Sortieren nach
Relevanz
Relevanz
Entfernung
Note
Anzahl Bewertungen
Sortieren nach
Relevanz
Relevanz
Entfernung
Note
Anzahl Bewertungen

Experten für Belastungs-EKGin Leipzig und Umgebung(701 Treffer)

  1. Termin buchen:
    Note
    1,5
    50
    Bewertungen
    2,0 km
    71.1% Relevanz für "Belastungs-EKG"
    bietet alternat. Heilmethoden
  2. Note
    2,5
    10
    Bewertungen
    1,2 km
    70.2% Relevanz für "Belastungs-EKG"
    wenig Aufklärung
    könnte sich mehr Zeit nehmen
  3. Anzeige
    Note
    1,1
    5
    Bewertungen
    3,5 km
    66.3% Relevanz für "Belastungs-EKG"
    sehr vertrauenswürdig
    sehr gute Aufklärung
    nimmt sich viel Zeit
  4. Weil wir Ihnen nur 3 relevante/n Treffer für ihr spezielles Suchwort Experten für Belastungs-EKG zeigen konnten, sehen Sie nachfolgend Ergebnisse aus angrenzenden Fachgebieten.
  5. Dr. med. Karl Heinz Horak

    Dr. Horak

    Arzt, Plastischer & Ästhetischer Chirurg
    Note
    1,2
    1,7 km
    Sabine Köppen

    Frau Köppen

    Heilpraktikerin, Schwerpunkte: Allergie- & Schmerztherapie, Bioresonanz, Hypnose-Therapie
    Note
    1,0
    1,6 km
    Dr. med. Karl Heinz Horak

    Dr. Horak

    Arzt, Plastischer & Ästhetischer Chirurg
    Note
    1,2
    1,7 km
    Anzeige

    Ärzte und Heilberufler in der Umgebung

  6. Anzeige
Mehr anzeigen

Informationen über Belastungs-EKGs in Leipzig

  • Für das Belastungselektrokardiogramm muss der Patient auf ein Laufband oder ein stationäres Rad. Während der körperlichen Belastung wird das EKG erfasst. Um die Informationen richtig einzuordnen und mögliche Störungen zu erkennen, wird auch das Ruhe-EKG gemessen.
  • So kann der Arzt sehen, wie das Herz des Patienten auf physische Anstrengung reagiert. Damit der Arzt die Herzströme erkennen kann, wird der Patient durch Elektroden auf der Brust an das EKG-Gerät angeschlossen. Alle Signale, die vom Herzen ausgesendet werden, werden aufgezeichnet und anhand eines Diagramms dargestellt. Dabei erhöht der Arzt die Belastung nach jeweils zwei Minuten, um die größtmögliche Herzfrequenz zu erreichen. So können funktionelle Störungen von Herz und Kreislauf festgestellt werden: Erkrankungen der Herzkranzgefäße oder Herzrhythmusstörungen werden durch das Belastungs-EKG ersichtlich.