Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber und Lexika

Troponin im Blut


Wissenswertes

Troponin, eigentlich genauer Troponin T oder cardiales Troponin ist ein Eiweißkomplex, der im Körper nur im Herzmuskel vorkommt, und bei Schädigung des Herzens freigesetzt wird. Bei einem gesunden Menschen kommt nachweisbares Troponin nicht vor. Daher ermöglicht die Bestimmung von Troponin T (cT) eine genaue Aussage darüber, ob ein Herzinfarkt vorliegt oder nicht. Auch wenn z.B. im EKG keine Änderungen oder nur unerhebliche Auffälligkeiten zu sehen sind, zeigt der Troponintest das Vorliegen eines Infarkts oder einer Herzmuskelschädigung spezifisch und genau an. Dabei sind schon Werte von über einem zehntel Nanogramm/ml aussagekräftig.

Da sich das freie Troponin erst nach einigen Stunden im Blut findet, eignet sich der Test meist nicht für die Diagnose im Akutfall (z.B bei plötzlich auftretenden Brustschmerzen), sondern mehr, um diagnostisch schwierigere Fälle abzuklären. Mittlerweile sind auch hochempfindliche Tests auf dem Markt, so dass ein Vorkommen von Troponin schon zwei bis vier Stunden nach dem Infarkt nachgewiesen werden kann.

Nach 3 Tagen bis zwei Wochen wird das Troponin vom Körper wieder abgebaut, so dass nach dieser Zeit eine Diagnose nicht mehr möglich ist.

Neben dem Test auf Troponin kann man auch durch Bestimmung anderer Werte wie Myoglobin, Kreatinkinase, GOT, LDH und CRP auf einen Herzmuskelschaden schließen. Diese sind allerdings weniger genau und werden daher für diesen Zweck kaum mehr eingesetzt.


© Copyright 2018. Redaktionsteam Dr. Martens.
Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon