Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
5.762 Aufrufe
Premiumkunden können ein Profilbild hinterlegen

Klinikum Konstanz Schmerzklinik

Fachabteilung

07531/801-0

Klinikum Konstanz Schmerzklinik

Fachabteilung

Öffnungszeiten

Adresse

Mainaustr. 3578464 Konstanz
Arzt-Info
Klinikum Konstanz Schmerzklinik -Sind Sie hier beschäftigt?

Hinterlegen Sie kostenlos Ihre Sprechzeiten und Leistungen.

TIPP

Lassen Sie sich bereits vor Veröffentlichung kostenfrei über neue Bewertungen per E-Mail informieren.

Jetzt kostenlos anmelden
oder

Werden Sie jetzt jameda Premium-Kunde. Stellen Sie sich mit mehr Details vor:

  • Bilder
  • Ausführliche Beschreibungen
  • Hinterlegen Sie Ihre eigene Website
Ja, mehr Infos

Behandler dieser Klinikabteilung (1)

Bewertungen (3)

Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat

Archivierte Bewertungen

08.06.2015
1,4
1,4

empfehlenswert!

Wartezeit zur stationären Aufnahme ca. 4 Wochen,- es stehen insgesamt drei 2-Bett-Zimmer zur Verfügung, d.h. maximal 6 stationäre Patienten gleichzeitig. Die reguläre Aufenthaltsdauer beträgt ca. 14 Tage.

Die Zimmer sind ausgestattet mit eigenem Bad (d.h. Dusche/WC/Waschbecken), 1 Tisch/2 Stühle, einem gemeinsamen TV an der Wand und großzügig bemessenem Schrank mit Tresor. Die Betten sind leider nur manuell zu verstellen und nicht orthopädisch.

Eine Ärztin und ein Arzt betreuen die Schmerzpatienten. Das multimodale Konzept beinhaltet: 1x psychologisches Aufnahmegesprächs, 1x pro Woche Termin für Entspannungsübungen in Gruppe, 1x Aufnahmegspräch mit Arzt, 6x pro Woche ärztliche Visite, 1x pro Woche Chefarzt-Visite, 1x physiotherapeutische Aufnahme, 2x pro Woche Krankengymnastik (Einzel), 5x pro Woche Gruppengymnastik, 5x pro Woche Training an Maschinen individuell pro Patient in Gruppe. Bedingt durch Krankheit, Urlaub oder Feiertage können o.g. Termine ganz oder teilweise ersatzlos ausfallen. Beide Ärzte Unterstützen den Aufenthalt durch zusätzliche Therapieangebote, wie TENS, Akupunktur o.ä.. In Einzelfällen kommen zusätzliche Diagnoseverfahren zur Anwendung. Generell gilt jedoch, dass keine Diagnosen gestellt werden, dies muß im Vorfeld erfolgt sein. Es wird hier nur noch versucht den/die Schmerz(en) zu lindern, auch unter Einsatz neuer Medikamente, Schmerzmittel als auch Antidepressiva, mit Dosierungsänderung vorhandener Medikation oder Änderung der Verabreichungsmethode.

Von der ärztlichen Visite am Samstag abgesehen, ist der Patient über das Wochenende ohne Termine. Per Unterschrift auf einer "versicherungstechnischen Verzichtserklärung" kann das Krankenhausgelände tagsüber verlassen werden, keine Übernachtung außerhalb der Klinik erlaubt.

Das Essen wird in einem Aufenthaltsraum zu sich genommen, die Essenszeiten sind 8, 12 und 17 Uhr. Ein Automat für Kaffee und heißes Wasser (Tee) steht 24 Stunden zur Verfügung.

---

Ich kann den Aufenthalt jedem Betroffenen nur empfehlen, allerdings mit akut Einweisung durch den Arzt und nicht als Reha.

03.03.2014 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Schmerzklinik Konstanz / Unverzichtbare Einrichtung

Ich bin seit dem Jahre 2000 in der Schmerzklinik des Klinikum Konstanz ambulant und auch stationär in Behandlung. Die hohe fachliche Kompetenz ihres Chefarztes Dr. med. W. Dinter und seines Teams, wie ich sie im Laufe der Jahre immer wieder erfahren habe, führt bis heute dazu, daß ich nach Behandlungen und speziellen therapeutischen Maßnahmen, auch medizinisch-interdisziplinärer Art (Kieferchirurgie, Anästhesie,

Neurologie), von meinen Schmerzattacken befreit wurde.

Im Zeitraum vom Mai 2000 bis zum Juni 2013 musste ich 8 mal stationär in der Schmerzklinik behandelt werden. Die Aufenthalte dauerten jeweils zwischen 7 und 20 Tagen. Herr Dr. Dinter hat über diesen Zeitraum dafür gesorgt, dass die Schmerzklinik mit modernsten medizinischen Geräten und Behandlungsmethoden ausgestattet wurde. Ausserdem wurde die Station komplett modernisiert und erweitert.

Zu den Behandlungsmethoden gehört auch eine psychologische Betreuung durch eine Schmerzpsychologin.

Meine Krankheit, das sog. SUNCT Syndrom, ist ein sehr seltenes Leiden und nicht heilbar. Aus diesem Grunde bin ich auf die Schmerzklinik dringend, wenn nicht gar existentiell angewiesen.

Herr Dr. Dinter und seinTeam haben sich bis heute sehr intensiv mit dem SUNCT Syndrom befasst, und es

ist ihnen immer wieder gelungen, mir schmerzfreie Perioden zu bereiten. In diesen Zeiten war ich wieder voll arbeitsfähig, konnte ein normales Leben führen und die Belastung für mein privates Umfeld verringern.

Ich bedanke mich ganz herzlich für die kompetente, stets freundliche und vertrauensvolle Behandlung sowohl bei ambulanten als auch bei stationären Aufenthalten bei Herrn Dr. Dinter und seinem gesamten Team.

Ich kann die Schmerzklinik des Klinikum Konstanz nur weiter empfehlen und habe dies auch an anderer

Stelle viele male getan. Diese hochqualifizierte Einrichtung muß für Konstanz und die betroffenen Patienten

unbedingt erhalten bleiben. Meine positiven Erfahrungen werden mir auch von anderen Patienten bestätigt.

08.02.2013 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Sehr gute Schmerzklinik

Ich kann die Schmerzklinik Konstanz nur bestens empfehlen, die Ärzte dort, speziell der Chefarzt

Dr.Dr. Dinter sind überaus kompetent und sehr freundlich.

Mir wurde im Jahr 2009 im Klinikum Konstanz wegen bleibender Bandscheibenschmerzen nach zwei Operationen an den Bandscheiben und unzähligen Untersuchungen derselben eine Schmerzpumpe implantiert.

Mit dieser Schmerzpumpe wurde mein Leben wieder lebenswert, was es vorher nicht mehr war.

Ich mußte zum Schluß bis zu 50 mg Morphin Oral einnehmen, die Tagesmüdigkeit hielt mich davon ab einer geregelten Arbeit nachzugehen, die Schmerzen machten mich depressiv und auch mein Privatleben litt sehr darunter Seit der Implantation der Schmerzpumpe kann ich wieder am Arbeitsleben teilnehmen und ein ganz normales Leben führen, dies verdanke ich u.a. Dr. Dinter und seinem Team.

Ich muß zwar alle 28 Tage meine Pumpe im Klinikum wieder füllen lassen, aber das macht mir überhaupt nichts aus, meine Schmerzen habe ich damit sehr gut im Griff. Dr. Dinter und auch das Personal in der Schmerzklinik sind jedesmal überaus freundlich, höflich und hilfreich, und das obwohl ich \" nur \" ein Kassenpatient bin.Dr. Dinter geht auch sehr gut auf die Psyche seiner Schmerzpatienten ein, er ist einer der wenigen Ärzte (und ich kenne viele) die wissen, das Schmerz und Psyche immer zusammengehören.

Ich persönlich bin überaus zufrieden mit der Schmerzklinik Konstanz und kann sie nur jedem empfehlen.

Mein Dank, an Dr. Dinter, der es mir ermöglicht hat wieder ein \" fast \" normales Leben zu führen.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung100%
Profilaufrufe5.762
Letzte Aktualisierung04.03.2020

Danke , Klinikum Konstanz Schmerzklinik!

Danke sagen