Gold-Kunde
Rücken- und Arthrose-Zentrum Ruhr

Rücken- und Arthrose-Zentrum Ruhr

Praxisgemeinschaft

02323/910096

DankeRücken- und Arthrose-Zentrum Ruhr!

Aktion
Danke sagen

Rücken- und Arthrose-Zentrum Ruhr

Praxisgemeinschaft

DankeRücken- und Arthrose-Zentrum Ruhr!

Aktion
Danke sagen

Öffnungszeiten

Jetzt geschlossen

Mo
07:45 – 12:00
14:00 – 16:00
Di
07:45 – 12:00
14:00 – 16:00
Mi
07:45 – 12:00
Do
07:45 – 12:00
14:00 – 16:00
Fr
07:45 – 13:00

Adresse

Wiescherstr. 2044623 Herne

Leistungsübersicht

3D-, und 4D-WirbelsäulenvermessungStoßwellentherapie focus nd radialHochfrequenzdenervierung der FacettenHyaluronsäuretherapie bei ArthrosenKernspinresonanztherapie (MBST)Ambulante und stationäre SchmerzherapieMinimalinvasive WirbelsäuleneingriffeMBST bei ArthrosenAkupunktur zertifiziertVolldigitales detektorgestütztes Röntgen

Behandler dieser Praxisgemeinschaft (2)

Simone Ranft
Ärztin, Anästhesiologin
2Bewertungen
Note1,1
Dr. med. Thorsten Ranft
Arzt, Orthopäde
56Bewertungen
Note1,4

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf unserem jameda-Profil und im Rücken- und Arthrose-Zentrum-Ruhr. 

Auf den folgenden Seiten, und den Unterprofilen der Orthopädischen Praxis von Dr. Thorsten Ranft und Anästhesiologischen, schmerztherapeutischen Praxis von Frau Simone Ranft haben wir Ihnen hilfreiche Informationen über unsere Leistungen zusammengestellt.

Insbesondere möchten wir Sie darüber informieren, welche Behandlungen wir zur Linderung verschiedener Erkrankungen anbieten.

Unsere Einrichtungen sind sowohl auf ambulante als auch stationäre Eingriffe ausgerichtet. Bevor wir eine Operation erwägen, stellen wir jedoch sicher, dass wir alle konservativen Methoden der Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen und von Arthrosen ausgeschöpft haben.

Darüber hinaus führen wir im Ev. Krankenhaus in unmittelbarer Nähe des Zentrums minimalinvasive Eingriffe sowie unsere stationäre Schmertherapie durch. 

Sie haben eine Frage oder möchten sich von uns behandeln lassen? Wir sind montags bis freitags ab 7:45 Uhr für Sie da. Unsere Sprechzeiten sowie die Regelung für unsere mehrmals am Tag stattfindende Akutsprechstunde finden Sie im Anschluss bei den jeweiligen Praxen oder auf unserer Web-Site.

Sie erreichen uns unter 02323/910096 oder über den E-Mail-Kontakt auf unserer Web-Site.

Wir freuen uns auf Sie!

Für das gesamte Team

Dr. med. Thorsten Ranft

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Rücken Zentrum Ruhr in der Wiescherstraße 20, Hern


Unser gesamtes Leistungsspektrum

Willkommen im Rücken- und Arthrose-Zentrum-Ruhr,

In der Orthopädischen Praxis Dr. med. Thorsten Ranft
und der Praxis für Anästhesiologie und Schmerztherapie Simone Ranft
und der Praxis für Physiotherapie Bettina Brinkmann im Ärztehaus am EVK Herne.
Das Rücken-und Arthrose-Zentrum-Ruhr in Herne mit den jeweils angeschlossenen Praxen bietet Ihnen mehr als 25 Jahre Erfahrung in der modernen Therapie von Rücken- und Gelenkbeschwerden. Mit diesem Wissen und innovativen Techniken gehen wir Ihren Rücken- und Gelenkbeschwerden wirksam auf den Grund. Wir arbeiten mit einem Experten-Team aus Radiologen, Neurochirurgen,...

  • Ambulante und stationäre Schmertherapie

  • Facettendenervation mit Hochfrequenztherapie

  • Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT)

  • Akupunkturtherapie bei Schmerzen des Bewegungsapparates

  • Hyaluronsäure

  • Sonographie

  • Kernspinresonanztherapie MBST


  • Ambulante und stationäre Schmertherapie

    Wir bieten die Möglichkeit einer minimalinvasiven Behandlung (z.B. Injektionen in die Nähe der betroffenen Nervenwurzeln und Wirbelgelenke (PRT und Facetteninfiltrationen). Hierbei werden entzündungshemmende und schmerzlindernde Substanzen in ursächliche Körperregionen, z.B. in die Nähe entzündeter Nervenwurzeln, injiziert. Diese sorgen für eine Abschwächung der Schmerzen und begünstigen eine Entkrampfung der Wirbelsäule. Kontrolliert wird der richtige Ort der Applikation der Medikamente durch eine Kontrolle per Bildwandler, wobei nur eine sehr geringe Belastung mit Röntgenstrahlen auftritt:  im Gegensatz zu computergesteuerten (CT) Maßnahmen, tritt nur eine um das 200 fache geringere Belastung mit Röntgenstrahlen auf. Die Maßnahmen können ambulant vorgenommen werden und sind gut verträglich. Der Vorteil von lokalen Injektionen liegt in der präzisen Anwendung im Zentrum von geschädigten Arealen, sodass die behandelte Körperstelle im Idealfall als pars pro toto für eine Entkrampfung und Entspannung des gesamten Wirbelapparates sorgen kann.

    Wir führen diese Therapien seit über 25 Jahren durch. Bei der Gründung und dem Bau des Rücken-und Arthrose-Zentrum-Ruhr flossen die Erfahrung aus Jahrzehnten dieser Anwendung ein.

    Es stehen ausreichende Umkleide- und Ruhebereiche für die Patienten zur Verfügung. Die Therapien selber finden in einem extra für diese Behandlung angelegten Eingriffraum statt, so dass die Therapie für unsere Patienten so angenehm wie möglich gestaltet...

  • Facettendenervation mit Hochfrequenztherapie

    Bei der Facettendenervierung werden Nerven, die der Schmerzübertragung dienen, vorübergehend unterbrochen oder zerstört. Diese Nerven befinden sich an den Facettengelenken und werden bei Reizung dieser Stellen häufig als Rückenschmerzen wahrgenommen. Das Verfahren kann ambulant oder auch stationär durchgeführt werden. Dieses Verfahren wird ohne Narkose angewandt und in der Regel gut ertragen. Allerdings können wir Ihnen durch unsere interdisziplinäre Praxis anbieten, bei Bedarf durch eine begleitende anästhesiologische Betreuung die Beeinträchtigungen der Therapie auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

    Das Verfahren wird mittels eines Bildwandlers röntgenkontrolliert durchgeführt. Bevor diese Methodik zur Anwendung kommt werden im Vorfeld eine Testspritzen an die Facettengelenke, auch unter Röntgenkontrolle gesetzt. Zeigt diese Spritze eine deutliche Linderung der Beschwerdensymptomatik, ist hierdurch mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Erfolg der Facetten-Denervierung zu erwarten.

    Sprechen Sie uns gerne für weitere Informationen an!

  • Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT)

    Die Stosswellentherapie wird in unserer Praxis zur Therapie von schmerzhaften Krankheitsbildern des Bewegungsapparates eingesetzt.

    – Tennis- oder Golferellenbogen (Epikondylitis humeri radialis und ulnaris)

    – Kalkschulter (Periartropathia humeroscapularis calcarea / PHS)

    – Fersensporn mit Schmerz unter der Fussohle (Plantarfasciitis)

    – Fersenschmerzen mit Schmerz am Ansatz der Achillessehne

    – Achillessehnenschmerzen (Achillodynie)

    – Schleimbeutelentzündungen (Bursitiden)

    – Fascien-und Triggerpunktbehandlungen bei muskulären Beschwerden

    – Schmerzbehandlung bei Wirbelsäulenerkrankungen

    – Gelenkbehandlung bei Entzündungen im Bereich der Sehnenansätze (Insertionstendinosen)

    Die Historie der Stosswellentherapie:

    Die ESWT wurde ursprünglich zur Zertrümmerung von Nieren- und Harnleitersteinen eingesetzt.
    Als “ Nebenwirkung “ bei diesem Einsatz wurde der schmerzlindernde Effekt bei Erkrankungen des Bewegungsapparates entdeckt. Bereits Ende der 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts, war Dr. Thorsten Ranft als wissenschaftlicher Assistent an der Universität Düsseldorf an der Entwicklung und Erforschung des Einsatzes der Stosswellentherapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates beteiligt und konnte bei dieser Therapie Erfahrungen sammeln als diese Therapie quasi noch in den Kinderschuhen steckte.

    Hierbei wurden noch die Geräte der Kollegen aus der Urologie benutzt, was bedeutete, der Patient musste in einer Badewanne Platz nehmen, da das Gerät eine sogenannte Wasservorlaufstrecke...

  • Akupunkturtherapie bei Schmerzen des Bewegungsapparates

    In der westlichen Medizin werden Schmerzen des Bewegungsapparates als Symptom von Funktionsstörungen oder Strukturschädigung der Bewegungsorgane angesehen. Die Behandlung erfolgt über Verfahren, die eine wissenschaftlich belegbare Wirksamkeit nachgewiesen haben. Die traditionell chinesische Medizin sieht als Ursache dieser Schmerzen eine Störung des Gleigewichtes von Ying und Yang, sowie eine Störung im Fluss der Lebensenergie, dem Chi.
    Therapeutisches Ziel der Akupunkturbehandlung ist daher die Wiederherstellung des Gleichgewichtes zwischen Ying und Yang, sowie die Auflösung einer Chi-Stagnation, also dem Auflösen eines Staus im Energiefluss des menschlichen Körpers. Die Akupunkturleistung wird unter bestimmten Umständen bei verschleissbedingten Lendenwirbelsäulenbeschwerden, sowie bei durch eine Arthrose verursachten Knieschmerzen von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Bei Schmerzen anderer Ursache ist die Akupunkturbehandlung als Selbstzahlerleistung zu erbringen.

    Dr. Thorsten Ranft begann seine Akupunkturausbildung Ende der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts und hat sich kontinuierlich in der Anwendung der Akupunkturbehandlung fortgebildet.
    Zum Zeitpunkt seiner Niederlassung in der orthopädischen Praxis im Jahre 1995 war er einer der wenigen Kolleginnen und Kollegen in Herne, die die Akupunktur anwendeten.

    Die Akupunktur wurde damals durch die privaten Krankenversicherungen übernommen, für gesetzlich versicherte Patienten musste eine Kostenübernahme beantragt werden.
    Im Verlaufe...

  • Hyaluronsäure

    Mit zunehmendem Alter sinkt die Elastizität des Knorpelgewebes, sodass die Gelenke nicht mehr so gut vor mechanischer Überlastung geschützt werden. Die ehemals spiegelglatte Oberfläche des Knorpels wird rau, sodass sich am gegenüber befindlichen Knorpel kleine Knorpelpartikel loslösen und somit den Knorpel direkt schädigen können. Im Extremfall kann dies zum vollständigen Abbau der Knorpelschicht führen, sodass die beiden Knochenenden bei Bewegung direkt aufeinander reiben. Diese degenerativen Gelenkerkrankungen werden als “Abnutzungserscheinungen” oder als Arthrose bezeichnet.

    Als vielversprechender Behandlungsansatz hat sich die Injektion dieser körpereigenen Substanz, der Hyaluronsäure, in das erkrankte Gelenk erwiesen. Besonders bei der Kniegelenksarthrose konnte die Wirksamkeit an vielen Patienten mit einer raschen Besserung der Schmerzsymptomatik sowie der Beweglichkeit nachgewiesen werden.

  • Sonographie

  • Kernspinresonanztherapie MBST

    Unter dieser komplementärmedizinischen Methode versteht man die Therapie mit gleichbleibenden oder pulsierenden Magnetfeldern mit Hilfe von Magneten oder mit Strom betriebenen magnetischen Hilfsmitteln (Matten etc.). Ein Magnetfeld ist ein Kraftfeld, das entweder durch einen natürlichen Magnetstein oder künstlich über eine stromführende Spule und ein leitfähiges Material erzeugt werden kann. Rund um jeden Leiter, durch den Strom fließt, entsteht Magnetismus. Umgekehrt erzeugt jedes Magnetfeld in einem Leiter elektrischen Strom. Eine Tatsache, die sich die Magnetfeldtherapie zunutze macht, da auch im menschlichen Körper Ionen, d.h. elektrisch geladene Teilchen, existieren.

    Behandlung:

    In der Magnetfeldtherapie werden zur Behandlung Magnetspulen, Magnetfeldgeräte, Magnetkissen, Magnetfolien, Magnetstäbe und andere magnetische Gegenstände eingesetzt. Das Magnetfeld selbst ist nicht spürbar, durch die Anregung der Durchblutung kann jedoch ein Kribbeln, Wärmegefühl oder Herzklopfen auftreten.
    Ganzkörperbehandlungen mit Geräten, die ein pulsierendes Magnetfeld erzeugen, dauern meist zwischen 8 und 30 Minuten und können auch mehrmals pro Tag durchgeführt werden. Sie sollten allerdings insgesamt nicht länger als eine Stunde täglich eingesetzt werden, empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation WHO. Bei lokalen Schmerzen werden auch ein- bis dreimal täglich 10 bis 24 Minuten lang Kissen oder Magnetstäbe verwendet. Lokale Anwendungen können ergänzend zur Ganzkörperbehandlung...

  •  

     

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Privatpraxis Wiescherstr. in Herne


Notenübersicht (58)

Gesamtnote

1,4
1,3

Behandlung

1,5

Aufklärung

1,4

Vertrauensverhältnis

1,6

Genommene Zeit

1,1

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,3

Wartezeit Termin

1,7

Wartezeit Praxis

1,4

Sprechstundenzeiten

1,3

Betreuung

1,8

Entertainment

1,6

alternative Heilmethoden

1,7

Kinderfreundlichkeit

1,2

Barrierefreiheit

1,1

Praxisausstattung

1,4

Telefonische Erreichbarkeit

1,2

Parkmöglichkeiten

1,2

Öffentliche Erreichbarkeit

Weitere Informationen

71%Weiterempfehlung
10.652Profilaufrufe
18.09.2019Letzte Aktualisierung