Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde
Scherer & Schröter, Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie, Klinik am Ring

Scherer & Schröter, Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie, Klinik am Ring

Gemeinschaftspraxis

0221/92424210

Scherer & Schröter, Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie, Klinik am Ring

Gemeinschaftspraxis

Öffnungszeiten

Mo
08:00 – 20:00
Di
08:00 – 18:00
Mi
08:00 – 20:00
Do
08:00 – 19:00
Fr
08:00 – 18:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Hohenstaufenring 2850674 Köln

Leistungen

Zahnimplantate
Keramikimplantate
Dreidimensionale Diagnostik
Einzelzahnersatz
Ersatz mehrerer Zähne
Herausnehmbarer Zahnersatz
Knochenaufbau
Operation
Mikroskopische Wurzelspitzenresektion
Nachbehandlung

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen! Wir freuen uns sehr, dass Sie den Weg zu unserem jameda-Profil gefunden haben. Wir sind die Praxis für Mund-, Kiefer-, plastische Gesichtschirurgie & Implantologie und gehören zur KLINIK am RING am Hohenstaufenring 28 in Köln.

Wir führen gesichtschirurgische sowie kieferchirurgische Behandlungen durch, über die Sie sich im Folgenden informieren können. Mit verschiedenen Therapien, vom Knochenaufbau bis zum Zahnersatzverfahren, möchten wir Funktion, Form und Harmonie des Gesichts erhalten.

Unser Team betreut Sie individuell und persönlich. Sämtliche Behandlungen führen wir auf dem neuesten Stand der medizinischen Entwicklung durch. Da wir hochspezialisiert sind, können wir Ihnen in unserer Praxis spezifische Erkennungen und Behandlungen anbieten und decken auch die Prävention von Erkrankungen, Fehlbildungen und Verletzungen von Mund, Zähnen, Kiefer und Gesicht ab.

Möchten Sie unsere Sprechstunde besuchen und sich von unseren Leistungen und Services überzeugen? Rufen Sie uns an unter 0221/92424210! Wir würden uns freuen, Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen.

Ihre

Dr. Dr. Philipp Scherer und
Dr. Dr. Benedikt Schröter

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.zahnimplantate-koeln.org


Unser gesamtes Leistungsspektrum

Unsere Praxis für Mund-, Kiefer-, plastische Gesichtschirurgie & Implantologie Scherer & Schröter in der KLINIK am RING in Köln ist für Sie da. Wir bieten Ihnen verschiedene Therapien, deren Aufgabe es ist, die komplexen Strukturen des Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereiches zu erhalten. Haben Sie eine Frage, die Sie uns gerne stellen möchten? Rufen Sie uns an unter 0221/92424210. Wir sind für Sie da!

  • Zahnimplantate

  • Keramikimplantate

  • Dreidimensionale Diagnostik

  • Einzelzahnersatz

  • Ersatz mehrerer Zähne

  • Herausnehmbarer Zahnersatz

  • Knochenaufbau

  • Operation

  • Mikroskopische Wurzelspitzenresektion

  • Nachbehandlung

  • Parodontalchirurgie

  • Platelet Rich Fibrin

  • Zahnimplantate

    Zahnimplantate - Ihr Spezialist in Köln

    Was ist ein Implantat?

    Implantate sind in der Zahnmedizin meist schrauben- oder zylinderförmige Systeme, welche in den Kieferknochen eingesetzt werden und als künstliche Zahnwurzel dienen. Nach der Einheilungsphase werden die Implantate mit festsitzendem Zahnersatz in Form von Kronen oder Brücken versorgt. Implantate werden jedoch ebenso zur Stabilisierung und Verbesserung des Prothesenhaltes verwendet.

    Der Implantatwerkstoff Titan gilt gegenwärtig als "Goldstandard" in der modernen zahnärztlichen Implantologie. Dieses Metall zeichnet sich unter anderem durch hervorragende Stoffeigenschaften in Bezug auf eine hohe mechanische Belastbarkeit, Bruchfestigkeit sowie sehr gute Verträglichkeit (Biokompatibilität) aus. Ferner weist dieser Werkstoff aufgrund seiner elektrochemischen Neutralität eine sehr gute Korrosionsbeständigkeit auf.

  • Keramikimplantate

    Strahlend weiße Zähne, rosa Zahnfleisch und ein schönes Lächeln müssen kein Wunschtraum bleiben und können mit implantatgetragenem Zahnersatz hervorragend realisiert werden.

    In unseren nach den neuesten medizinischen und technischen Standards ausgestatteten Praxisräumen in unserer Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Köln bieten wir Ihnen neben den Zahnimplantaten (künstlichen Zahnwurzeln) aus Titan auch Keramikimplantate an.

    Diese Zahnimplantate bestehen aus Vollkeramik (Zirkonoxidkeramik) und bilden ein ästhetisches, stabiles und verträgliches Fundament für Ihren Zahnersatz. Da diese Zahnimplantate zahnfarben (weiß) sind, passen sie sich optimal an den Zahnersatz (Vollkeramikkrone oder -brücke an). Unschöne graue Kronenränder am Zahnfleischsaum können dadurch vermieden werden. Gemeinsam bilden sie eine optische Einheit und sind von natürlichen Zähnen kaum zu unterscheiden.

  • Dreidimensionale Diagnostik

    Unsere Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Köln bietet Ihnen Behandlungsmöglichkeiten auf der Basis eines hohen apparativen und operativen Standards an. Dazu zählt die Anwendung der dreidimensionalen Diagnostik, die wir mit Hilfe der Digitalen Volumentomografie durchführen können.

    Zur modernen Ausstattung unserer Praxis zählt ein eigener Digitaler Volumentomograf (GALILEOS der Firma SIRONA) mit einem großen Volumen von 15 x 15 x 15 cm3. Mit diesem Gerät können hochauflösende 3D-Aufnahmen des kompletten Mittelgesichts- und Unterkieferbereichs, einschließlich der Kiefergelenke und Nasennebenhöhlen, bei geringer Strahlenbelastung erstellt werden.

    Vor einer Zahnimplantation veranlassen wir in der Regel die Erstellung von 3D-Aufnahmen des Operationsareals, da wir anhand der daraus gewonnenen Daten unsere operative Planung optimieren können.

  • Einzelzahnersatz

    Zahnverluste können durch Unfälle oder Krankheiten wie Parodontitis oder Unfälle ausgelöst werden. Gleichermaßen haben unversorgte Zahnlücken negative Folgen auf das Zahnsystem, zu denen unter anderem der Kieferknochenabbau im Bereich des leeren Zahnfachs gehört.

    Im Zentrum für Implantologie der Klinik am Ring setzen Ihr Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg und sein Team alles daran, den Zahnverlust zeitnah mit implantatgetragenem Zahnersatz zu versorgen, welches den späteren Zahnersatz hält. Im Gegensatz zu einer Brücke, mit welcher der Zahn ersetzt werden kann, können wir unseren Patienten mit der implantatgestützten Variante eine Lösung bieten, die das Abschleifen der Brückenpfeiler, und somit einen zusätzlichen Verlust gesunder Zahnsubstanz, verhindern kann und gleichzeitig den Kieferknochen erhält.

  • Ersatz mehrerer Zähne

    Wie Ihnen Ihr Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg näher erläutern wird, führt der Verlust mehrerer Zähne zu einer Instabilisierung Ihres Zahnsystems. Die Zähne verlieren den Kontakt zum Nachbarn, kippen oder wandern mit der Zeit in die Lücken. Die benachbarten Zähne im Gegenkiefer können aus ihrem Zahnfach herauswachsen (Elongation) und so den Kauablauf nachhaltig stören bzw. letztlich ebenfalls verloren gehen. Außerdem wird die Kaubelastung auf die Restbezahnung verteilt und es kann dadurch zu Überlastungen der verbliebenen Zähne kommen.

    Der Verlust mehrerer Zähne kann durch Krankheiten oder Unfälle verursacht werden. Unter anderem spielt auch hier die Entzündung des Zahnhalteapparates (Parodontitis) eine Rolle, die im fortgeschrittenen Stadium zur Lockerung der Zähne und schließlich zu deren Verlust führen kann. Ferner werden zur Erhaltung nervtoter Zähne Wurzelkanalbehandlungen und auch darüber hinaus Wurzelspitzenresektionen vorgenommen. Leider sind diese Maßnahmen in einigen Fällen nicht erfolgreich und der Zahn muss trotz aller Bemühungen extrahiert werden.

  • Herausnehmbarer Zahnersatz

    Implantatgetragener, herausnehmbarer Zahnersatz kann im Gegensatz zur konventionellen Versorgung definierten Halt und sichere Abstützung bieten und stellt dazu eine sinnvolle und hochwertige Alternative dar. Ein sicheres Kauen, Abbeißen und Sprechen werden dadurch ermöglicht. Er zeichnet sich durch eine höhere Stabilität im Vergleich zur herkömmlichen Vollprothese aus – schlecht sitzende Prothesen gehören somit der Vergangenheit an. Vorteilhaft ist darüber hinaus, dass Sie die Prothesen zum Reinigen herausnehmen können. Dies wird durch bestimmte Halteelemente, wie Teleskope, Locatoren (Druckknopfanker) oder Stegkonstruktionen ermöglicht.

    In der Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Köln bieten wir Ihnen implantatgestützte Lösungen für den Ober- und Unterkiefer an. Hinsichtlich der Versorgung des Unterkiefers mit herausnehmbaren Prothesen werden in der Regel zwei bis vier Zahnimplantate gesetzt, während im Oberkiefer mindestens vier Implantate benötigt werden.

  • Knochenaufbau

    Knochenaufbau – Ihre Spezialisten in Köln

    Nach dem Verlust eines Zahns bildet sich der Kieferknochen in diesem Bereich nach und nach zurück (Kieferatrophie), da die Reize, die über den Zahn auf den Knochen übertragen werden, ausbleiben. Ihr Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg überprüft das Knochenvolumen im Zuge der klinischen und röntgenologischen Untersuchung. Hierzu werden in der Regel modernste Röntgengeräte mit dreidimensionaler Bildgebung herangezogen, die eine bis auf Zehntelmillimeter exakte Darstellung in allen Dimensionen ermöglichen (Digitale Volumentomografie, DVT).

    Wird der Kieferknochen vor einer geplanten Implantation als nicht ausreichend aufgrund des Kieferknochenabbaus (Kieferknochenatrophie) eingestuft, so leitet Ihr Spezialist für Implantologie die notwendigen Schritte zum Knochenaufbau ein. denn Grundvoraussetzung für den sicheren Halt eines Zahnimplantats im Kieferknochen ist ein ausreichendes Knochenlager, in welches das Implantat fest und langfristig stabil einwachsen kann.

  • Operation

    In unseren nach den neuesten medizinischen und technischen Standards ausgestatteten Praxisräumen in unserer Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Köln führen wir ambulante und stationäre Eingriffe durch. Diesbezüglich halten wir für Ihren stationären Aufenthalt ständig Betten auf unserer Station im selben Gebäude bereit. Über die Bettenstation sind wir auch für alle operierten Patienten 24 Stunden/Tag telefonisch erreichbar.

    Darüber hinaus kooperieren wir mit dem Evangelischen Krankenhaus Köln-Kalk sowie St. Elisabeth-Krankenhaus Hohenlind, mit dem wir im Rahmen des Kopf-Hals-Tumorzentrums eng zusammenarbeiten. Dort führen wir stationäre Operationen in unseren Belegabteilungen durch.

    Selbstverständlich werden die Zahnimplantationen nach den modernsten apparativen und operativen Standards durchgeführt. Dabei legen wir besonderen Wert auf die Einhaltung der aktuellen Hygienestandards.

    Da die Zahnimplantationen je nach Befund individuell geplant und durchgeführt werden, stellen wir Ihnen an dieser Stelle lediglich einen generalisierten Ablauf eines zweizeitigen Eingriffs vor. Genauere Informationen zu Ihrem persönlichen Befund erhalten Sie von Ihrem Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen.

  • Mikroskopische Wurzelspitzenresektion

    Höchste medizinische Präzision für Ihre Gesundheit

    Ebenso wie ein verantwortungsbewusster Zahnarzt versuchen auch wir als Kieferchirurgen, Ihre natürliche Zahnsubstanz so lange wie möglich zu erhalten. Denn auch wenn es heutzutage medizinisch und funktionell sehr hochwertigen Zahnersatz gibt, sollte dieser doch immer die letzte Option in einem möglichst langfristig angelegten Behandlungsplan sein. Die mikroskopische Wurzelspitzenresektion ist dafür ein gutes Beispiel.

    Aus unterschiedlichen Gründen kann es erforderlich werden, eine Wurzelkanalbehandlung durchzuführen. Wenn etwa die Nerven in diesem Zahn durch eine bakterielle Infektion oder nach einer zu großen Schädigung des Zahnes durch Karies oder einen Unfall abgestorben sind, sollte der jetzt tote Zahn nicht einfach gezogen werden. In vielen Fällen kann er auch nach einer Wurzelkanalbehandlung noch viele Jahre und Jahrzehnte zuverlässig seine Dienste verrichten. Nicht immer gelingt es aber, die akute Entzündung oder eine starke Neigung zu Entzündungen in den Griff zu bekommen. Abgesehen davon, dass Entzündungen generell immer ein Gesundheitsrisiko für den gesamten Organismus darstellen, muss die Gefahr vermieden werden, dass die Entzündung auf den Kieferknochen übergreift.

  • Nachbehandlung

    Nach erfolgter Zahnimplantation in unserer Kölner Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie richtet sich die Nachbehandlung unter anderem danach, ob der Eingriff unter lokaler Betäubung, Sedierung oder Vollnarkose erfolgte.

    Wurde eine Narkose durchgeführt, werden Sie im Aufwachraum von unserem chirurgischen Team und den Anästhesisten betreut. Nach einer Erholungsphase können Sie sich von einer Begleitperson nach Hause fahren lassen.

    Unser Kölner Team versorgt Sie mit Schmerzmitteln, um Schmerzen und Schwellungen nach der OP zeitnah entgegenzuwirken. Bei entsprechendem Bedarf wird Ihnen die Einnahme eines Antibiotikums empfohlen.

    Sie erhalten darüber hinaus Informationsmaterial, das Sie über die richtige Verhaltensweise nach der Operation aufklärt. Über eine 24-Stunden-Notrufnummer sind wir nach der Operation für Sie erreichbar, falls Sie Hilfe benötigen sollten.

  • Parodontalchirurgie

    Gesundheit und Ästhetik liegen auch in der Parodontalchirurgie eng beieinander

    In der Kölner Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie bei Dr. med. Dr. med. dent. Philipp Scherer und Dr. med. Dr. med. dent. Benedikt Schröter sind auch Patienten mit Folgeerscheinungen einer Parodontitis in den besten Händen.

    Um einer Parodontose und dem drohenden Totalverlust von Zähnen konsequent und wirkungsvoll entgegenzutreten, sollten in einer Praxis sozusagen alle Register gezogen werden können. Unter gesundheitlichen Aspekten geht es bei der Parodontalchirurgie um die Regeneration des in Mitleidenschaft gezogenen Zahnhalteapparates – letztlich also wesentlich auch um das Zahnfleisch, das den Zahn schützen und stützen soll. Hat es sich zu weit zurückgezogen, kann es sich nicht mehr aus eigener Kraft regenerieren – und durch eine Parodontitis gehen wesentlich mehr Zähne bei Menschen verloren als durch Karies.

    Freiliegende Wurzeloberflächen sollten auch wegen des stark steigenden Risikos einer Wurzelkaries vermieden werden. Ein kleiner chirurgischer Eingriff kann auch erforderlich sein, um sicher und nachhaltig eine Entzündung ausheilen zu können. Das ist auch im Sinne einer ganzheitlichen Gesundheit unerlässlich, denn Bakterien können über das Zahnbett in andere Bereiche des Körpers gelangen und so sogar schwere Erkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall und Diabetes deutlich begünstigen.

  • Platelet Rich Fibrin

    Optimale Wundheilung durch körpereigene Wachstumsfaktoren

    In der Medizin wie auch speziell in der Zahnmedizin wird laufend geforscht. Vorbild bei vielen Prozessen in Behandlungen und Therapien ist die Natur, deren Potentiale noch gezielter für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden genutzt werden können – wie zum Beispiel Platelet Rich Fibrin bei uns in der Mund-, Kiefer- und plastischen Gesichtschirurgie und Oralchirurgie für eine beschleunigte und bessere Wundheilung eingesetzt werden kann.

    Der Grundgedanke ist so simpel wie einleuchtend: Bei jeglichen Verletzungen von Körpergewebe setzt der menschliche Organismus auf Wundheilung spezialisierte Proteine und andere Komponenten frei, die umgehend an den betroffenen Stellen zu wirken beginnen. Dieser Effekt kann gezielt verstärkt werden, in dem Platelet Rich Fibrin aus Eigenblut von Patientin oder Patient hergestellt und unmittelbar zur verbesserten Wundheilung angewendet wird. Bei der PRF-Technik werden die entsprechenden Proteine durch Zentrifugation separiert und anschließend aufbereitet. Dafür ist nur eine sehr kleine Menge Blut erforderlich. Besonders im Bereich der Zahnmedizin kann diese optimierte Regeneration von Gewebe, Knochenmasse und Blutgefäßen vielfältig eingesetzt werden.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.zahnimplantate-koeln.org


Über uns

Bei uns steht das Wohl unserer Patienten im Mittelpunkt. Dafür bieten wir eine medizinische Versorgung auf höchstem Niveau in einer Umgebung, in der man sich wohl fühlen kann. Um dies gewährleisten zu können, setzen wir in unserer Praxis auf modernste Technik sowie bestmögliche Operationsmethoden. Selbstverständlich gilt diese Maxime sowohl für unsere gesetzlich versicherten Patienten als auch für jeden Privatpatient.

Im Rahmen der Diagnosestellung und -sicherung legen wir größten Wert auf den neuesten Stand von Wissenschaft und Technik. So setzen wir zur Abbildung von Knochenstrukturen dreidimensionale Röntendiagnostik ein und verwenden medizinische Softwareprogramme, die in der Fehlbissbehandlung eine hohe Planungssicherheit des operativen Ergebnisses gewährleisten. Auch die Behandlung erfolgt mit modernsten apparativen und operativen Methoden.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung100%
Profilaufrufe3.187
Letzte Aktualisierung13.05.2020

Danke , Scherer & Schröter, Mund-, Kiefer- un… !

Danke sagen