Gold-Kunde
Astrid Strang

Astrid Strang

Physiotherapeutin

Termin buchen
Note
1,1
Note
1,1
Bewerten

DankeFrau Strang!

Aktion
Danke sagen

Frau Strang

Physiotherapeutin

DankeFrau Strang!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Jetzt geöffnet

Mo
08:00 – 20:00
Di
08:00 – 20:00
Mi
08:00 – 20:00
Do
08:00 – 20:00
Fr
08:00 – 20:00

Adresse

Kolumbastr. 550667 Köln

Leistungsübersicht

Sektorale HeilpraktikerinHandtherapieManuelle TherapieManuelle LymphdrainageFußtherapieElektrotherapieKrankengymnastikMassagetherapieThermotherapieKrankengymnastik am GerätKinesio-TapingTriggerpunkt-TherapieSchlingentisch

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

mein Name ist Astrid Strang. Ich bin die Inhaberin der Praxis Physiotherapie mensana•med und bedanke mich für Ihr Interesse an unseren Therapieangeboten im Bereich der Physiotherapie. Bei uns finden Sie ein erfahrenes und hoch qualifiziertes Therapeuten-Team, welches fachlich breit aufgestellt ist.

Diese Spezialisten stehen gerne für Sie bereit und freuen sich, Ihren gesundheitlichen Status zu verbessern und Probleme gemeinsam mit Ihnen zu lösen. Mit dem bekannten Know-How unserer Therapeuten werden wir uns weiterhin unserem Spezialgebiet der Handtherapie und deren breitem Spektrum widmen. Ein wichtiger Bestandteil unserer Therapie ist die intensive Kommunikation mit den verordnenden Ärzten. Durch den engen Kontakt “Patient – Therapeut – Arzt” in Kombination mit der hohen Arbeitsqualität unseres Teams erreichen wir für unsere Patienten optimale Behandlungsergebnisse.


Mein Lebenslauf

1987Abschluss meines Studiums als Diplom-Sportlehrerin an der Deutschen Sporthochschule in Köln abgeschlossen.
1988Ausbildung als Masseurin und med. Bademeisterin in Köln absolviert. Neben der Ausbildung habe ich Gymnastikkurse verschiedener Altersgruppen (Kinderturnen bis Seniorengymnastik) geleitet und so praktische Erfahrungen gesammelt.
1992Erwerb der Rückenschullehrerlizenz über den Berufsverband Physikalische Therapie.
1993Als leitende Angestellte war ich maßgeblich am Aufbau der ambulanten Rehabilitation und medizinischen Trainingstherapie (MAT/MTT) im ATF-Köln beteiligt und habe diese dann mehrere Jahre eigenverantwortlich geleitet.
2006Gründung von mensana•med, deren Tätigkeitsfelder ich bis heute noch ausübe (Wirbelsäulengymnastik, Fit für 100, Herz-Kreislauftraining, Venen- und Gefäßtraining, Personal Training und Betriebliche Gesundheitsvorsorge (BGV)).
2011Nach bestandener Prüfung Verleihung der Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung als Physiotherapeutin.
2017Nach 10 Jahre Mitarbeit als Therapeutin in der orthopädischen Praxis in der Kolumbastrasse, Übernahme dieser Ende August 2017 als Inhaberin und Praxisleitung.
2018Erwerb der Zusatzqualifikation "Sektoraler Heilpraktiker - Bereich Physiotherapie". Durch die Zusatzqualifikation des sektoralen Heilpraktikers (Physiotherapie) wird die Krankheitsdiagnose vom Physiotherapeuten vorgenommen....

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zur Website von Astrid Strang


Meine Behandlungsschwerpunkte

  • Handtherapie

    Wir sind eine Physiotherapiepraxis, für die die Physiotherapie der Hand eine Herzensangelegenheit ist. So finden Sie bei uns für die Handtherapie in jedem Therapieraum einen Handtherapietisch und im Wartebereich eine große Sensibar (zur Regulierung der Sensibilität). Ein Paraffinbecken zur Therapievorbereitung ist ebenfalls selbstverständlich.

    Die Hand ist ein sehr differenziertes Instrument des Menschen, um feine und grobe Greifformen auszuführen. Dabei spielt der Daumen eine sehr wichtige Rolle. Dies spiegelt sich an unserer Gehirnrinde wieder, bei der die Hand und speziell der Daumen sehr großen Raum einnimmt.

    Umso schwieriger ist es, wenn die Hand nicht so funktioniert, wie man gerne möchte. Diese Erfahrung hat jeder schon einmal gemacht, der sich in den Finger geschnitten hat….

    Die Hand ist ein sehr  komplexes Gebilde auf sehr engem Raum und reagiert extrem sensibel auf innere und äußere Verletzungen.

    In unserer Praxis nehmen wir uns bei der Handtherapie professionell, intensiv und mit der nötigen Ernsthaftigkeit und Geduld aller Krankheitsbilder der Hand an wie z.B.:

    • CRPS-Syndrom (auch als Sudeck-Syndrom bekannt)
    • M. Dupuytren
    • Karpaltunnelsyndrom
    • Schnellender Finger
    • Beugesehnenverletzungen
    • Frakturen (z.B. distale Radiusfraktur nach Sturz auf die Hand)
    • Fingergelenksluxationen
    • Mausarm
    • Skidaumen
    • Bandverletzungen
    • Strecksehnenverletzungen
    • Ringbandruptur
    • Arthrosen (speziell Rhizarthrose)

    Und vieles mehr…

  • Wirbelsäulentherapie

    Hier setzen wir insbesondere die nachfolgenden Methoden mit Erfolg ein:

    Schlingentisch

    Der Schlingentisch ist eine Gerätekonstruktion, in der ein Patient die Schwerelosigkeit des ganzen Körpers oder einzelner Körperteile erfahren kann.

    Dazu werden einzelne Körperteile mithilfe spezieller Seilzüge und Schlingen aufgehängt.

    Ziel dieser Therapieform ist

      • Lagerung und Entlastung bestimmter Gelenke, z.B. nach Spinalkanalstenose
      • Entspannung in stabilen Mehrpunktaufhängungen
      • Gezielte Extension der Wirbelsäule und damit Entlastung der Bandscheibe, z.B. Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule mit Ischias Beschwerden oder Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule 
      • Mobilisation von Gelenken, z.B. bei „Kalkschulter“ oder frozen shoulder

    Triggerpunkt-Therapie

    Die Triggerpunkt-Therapie ist eine Weichteiltechnik oder manualtherapeutische Behandlungsform, die häufig im Rahmen der Manuellen Therapie eingesetzt wird.

    Viele Schmerzen des Bewegungssystems haben ihren Ursprung in der Muskulatur. Sie werden durch myofasziale Triggerpunkte ausgelöst

    Triggerpunkte sind maximale Schmerzpunkte, verursacht durch Überbelastung oder traumatische Überdehnung.

    Ausstrahlende Schmerzen sind sehr häufig. So können Kopfschmerzen zum Beispiel ihren Ausgangspunkt in der Schultergürtelmuskulatur haben u.v.m..

    Therapeutisches Ziel ist die Schmerzlinderung und vollständige Wiederherstellung der vollen Funktionsfähigkeit der Muskulatur.

  • Hüft- und Knieprothetik

    Hier kommen insbesondere die nachfolgenden Methoden mit Erfolg zum Einsatz:

    Krankengymnastik am Gerät

    In der Therapie ‘Krankengymnastik am Gerät’ ist oft ein wichtiges Ziel, atrophierte und/oder insuffiziente Muskulatur zu kräftigen. Daher bildet das richtige Training, also der optimale Aufbau der muskulären Kraft, ein Hauptkriterium im gesamten Nachbehandlungsprozess nach orthopädischen Operationen sowie nach Verletzungen und Erkrankungen am Bewegungsapparat: Arthroskopien, bei Meniskusschaden, nach Kreuzbandriss sowie Hüft-TEP, Knie-TEP, Schulter-OP und Bandscheiben-OP.

    Dies geschieht zum einen zur Funktionswiederherstellung und Stabilisierung betroffener Strukturen (Gelenke, Bänder u.a.), zum anderen wirkt sich eine kräftige Muskulatur gegenüber erneuten Verletzungen präventiv günstig aus.

    Krankengymnastik

    Mit Hilfe der Krankengymnastik sollen die Funktionen im somatischen und psychischen Bereich wiederhergestellt werden.

    Hierfür nutzt sie  generell Bewegung mit oder ohne Kleingerät.

    Zum einen arbeitet die Krankengymnastik mit planmäßig abgestuftem Einsatz von passiven Maßnahmen (Lagerung, Massage, Dehnungen), zum anderen mit aktiver körperlichen Bewegungsübungen (Widerstandsübungen, Hemmungsgymnastik, Kräftigungsübungen, Koordination).

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu unserem Therapieangebot


Mein weiteres Leistungsspektrum

Präventionskurse

Die Präventionskurse sind Gruppenbehandlungen (max. 10 Teilnehmer) für Personen mit leichten Beschwerden durch einseitige, belastende Körperhaltungen (Zwangshaltungen), Schwerstarbeit und ungünstige Haltungsgewohnheiten.

Die Kurse sind zertifiziert und  werden von den Krankenkassen finanziell unterstützt.

Ziel dieser Kurse ist, dass der Teilnehmer zum Abschluss des Kurses in der Lage ist, selbständig zu entscheiden bzw. zu erkennen, was für seine Gesundheit wichtig und was krankheitsfördernd ist. Sie werden befähigt sein, die geeigneten Verhaltensregeln zu beachten und präventive...

  • Wirbelsäulenkurs

  • Seniorengymnastik – Fit für 100

  • Nordic-Walking Kurs

  • Personaltrainer


  • Wirbelsäulenkurs

    Unser mensana•med Wirbelsäulenkurs unterteilt sich in Wirbelsäulen-Gymnastik/Rückenschule, Beckenboden-Gymnastik und Osteoporose-Gymnastik.

    Die Rückenschule ist ein bewegter, aktiver und Freude vermittelnder Gruppenkurs, der seine Teilnehmer beim Aufbau und der Aufrechterhaltung körperlicher Aktivität unterstützt. Sie ist auf die positive Beeinflussung von Verhalten, Befinden und  körperlicher Vorgänge ausgerichtet.

    (aus H.D. Kempf, Rückenschule Basiskurs 2006)

    Wirbelsäulen-Gymnastik

    (Präventionsmaßnahme zur Förderung des Muskel-& Skelettsystems § 20 Abs. 1 SGB V)

    Ziel des Kurses ist eine Verbesserung der Alltagsmotorik, um eine größere Belastbarkeit im Alltag zu erreichen. Schmerzsymptome werden vermieden bzw. reduziert und damit eine bessere Lebensqualität erreicht.

    Durch Elemente aus der Rückenschule wird die „gute Haltung“ erarbeitet. Die  Kursteilnehmer werden für individuelle Bewegungsabläufe.

    Inhalte des Kurses sind:

    • die Kräftigung bzw. der Muskelaufbau der wirbelsäulenspezifischen Stützmuskulatur
    • Dehnung der verkürzten Muskulatur
    • Mobilisation der Wirbelsäule und anderer Gelenke
    • Sensibilisierung für Bewegungsabläufe und anatomische Gegebenheiten

    Schulung des eigenen Körpergefühls:

    • Gute Haltung versus schlechte Haltung  ( „was passiert mit meiner Muskulatur, meinem Körper…“)
    • Erspüren, Erfahren  von Bewegungsformen und Haltungen
    • Intentionstraining (welche Muskulatur wird mit dieser Übung trainiert)
    • Einbeziehung des Gehirns zur...
  • Seniorengymnastik – Fit für 100

    Bei der Seniorengymnastik handelt es sich um ein Muskelkräftigungsprogramm mit variablen Gewichten, welches in einer Doppelstuhlreihe durchgeführt wird.

    Dieser Kurs ist an Teilnehmer adressiert, die sich im fortgeschrittenem Alter eine weniger schmerzhafte, alltagstaugliche Mobilität bewahren möchten, aber nicht mehr auf den Boden kommen.

    Mit einem, dem Alter angepassten, Übungsprogramm wird das Gleichgewicht trainiert, durch Mobilisation – und Dehnungsübungen die Beweglichkeit verbessert und durch bestimmte Bewegungsformen der Muskelaufbau aktiviert.

    Die Idee für diesen Kurs Seniorengymnastik hat ein Forschungsprogramm der Deutschen Sporthochschule Köln ausgelöst, welches zum Ziel hatte, die Beweglichkeit bis ins hohe Alter und mit mehr Fitness die Lebensqualität Hochbetagter zu fördern.

    Bei einer Bilanz wurde deutlich, dass alle Senioren ihre Kraft, Koordination und Beweglichkeit erheblich verbessert und beim Aufstehen, Stehen und Gehen Fortschritte erzielt haben und damit ein wesentlicher Beitrag zur Sturzprävention geleistet wurde.

    Außerdem wurde festgestellt, dass bei der Seniorengymnastik der sportliche Einsatz mit leichten Übungen auch die geistige Leistungsfähigkeit begünstigt.    

    Der Kurs findet 2 x pro Woche statt und dauert 60 Minuten.

    Tip: Bei einer halbjährigen, regelmäßigen Teilnahme kann von der Krankenkasse eine anteilmäßige Rückerstattung beantragt werden.

  • Nordic-Walking Kurs

    Das Einsatzspektrum von  Nordic-Walking ist breit gefächert. Von der Klinischen Rehabilitation bis hin zum ambitionierten Herz-Kreislauf-Training zeigt sich der vielfältige Nutzen der Vorwärtsbewegung.

    Nordic Walking ist ein Ganzkörpersport. Die schwungvolle Bewegung beansprucht Herz und Kreislauf, regt den Stoffwechsel an, stärkt Muskeln und Knochen und rückt überschüssigen Pfunden zu Leibe. Durch das viele Sitzen im Alltag ist die Hüfte meistens gebeugt, der M. Iliopsoas ist angenähert und dadurch meist verkürzt, dadurch ist die Lendenwirbelsäule in Überstreckung (Hyperlordose) und der Rücken wird krumm.

    Nordic-Walking bildet da ein ideales Gegengewicht. Es streckt die Hüfte und kräftigt gleichzeitig Rücken-, Schulter-, Bein und Gesäßmuskulatur. Durch den Bewegungsablauf wird insgesamt ein großer Teil der Muskeln im Körper trainiert und Gelenke nicht zu stark belastet. Die Ausdauersportart senkt ihr Risiko für zahlreiche typische Altersbeschwerden beispielsweise für Osteoporose, Herz-Kreislauf-Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes und Rückenschmerzen.

    Weitere Einsatzgebiete sind:

    • Bandscheibenvorfälle
    • Muskuläre Dysbalancen des Rückens
    • Reha-Maßnahmen nach Gelenkersatz
    • Osteoporose
    • Rheumatische Erkrankungen
    • Arthrosen
    • Herz-Kreislauf-Reha, Hypertonie, Schlaganfall, Herzinfarkt
    • Periphere arterielle Verschlusserkrankung
    • Polyneuropathie
    • Diabetes mellitus II
    • Adipositas

    Selbst die gesetzlichen Krankenkassen haben den gesundheitlichen Nutzen von Nordic-Walking erkannt...

  • Personaltrainer

    Hilfe zur Selbsthilfe!

    Das Programm für Individualisten, die selber entscheiden möchten, wann und wo sie trainieren wollen.

    Zuerst werde ich Ihre körperlichen Vorraussetzungen, Defizite, wie Schmerzsymptomatik, muskuläre Schwachstellen, Haltungsschwächen, Belastungen im Alltag überprüfen.

    Anschließend stelle ich Ihnen ein auf Ihre persönlichen Defizite zugeschnittenes Gymnastikprogramm auf.

    Nach zehn Einheiten, in denen ich auch muskuläre Verspannungen therapiere, können Sie Ihren Körper jederzeit, an jedem Ort selber fit halten.

  • Betriebliche Gesundheitsförderung

    Haben Sie als Arbeitgeber schon mal Ihre jährlichen Kosten, welche durch krankheitsbedingte Ausfälle am Bewegungsapparat ihrer Mitarbeiter verursacht werden, ausgerechnet?

    Investieren Sie in die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter, es lohnt sich auch für Sie!

    Zu unserem Service für die Betriebliche Gesundheitsförderung zählen Leistungen wie:

    1. Besichtigung
    2. Beratung
    3. Schulung
    4. Therapie

    zu 1.) Zur Besichtigung gehört die Überprüfung des Arbeitsplatzes auf biomechaniche Gegebenheiten. Wie ist die Anordnung von Schreibtisch und Stuhl? Wie ist die Ausrichtung des Bildschirms etc…. Weiterer Bestandteil ist die Überprüfung von sich wiederholenden Bewegungen und der Haltung ihrer Mitarbeiter am Arbeitsplatz.

    zu 2.) Es erfolgt eine grundsätzliche Beratung der Mitarbeiter aus Elementen der Rückenschule. Wie sieht die „gute Haltung“ in meinem Berufsalltag aus?

    Darstellung von gesundheitsorientierten Bewegungen im Berufsalltag:

    • Haltungsbewusstes Sitzen, Aufstehen Bücken, Heben, Tragen von schweren Lasten etc…

    zu 3.) Unter Schulung ist das Erlernen der gesundheitsorientierten Haltungen und Bewegungen im Berufsalltag und das Einüben eines individuellen arbeitsplatzspezifischen Gymnastikprogramms für jeden einzelnen Mitarbeiter zu verstehen.

    zu 4.) Bei der Therapie besteht die Möglichkeit der Massage, zur Linderung von Schmerzen und Verspannungen.

    Darum: Starten Sie in Ihrem Unternehmen eine Betriebliche Gesundheitsförderung.

  • Präventives Gerätetraining

    Unser Präventives Gerätetraining soll diejenigen Personen ansprechen, die in einem persönlichen Umfeld trainieren möchten und die Gewissheit verfolgen, professionell begleitet zu werden.

    Von unseren Therapeuten werden die muskulären Schwachstellen und Haltungsschwächen überprüft, die Schmerzsymptomatik und Belastungen im Alltag erfragt und Ursache-Wirkungs-Mechanismen erforscht.

    Sie trainieren an Geräten aus der ambulanten Rehabilitation nach einem speziell von uns für Sie ausgearbeiteten Trainingsplan, um Ihre Muskulatur gezielt und effizient aufzubauen.

    Die Dehnung vor und nach jedem Gerät zur Verletzungsprophylaxe ist obligatorisch. Die Gewichte werden nach einer speziellen Trainingsmethode verändert.

    Oberste Devise für unser Präventives Gerätetraining ist die stetige Betreuung,  um evtl. erforderliche Fehlerkorrekturen und Rücksprachemöglichkeiten zu gewährleisten.

    Diese Trainingsmöglichkeit wird vielfach nach einer Verordnung genutzt, um die Behandlung auf Selbstzahlerbasis weiterzuführen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unsere Präventionskurse


jameda Siegel

Frau Strang gehört in dieser Kategorie zu den TOP10

Physiotherapeuten & Krankengymnasten

in Köln • 06/2020

Je Fachgebiet und je Stadt verleiht jameda halbjährlich Ärzten und Heilberuflern das jameda Siegel.

Ausschlaggebend sind dabei:
- Patientenmeinungen
- Note
- Anzahl an Bewertungen

So sorgen wir für verlässliche Arztbewertungen

Notenübersicht (40)

Gesamtnote

1,1
1,2

Behandlung

1,2

Aufklärung

1,1

Vertrauensverhältnis

1,1

Eingehen Belange

1,1

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,7

Wartezeit Termin

1,2

Öffnungszeiten

1,2

Betreuung

1,2

Kinderfreundlichkeit

1,5

Barrierefreiheit

1,5

Praxisausstattung

1,4

Telefonische Erreichbarkeit

2,3

Parkmöglichkeiten

1,3

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen

Welche Bewertungen wollen Sie sehen?

Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Alle

(Sie sehen alle Bewertungen)

Note 1
39
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
1
Note 5
0
Note 6
0
Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Bewertung vom 24.04.2020
1,2

Super Praxis

Schnelle Terminvergabe, freundliches Parxisteam und kompetente Hilfe.

Kommentar von Frau Strang vom 28.04.2020

Herzlichen Dank für die sehr freundliche Bewertung im Namen unseres ganzen Teams.

Bewertung vom 16.02.2020, gesetzlich versichert, Alter: 30 bis 50
1,0

Absolut empfehlenswert!

Dies ist die erste Physiotherapie-Praxis, in der ich erlebt habe, dass die Therapeuten ungeachtet der im Rezept verschriebenen Therapien, aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung erweiterte Maßnahmen ergriffen, um das Problem umfassend anzugehen. Der Erfolg stellte sich in meinem Fall rasch ein und gibt dieser Vorgehensweise offensichtlich recht. Herzlichen Dank.

Kommentar von Frau Strang vom 17.02.2020

Im Namen des ganzen Teams von mensana•med bedanken wir uns sehr herzlich für diese schöne Bewertung.

Bewertung vom 16.02.2020, privat versichert, Alter: über 50
1,0

Hilfe bei Knieschmerzen, Rückenschmerzen, Sehnenscheidenentzündung

Frau Strang hat einen ganzheitlichen Ansatz, geht den Dingen auf den Grund, gibt gute Anregungen zur Selbsthilfe, ist kompetent, gedudig und stets freundlich. Bei ihr ist man im wahrsten Sinne des Wortes in guten Händen.

Bewertung vom 04.02.2020, Alter: über 50
1,0

Kompetent und freundlich

In dieser Praxis fühlt man sich bestens aufgehoben. Alle sind freundlich und den Patienten zugewandt.. Die Behandlung wird sehr kompetent durchgeführt. !

Kommentar von Frau Strang vom 05.02.2020

Vielen lieben Dank für die sehr freundliche Bewertung. Das ganze Team freut sich darüber und arbeitet daran, noch vielen weiteren Patienten auf ihrem Weg zu einer besseren Gesundheit helfen zu können.

Bewertung vom 24.01.2020, privat versichert, Alter: über 50
1,0

die besonders kompetente und freundliche Praxis

Ich bin über die letzten drei Jahre durchgängig sehr kompetent, hilfreich und freundlich behandelt worden mit guten Hinweisen für Selbsttraining und Hüft OP Vorbereitung, sowie Nachbereitung , die ich derzeit immer noch in Anspruch nehme. Kein einziges mal ist eine Behandlung ausgefallen,

Meinen Freunden habe ich bereits immer wieder diese Praxis empfohlen. (Termintreue, keine Wartezeiten, immer gezielte Therapie und immer freundlich ) .

Kommentar von Frau Strang vom 28.01.2020

Herzlichen Dank für die schöne Bewertung. Solche Rückmeldungen von Patienten sind für unser Team immer ein Ansporn sowie ein schöner Beweis, dass Menschen, besonders wenn es um Heilung und Gesundheit geht, Qualität und Empathie zu schätzen wissen. Diesen Anspruch wollen wir auch in Zukunft gerne fortführen.

Weitere Informationen

96%Weiterempfehlung
4.020Profilaufrufe
23.04.2020Letzte Aktualisierung

Termin online buchen

Weitere Behandlungsgebiete in Köln

Passende Artikel unserer jameda-Kunden