Ärzte für Haartransplantation in Köln (231 Treffer)

Sortieren nach
Relevanz
231 Treffer

Beliebte Filter

Online-buchungKassen-patienten

Durchschnittsnote

1

Besondere Öffnungszeiten


Behandler


Filtern nach Geschlecht


Besonders gut bewertet für

Alternative HeilmethodenKinderfreundlich

Enfernung von

0.5 km
5 km
100 km

Stadtteil

Alle Stadtteile

  1. Dr. med. Selma Uygun

    Dr. Uygun

    Siegfried-Klein-Str. 7
    40213 Düsseldorf
    Note
    1,1
    Dr. med. Selma Uygun

    Dr. Uygun

    Siegfried-Klein-Str. 7
    40213 Düsseldorf
    Note
    1,1
    Anzeige
  2. Dr. SchmitzDr. med. Christian Schmitz

    Dr. med. Christian Schmitz
    Arzt, Plastischer & Ästhetischer Chirurg
    Gladbacher Str. 44
    50672 Köln
    Profil ansehen
    Note
    1,1
    122
    Bewertungen
    1,8 km
    95.2% Relevanz für "Haartransplantation"
    nimmt sich viel Zeit
    ungünstige Parkplatzsituation
  3. Frau von der ChevallerieChristina von der Chevallerie

    Christina von der Chevallerie
    Ärztin, Hautärztin (Dermatologin)
    Beethovenstr. 5-13
    50674 Köln
    Profil ansehen
    Note
    1,1
    59
    Bewertungen
    1,6 km
    87.9% Relevanz für "Haartransplantation"
    bietet alternat. Heilmethoden
    nimmt sich viel Zeit
    sehr vertrauenswürdig
  4. Anzeige

    Prof. Marian TicleaProf. asoc. Dr. Dr. medic Marian Ticlea

    Prof. asoc. Dr. Dr. medic Marian Ticlea
    Arzt, Plastischer & Ästhetischer Chirurg
    Richard-Wagner-Str. 13-17
    50674 Köln
    Profil ansehen
    Note
    1,3
    52
    Bewertungen
    1,6 km
    68.9% Relevanz für "Haartransplantation"
    öffentlich gut erreichbar
    telefonisch gut erreichbar
    sehr gute Betreuung
  5. Weil wir Ihnen nur 3 relevante/n Treffer für ihr spezielles Suchwort Ärzte für Haartransplantation zeigen konnten, sehen Sie nachfolgend Ergebnisse aus angrenzenden Fachgebieten.
  6. Anzeige

Auf jameda finden Sie Spezialisten für Haartransplantationen in Köln

  • Haarausfall kann durch unterschiedliche Gründe ausgelöst werden: Erkrankungen, emotionale Belastungen oder genetische Dispositionen können dazu führen, dass die Haare manchmal schon bei jungen Erwachsenen ausfallen.
  • Sofern die Betroffenen unter dem lichter werdenden Haar oder ihren Geheimratsecken leiden, kann eine Haarverpflanzung sinnvoll sein. Dabei werden bei einer Eigenhaartransplantation eigene Haare entfernt, um sie an kahle Stellen zu setzen. Einzelne Haare, Haarbüschel oder Hautstreifen mit Haaren können genutzt werden, um das Haar dichter werden zu lassen. Sind die Haare einmal verpflanzt worden, wachsen sie noch Jahrzehnte weiter.
  • Dieser Eingriff kann nicht nur im Oberkopfbereich, sondern zum Beispiel auch bei der Rekonstruktion von Schamhaaren zum Einsatz kommen. Ansonsten können die Betroffenen auch spezielle Arzneimittel nutzen, um den Haarausfall zu stoppen.