Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Radiologen:
Gold-Kunde

Dr. Kreß

Arzt, Radiologe

Sprechzeiten

Mo
07:00 – 18:00
Di
07:00 – 18:00
Mi
07:00 – 18:00
Do
07:00 – 18:00
Fr
07:00 – 17:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Turiner Str. 250668 Köln

Leistungen

Neurologie
Strahlentherapie

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen. Ich freue mich sehr, dass Sie auf mein jameda-Profil aufmerksam geworden sind und sich über unser Strahleninstitut informieren möchten. Mein Name ist Dr. med. Matthias Kreß und ich habe mich in der Turiner Str. 2 in Köln als Radiologe niedergelassen.

Wir sind Spezialisten verschiedener Fachrichtungen und bieten Ihnen in unserem Strahleninstitut ein breites Leistungsspektrum. Moderne Technik ermöglicht uns umfangreiche Untersuchungen, die eine optimale Behandlung sicherstellen. Vom Röntgen, über Computertomographie, MRT und Ultraschall bis zur Mammographie. Unser erfahrenes Team betreut Sie von Anfang an und steht Ihnen bei Fragen zur Seite. Wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihr Anliegen – schließlich geht es um Ihre Gesundheit!

Ich lade Sie herzlich ein, einen Blick auf die folgenden Seiten zu werfen. Natürlich können Sie uns auch direkt telefonisch kontaktieren und einen Termin vereinbaren.

Ihr Dr. med. Matthias Kreß

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
MVZ CDT Strahleninstitut GmbH


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Das Strahleninstitut verfügt über ein Onkologisches Zentrum, in dem wir orthopädisch bedingte Erkrankungen sowie Karzinome therapieren. Darüber hinaus behandeln wir im Bereich der Neurologie Erkrankungen des Nervensystems wie z. B. Schlaganfall, Multiple Sklerose und Demenz.

Sie möchten unsere Sprechstunde besuchen und uns Ihr persönliches Anliegen schildern? Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter der Telefonnummer, die Sie auf meiner Übersichtsseite finden. Mein Team und ich freuen uns auf Ihren Besuch!

  • Strahlentherapie

  • Neurologie

  • Weitere Therapieschwerpunkte

  • Strahlentherapie

    Die Strahlentherapeutische Abteilung ist als Onkologisches Zentrum anerkannt (Brustzentrum, Gynäkologisches Krebszentrum, Darmkrebszentrum, Pankreaskarzinomzentrum, Kopf-Hals-Tumor-Zentrum, Lungenkrebszentrum, Prostatakrebszentrum).

    In unserer Abteilung behandeln wir mit sehr guten Ergebnissen eine Vielzahl von orthopädisch bedingten Erkrankungen (z. B. Tennisarm, Fersensporn, Schulter-Impingement).

    Mit modernsten Geräten, hoher Kompetenz und jahrzehntelanger Erfahrung tun wir alles um Krankheiten wie Krebs schonend zu heilen oder Beschwerden zu lindern.

    Ganz besonders achten wir auf die optimale Schonung von Organen (z. B. Herz oder Lunge) die bei der präzisen Strahlentherapie nicht im Zielbereich liegen dürfen. 

    Bei einigen Tumorarten werden die Strahlen- und Chemotherapie in Kombination angewendet, zum Beispiel bei:

    • Bronchialkarzinomen
    • Rektumkarzinomen
    • Analkarzinomen
    • HNO-Karzinomen
    • Speiseröhrenkarzinomen
    • Gebärmutterhalskarzinomen
  • Neurologie

    Im Bereich der Neurologie befassen wir uns mit den Erkrankungen des Nervensystems. Dazu gehören sowohl das zentrale (ZNS) als auch das periphere (PNS) Nervensystem. Auch Erkrankungen der Muskulatur werden hier von uns behandelt. Zu einer optimalen Behandlung und Betreuung unserer Patienten gehört für uns die genaue Befragung und körperliche Untersuchung vorab. So können wir am CDT jedem Patienten die genau passende, individuelle Behandlung zuteilwerden lassen.

    Häufige Therapiefelder in unserer Neurologie sind:

    • Bandscheibenvorfälle mit Reizung/Schädigung der Nervenwurzeln
    • Engpasssyndrome und andere periphere Erkrankungen des Nervensystems
    • Epilepsie
    • Schlaganfall
    • Multiple Sklerose
    • Demenz
    • Parkinson-Erkrankung
    • Meningitis
    • Hirntumoren
  • Weitere Therapieschwerpunkte

    • Schmerztherapie
    • CT-gesteuerte Drainage
    • CT-gesteuerte Stanzbiopsie

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
MVZ CDT Strahleninstitut GmbH


Mein weiteres Leistungsspektrum

Auf dieser Seite erfahren Sie Details über das Leistungsspektrum unseres Strahleninstituts. Das Motto unseres Angebotes lautet "Alles unter einem Dach". Wir bieten Ihnen am Centrum für Diagnostik und Therapie nicht nur neurologische Therapien und die Strahlentherapie an. Auch die Schmerztherapie, Drainagen sowie Stanzbiopsie gehören dazu.

  • Kurative Strahlentherapie bei bösartigen Erkrankungen

  • Palliative Strahlentherapie bei bösartigen Erkrankungen

  • Strahlentherapie bei gutartigen Erkrankungen

  • Spezialbereich simultane Radio-/Chemotherapie

  • Kurative Strahlentherapie bei bösartigen Erkrankungen

    Wenn eine Heilung möglich ist, spricht man von kurativer Strahlentherapie.

    Bei folgenden Tumorerkrankungen wird die Strahlentherapie eingesetzt:

    • Kopf-/Halstumoren
    • Hirntumoren
    • Lungentumoren
    • Tumoren des Magen-/Darmtraktes (Speiseröhre, Magen, Enddarm, Bauchspeicheldrüse)
    • Analkarzinom
    • Mammakarzinom
    • Urologische Tumoren (Prostatakarzinom, Harnblasenkarzinom, Seminom)
    • Gynäkologische Tumoren
    • Hauttumoren
    • Absiedlungen bösartiger Erkrankungen in Gehirn, Knochen, Haut oder Lymphknoten
    • Sarkome
    • Lymphome
  • Palliative Strahlentherapie bei bösartigen Erkrankungen

    Die Strahlentherapie kann auch zur Behandlung von Krebsleiden eingesetzt werden, die nicht vollständig heilbar sind. Im Sinne einer palliativen Intention werden das Tumorwachstum und die weitere Ausbreitung durch Metastasen unterdrückt. Es wird versucht eine schmerzfreie, bessere Lebensqualität zu erreichen.

  • Strahlentherapie bei gutartigen Erkrankungen

    Auch bei gutartigen Erkrankungen kann die Strahlentherapie in niedriger Dosierung eingesetzt werden. Die therapeutische Röntgenbestrahlung wirkt entzündungshemmend und dadurch schmerzlindernd, zum Beispiel bei:

    • Gelenkarthrosen
    • Fersensporn
    • Schleimbeutelentzündungen
    • „Tennisellenbogen“
    • Achillessehnenreizung

    Sie vermindert überschießende Gewebebildung, zum Beispiel bei:

    • Narbenkeloiden
    • Dupuytren’scher Kontraktur
    • Induratio Penis plastica
    • Gynäkomastie
  • Spezialbereich simultane Radio-/Chemotherapie

    Bei einigen Tumorarten werden die Strahlen- und Chemotherapie in Kombination angewendet, zum Beispiel bei:

    • Bronchialkarzinomen
    • Rektumkarzinomen
    • Analkarzinomen
    • HNO-Karzinomen
    • Speiseröhrenkarzinomen
    • Bauchspeicheldrüsenkarzinomen
    • Gebärmutterhalskarzinomen
    • Harnblasenkarzinomen
    • Hirntumoren

    Zusammen mit ausgebildeten Onkologie-Schwestern und einem eigenen Chemotherapiebereich können wir diese Therapien sozusagen „aus einer Hand“ durchführen.

  • Spezialbereich intraoperative Bestrahlung

    Die einmalige Bestrahlung eines Tumors oder eines Tumorbettes während einer chirurgischen Operation. Es zeichnet sich ab, dass bei sehr kleinen Mammakarzinomen mit bestimmten feingeweblichen Charakteristika in naher Zukunft eine alleinige intraoperative Therapie (IORT) mit gleicher Heilungschance möglich ist. In seltenen Fällen können wir die IORT auch bei anderen Erkrankungen anwenden, z. B. bei Rezidiven eines Rektumkarzinomes oder bei Sarkomen im Bauchbereich.

  • Bestrahlungstechnik

    In unserer Praxis finden Sie die für eine präzise und individuelle Bestrahlungstherapie notwendige Technik:

    • IMRT
    • Rapid Arc
    • Stehfelder
    • Gegenfelder
    • Mehrfeldtechniken
    • Rotationsbestrahlung
  • Elektroenzephalographie (EEG)

    Bei der Elektroenzephalographie wird die elektrische Aktivität des Gehirns grafisch dargestellt. Hierfür wird die Potentialschwankung an der Schädeloberfläche abgeleitet. Dazu bringen wir Elektroden über eine Haube auf der Kopfhaut an, verstärken das Signal und zeichnen es auf.

    Das EEG wird bei uns vor allem in der Diagnostik und Verlaufskontrolle von Anfallserkrankungen, Bewusstseinsstörungen und Störungen der Hirnleistung eingesetzt. 

  • Evozierte Potentiale (EVOP)

    Die evozierten Potentiale ermöglichen uns die Untersuchung verschiedener Nervenbahnen. Sie werden durch die Reizung eines Sinnesorgans oder eines peripheren Nervs ausgelöst und über die Kopfoberfläche mit Elektroden abgeleitet. Die Untersuchungen werden abhängig vom prüfenden System visuell (VEP), akustisch (AEP) und somatosensibel (SSEP) genannt. 

  • Nervenleitgeschwindigkeit (NLG) und Elektromyographie (EMG)

    Bei der NLG untersuchen wir die Funktion peripherer Nerven. Dazu werden Elektroden über den Muskelbauch geklebt. Der Nerv, der mit dem entsprechenden Muskel verbunden ist, wird leicht gereizt. Der Muskel zeigt daraufhin eine Reaktion. Diese Untersuchung ist schmerzlos und ungefährlich. Das EMG erfasst die Muskelaktivität und erlaubt eine Aussage über die Funktion des Muskels und der peripheren Nerven. Die Untersuchung wird mit Hilfe einer dünnen Nadel durchgeführt.

  • Untersuchung von Blut und Liquor (Nervenwasser)

    In der Neurologie führen wir aus verschiedenen Gründen Untersuchungen von Blut und Liquor durch. Beispielsweise eignet sich dieses Verfahren zur Diagnose und Klärung der Ursachen einiger neurologischer Erkrankungen sowie zur Medikamentenüberwachung bei Epilepsiepatienten. 

  • Neuropsychologische Testung

    Die Untersuchungsreihe dient zur Erfassung eventueller Störungen der Gedächtnisleistung. Für die Diagnose einer Demenz ist die neuropsychologische Testung unverzichtbar.

  • Botolinumtoxintherapie

    Einige neurologische Erkrankungen gehen mit Bewegungsstörungen einher. Bei diesen Krankheiten kann Botulinumtoxin die Bewegungsstörungen lindern. Die Therapie wird auch bei Spastik und Migräne eingesetzt. Das Medikament wird in den Muskel oder unter die Haut gespritzt. Nach ausführlicher Aufklärung im persönlichen Gespräch wird ein individueller Behandlungsplan erstellt.

  • Schmerztherapie

    In Zusammenarbeit mit niedergelassenen Orthopäden bieten wir folgende Spezialverfahren zur Schmerztherapie bei Rückenschmerzen an: 

    • Periradikuläre Therapie (PRT): Injektion von Schmerzmitteln an die Nervenwurzeln im Bereich der Wirbelsäule, vor allem der Lendenwirbelsäule. 
    • Facettenblockade: Injektion von Schmerzmitteln an die kleinen Wirbelgelenke, vor allem im Bereich der Lendenwirbelsäule.

    Diese beiden Behandlungsmethoden sind sehr wirksam zur Schmerztherapie von Rückenbeschwerden und können schon nach der ersten Sitzung eine deutliche Schmerzlinderung bewirken. Die Untersuchung kann auch mehrfach wiederholt werden.

  • CT-gesteuerte Drainage

    Die CT-gesteuerte Abszessdrainage ist ein schonendes Verfahren zur Ableitung von Abszessen. Durch diesen minimal-invasiven und ambulant durchführbaren Eingriff können wir häufig große Operationen ersetzen. Nach computertomographischer Darstellung des Abszesses, z. B. in der Leber, wird in örtlicher Betäubung ein großlumiger, speziell für diesen Zweck entwickelter Drainagekatheter in die Abszesshöhle eingebracht und an der Haut fixiert.

  • CT-gesteuerte Stanzbiopsie

    Die CT-gesteuerte Stanzbiopsie dient uns zur Gewinnung von Gewebematerial zur histologischen Aufarbeitung. Häufig handelt es sich hierbei um Tumorbildungen oder unklare, meist entzündliche Leberveränderungen. Die CT-gesteuerte Stanzbiopsie ersetzt meist einen größeren operativen Eingriff und kommt in nahezu jeder Körperregion zum Einsatz. Die CT-Steuerung erlaubt uns Punktionen auch kleiner, tief im Körperinneren lokalisierter, suspekter Lymphknoten oder Tumorbildungen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
MVZ CDT Strahleninstitut GmbH


jameda Siegel

Dr. Kreß ist aktuell – Stand Juni 2020 – unter den TOP 10

Radiologen · in Köln

Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr vertrauenswürdig
nimmt sich viel Zeit
sehr gute Aufklärung

Optionale Noten

1,0

Wartezeit Termin

1,0

Wartezeit Praxis

1,0

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

1,3

Entertainment

1,3

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,0

Telefonische Erreichbarkeit

1,7

Parkmöglichkeiten

1,3

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (8)

Alle5
Note 1
5
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
22.05.2019
1,0
1,0

Kompetenter, netter Arzt

Sehr netter kompetenter Arzt, mit enormen Fachwissen welches er gut und verständlich weitervermitteln kann.

16.12.2017
1,0
1,0

Sehr kompetenter Arzt

Vielen Dank für die freundliche und verständliche

Erläuterung des Befundes.

15.11.2017 • privat versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Bestens zu empfehlen!

Ein hoch kompetenter Spezialist, der sein Fach äußerst gut versteht. Dabei ist Herr Dr. Kreß immer sehr freundlich und besitzt ein gutes Einfühlungsvermögen, so dass ich mich immer bestens aufgehoben fühle. Alles in Allem mehr als empfehlenswert. Deshalb nehme ich für einen Termin bei ihm auch gern Flug- und Anreisekosten in Kauf, wenn ich aus Dresden dafür anreise.

10.11.2017 • gesetzlich versichert
1,0
1,0

Kompetent und freundlich

Ich wurde sehr freundlich und fachlich kompetent behandelt. Den Termin habe ich zeitnah bekommen, exakt zur vereinbarten Zeit bin ich untersucht worden. Meine Fragen wurden ausführlich und nachvollziehbar beantwortet.

Ein sehr guter Arzt, den ich nur empfehlen kann.

18.10.2017
1,0
1,0

Freundlicher und kompetenter Arzt

Der Arzt hat sich viel Zeit genommen und noch bevor die schriftlichen Befunde verschickt wurden hat er mir SOFORT nach der Untersuchung die Bilder gezeigt und mich beruhigt !

Ich habe nicht auf die schriftlichen Befunde warten müssen und bin mit sehr guten Ergebnissen nach Hause gefahren.

Danke Dr. Kreß !

Weitere Informationen

Weiterempfehlung75%
Profilaufrufe5.338
Letzte Aktualisierung01.07.2020

Danke , Dr. Kreß!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in Köln

Finden Sie ähnliche Behandler