Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber und Lexika

Sonnenschäden

Lichtalterung der Haut

Ohne Licht kein Leben - fast alle Organismen sind auf das Sonnenlicht angewiesen.

Der Hormonhaushalt, der Vitaminstoffwechsel und viele andere Abläufe im Körper werden durch die ultraviolette Strahlung des Sonnenlichts beeinflusst und reguliert. Zu viel Sonne über einen längeren Zeitraum allerdings hat fatale Folgen für die obere Schicht unserer Haut (Epidermis) - es entstehen so genannte Sonnenschäden oder Lichtdermatosen.


Fotoallergische Dermatitis

Eine echte Allergie hingegen ist die so genannte fotoallergische Reaktion. Hierbei entsteht unter dem Einfluss ultravioletter Strahlung erst eine Substanz, die als Allergen wirkt und die entsprechenden Hautveränderungen hervorruft. Medikamente (beispielsweise Antibiotika oder Benzoesäurederivate), aber auch verschiedene Inhaltsstoffe von Kosmetika sind häufig Auslöser einer fotoallergischen Reaktion.


Sonnenallergie

Wenn die Haut im Frühsommer oder bei Urlaubsbeginn der vermehrten Sonnenstrahlung ausgesetzt wird, entwickeln einige Menschen einen unangenehmen, stark juckenden Hautausschlag. Knötchen, Quaddeln oder auch Bläschen sind die typischen Zeichen dieser fälschlicherweise auch als Sonnenallergie bezeichneten Überempfindlichkeit der Haut.

Im Gegensatz zum Sonnenbrand sind hierfür die energieärmeren Anteile der Sonnenstrahlung (UV-A-Strahlen) verantwortlich.


Sonnenbrand

Der bekannteste Lichtschaden ist der Sonnenbrand. Er wird vor allem durch die energiereichen kurzwelligen Anteile der ultravioletten Strahlung (UV-B-Strahlen) hervorgerufen. Weil sich die Haut gegen zu hohe Dosen der Sonneneinstrahlung nicht schnell genug durch die Bildung von Farbstoffen (Sonnenbräune) und die Verdickung der Hornhaut (Lichtschwiele) schützen kann, "verbrennt" sie. Rötung, Schmerzen und Wärmestau sind die Folgen. Bei einem starken Sonnenbrand können sich auch Blasen bilden. Bei Kindern treten zudem manchmal auch Unruhe und Fieber auf.

Ein gewöhnlicher Sonnenbrand heilt zwar meist innerhalb weniger Tage ab, aber ein Teil der überlebenden Hautzellen ist unwiderruflich geschädigt. Entarten diese, so kann ein Hautkrebs (malignes Melanom) entstehen. Ein großes Risiko haben daher besonders die Menschen, die in ihrer Kindheit viele Sonnenbrände erlitten haben. Der Vorbeugung kommt zum langfristigen Schutz der Haut deshalb besondere Bedeutung zu.


Symptome und Beschwerden

  • Heiße, schmerzhafte, auf belichtete Hautbezirke beschränkte Rötung
  • Blasen- und Quaddelbildung
  • Evtl. Juckreiz
  • Evtl. Fieber und Unruhe

Diagnostik und Therapie

Konventionelle Medizin

Die Hautveränderungen durch Sonneneinstrahlung sind meist so typisch, dass ihre Diagnose keinerlei Schwierigkeiten bereitet.

Bei einem leichten Sonnenbrand genügt die Anwendung kühlender Umschläge, z.

Bei starken Schmerzen werden zusätzlich entzündungshemmende und schmerzlindernde Medikamente wie etwa Acetylsalicylsäure (ASS) gegeben.

Besteht der Verdacht auf eine Allergie, so werden zu deren Nachweis meist verschiedene Testverfahren (z.

Vorbeugung

Der beste Schutz vor Lichtschäden der Haut ist zum einen die Abschirmung der Haut gegen die schädliche Strahlung und zum anderen die langsame und kontinuierliche Gewöhnung der Haut an das Sonnenlicht.

Mehr anzeigen



Links

www.haut.de - Website der Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie
www.2m2-haut.de - Website der Präventionskampagne Haut der gesetzlichen Kranken- und Unfallversicherung
Berufsverband der Deutschen Dermatologen


Lizenzierte Brockhaus-Inhalte.
© 2017, Wissen Media Verlag GmbH, Gütersloh / München

Lexikon-Inhalte zum Thema „Haut & Haare”

Pilzerkrankungen der Haut

Pilze sind überall in unserer Umwelt zu finden. Einige... Mehr

Nagelerkrankungen

Die Hornplatten der Finger- und Zehennägel sind fest in... Mehr

Pigmentstörungen

Das Melanin, ein Farbpigment der Haut, bestimmt im... Mehr

Neurodermitis

Die Neurodermitis, auch atopisches Ekzem, endogenes Ekzem... Mehr

Akne

Die Akne ist eine vor allem bei Jugendlichen und jungen... Mehr

Schuppenflechte

Die Schuppenflechte (Psoriasis oder auch Psoriasis vulgaris)... Mehr

Alle Lexikon-Inhalte zum Themengebiet anzeigen
Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon