Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Gold-Kunde
Dr. med. Frank Thilo Schulze-Höpfner

Dr. med. Frank Thilo Schulze-Höpfner

Arzt, Urologe

06174/21404
Gesetzlich Versicherte
Privatversicherte

Dr. Schulze-Höpfner

Arzt, Urologe

Sprechzeiten

2 Standorte

Falkensteiner Str. 4,
61462 Königstein

Weiterbildungen

Ambulante Operationen
Onkologie
Medikamentöse Tumortherapie

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient, R

schön, dass Sie mich und meine urologische Praxis in Königstein näher kennen lernen möchten. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, auf welche Behandlungsschwerpunkte ich mich spezialisiert habe und welche Leistungen Sie in meiner Praxis in Anspruch nehmen können.

Sie möchten mehr Einzelheiten erfahren oder einen Termin vereinbaren? Mein Team und ich freuen uns auf Ihren Anruf. Gerne nehme ich mir Zeit für Ihre Fragen und erkläre Ihnen mögliche Therapieansätze.

Ihr Dr. med. Frank Thilo Schulze-Höpfner

Über Dr. med. Frank Thilo Schulze-Höpfner

Geboren 1974 in Hildesheim, Niedersachsen. 
Facharzt für Urologie / Kinderurologie und Medikamentöse Tumortherapie.
Neben der Tätigkeit in der eigenen Praxis arbeite ich als Konsiliararzt in verschiedenen Krankenhäusern der näheren Umgebung.

Beruflicher Werdegang

  • Studium der Volkswirtschaft an der Freien Universität Berlin (Vordiplom)
  • Studium der Humanmedizin an der Humboldt Universität Berlin bzw. Charité
  • Promotion im Bereich Kardiologie der  Charité-Universitätsmedizin in Berlin.

Auslandserfahrung

  • Auslandssemester an der Universität von Barcelona 
  • Universität Stellenbosch (Südafrika), Department of Paediatrics & Child Care
  • Kantonspital Münsterlingen der Universität Zürich, Unterassistenz, Chirurgie

Forschung

  • Zweijährige Forschungsstelle als Research Assistant im Department of Urology an der Northwestern University Feinberg School of Medicine Chicago.

Berufserfahrung

  • Assistenzarzt in Potsdam, Abteilung für Gefäßchirurgie
  • Assistenzarzt in Frankfurt / Oder, Abteilung für HNO
  • Assistenzarzt am Universitätsklinikum Tübingen, Abteilung für Urologie
  • Assistenzarzt am Universitäsklinikum Frankfurt, Abteilung für Urologie
  • Facharzt und Fkt.-Oberarzt an den Main-Taunus-Kliniken Bad Soden, Abteilung für Urologie

Zusatzausbildungen

  • Notfallmedizinische Grundversorgung

Lehrtätigkeit

  • Ärztlicher Dozent der Krankenpflegeschule der Main-Taunus-Klinken (MTK)
  • Unterricht der Medizinstudenten an den MTK
  • Tutorentätigkeit bei der DGU für die GeSRU

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU)
  • European Association of Urology (EAU)
  • German Society of Residents in Urology (GeSRU)

Privat

Verheiratet, zwei Kinder.  Als Ausgleich zum Beruf schreibe ich gerne (Kinder-) Bücher oder mache Musik.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Urologe Dr. med. Frank Thilo Schulze-Höpfner


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Damit Sie einen ersten Einblick in meine Arbeit erhalten, stelle ich Ihnen im Folgenden meine Behandlungsschwerpunkte vor. Spezialisiert habe ich mich auf Urologie und Kinderurologie. Sie haben Fragen zu den Abläufen der Behandlungen oder möchten ein persönliches Problem mit mir besprechen? Gerne bin ich auch persönlich für Sie da und setze mich für Ihre Gesundheit ein.

  • Urologie für den Mann

  • Urologie der Frau

  • Kinderurologie

  • Urologie für den Mann

    mit Vorsorgeuntersuchungen der Nieren, der harnableitenden Wege, Blase, Prostata und des äußeren Genitals

    In den Augen der meisten Menschen ist die Urologie für den Mann die „klassische Urologie“.  Tatsächlich nehmen Vorsorgeuntersuchungen und Behandlungen an den harnableitenden Wegen sowie Blase, Prostata und der äußeren Genitale des Mannes einen großen Raum ein.

    Prostata:

    Der Ablauf besteht zunächst im Zuhören. Fragen betreffen eventuelle Probleme beim Wasserlassen oder auch beim Sex. Das oftmals als unangenehm beschriebene Abtasten bzw. das transrektale Ultraschall dauert lediglich runde 30 Sekunden. Zudem erfolgen eine PSA-Bestimmung im Blut und eine Urinprobe, um die Diagnostik zu vervollständigen.

    Hoden:

    Darüber hinaus empfehlen wir, dass Männer selbst regelmäßig ihre Hoden abtasten sollten – insbesondere junge Männer zwischen dem 17. und 30. Lebensjahr. Bei der kleinesten Veränderung empfiehlt sich der Besuch beim Urologen. Jede Untersuchung beinhaltet wiederum  eine exakte Anamnese sowie eine Untersuchung mit  Ultraschall. Darüber hinaus untersuchen wir eine Urinprobe und ggf. das Blut.

    Blase:

    Zuletzt zählt auch die Blasenkrebsvorsorge zu den wichtigen Untersuchungen und sollte regelmäßig durchgeführt werden. Zu den Risikopatienten gehören insbesondere Raucher, Menschen die beruflich exponiert sind (wie Maler und Lackierer) oder auch Personen, die regelmäßig Medikamente einnehmen.

  • Urologie der Frau

    mit Vorsorgeuntersuchungen der Nieren, ableitenden Harnwege, Blase und Infektbehandlungen

    Harnwegsinfekte / chronische Harnwegsinfekte

    Harnwegsinfekte betreffen – aufgrund der kürzeren Harnröhre – vor allem Frauen und zeigen sich oftmals rezidiv (bzw. wiederkehrend). Zumeist dringen Bakterien in die Blase vor und verursachen hier eine Infektion. In mehr als 80 Prozent ist Escherichia coli der Auslöser und kann durch die Gabe von Antibiotika beseitigt werden.

    Häufig bilden sich Infekte nach Geschlechtsverkehr oder Schwimmbadbesuchen aus. Sowohl bei Frauen als auch Männern kommen Restharnbildung, Harninkontinenz, Zystozelen sowie Blasensteine und Tumore als auslösende Faktoren hinzu.

    Die Symptome sind ein starker und häufiger Harndrang, Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen, häufige kleine Mengen von Harn und schließlich Hämaturie.

    Die Diagnostik erfolgt über eine Urinuntersuchung und Sonografie. In chronischen Infektsituationen kommt als weiterführende Diagnostik eine Zystoskopie (Blasenspiegelung) hinzu. In manchen Fällen wird auch eine Urinkultur angelegt, um den Verursacher des Harnwegsinfekts sicher festzustellen.

  • Kinderurologie

    zur Abklärung urologischer Fehlbildungen, rezidivierender Harnwegsinfekte, „Trockenwerden“, Check-ups im Baby,- Kleinkindalter, sowie eine Jungensprechstunde

    Hierbei bieten wir neben Check-ups der urogenitalen Entwicklung im Baby- und Kleinkindalter- insbesondere der Lagekontrolle der Hoden zur Sicherung der späteren Fertilität und Vorbeugung gegen Hodenkrebs auch Behandlungen von Infekten und eine Begleitung auf dem Weg zum Trockenwerden an.

    Kindliche Fehlbildungen lassen sich meist durch regelmäßige Untersuchung im Bereich der Kinderurologie diagnostizieren und behandeln. Dabei ist zu beachten, dass der Bereich der Urologie die häufigsten Fehlbildungen aufweist und eine Reihe von Erscheinungsformen kennt.

    Dazu zählen u.a. Fehlbildungen der Harnröhre wie die Hypospadie und die  Epispadie sowie Probleme mit dem Harntrakt wie Nierenbeckenabgangsengen und Refluxerkrankungen, Harnleitererweiterung, Ureterocele oder bei Mädchen Sinus urogenitalis zu den immer wieder auftretenden Fehlbildungen.

    Eine Besonderheit stellt unsere Jungensprechstunde dar. Wir möchten hierbei in der häufig schwierigen Phase der seelischen und körperlichen Entwicklung vom Kind zum Mann Ansprechpartner für männliche Jugendliche  sein. Es existieren Ängste und Konflikte bezüglich der regelrechten körperlichen Entwicklung der Geschlechtsorgane und  -funktionen – geschürt durch die öffentlichen Medien mit überzogenen Darstellungen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zur Praxis-Homepage


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Gesundheit bedeutet nicht nur, frei von Krankheit zu sein: Die Weltgesundheitsorganisation zählt neben körperlichem Wohlergehen auch das soziale und geistige Wohlbefinden dazu. Deshalb möchten wir nicht nur Erkrankungen heilen und vorbeugen, sondern wollen auch, dass Sie sich in unserer Praxis wohl fühlen. Welche Leistungen Sie bei uns in Anspruch nehmen können, erfahren Sie hier:

  • Medikamentöse Tumortherapie und Nachsorge

  • Inkontinenz Diagnostik / Therapie

  • Ambulante Operationen

  • Steinerkrankungen

  • Medikamentöse Tumortherapie und Nachsorge

    Leider kommt es trotz eines umfangreichen Vorsorgeangebots immer wieder zu uroonkologischen Erkrankungen. Der Begriff setzt sich aus dem Bereich Urologie, also Erkrankungen an Prostata, Blase, Hoden, Nieren und Penis sowie der Onkologie zusammen. Letzere widmet sich als Zweig der inneren Medizin den Krebserkrankungen.

    In unserer urologischen Praxis  führen wir sowohl eine qualifizierte Tumortherapie als auch die  wichtige Nachsorge durch. Zur Tumor-Therapie zählen sowohl die operative Entfernung, die sich teilweise direkt in unserer Praxis durchführen lässt, als auch die Chemotherapie oder die Hormonablation.

    In der Nachsorge geht es um Kontrolluntersuchungen, die zeigen, ob der Tumor restlos entfernt wurde. Darüber hinaus widmen wir uns Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand und tragen dafür Sorge, dass sie wieder zu Kräften kommen.

  • Inkontinenz Diagnostik / Therapie

    Pssst. Die Inkontinenz ist immer noch ein Tabuthema. Vielen Menschen ist es schlichtweg peinlich, wenn sie ihre Blase nicht selbstbestimmt entleeren können. Dabei wissen die wenigsten Männer und Frauen, dass Harninkontinenz (lateinisch: Incontinentia urinae) eine Fülle von Gründen haben kann und teilweise leicht therapierbar ist.

    Charakteristisch für die Inkontinenz ist das komplette oder teilweise Versagen der Muskulatur für die Blasenentleerung. Salopp formuliert, schafft man den Weg zur Toilette nicht mehr und „macht in die Hose“.

    In unserer Urologiepraxis beginnen wir stets mit einer umfangreichen Diagnostik. Tritt die Inkontinenz durchweg auf oder handelt es sich um eine reine Belastungsinkontinenz, die sich nur bei bestimmten Körperbewegungen zeigt? Vielleicht ist auch eine Ablaufstörung der Harnblase der Grund und man muss von einer Überlaufinkontinenz sprechen. Weitere mögliche Diagnosen sind die Reflexinkontinenz, die extraurethralen Inkontinenz oder die Dranginkontinenz.

  • Ambulante Operationen

    Manche Diagnose erfordert einen chirurgischen Eingriff. Damit dieser möglichst problemlos vonstatten geht, führen wir direkt in unserer Urologiepraxis ambulante Operationen durch.

    • Prostatastanzbiopsie (Gewinnung von Gewebe aus der Prostata)
    • Zirkumzision (Beschneidung)
    • Vasektomie

    Die Vasektomie ist eine Möglichkeit zur Empfängsnisverhütung. Es wird dabei der Samenleiter durchtrennt bzw. verödet, sodass die männliche Zeugungsfähigkeit verloren geht. Die Behandlung erfolgt ambulant und lässt sich mit wenigen kleinen Schnitten durchführen.

  • Steinerkrankungen

    Was unter dem prägnanten Namen „Steinerkrankungen“ zusammengefasst wird, bezeichnet ein breites Spektrum möglicher Diagnosen. Es handelt es sich dabei um Ablagerungen unterschiedlicher Zusammensetzungen, die als Blasen-, Harnleiter- oder Nierensteine vorkommen können und Beschwerden auslösen können.

    Ob es soweit kommt, richtet sich zum einen nach der Größe, zum anderen nach der Lage der Harnsteine. Ebenso variieren die Beschwerden, die von Blut im Urin über Entzündungen bis hin zu schmerzhaften Koliken reichen können. Leider helfen die oft angepriesenen Hausmittel wie häufiges Trinken oder Wärme nur in den seltensten Fällen.
    In der Diagnostik arbeiten wir unter anderem mit Sonografie und Laboruntersuchungen, um ein valides Ergebnis zu erzielen.

    Eine ärztliche Therapie ist immer dann angezeigt, wenn es zu Beschwerden kommt. Zur Auswahl stehen die extrakorporaler Stoßwellenzertrümmerung (ESWL) oder die ureterorenoskopische Steinentfernung (URS).

  • Urin- und Sperma Diagnostik

    Anhand des Urins und des Spermas lassen sich vielfach sehr genaue Diagnosen stellen. Vorrangig ist hier das Spermiogramm zu nennen, dass im Fall eines unerfüllten Kinderwunschs weitere Aufschlüsse zulässt.

    In unserer Facharztpraxis für Urologie führen wir jedoch auch gezielte Urindiagnostik für Männer, Frauen und Kinder durch. Hierzu gehört eine eingehende Analyse des Urinsediments (also der festen Bestandteile) sowie das Anlegen von Urinkulturen.

    Durch Urinkulturen lassen sich beispielsweise Infektionen in der Blase, Harnleiter oder auch in den Nieren diagnostizieren und wirksam behandeln.

  • Beratung bei erektiler Dysfunktion

    Eine erektile Dysfunktion wird umgangssprachlich auch als Impotenz bezeichnet. Auch hier handelt es sich um ein geradezu „klassisches“ Tabuthema, wenngleich jede Menge Heilungschancen bestehen.

    Wichtig ist jedoch, erst einmal die Gründe für die erektile Dysfunktion herauszufinden. Statistisch gesehen, muss meist von organischen Leiden ausgegangen werden. Dabei sollte man die Impotenz stets ernst nehmen, denn oftmals liegt hier ein Vorbote für schwerwiegendere medizinische Probleme wie Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Grund ist, dass sich die Blutgefäße im Penis und im Herzen stark ähneln.

    In der Diagnostik wird heutzutage davon ausgegangen, dass eine Reihe von Faktoren zusammen wirken, um eine erektile Dysfunktion hervorzurufen. Je älter ein Patient wird, desto größer sind dabei die organischen Ursachen.

  • Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch

    Das Thema „unerfüllter Kinderwunsch“ ist – um es mit Fontane zu sagen – „ein weites Feld“. Leider steht vielen Paaren die eigene Sprachlosigkeit im Wege und so verstreicht wertvolle Zeit, bevor ein Arzt aufgesucht wird.

    Dass ein Kind nicht direkt beim ersten Versuch entsteht, dass man sich Zeit lassen soll, dass es schon wird etc. hören Paare nahezu täglich. Besser ist es jedoch, wenn man für Gewissheit sorgt und die entsprechenden Maßnahmen einleiten kann.

    Anders als bei der Frau, bei der ein unerfüllter Kinderwunsch eine Fülle organischer Ursache haben kann, lässt sich die Zeugungsfähigkeit eines Mannes einfach durch ein Spermiogramm abklären.

    Wie es der Name bereits sagt, ist ein Spermiogramm das Ergebnis einer Analyse des Ejakulats. Hierzu bedarf es lediglich einer Samenprobe, die umgehend im Labor untersucht wird. Das Ergebnis liegt meist schon nach wenigen Tagen vor und liefert Aufschluss über die Möglichkeiten, den Kinderwunsch zu erfüllen.

  • Laboruntersuchungen und -profile

    Flankierend zu den Untersuchungen in unserer Praxis erstellen wir umfangreiche Laborprofile. Dabei untersuchen wir sowohl das männliche Ejakulat als auch Blut und Urin. Es ist dabei zu beachten, dass sich die Laboruntersuchungen gleichermaßen an Frauen und Kinder richten.

  • Antiaging im Bereich der Urologie

    Das Thema Antiaging ist derzeit in aller Munde. Dabei wünschen sich Menschen bereits seit der Antike, die Zeit anzuhalten und den biologischen Prozess des Alterns ein wenig hinauszuzögern.

    Zugegeben: als Fachpraxis für Urologie verfügen wir über keinen Jungbrunnen und möchten auch keine Heilsversprechen abgeben. Nichtsdestotrotz existieren auch im urologischen Bereich einige Möglichkeiten, um länger jung zu bleiben.

    Gerne begleiten wir Sie dabei und geben Ihnen Tipps, wie Sie auch im fortgeschrittenen Alter Ihre Libido und Ihre sexuelle Aktivität aufrecht erhalten. Weitere unangenehme Alterserscheinungen können nächtliche Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Depressionen oder auch zunehmende Fettpolster sein.

    Vielfach spielen die richtige Ernährung, ggf. das Einnehmen von Nahrungsergänzungen oder auch bestimmte Trainingsmaßnahmen eine Rolle und können wahre Wunder wirken. Darüberhinaus ist es von Bedeutung, einen Hormonspiegel insbesondere das Testosteron im Blut zu bestimmen.

  • Kooperation mit Krankenhäusern in der Umgebung

    Auch bemüht sich unsere Urologiepraxis in den Krankenhäusern der Umgebung um ein Kontingent von Belegbetten für nichtambulante Operationen. So können wir noch umfassender für Sie da sein.

    Schon jetzt arbeiten wir deutschlandweit eng mit einzelnen Kliniken zusammen und gewährleisten so im Fall einer stationären Indikation eine schnelle und kompetente Versorgung.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unsere Leistungen


Meine Kollegen (1)

Praxis

jameda Siegel

Dr. Schulze-Höpfner ist aktuell – Stand Januar 2021 – unter den TOP 5

Urologen · in Königstein im Taunus

Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr vertrauenswürdig
sehr gute Aufklärung
nimmt sich viel Zeit

Optionale Noten

1,2

Wartezeit Termin

1,5

Wartezeit Praxis

1,3

Sprechstundenzeiten

1,3

Betreuung

1,6

Entertainment

1,6

alternative Heilmethoden

1,5

Kinderfreundlichkeit

1,3

Barrierefreiheit

1,3

Praxisausstattung

1,4

Telefonische Erreichbarkeit

2,8

Parkmöglichkeiten

1,8

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (43)

Alle11
Note 1
11
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
14.01.2021
OHNE
NOTE

Geschockt!

Aufgrund guter Bewertungen wollte ich mir vor Ort einen Termin ausmachen.Die junge MFA fragte mich warum ich einen Termin möchte.Ich fand diese Frage schon sehr unangebracht, zu dem Zeitpunkt stand noch eine Patientin am Empfang.Ich schilderte also meine Beschwerden.Daraufhin sagte die MFA da müssen wir eine Blasenspiegelung machen, Termin Ende Januar.Ich war geschockt!Ich möchte erst mit dem Arzt sprechen,Termin dafür erst Ende Feb.?Unmögliches Verhalten der MFA.Arzt kann ich nicht beurteilen!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anmerkung von jameda: Da die Bewertung ausschließlich Vorgänge aus den Bereichen Terminvereinbarung und/oder Praxismanagement betrifft, ist entsprechend der Nutzungsbedingungen nur der Bewertungstext veröffentlicht und keine Noten. Ein Behandlungskontakt zur bewerteten Person hat nicht stattgefunden.

21.09.2020 • privat versichert • Alter: über 50
1,0

Sehr zu empfehlen

Die Terminvereinbarung war sehr Zeitnah, die Wartezeit in der Praxis völlig in Ordnung und auch das Vorgespräch zur Untersuchung ausführlich und aufklärend.

Die Behandlung war erfolgreich und auch die begleitenden Untersuchungen/Betreuung sehr zufriedenstellend.

11.07.2019 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Gut aufgehoben; Kompetent; vertrauenvoll; perfektes Team

Bisher habe ich meine Krebsvorsorgeuntersuchung und PSA-Bestimmung immer beim Hausarzt vorgenommen. Weil es im Internet unterschiedliche Auffassungen zum PSA-Test gibt wollte ich die Meinung direkt von einem Urologen einholen. In der Urologie Königstein (Praxis von Dr. med. Frank Thilo Schulze-Höpfner) angerufen und zeitnah einen Termin erhalten. Am Tag selbst war mir selbst etwas fleu – aber hab mir gedacht „zieh es durch“. In der Praxis angekommen wurde ich am Empfang freundlich von einer netten Frau begrüßt. Den Fragebogen ausgefüllt (weil zum 1. Mal in dieser Praxis) und Urinprobe abgegeben. Nach 10 Min. hat mich Herr Dr. Schulze-Höpfner zu sich in seinen Behandlungsraum abgeholt. Er hat mir die Anatomie/Funktion von der Prostata erklärt, dazu Hinweise/Zusammenspiel zu Niere, Harnröhre, Hoden, Blase. Weiterhin daß bei der Vorsorgeuntersuchung die Ergebnisse aus Blut (PSA-Bestimmung), Urin und Ultraschall zusammengeführt werden. Dadurch lässt sich eine gute Diagnose erstellen, welche auf eine evtl. Erkrankung hinweist. All meine vorgefertigten Fragen brauchte ich nicht mehr stellen – sie wurden mit den Erklärungen von Herrn Dr. Schulze-Höpfner von selbst beantwortet. Die Untersuchung selbst war ein Klacks – ruhig, immer erklärt was er macht und spaßig war er dazu auch noch. Ich hab mich selten so gut bei einem „Doc“ aufgehoben gefühlt. Danach ging es zur Blutabnahme. Die Helferin war vom Fach – am Abend hat man vom Einstich nichts mehr gesehen! Die PSA-Bestimmung und den Ultraschall musste ich zwar selbst bezahlen (wird von den ges. Krankenkassen nicht getragen), aber das war es mir wert. Gutgelaunt habe ich die Praxis nach ca. 1 Std. wieder verlassen.

01.04.2019 • privat versichert • Alter: über 50
1,0

Besser geht es nicht !

Top Urologe !

100% Zufriedenheit !

Sehr zu empfehlen !

03.02.2019 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Klasse Arzt

Ein Arzt der Zeit hat,einem alles zu erklären ohne Zeitdruck

Weitere Informationen

Weiterempfehlung88%
Kollegenempfehlung1
Profilaufrufe20.758
Letzte Aktualisierung18.09.2019

Weitere Behandlungsgebiete in Königstein

Finden Sie ähnliche Behandler

  • Weitere Städte
    • Bad Hersfeld
    • Bad Homburg
    • Bad Nauheim
    • Bad Vilbel
    • Baunatal
    • Bensheim
    • Butzbach
    • Dietzenbach
    • Dreieich
    • Friedberg (Hessen)
    • Friedrichsdorf
    • Fulda
    • Gießen
    • Griesheim
    • Hanau
    • Hattersheim am Main
    • Heppenheim
    • Hofheim
    • Kelkheim (Taunus)
    • Lampertheim
    • Langen
    • Limburg
    • Maintal
    • Marburg
    • Mörfelden-Walldorf
    • Mühlheim am Main
    • Neu-Isenburg
    • Oberursel (Taunus)
    • Pfungstadt
    • Rodgau
    • Rödermark
    • Rüsselsheim
    • Taunusstein
    • Viernheim
    • Wetzlar
  • Alle Fachgebiete (A-Z)
    • Alle Ärzte
    • Allergologen
    • Allgemein- & Hausärzte
    • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
    • Augenärzte
    • Chirurgen
    • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
    • Diabetologen & Endokrinologen
    • Frauenärzte
    • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
    • Hautärzte (Dermatologen)
    • HNO-Ärzte
    • Innere Mediziner
    • Kardiologen (Herzerkrankungen)
    • Kinderärzte & Jugendmediziner
    • Naturheilverfahren
    • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
    • Neurologen & Nervenheilkunde
    • Onkologen
    • Orthopäden
    • Physikal. & rehabilit. Mediziner
    • Pneumologen (Lungenärzte)
    • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
    • Radiologen
    • Rheumatologen
    • Schmerztherapeuten
    • Sportmediziner
    • Urologen
    • Zahnärzte
    Andere Ärzte & Heilberufler
    • Heilpraktiker
    • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
    • Hebammen
    Medizinische Einrichtungen
    • Kliniken
    • Krankenkassen
    • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
    • Apotheken