


Leitbild

Ziel unserer gastroenterologischen Gemeinschaftspraxis in Herne ist es, Menschen mit Beschwerden im Bereich von Magen, Darm und Leber ein Angebot zur Diagnostik und Behandlung anzubieten. Dabei betrachten wir auch alle anderen Organe des Verdauungstraktes, einschließlich des Schließmuskels (Proktologie), als unser Spezialgebiet (Gastroenterologie). Gastroenterologie reduziert sich in unserem Verständnis nicht auf eine Besichtigung der Verdauungsorgane (Endoskopie), sondern hat auch die Funktion der Verdauungsorgane im Blick (Ernährung / Verdauung) und berücksichtigt gleichzeitig seelische Faktoren von Symptomen (Psychosomatik).

Diagnostik von Beschwerden ist nur dann erfolgreich, wenn die Ergebnisse der Untersuchungen dem Patienten verständlich erklärt und Hilfe zur Linderung der Symptome angeboten werden. Das Gespräch mit unseren Patienten in verständlicher Sprache ist uns besonders wichtig.

Besondere Schwerpunkte unserer Praxistätigkeit sind Endoskopien des Magen- und Darmtraktes, Behandlung und langfristige Betreuung von Patienten mit chronischen Magen-, Darm- und Lebererkrankungen sowie von Hämorrhoiden und anderen Enddarmerkrankungen. Zur Diagnostik steht uns dabei modernste Technik zur Verfügung, die sich mit großer Expertise der Ärzte und der Mitarbeiterinnen vereint.

Dabei resultiert die Qualität der Arbeit aus kontinuierlicher Fortbildung des gesamten Teams und häufiger Anwendung des Gelernten.
Ziel unseres Handelns ist eine möglichst hohe Patientenzufriedenheit. Diese wollen wir durch eine persönliche und freundliche Atmosphäre in unserer Praxis erreichen. Durch feste Terminvergaben wollen wir längere Wartezeiten vermeiden und Hektik in den Praxisabläufen verhindern. Eine möglichst umfassende Information über Praxisabläufe und neue Erkenntnisse im Bereiche der Magen-Darm-Heilkunde ist uns wichtig

Wir achten die Menschenwürde und die Individualität jedes Patienten. Uns ist sehr wichtig, ein angstfreies und vertrauensvolles Umfeld für den Patienten zu schaffen, insbesondere die gebotene Diskretion und Schweigepflicht zu gewährleisten.

Wir arbeiten im Team und selbstverantwortlich in den jeweiligen Arbeits- und Zuständigkeitsbereichen. Wir gehen offen, ehrlich, höflich und respektvoll auf der Grundlage von Toleranz, gegenseitigem Respekt und Wertschätzung miteinander um. Es ist uns bewusst, dass jeder mit seinen individuellen Tätigkeiten zum Gesamterfolg der Praxis beiträgt. Alle Praxismitarbeiterinnen sind sich im persönlichen Auftreten, der Sprache, im Verhalten gegenüber Patienten, Praxisbesuchern und sonstigen Personen darüber bewusst, dass sie Repräsentanten der Arztpraxis in der Öffentlichkeit sind.

Transparenz, Offenheit und Menschlichkeit sind Führungsgrundsätze. Die Ärzte unterstützen ihre Mitarbeiterinnen und übertragen ihnen bewusst Verantwortung und Kompetenz.

Ein wichtiges Ziel unserer Praxis ist die permanente Qualitätsverbesserung der Arbeits- und Organisationsabläufe. Dazu dienen auch regelmäßige Teambesprechungen, Einbringen von Ideen und Wissen durch jeden Mitarbeiter, Erstellen von Standards, Führen des Qualitätsmanagementhandbuches und eine kritische Aufarbeitung von Fehlern.

Wir arbeiten kostenbewusst und erfolgsorientiert und gehen mit den uns zur Verfügung gestellten Arbeitsmitteln sorgsam um. Umweltschonendes Arbeiten ist eine wichtige Arbeitsgrundlage. So wie wir im Binnenverhältnis der Praxis den Teamgedanken kontinuierlich weiterentwickeln, so zielt unsere Kooperation mit anderen Partnern im Gesundheitswesen (z.B. Hausärzte, Krankenhausabteilungen) auf eine intensive Vernetzung ab, um eine optimale Behandlung „ohne Umwege“ für unsere Patienten zu erreichen.

Um all diese Ziele tatsächliche zu erreichen, ist uns Ihre Rückmeldung besonders wichtig. Wir legen daher in regelmäßigen Zeitabständen in unseren Praxisräumen anonyme Fragebögen aus, in denen wir um Ihre Meinung bitten. Aber auch in der Zwischenzeit sind uns „Lob und Tadel“ sowie Ihre Anregungen sehr wichtig.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung83%
Profilaufrufe9.392
Letzte Aktualisierung26.01.2021