Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Platin-Kunde
Liana Kitschke

Liana Kitschke

Heilpraktikerin, Schwerpunkte: Regenerationstherapie, Neuraltherapie, Akupunktur

Termin vereinbaren

Frau Kitschke

Heilpraktikerin, Schwerpunkte: Regenerationstherapie, Neuraltherapie, Akupunktur

Sprechzeiten

Adresse

Kleine Fleischergasse 204109 Leipzig

Leistungen

Biologische Zelltherapie
Orthomolekulare Medizin
Schwermetallausleitung
Schmerztherapie
MITOVIT® Höhentraining
Mesotherapie
Hyaluronsäure
Carboxytherapie
Radiofrequenztherapie
Labordiagnostik
VNS Analyse
Alcat Test

Bilder

Herzlich willkommen

"Sind die Zellen gesund - so ist der Mensch gesund"

Herzlich willkommen auf meinem jameda-Profil.

So einfach das Motto klingt, es bedarf eines gut funktionierenden Konzepts, um Ihre Zellen wieder zur vollen Leistungsfähigkeit zu verhelfen. Ob es um sportliche Leistungen, chronische Krankheiten oder um vorzeitig gealterte Haut geht, das biologische Konzept bleibt immer gleich.

In meiner Praxis möchte ich Sie befähigen, durch modernste medizinische Diagnostik- und Therapiemethoden wieder in Ihre optimale Funktionalität, Kraft und Gesundheit zu kommen.

„Wir können nicht schlauer sein als die Natur, denn wir sind Teil dieser…“ 

- Dr. Heinrich Kremer, deutscher Arzt und Alternativmediziner, geb. 1937

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
zu meiner Person


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Das Portfolio meiner Heilpraktiker-Praxis in Leipzig umfasst drei große Gebiete. Diagnostik und alle Behandlungen erfolgen stets auf qualitativ hochwertigem Niveau, wobei mir eine ganzheitliche Behandlungsweise wichtig ist. Ich nutze Methoden der Naturheilkunde, der Volksheilkunde und der Alternativmedizin und führe sie mit bestem Wissen und Gewissen durch.

  • Power your cells - aber wie?

  • Mesotherapie

  • Labordiagnostik

  • Power your cells - aber wie?

    Durch die me2.vie-Systemtherapie! Bei diesem noch sehr jungen und nur in wenigen europäischen Ländern bekannten Therapiekonzept handelt es sich um ein Verfahren, das unsere zelleigene Regenera­tions­fähigkeit ausnutzt. Wie z.B. bei Muskeln bekannt, ist die Natur sehr sparsam. Ein Muskel, der nicht gebraucht wird, wird in seiner Struktur reduziert. Erst ein aufbauendes Training zwingt Muskelzellen durch Laktatreize ihre Kraftwerke (Mitochondrien) wiederaufzubauen. Das gleiche Prinzip kann auch bei chronischen Krankheiten greifen. Wenn Zellfunktionen geschädigt sind, ist der Körper in der Lage, nach entsprechenden Signalen die ursprüngliche Zellfunktion wieder­her­zustellen. In der Natur geschieht dies durch Reize, Hungern, Hitzeschocks, Kälte usw. Auch Pflanzenstoffe wie z.B. Polyphenole (Pflanzenfarbstoffe) können diese Reaktion nachweislich auslösen.

  • Mesotherapie

    In der heutigen Zeit gehören Gesundheit, Wohlbefinden und Schönheit zusammen. Medizin, Pharmazie, Ernährung und Kosmetik gehen Hand in Hand und sind nicht mehr voneinander zu trennen. Um diesen Einklang zu stärken, gibt es die Mesotherapie. Das Prinzip geht auf den französischen Arzt Michel Pisto (1924–2003) zurück und wurde von ihm in den 1950er-Jahren entwickelt. Sein Therapiekonzept ist schonend und effektiv: Eine Mischung aus Arzneien, Vitaminen, homöopathischen und pflanzlichen Mitteln wird mit einer feinen Nadel in die obersten Hautschichten der zu behandelnden Stelle gespritzt. Der „Wirkstoffcocktail“ wird individuell auf den Patienten und den Behandlungszweck abgestimmt und frisch zubereitet. Da er überwiegend auf natürlichen Stoffen basiert, ist er in der Regel sehr gut verträglich. Durch die sog. Mikroinjektionen wird das Gewebe stimuliert und die Durchblutung gesteigert. Es entsteht ein Hautdepot, aus dem die Wirkstoffe nach und nach abgegeben werden. Daher sind für einen anhaltenden Effekt nur geringe Wirkstoffmengen notwendig. Sie wirken am Ort des Geschehens, gelangen kaum in den Blutkreislauf und belasten den Organismus daher nicht unnötig. Die Mesotherapie wird angewendet zur Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen sowie ihrer Vorbeugung. Weiterhin wird sie in der ästhetischen Medizin eingesetzt.

  • Labordiagnostik

    Eine Krankheit oder körperliche Beschwerden werden bei mir nicht nur von den Krankheitssymptomen her betrachtet. Mir ist eine ganzheitliche Behandlungsweise wichtig. Bevor ich mit Ihrer Behandlung beginne, begebe ich mich auf Spurensuche und analysiere, was in Ihrem Körper nicht rund läuft. Eine umfangreiche Anamnese und eine zielgerichtete Labordiagnostik machen die Suche nach gesundheitlichen Ursachen einfacher und bringen die Zusammenhänge und Hintergründe von Erkrankungen leichter ans Licht.

    Zur Diagnostik nutze ich:

    • Blutuntersuchungen
    • Stuhluntersuchungen
    • Urinuntersuchungen / Schwermetall-Belastungstest

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Menschliche Zellen zeigen verschiedene Funktionen, sind jedoch vom Aufbau und der Nährstoffversorgung den gleichen Gesetzmäßigkeiten unterworfen. Sind Zellen „gestresst“ oder dauerhaft überfordert, reagieren sie häufig mit Schutzfunktionen, sogenannten Cell-Danger-Response-Reaktionen. Bleibt der Zellstress bestehen, können Krankheiten entstehen, vor allen Dingen chronischer Natur (Robert K. Naviaux, University San Diego).

  • Biologische Zelltherapie

  • Orthomolekulare Medizin

  • Zellreinigung & Schwermetallausleitung

  • Schmerztherapie

  • Biologische Zelltherapie

    Unsere Körperzellen produzieren rund 20.000 Eiweiße (Proteine) und sind dadurch in der Lage, notwendige Stoffwechselfunktionen durchzuführen. Die Proteine sind sozusagen als Motoren des Stoffwechsels anzusehen, sie treiben ihn an und können gezielt chemische Reaktionen hervorrufen. Sie geben unseren Zellen Form sowie Stabilität und bilden winzige Fasern aus, die die notwendigen Substanzen für den Zellstoffwechsel transportieren. Die Baupläne für die Eiweiße stellen unsere Gene. Sie liegen im Zellkern jeder Zelle auf der DNA (Desoxyribonukleinsäure). Der Körper fertigt immer und immer wieder Abschriften dieser Baupläne an. In Form der RNA (Ribonukleinsäure) sind jene imstande, an jede Stelle der Zelle zu gelangen und den Aufbau der nötigen Proteine zu starten. Die RNA sorgt dafür, dass Informationen über die Zellen, die im Zellkern gespeichert sind, richtig umgesetzt werden. Mit zunehmendem Alter reduziert sich die Anzahl der RNA, es drohen degenerative Leiden, chronische Erkrankungen sowie vorzeitige Alterungsprozesse, weil unser Körper sich nicht mehr ausreichend regenerieren kann.

  • Orthomolekulare Medizin

    Etwa 45 lebenswichtige Nährstoffe entscheiden über unser Wohlbefinden – dazu gehören Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Aminosäuren, Bioflavonoide und Ballaststoffe. Diese Mikronährstoffe agieren als Aktivatoren, Bausteine, Kontrollsubstanzen, Signal- und Transportmoleküle, außerdem als Cofaktoren in allen Teilen und Bereichen des Körpers. Sie stellen essenzielle Substanzen dar, ohne die unser Stoffwechsel nicht reibungslos funktionieren kann. Wir fühlen uns gesund und fit, wenn alle Nährstoffe im richtigen Verhältnis zueinander stehen. Ist dieses Gleichgewicht gestört – z.B. durch bestehende Krankheiten, eine unausgewogene, einseitige Ernährung, Stress, Nebenwirkungen von Medikamenten oder eine allgemein ungesunde Lebensführung –,kann die Anfälligkeit für Krankheiten erhöht werden. Beispielsweise Antriebslosigkeit, Immunschwäche, Herz-/Kreislauferkrankungen, Osteoporose, Diabetes, Arthrose oder auch Alzheimer können ihre Ursache in einem Nährstoffmangel haben. Nach diesen Erkenntnissen hat der amerikanische Nobelpreisträger Linus Pauling (1901 – 1994) die orthomolekulare Medizin begründet. Hierbei geht es darum, die Gesundheit zu erhalten und Krankheiten, die durch Veränderungen der Konzentration von Substanzen im menschlichen Körper hervorgerufen werden, zu behandeln. Dazu werden Mikronährstoffe gezielt eingesetzt.

  • Zellreinigung & Schwermetallausleitung

    Jeder von uns ist tagtäglich – ohne es zu wissen – einer Vielzahl an Umweltbelastungen ausgesetzt. Sie stecken in Autoabgasen, Zigarettenqualm, Elektrosmog, Chemikalien, Medikamenten, Zahnfüllungen aus Amalgam, aber auch in verschiedenen Lebensmitteln, Konservierungs- und Süßstoffen. All diese Stoffe können die Fähigkeiten der Zellen sowie das feine Nervengeflecht beeinflussen und den Körper somit aus der Balance bringen. Sein Selbstregulierungssystem und seine Reinigungsfähigkeit stoßen an ihre Grenzen. Der Körper benötigt dann Hilfe zur Selbsthilfe.

  • Schmerztherapie

    Mehr als ein Viertel aller Deutschen leidet unter langanhaltenden oder wiederkehrenden Schmerzen z.B. durch entzündete Gelenke – und den damit verbundenen körperlichen Einschränkungen im Alltag. Ein erholsamer Schlaf wird häufig nahezu unmöglich, die Stimmung der Betroffenen verschlechtert sich, sie wirken gereizt. Schmerzen sind und bleiben eine Herausforderung für den Patienten, gerade weil sie oft nicht vollständig gelindert werden können. Die konservative Schmerztherapie besteht in der Regel aus der Gabe von Schmerzmitteln. Doch diese sind keine Dauerlösung, denn sie lindern zwar den Schmerz, aber belasten dafür die Organe. Ein dauerhafter und unkontrollierter Schmerzmittelgebrauch kann u.a. zu Magen-Darm-Beschwerden oder Nierenschäden führen. In meiner Praxis gehe ich anders an den Schmerz heran und kann mit der Mesotherapie, der Carboxytherapie oder der PRP-Eigenbluttherapie die bestehenden Behandlungsmaßnahmen sinnvoll ergänzen oder sogar ablösen.

  • Männer Medizin

    Frauen und Männer sind unterschiedlich. Frauen achten auf sich und ihren Körper, sie leben darin, kümmern sich, gehen zu Vorsorgeuntersuchungen. Männer hingegen nutzen ihren Körper, um etwas zu erreichen. Sie unterliegen noch immer einem altertümlichen Rollenbild: Männer gelten auch heutzutage noch als das starke, unfehlbare Geschlecht, als Haupternährer der Familie, sozusagen als „Indianer, die keinen Schmerz kennen“. Dass es auch bei ihnen zu einer Abnahme der Leistungsfähigkeit und Erkrankungen kommen kann, wird in unserer Gesellschaft häufig tabuisiert. Schwäche passt einfach nicht in das männliche Rollenbild. Das sieht man auch an den Entwicklungen im Gesundheitswesen: Es gibt Frauenheilkunde, Kinderheilkunde, aber noch keine offizielle Männerheilkunde. Vorsorgeuntersuchungen für Frauen beginnen schon ab einem Alter von 20 Jahren, bei Männern erst ab 45. Dabei sind Präventionsmaßnahmen wichtig – und kein Zeichen von Schwäche. Männer, die etwas für sich tun, sind besonders männlich. Sie kümmern sich um die eigene Gesundheit und setzen damit auch ein Zeichen dafür, dass sie noch viele Jahre mit ihrer Familie verbringen wollen. Erektionsprobleme beispielsweise sollten unbedingt abgeklärt werden, denn sie können ein ernstzunehmender Indikator für einen bevorstehenden Herzinfarkt sein. Nicht selten werden die sensiblen Penisgefäße rund vier bis acht Jahre vor einem Herzinfarkt schlechter durchblutet.

  • Mitovit® Höhentraining

    Durch den gezielten Einsatz von sauerstoffarmer Luft, können die positiven Effekte des vom Leistungssport bekannten Höhentrainings erzielt werden. Gerade im Ausdauersport ist das Höhentraining (Hypoxietraining) seit Langem als Methode zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit bekannt. Zudem wird es vermehrt erfolgreich zur Behandlung chronischer und degenerativer Erkrankungen, sowie als präventive Maßnahme eingesetzt. In erster Linie erfolgt beim Höhentraining eine Anpassung des Körpers an die sauerstoffarme Luft (Hypoxie) durch die verstärkte Produktion roter Blutkörperchen. Infolgedessen kann vermehrt Sauerstoff durch den Körper, die Muskeln und letztendlich in die Zellen transportiert werden. Überdies werden unsere Mitochondrien, die Kraftwerke der Zellen, trainiert und regeneriert. Dies hat eine verbesserte Produktion von ATP, welches als Treibstoff unserer Zellen verstanden wird, zur Folge. Mit zunehmendem Alter, aber auch durch Stress, Umwelteinflüssen oder falsche Ernährung kommt es zu einer Schädigung unserer Mitochondrien, welche folglich nicht mehr genügend Treibstoff produzieren können.

  • Hyaluronsäure

    Hyaluronsäure kommt natürlicherweise in allen Bereichen des Körpers vor – in großen Teilen vor allem auch in der Haut. Sie sorgt dafür, dass sie prall und straff bleibt. Im Laufe der Jahre stellt der Körper nicht mehr so viel Hyaluronsäure her. Das führt dazu, dass die Haut Falten bildet. Ist Ihre Haut müde, feuchtigkeitsarm und erschlafft, kann man ihre Qualität nachhaltig verbessern und gegen die Hautalterung vorgehen – durch das Zuführen von Hyaluronsäure von außen. Mit Injektionen von Hyaluronsäure lässt sich die körpereigene Produktion des Stoffes stimulieren und gleichzeitig die Elastin- und Kollagenbildung unterstützen. Das Ergebnis ist eine glattere und deutliche straffere Haut. Sie sieht natürlich-frisch aus und erlangt ihre jugendliche Ausstrahlung zurück.

  • Radiofrequenztherapie

    Sie möchten gern abnehmen?
    Sie haben unzählige Diäten ausprobiert, die aber nicht viel gebracht haben, zumindest nachhaltig?
    Sie sind enttäuscht und frustriert?

    Ich habe für Sie eine effektive Lösung: Radiofrequenztherapie BEWEI. Dieses innovative Fettstoffwechsel-Konzept kommt aus der medizinischen Arthrosetherapie und führt zu einem erstaunlichen Ergebnis: durch die langfristige Stoffwechsel- und Lymphaktivierung, Entsäuerung und Entgiftung sogar ein bis zwei Hosengrößen weniger! Die Therapie verbessert auch das Hautbild und spielt eine große Rolle bei Cellulite-Behandlung. In meiner Praxis arbeite ich nach dem Motto: Schönheit von innen und von außen. Das bedeutet, dass ihr Aussehen Ihren inneren Zustand widerspiegelt.

  • VNS Analyse

    Die Analyse des vegetativen Nervensystems ist die erste Untersuchung, die sich im Anmarsch befindliche Erkrankungen sichtbar macht, auch wenn alle Laborparameter und andere Untersuchungsergebnisse noch völlig unauffällig sind. Das VNS oder auch autonomes Nervensystem ist die oberste Steuerzentrale im Körper. Es steuert und reguliert alle lebenswichtigen Organe und Organsysteme, die willentlich nicht zu beeinflussen sind, wie z. B. das Herz, die Atmung, den Blutdruck, den Stoffwechsel, die Durchblutung, Sinnesorgane, Geschlechtsorgane usw. Die beiden Hauptnerven des VNS sind der Sympathikus (Spannungsnerv) und der Parasympathikus (Entspannungsnerv). Sie sind verantwortlich für das Gleichgewicht zwischen Körperspannung und Körperentspannung, um das Funktionieren der Organe und Organsysteme sicherzustellen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein weiteres Leistungsspektrum


Warum zu mir?

Mit einer entsprechend umfangreichen Anamnese, einer intensiven Ursachenforschung (z.B. Labor) und den modernsten Therapiemethoden auf dem Gebiet der Mitochondrien-Medizin kann es somit gelingen, chronische Krankheiten erfolgreich zu behandeln oder zumindest zu lindern. Auch bei sanften kosmetischen Korrekturen lasse ich mich von diesen Denkansätzen leiten.

Das Geheimnis der Gesundung liegt in der Aktivierung der „Mitochondrialen Biogenesis“ in geschädigten Zellstrukturen (die natürliche Erneuerung von Zellorganellen).

Ganz meinem Praxismotto entsprechend „Power your cells“ ist die Lösung Ihrer Probleme meine Leidenschaft.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie mich kennen!


Meine Praxis und mein Team

„Die Natur strebt ständig nach Heilung und Harmonie, man sollte ihr nur einen Platz dafür geben.“ Diese Denkweise hat mich inspiriert. Beim Erlernen der modernsten, evolutionsbiologisch begründeten Grundlagenmedizin, welche heute von der modernen Naturheilkunde umgesetzt wird, ist mir dieser Denkansatz in Fleisch und Blut übergegangen.

  • So erreichen Sie mich

    Inmitten der wunderschönen restaurierten Altstadt Leipzigs finden Siehttps://www.liana-kitschke.de/meine-praxis/ meine Praxis im Komplex Bartels Hof. Am besten nutzen Sie den Seiteneingang im Barfußgässchen direkt neben dem ältesten Kaffeehaus Deutschlands, dem „Coffee Baum“. Parkhäuser und Parkplätze sind im Altstadtbereich ausreichend vorhanden.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

telefonisch gut erreichbar
sehr gute Praxisausstattung
gute Öffnungszeiten

Optionale Noten

1,1

Wartezeit Termin

1,0

Wartezeit Praxis

1,0

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

1,0

Entertainment

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,3

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,0

Telefonische Erreichbarkeit

1,4

Parkmöglichkeiten

1,2

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (8)

Alle8
Note 1
8
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
13.08.2019 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Kompetenz kompakt

Schon beim Betreten der Praxis setzt sich der Eindruck fort, den ich schon ich bei der telefonischenTerminabsprache bekommen hatte, hier wird Niveau groß geschrieben, hier steht Patientenfürsorge im Vordergrund.

Es ist nicht nur die imponierende Freundlichkeit der Praxisinhaberin Frau Klitschke, welche auf keinem Fall aufdringlich wirkt, nein, es ist der Gesamteindruck, welcher sowohl zur Beruhigung und zum Aufbau eines wirklichen Vertrauensverhältnisses zwischen Patient und Behandler beiträgt.

Diese Faktoren haben mit Sicherheit auch wesentlich zu dem Behandlungserfolg geführt.

Der Behandlung ging die Diagnose einer "kalten Schulter" mit einer sehr schmerzhaften verhärteten Hals- und Schultermuskulatur voraus.

Die Empfehlung zur Schmerzbehandlung von Frau Klitschke war, vorab 10 x Co 2 Injektionen in die Schulterpartie zu verabreichen. Zugegeben, diese waren in meinem Empfinden doch recht unangenehm. Im Anschluss erhielt ich dann 2 Infusionen, um die gelösten Schadstoffe/Schmerzauslöser u.a. Kalkpartikel, besser über die Lymphen abzuleiten.

Das Ergebniss der Behandlung ist beeindruckend.

Mein allerherzlichster Dank Frau Klitschke.

07.08.2019
1,0

Ich bin mehr als zufrieden!!

Ich kann die Heilpraktikerin Liana Kitschke uneingeschränkt empfehlen. Frau Kitschke nimmt sich ausreichend Zeit für eine umfangreiche, ausführliche Beratung, man fühlt sich ernst genommen und wertgeschätzt. Auch das Ambiente fand ich sehr ansprechend. Empfangen wird man mit sanften Wellness Klängen in großen , hellen Räumlichkeiten. Ich bin dankbar, diese Heilpraktikerin gefunden zu haben. Was kein Arzt herausfand, dass ich Hashimoto habe, hat sie anhand eines großen Blutbildes herausgefunden.

04.08.2019
1,0

Kompetente und seriöse Heilpraktikerin!

Die umfassende Beratung und anschließende Behandlung hat mir sehr geholfen.

04.08.2019
1,0

Sehr freundlich und kompetent.

Sehr gut , freue mich auf das nächste Mal.

02.08.2019
1,0

Einfach perfekt!!!!

Sehr empfehlenswert!!! Narbenbehandlung nach Kaiserschnitt und super zufrieden, nix mehr zu sehen... jederzeit wieder!!! Kompetente Beratung, einfühlsam, sehr liebenswert! Ist jeden Euro wert!!!!

Weitere Informationen

Weiterempfehlung100%
Profilaufrufe1.918
Letzte Aktualisierung30.11.2021

Termin vereinbaren

0341/99387430

Liana Kitschke bietet auf jameda noch keine Online-Buchung an. Würden Sie hier gerne zukünftig Online-Termine buchen?

Finden Sie ähnliche Behandler

Garantierter Datenschutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat für uns höchste Priorität.

Laut Stiftung Warentest gehört unsere Online-Terminvergabe in der Kategorie „Basisschutz persönlicher Daten“ zu den Siegern (Note 1,9). jameda ist „ideal für die Suche nach neuen Ärzten“. (test 1/2021)

Für unsere Videosprechstunde bestätigt uns das Datenschutz-Zertifikat nach ips höchste Anforderungen an Daten- und Verbraucherschutz.

Selbstverständlich halten wir uns bei allen unseren Services strikt an die Vorgaben der EU-Datenschutz­grund­verordnung (DSGVO).