Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde
Dres. Andreas Boekhoff und Mirja Jentzen

Dres. Andreas Boekhoff und Mirja Jentzen

Gemeinschaftspraxis

0431/731265

Dres. Andreas Boekhoff und Mirja Jentzen

Gemeinschaftspraxis

Öffnungszeiten

Mo
09:30 – 11:30
16:30 – 17:45
Di
09:30 – 11:30
16:30 – 17:45
Mi
09:30 – 11:30
Do
09:30 – 11:30
16:30 – 17:45
Fr
09:30 – 11:30
n.V.*

*nach Vereinbarung

Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Elisabethstr. 3424143 Kiel

Leistungen

Check-up
Diabetes-Beratung
Disease-Management-Programme
Elektrokardiogramm (EKG)
Ergometrie - Belastungsherzstromkurve
Jugendarbeitsschutzuntersuchung
Krebsfrüherkennung
Langzeit-Blutdruckmessung (LZ-LR)
Langzeit-EKG
Lungenfunktionsprüfung

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

willkommen auf unserem jameda-Profil! Die HörnPraxis in der Elisabethstr. 34 in Kiel ist eine moderne schulmedizinische Hausarztpraxis, die Ihnen das gesamte Spektrum der Allgemein- und Inneren Medizin anbietet. Unser besonderes Augenmerk liegt auf der Prävention, doch wir bieten Ihnen darüber hinaus viele moderne diagnostische und therapeutische Verfahren der Bereiche Geriatrie und der Diabetologie.

Außerdem setzen wir auf ein vertrauensvolles Arzt-Patienten-Verhältnis und legen großen Wert auf eine ausführliche Beratung. Unser Prinzip ist die informierte Therapie: Nachdem wir Sie umfangreich untersucht haben, klären wir Sie über Ihren Gesundheitszustand auf und besprechen mit Ihnen ein weiteres mögliches Vorgehen. Letztendlich entscheiden Sie aber selbst darüber, wie es weitergeht.

Verschaffen Sie sich auf jameda einen Überblick über die Leistungen der HörnPraxis und kontaktieren Sie uns, wenn Sie unsere Sprechstunde besuchen möchten. Wir sind von Montag bis Freitag ab 09:30 Uhr für Sie da und nehmen unter 0431/731265 Ihren Anruf entgegen.

Wir würden uns freuen, Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen!

Ihre 

Dr. med. A. Boekhoff,
Dr. med. M. Jentzen und
Dr. med. F. Jentzen (angestellter Arzt)

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
HörnPraxis Elisabethstraße


Unser gesamtes Leistungsspektrum

Unsere Praxis für Allgemein- und Innere Medizin bietet Ihnen moderne diagnostische und therapeutische Verfahren. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, gemeinsam mit Ihnen nach den besten Lösungsmöglichkeiten für Ihr Anliegen zu suchen. Verschaffen Sie sich auf jameda einen Überblick über unsere Leistungen und kontaktieren Sie uns zur Terminvereinbarung unter 0431/731265. Wir freuen uns darauf, Sie bald in der HörnPraxis Elisabethstraße begrüßen zu dürfen!

  • Check-up

  • Diabetes-Beratung

  • Disease-Management-Programme

  • Elektrokardiogramm (EKG) / Herzstromkurve

  • Ergometrie - Belastungsherzstromkurve

  • Jugendarbeitsschutzuntersuchung

  • Krebsfrüherkennung

  • Langzeit-Blutdruckmessung (LZ-LR)

  • Langzeit-EKG

  • Lungenfunktionsprüfung

  • Reise-Impfberatung

  • Schutzimpfungen

  • Sonographie-Ultraschalluntersuchung

  • Check-up

    Check-up, englisch, bedeutet Kontrolluntersuchung oder Überprüfung. Durch den Gesundheitscheck sollen Schwachstellen des Körpers frühzeitig aufgespürt werden. Die Früherkennung soll helfen, Krankheiten schon im Frühstadium zu behandeln oder den Ausbruch der Erkrankung sogar zu verhindern. Derzeit sind folgende Parameter Teil des Check-up: Blutzucker, Cholesterin und die Untersuchung einer Urinprobe.

  • Diabetes-Beratung

    Mit der Diagnose Diabetes mellitus ändert sich vieles im Leben. Eine Schulung kann jetzt helfen. Wir beantworten Ihre wichtigen Fragen innerhalb der Kurse. Mit einer Schulung werden Sie zum Experten in eigener Sache!

    Bei einer Diabetes-Schulung geht es entspannt zu. Sie werden nicht ausgefragt, sondern können Fragen stellen. Und Sie erhalten viele Tipps, wie Sie mit der Diagnose Diabetes gut leben können. Keine Sorge: Eine Prüfung gibt es am Ende auch nicht.

  • Disease-Management-Programme

    Die Vorsorgeprogramme dienen vor allem der Früherkennung von Krebs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Der Gesetzgeber hat sogenannte Disease-Management-Programme (DMP) geschaffen.
    Hierunter versteht man die Behandlung von Patienten mit chronischen Erkrankungen mit Hilfe strukturierter Versorgungsprozesse sowie auf der Basis individuell vereinbarter und dokumentierter Therapieziele. DMP-Elemente sind hierbei Schulungsmaßnahmen für den Patienten, standardisierte Dokumentation sowie regelmäßige Information für Arzt und Patient.

    Das DMP ist gedacht für Patienten mit einer der folgenden Erkrankungen: 

    • Diabetes mellitus Typ II,
    • Koronare Herzkrankheit (KHK) sowie
    • Asthma bronchiale und COPD*
  • Elektrokardiogramm (EKG) / Herzstromkurve

    Bei jedem Herzschlag entsteht im Herzen ein schwacher Strom mit einer Spannung von weniger als einem Tausendstel Volt (1/1000 V). Das Elektrokardiogramm ermöglicht es, verschiedene Störungen und Erkrankungen des Herzens zu analysieren. Bei dieser Untersuchung werden die elektrischen Potentiale, die bei der Herztätigkeit entstehen, von der Körperoberfläche abgeleitet und aufgezeichnet. Durch Vermessung und Beurteilung dieser Aufzeichnungen lassen sich Durchblutungsstörungen, Vergrößerungen und Veränderungen des Herzens, verschiedene Formen von Störungen des Herzschlages sowie natürlich auch ein Herzinfarkt und dessen weiterer Verlauf beurteilen.

  • Ergometrie - Belastungsherzstromkurve

    Das Belastungs-EKG wird nach dem gleichen Prinzip wie ein EKG in Ruhe erstellt. Der Unterschied ist nur, dass der Patient während der Messung körperlich aktiv ist. Eingesetzt wird ein stationäres Fahrrad (Ergometer). Die Arbeitsleistung wird in Watt gemessen. Die unterschiedlichen Belastungsphasen lassen sich am Ergometer programmieren.

  • Jugendarbeitsschutzuntersuchung

    Wir führen in unserer Praxis auch die gesetzlich notwendige Jugendarbeitsschutzuntersuchung durch.

    Jugendliche, die in das Berufsleben eintreten, dürfen nur beschäftigt werden, wenn sie innerhalb der letzten 12 Monate ärztlich untersucht worden sind und dem Arbeitgeber darüber eine ärztliche Bescheinigung vorliegt. Enthält diese Bescheinigung einen Vermerk, dass die Jugendlichen durch die Ausführung bestimmter Tätigkeiten in der Gesundheit oder Entwicklung gefährdet werden können, so dürfen sie diese Tätigkeiten nicht ausführen.

  • Krebsfrüherkennung

    • Vorsorgeuntersuchung für Männer
    • Vorsorgeuntersuchung für Frauen
    • Vorsorgeuntersuchung: Test auf Blut im Stuhl
    • Vorsorgeuntersuchung: Hautveränderungen
  • Langzeit-Blutdruckmessung (LZ-LR)

    Beim Langzeit-RR wird der Blutdruck über eine längere Phase (in der Regel 24 Stunden) unter Alltagsbedingungen aufgezeichnet. Dies dient vor allem dem Erkennen von nächtlichen Hochdruckphasen, die in der Regel unbemerkt bleiben. Des Weiteren dient das Verfahren zur Beurteilung des Erfolges einer Therapie zur Normalisierung des Blutdruckes. Außerdem können so indirekte Zeichen einer Nierenarterienstenose aufgedeckt werden, die vom Patienten unbemerkt bleiben.

  • Langzeit-EKG

    Beim Langzeit-EKG wird die Herzstromkurve über eine längere Phase (in der Regel 24 Stunden) unter Alltagsbedingungen aufgezeichnet. Dies dient vor allem dem Erkennen von nur gelegentlich auftretenden Herzrhythmusstörungen, die im Ruhe-EKG nicht nachweisbar sind, aber auch der Beurteilung des therapeutischen Erfolgs einer Therapie zur Wiederherstellung eines gleichmäßigen Herzschlages. Außerdem können längere Pausen des Herzmuskels im Tagesverlauf aufgedeckt werden, die vom Patienten (noch) unbemerkt bleiben.

  • Lungenfunktionsprüfung

    Erkrankungen der Atemwege und des Lungengewebes haben in den letzten Jahrzehnten zugenommen. Verantwortlich hierfür sind neben dem Rauchen auch Umwelteinflüsse (Luftverschmutzung) und eine erhebliche Zunahme allergischer Erkrankungen. Mit der Lungenfunktionsuntersuchung werden das Volumen der Lunge sowie die Strömungsverhältnisse in den Atemwegen beurteilbar. So können zum einen Erkrankungen wie Asthma, Blählunge oder spastische Bronchitis erkannt und beurteilt werden, zum anderen lässt sich der Krankheitsverlauf und der Erfolg einer Behandlung nachweisen.

  • Reise-Impfberatung

    Gerne beraten wir Sie zum Thema Reise-Impfungen. Bitte bringen Sie zu diesem Termin Ihren Impfpass mit. Ebenso sollten Sie uns Informationen zu Ihrem Reiseziel bzw. zu Ihrer Reiseroute zur Verfügung stellen.   

    Vorsorglich weisen wir daraufhin, dass Beratungen zu Reiseimpfungen, die Durchführung der Impfungen und die notwendigen Impfstoffdosen keine Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse sind. Jedoch werden von einigen Kassen im Einzelfall die Kosten für die ärztliche Beratung, für die ärztliche Impfleistung und für die Impfstoffe übernommen.

  • Schutzimpfungen

    Impfungen können vor schweren Infektionskrankheiten wie zum Beispiel Hepatitis, Grippe oder Kinderlähmung schützen. Des Weiteren erfüllen Sie eine wichtige Aufgabe bei der Vorbeugung von schweren Komplikationen bei Infektionen (wie zum Beispiel Hirnhautentzündung bei einer Masernerkrankung).

  • Sonographie-Ultraschalluntersuchung

    In unserer Praxis wird die Sonografie vor allem zur Untersuchung der Bauchorgane und der Schilddrüse eingesetzt. So können beispielsweise Veränderungen an Leber, Milz, Nieren, Bauchspeicheldrüse, Blutgefäßen und anderen Organen festgestellt werden.
    Wir untersuchen Sie früh am Morgen, da die Sichtbedingungen beim nüchternen Patienten dann am besten sind.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
HörnPraxis Elisabethstraße


Weitere Informationen

Weiterempfehlung92%
Profilaufrufe1.638
Letzte Aktualisierung11.09.2018

Danke , Dres. Andreas Boekhoff und Mirja Jentzen!

Danke sagen