Platin-Kunde

DankePriv.-Doz. Dr. Stressig!

Aktion
Danke sagen
Gesetzlich Versicherte, Privatversicherte

Priv.-Doz. Dr. Stressig

Arzt, Frauenarzt (Gynäkologe)

DankePriv.-Doz. Dr. Stressig!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung. Bitte erfragen Sie die Öffnungszeiten telefonisch.

Adresse

Kaiser-Wilhelm-Ring 27-2950672 Köln

Leistungsübersicht

PränatalmedizinFetale EchokardiografieETSNIPTCVSAmniozenteseI. bis III. TrimenonZwillingsbetreuungDiabetes bei SchwangerschaftFetale UltraschalldiagnostikDopplersonografieZwerchfelldiagnostik

Bilder

Herzlich willkommen

Ich bin Priv.-Doz. Dr. med. Rüdiger Stressig, Ihr Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe. Als Spezialist für vorgeburtliche Untersuchungen, diagnostische Abklärungen und Beratungen auch in komplexen Fragen zur Pränatalmedizin besitze ich die lange fachmedizinische Erfahrung. Dabei engagiere ich mich in der Kölner Praxis, einer Einrichtung, die sich auf pränatale Medizin und Genetik konzentriert und die ich Ihnen im Folgenden gerne näher vorstellen möchte. Mehr Informationen finden Sie unter www.praenatalplus.de im Internet.

Bei „praenatal“ handelt es sich um eine eigenständige und fachübergreifende ärztliche Partnerschaftsgesellschaft von Frauenärzten und Humangenetikern, die Ihnen ganzheitliche Betreuung aus einer Hand sichern. Derzeit zählen mein Team und ich zu den führenden Einrichtungen für die Verbindung von pränataler Medizin und Genetik in Deutschland. Wir untersuchen, beraten und begleiten werdende Mütter bzw. künftige Eltern während der Schwangerschaft mit zahlreichen Leistungen, die wir auf Basis höchster medizinischer Standards und unserer langjährigen Erfahrung erbringen. In unserer täglichen Arbeit sind wir klar auf den Schwerpunkt der Pränatalmedizin und Pränataldiagnostik fokussiert. Dazu gehören Maßnahmen wie das Ersttrimester-Screening ebenso wie sorgfältige Ultraschalldiagnostiken für das I., II. und III. Trimenon. Eines meiner besonderen fachärztlichen Spezialgebiete ist die fetale Echokardiografie, also die diagnostische Abklärung und Bewertung der Herzanatomie und -funktion des Fetus im Mutterleib. Wir zeichnen uns neben höchster Fachkompetenz für diese verantwortungsvollen Themen durch Zugewandtheit und Einfühlungsvermögen aus. Dabei kann es im Einzelfall auch zu unseren Aufgaben gehören, Menschen in ethisch schwierigen und komplexen Situationen zur Seite zu stehen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Dr. Rüdiger Stressig


Meine Behandlungsschwerpunkte

Wir - Praenatalplus - können wir Ihnen mit dem gesamten Spektrum der pränatalen Diagnostik zur Verfügung stehen und arbeiten dabei jederzeit eng und partnerschaftlich mit Ihrem zuständigen Frauenarzt bzw. Ihrer Frauenärztin zusammen. Zu drei großen Schwerpunkten in unserem Leistungsspektrum möchte ich Ihnen hier erste Informationen geben, damit Sie unsere Arbeit genauer einschätzen können:

  • Pränatalmedizin

  • Fetale Echokardiografie

  • Umfassende Betreuung von Fehlbildungsschwangerschaften


  • Pränatalmedizin

    Werdende Eltern wünschen sich nur das eine: Die Geburt eines gesunden Kindes. Dabei kann es im Lauf der Schwangerschaft immer einmal zu Unsicherheiten und kritischen Situationen kommen. Beispielsweise können Erkenntnisse über Erbkrankheiten in der Familie auftauchen. Oder Fragen zu der potenziellen Auswirkung von Medikamenten, einer Strahlenbelastung oder der körperlichen Konstitution der künftigen Mutter entstehen. In solchen Situationen helfen wir Ihnen mit Leistungen der Pränatalmedizin und Genetik weiter. Damit lassen sich insbesondere auch mögliche spätere Gesundheitsrisiken beim Neugeborenen in den Blick nehmen.

  • Fetale Echokardiografie

    Die fetale Echokardiographie (Herzuntersuchung) bildet einen Teilbereich der weiterführenden Organdiagnostik beim Kind im Mutterleib und konzentriert sich auf die Beurteilung des kindlichen Herzens sowie der großen Blutgefäße. Der Umfang einer solchen intensiven Untersuchung schließt Lage, Größe und Symmetrie des Herzens sowie die Anatomie der Herzstrukturen ein. Die Funktion der Herzklappen und Herzkammern wird ebenso diagnostisch geprüft wie die Schlagfrequenz des Herzens und die Lage der großen arteriellen und venösen Blutgefäße. Präzise Diagnostik und ggf. auch Therapie bedürfen einer großen Erfahrung, welche nur durch intensives Training und intensiven Austausch mit Kollegen auch anderer Fachgruppen erworben werden kann. Meine Expertise hierzu gründet sich auf die über 10-jährige leitende Tätigkeit in der fetalen Echokardiographie am Deutschen Kinderherzzentrum (DKHZ) in Sankt Augustin, der größten Kinderherzklinik Deutschlands.

  • Umfassende Betreuung von Fehlbildungsschwangerschaften

    Der diagnostische Blick auf Fehlbildungen und Fehlentwicklungen des Kindes im Mutterleib bildet eine Herausforderung mit nicht nur fachmedizinischer, sondern auch einer sehr hohen ethischen Verantwortung. Selbstverständlich bleibt es vollkommen Ihre persönliche Entscheidung, ob und was Sie über Ihr noch ungeborenes Kind wissen möchten. In meiner Habilitationsschrift habe ich mich auf Feten mit Zwerchfellhernie, also auf die Entstehung von Bruchpforten beim noch ungeborenen Kind konzentriert. Neben einer solchen Belastung des Fetus können aber noch viele andere Fehlentwicklungen und Probleme des Ungeborenen auftreten. Für die engmaschige Betreuung solcher Fehlbildungsschwangerschaften stehe ich Ihnen seit nun 20 Jahren in selbstständiger Tätigkeit zur Verfügung. Durch die DEGUM (Dtsch. Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin) bin ich fest in eine Gemeinschaft von kompetenten Kolleginnen und Kollegen, bei denen ich im Bedarfsfall Rat oder eine zweite Meinung einholen kann, eingebunden. Darüber hinaus kann ich mich über mein Netzwerk mit erfahrenen Pränatalchirugen in mehreren Krankenhäusern, vor allem in den beiden Zentren für Fetalchirurgie in Gießen und Bonn abstimmen, so dass sich bei Bedarf auch nötiger operativer Eingriff am Kind noch vor der Geburt planen lässt.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Pränatalmedizin Köln


Mein weiteres Leistungsspektrum

Aus dem komplexen und anspruchsvollen Leistungsangebot von „praenatal“ habe ich mehrere einzelne Themen ausgewählt, die ich Ihnen mit grundlegenden Informationen vorstellen möchte. Für den Fall, dass sich dazu bei Ihnen Fragen ergeben, brauchen Sie nur anzurufen. Wir stehen Ihnen mit unserer Erfahrung gerne zur Verfügung.

  • ETS

  • NIPT

  • CVS

  • Amniozentese


  • ETS

    Zum Ersttrimester-Screening, einer Untersuchung, die wir in der Pränatalmedizin mit der Abkürzung ETS umschreiben, gehören mehrere diagnostische Schritte. Die frühe Organuntersuchung zählt dazu ebenso wie die Nackentransparenz-Messung mit dem Ziel einer Risikoabschätzung für u.a. das Down-Syndrom und die Früherkennung von Praeekplampsie. Bei einem solchen Termin kommt das hochauflösende und leistungsfähige bildgebende Verfahren des Ultraschalls zum Einsatz, eine Technik, die auch den Namen Sonografie trägt. Sie macht es möglich, schon in einem sehr frühen Stadium der Schwangerschaft den Kontakt zum Kind herzustellen und Aussagen über seine Entwicklung zu treffen. Das ETS ist eine sehr beratungsintensive Untersuchung, für die wir uns viel Zeit nehmen.

  • NIPT

    Die Abkürzung NIPT steht für den Begriff Nicht-Invasiver Pränataler Test und bezeichnet ein schnell durchführbares Verfahren, mit dem sich die am häufigsten vorkommenden Chromosomenstörungen nachweisen lassen. Diesen Test können wir ab der 10. Schwangerschaftswoche durchführen und damit zum Beispiel sehr zuverlässig eine Trisomie 21 nachweisen, die beim Kind zur Entstehung des Down-Syndroms führt. Um den Test vorzunehmen, ist es lediglich erforderlich, der schwangeren Frau eine geringe Menge Blut zu entnehmen. Eine ausführliche Beratung sowie eine möglichst detaillierte Ultraschalluntersuchung sind auch hier in jedem Fall unerlässlich.

  • CVS

    CVS steht in der Pränatalmedizin für den Fachbegriff Chorionzottenbiopsie. Dabei handelt es sich um eine Methode, mit der sich noch vor einer Amniozentese, über die ich Sie im folgenden Absatz informiere, Erkenntnisse über chromosomale Anomalien beim Fetus gewinnen lassen. Bei der Chorionzottenbiopsie wird mit Hilfe einer Punktion Gewebe aus diesem Bereich entnommen, das wir dann für die Betrachtung der Chromosomenzahl und Chromosomenstruktur analysieren können.

  • Amniozentese

    Dieses Verfahren, welches bei den Schwangeren zwischen der 15. und 18. Schwangerschaftswoche durchgeführt werden kann, dient ebenfalls der Erkennung von Zahl und Struktur der Chromosomen des Fetus. Dabei wird vom behandelnden Arzt unter stetiger Ultraschallkontrolle die Bauchdecke mit einer dünnen Kanüle durchstochen. So wird es möglich, eine winzige Menge Fruchtwasser aus der Gebärmutter abzusaugen. In dieser Flüssigkeit schwimmen Zellen des heranwachsenden Kindes, die sich dann im Labor vermehren und auf mögliche Anomalien analysieren lassen.

  • I. bis III. Trimenon

    Als Experte für Pränatalmedizin können wir die schwangeren Frauen in enger Abstimmung mit dem betreuenden Frauenarzt durch den gesamten Zyklus der fetalen Entwicklung begleiten. Die Schwangerschaft wird in drei große Phasen unterteilt, die man als Trimester oder Trimenon bezeichnet. Dabei steht das I. Trimenon für die Schwangerschaftswochen 1 bis 12 und umfasst die Phase von Menstruation, Reifung der Eizellen, Eisprung und Befruchtung bis zur Einnistung in die Gebärmutter und den positiven Nachweis im Schwangerschaftstest. Im Fokus stehen hier zunächst die hormonellen Umstellungen bei der schwangeren Frau. Das II. Trimenon umfasst die Schwangerschaftswochen 13 bis 28. Hier stehen die frühe Ausbildung der Organe und das Wachstum des Fetus im Vordergrund. Mit dem III. Trimenon, also mit den Schwangerschaftswochen 29 bis 40 wird das Wachstum und die Reifung des Fetus abgeschlossen.

  • Zwillingsbetreuung

    Bei einer Zwillingsschwangerschaft stellt sich zunächst immer die Frage, ob zwei Plazenten mit zwei Fruchtblasen (in 90% zweieiige Feten) oder nure eine Plazenta mit einer oder zwei Fruchtblasen (eineiige Schwangerschaften) vorhanden sind. Aus rein medizinischer Sicht wird eine Zwillingsschwangerschaft immer als Risikoschwangerschaft gesehen, auch wenn sie ohne Komplikationen ganz normal verläuft. Da das Austragen von zwei Kindern zur gleichen Zeit aber sehr viel höhere Belastungen für die schwangere Frau bedeutet, empfiehlt es sich, mit Methoden der pränatalen Labordiagnostik und pränatalen Untersuchung ganz genau hinzusehen.

  • Diabetes bei Schwangerschaft

    Eine Schwangerschaft löst im Körper der Frau sehr weit reichende hormonelle Umstellungen aus. Diese Veränderung kann zur Entstehung von Schwangerschaftsdiabetes (Gestationsdiabetes) führen. Besonders betroffen können Frauen ab dem 30. Lebensalter mit ergänzenden Risikofaktoren wie einer erblichen Vorbelastung mit Diabetes mellitus und Übergewicht sein. Schwangerschaftsdiabetes tritt aber auch bei jüngeren Frauen ohne solche Merkmale auf. Zu den besonderen Charakteristika dieser schwangerschaftsbezogenen Stoffwechselstörung gehört, dass sie in den meisten Fällen nach der Geburt des Kindes wieder abklingt. Die Praxis praenatal Köln hat mir anderen pränatalmedizinischen Zentren und allen Diabetes-Schwerpunktpraxen in Köln und Umgebung das Netzwerk KIDS (Köllner Initiative Diabetes in der Schwangerschaft) gegründet. Hier kann eine interdisziplinäre Betreuung diabetischer Mütter auf höchstem Niveau erfolgen. Dieses Konzept ist einzigartig in Deutschland.

  • Fetale Ultraschalldiagnostik

  • Dopplersonografie

  • Zwerchfelldiagnostik

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Pränatal Köln


Warum zu mir?

Bei „praenatal“ arbeiten wir auf der Grundlage höchster medizinischer Standards und bringen unsere mehr als 20-jährige Erfahrung im gesamten Spektrum der pränatalen Medizin ein. Das bedeutet, dass Sie sich vertrauensvoll an uns wenden können, wenn Sie im Verlauf der Schwangerschaft Leistungen wie die genetische Beratung, die Ersttrimester-Diagnostik sowie die Ultraschall-Feindiagnostik bei der Mutter und beim Fötus in Anspruch nehmen möchten.

Insbesondere nehmen wir über entsprechende Punktionen auch Maßnahmen der pränatalen Genetik vor. Und sollten unsere Untersuchungen und diagnostischen Analysen Rückschlüsse auf eine entsprechende Störung, Erkrankung oder Fehlbildung beim Fetus nahelegen, sind wir mit modernsten Verfahren der fetalen Therapie bei Ihnen. Dabei arbeiten wir eng mit spezialisierten Kliniken zusammen, die Behandlungen und auch chirurgische Eingriffe am Kind im Mutterleib ausführen. Hier möchte ich insbesondere die beiden Zentren für Fetalchirurgie in Gießen und Bonn erwähnen.

  • Höchste Qualitätsebene

    Bereits seit vielen Jahren sind wir von der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) auf höchster Qualitätsebene anerkannt (DEGUM-Stufe III). Dabei liegt es uns am Herzen, unser Wissen über regionale ärztliche Fortbildungen und überregionale Symposien auch an andere Gynäkologen und Frauenärzte sowie den medizinischen Nachwuchs weiterzugeben. Dafür sind wir selber in der wissenschaftlichen Forschung engagiert und setzen uns als Gesprächspartner für den fachlichen Gedankenaustausch in klinischen Ethikkommissionen ein.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Pränatale Diagnostik Köln


Meine Praxis und mein Team

Die Leistungen von „praenatalplus“ können Sie an unserem Standort in Köln in Anspruch nehmen. Darüber hinaus unterhalten wir weitere Anlaufpunkte in Kliniken in Köln und Umgebung, mit denen uns enge fachärztliche Kooperationen verbinden. Die genauen Standorte mit Adressen, Anfahrtsbeschreibungen und Kontaktdaten haben wir im Internet für Sie unter www.praenatalplus.de hinterlegt.

Für Ihre Terminvereinbarung brauchen Sie nur bei uns anzurufen oder verwenden Sie dafür unser Rückrufformular im Internet. In unserem großen, hochgradig spezialisierten Ärzteteam können wir Sie jederzeit flexibel und koordiniert untersuchen und beraten.

Neben der fachlichen Kompetenz auf höchstem Niveau wird bei uns größter Wert auf Warmherzigkeit, Zugewandtheit und Freundlichkeit gelegt. Wir vergeben nach Möglichkeit immer schnelle Termine und arbeiten so, dass in der Regel keine oder allenfalls nur kurze Wartezeiten entstehen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Pränatalplus Köln


Praenatal plus - Praxis für Praenatale Medizin Ärztliche Berufsausübungsgem.

Meine Kollegen

So sorgen wir für verlässliche Arztbewertungen

Notenübersicht (26)

Gesamtnote

1,0
1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,1

Vertrauensverhältnis

1,1

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,1

Wartezeit Termin

1,2

Wartezeit Praxis

1,2

Sprechstundenzeiten

1,1

Betreuung

1,4

Entertainment

1,3

alternative Heilmethoden

1,3

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,2

Telefonische Erreichbarkeit

1,6

Parkmöglichkeiten

1,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bemerkenswert

kurze Wartezeit in Praxis
kurzfristige Termine
sehr gute Aufklärung

Bewertungen

Welche Bewertungen wollen Sie sehen?

Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Alle

(Sie sehen alle Bewertungen)

Note 1
16
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Bewertung vom 07.05.2020, Alter: 30 bis 50
1,0

Sehr bemüht und kompetent

Wir waren zum Feinultraschall, da der Verdacht einer Wachstumsretardierung bestand. Herr Dr. Stressig hat sich unglaublich viel Zeit genommen, sehr gründlich gemessen und dabei jede noch so “dumme” Frage von mir mit einer Engelsgeduld beantwortet. Er wirkt unglaublich vertrauenswürdig und kompetent und hat dabei einen sehr angenehmen Humor!

Bewertung vom 07.02.2020
1,0

Super zufrieden

Ich würde sehr freundlich behandelt und bin mit einem guten Gefühl nach Hause gegangen

Bewertung vom 25.01.2020
1,0

Kompetenz und Freundlichkeit, toller Arzt

Herzlichen Dank Dr. Stressig für die Untersuchung bei beiden meiner Schwangerschaften, bin extra aus Düsseldorf nach Köln jedesmal gefahren. Sehr humorvoll und einfühlsam, danke Ihnen sehr

Bewertung vom 16.07.2019, gesetzlich versichert, Alter: unter 30
1,0

Kompetenter, freundlicher Arzt

Hatten um 10 Uhr einen Termin und waren um kurz nach halb Zehn dort. Mussten einen Fragebogen ausfüllen. Waren kaum fertig, da durften wir schon ins Behandlungszimmer. Dort angekommen kam fast zeitnah Herr Dr. Stressig. Er erkundigte sich ebenfalls nach noch weiteren Faktoren um sich sicher zu sein, ob und welche Vorerkrankungen bestehen. Auf einem riesigen Bildschirm konnten wir dann den 30 minütigen Ultraschall verfolgen. Er hat das Baby von Kopf bis Fuß genauestens kontrolliert. Uns wurde alles erklärt, was zu sehen ist und ob dies gut oder weniger gut ist. Mit netten Sprüchen kommentierte er dies. Seine fachliche Kompetenz bezog er jedoch immer mit ein. Wir fühlten uns wohl und vertrauten ihm. Toller Arzt.

Bewertung vom 29.05.2019, gesetzlich versichert, Alter: 30 bis 50
1,0

Kompetent, menschlich und fachlich!

Kein Zeitdruck, Stressig hat sich sehr viel Zeit genommen, alle Fragen wurden sehr verständlich beantwortet. Wichtige Informationen über mögliche Veränderungen wurden durch den Arzt angesprochen und erklärt. Insgesamt hatten wir kaum Wartezeit, die Organisation und Ausstattung der Praxis war sehr gut. Alle Mitarbeiter sehr freundlich und sachlich. Jederzeit immer wieder sehr gerne, fühlte mich von Anfang an sehr gut aufgehoben auch menschlich Top! Vielen Dank!

Weitere Informationen

100%Weiterempfehlung
2Kollegenempfehlungen
15.902Profilaufrufe
11.02.2019Letzte Aktualisierung

Weitere Behandlungsgebiete in Köln

Passende Artikel unserer jameda-Kunden