Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde
Dr. med. dent. Stefano De Sanctis

Dr. med. dent. Stefano De Sanctis

Zahnarzt, Endodontologie, Parodontologie

06134/62254

Dr. De Sanctis

Zahnarzt, Endodontologie, Parodontologie

DankeDr. De Sanctis!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Mo
14:30 – 19:00
Di
14:30 – 18:30
Mi
n.V.*
Do
08:00 – 13:00
14:30 – 19:30
Fr
08:30 – 13:00
14:00 – 15:00
Sa
n.V.*

*nach Vereinbarung

Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Anton-Hehn-Str. 1755246 Mainz-Kostheim

Leistungen

Wurzelkanalbehandlungen mit Mikroskop
Wurzelbehandlung mit Mikroskop
Mikroskopische Revisionsbehandlungen
Zahnunfall - Traumatologie
Parodontitis/ Zahnfleischbehandlungen
Parodontale Regeneration (Knochenaufbau)
CEREC Kronen und Inlays in einer Sitzung
Mikroskopische Füllungstherapie
Kariesbehandlung ohne Bohren (ICON)
Bleaching/ Zahnaufhellung
Professionelle Zahnreinigungen
Mikroabrasion

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

es freut mich, dass ich Ihr Interesse geweck habe und möchte mich auf diesem Weg bei Ihnen vorstellen.

Ich bin Teilhaber einer Gemeinschaftspraxis, die ich zusammen mit Dr. Deitermann 2006 gegründet habe. Meine Schwerpunkte liegen im Bereich der Endodontologie und Parodontologie. In beiden Bereichen bin ich zertifiziert und darf aufgrund außerordentlicher Kenntnisse in diesen Gebieten einen Tätigkeitsschwerpunkt führen.Seit über 10 Jahren verwende ich mit großem Erfolg - insbesondere bei Wurzelbehandlungen - ein Operationsmikroskop. Sogenannte "hoffnungslose Fälle" werden so lösbar.

Aber auch perfekte Versorgungen mit vollkeramischen (Teil)Kronen, Inlays oder Veneers (Verblendschalen) sind dank der neusten Generation des CEREC schonend und in kürzester Zeit möglich.

Da man als Zahnarzt unmöglich alle Fachgebiete abdecken kann, darf ich mich bei chirurgischen und implantologischen Fragestellungen auf meinen geschätzten Kollegen, Dr. Deitermann, verlassen.

Über mich:

  • Nach meinem Examen 1999 an der Justus-Liebig-Universität Gießen war ich von 2000 - 2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für präventive und konservierende Zahnheilkunde der Justus-Liebig-Universität Gießen.
  • 2002 Promotion zum Dr. med. dent
  • 2002 - 2005 Angestellter Zahnarzt.
  • Seit 2006 Niederlassung in eigener Praxis gemeinsam mit Dr. Deitermann

Mitgliedschaften:

  • DGP (Deutsche Gesellschaft für Parodontologie)
  • DGZMK (Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund-und Kieferheilkunde)
  • DGET (Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie)

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.zahnaerzte-mainz.net


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Gesunde Zähne, möglichst ein Leben lang - das wünschen sich die meisten Patienten. Wir unterstützen Sie gerne dabei, dieses Ziel zu erreichen. In unserer Zahnarztpraxis steht der Erhalt Ihrer Zähne an erster Stelle. Für die bestmöglichen Ergebnisse investieren wir viel Zeit in Fortbildungen und Ausrüstung. Wir freuen uns, wenn unsere Patienten mit der Behandlung ein Stück Lebensqualität zurück gewinnen und ihre Mundgesundheit wiederhergestellt ist. Erfahren Sie mehr über unsere Schwerpunkte:

  • Endodontologie

  • Parodontologie

  • Endodontologie

  • Parodontologie

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.zahnaerzte-mainz.net


Mein weiteres Leistungsspektrum

Uns liegt es am Herzen, dass Sie sich rundum wohlfühlen. Daher stehen wir Ihnen in unserer Mainzer Praxis in der Schiersteiner Str. 6 mit Kompetenz, Freundlichkeit und Sorgfalt zur Seite, wenn Sie Zahnschmerzen plagen oder Sie eine zahnmedizinische Behandlung benötigen. Unser Team wird Sie gerne persönlich über das Spektrum unserer Leistungen informieren, wenn Sie unsere Praxis besuchen. Oder erfahren Sie mehr über uns hier auf jameda.

  • Karies-Therapie

  • Kariestherapie ohne Bohren

  • CEREC - Kronen und Inlays aus Keramik. Ohne Abdruck und in nur einer Sitzung

  • Zahnersatz - Funktion und Ästhetik wiederherstellen

  • Karies-Therapie

    Erkrankt ein Zahn an Karies, muss diese entfernt und der Zahn mit einem geeigneten Material versorgt werden. Neben der Ästhetik spielen Verträglichkeit und Haltbarkeit, aber auch die Kosten eine Rolle. Bei mittelgroßen bis großen Defekten bieten Hochleistungskeramiken eine hervorragende Möglichkeit, verloren gegangene Zahnsubstanz zu ersetzen. So können wir eine perfekte Passung und eine exzellente Ästhetik erzielen. 
    Eine preiswertere Alternative sind zahnfarbene Kunststoffe (Composites). Genauso wie keramische Restaurationen werden diese in einem aufwändigen Klebeverfahren mit dem Zahn verbunden, das eine Stabilisierung der restlichen Zahnsubstanz ermöglicht.
    Trotz seiner schlechten Ästhetik hat auch Amalgam nach wie vor seine Berechtigung in der Zahnheilkunde, da sich mit diesem Material kostengünstig und ohne Zuzahlung dauerhafte Restaurationen durchführen lassen. Im Gegensatz zu Composites oder Keramiken wird aber keine Stabilisierung des Zahnes durch einen Klebeverbund erzielt. Häufig muss bei Verwendung von Amalgam mehr gesunde Zahnsubstanz geopfert werden.
    Bei noch sehr kleinen durch Karies verursachten Löchern, schließt eine neue Methode (ICON®) die Lücke zwischen der Prophylaxe und der Füllungstherapie. Hierbei wird die Karies „ohne Bohren“ durch eine Tiefenversieglung zum Stillstand gebracht.
    Besonders geeignet ist dieses Verfahren auch zur Beseitigung unschöner weißer Flecken nach einer kieferorthopädischen Behandlung.

  • Kariestherapie ohne Bohren

    Bei noch sehr kleinen durch Karies verursachten Defekten, schließt eine neue Methode (ICON®) die Lücke zwischen der Prophylaxe und der Füllungstherapie. Hierbei wird die Karies „ohne Bohren“ durch eine Tiefenversieglung zum Stillstand gebracht.
    Besonders geeignet ist dieses Verfahren auch zur Beseitigung unschöner weißer Flecken nach einer kieferorthopädischen Behandlung.

  • CEREC - Kronen und Inlays aus Keramik. Ohne Abdruck und in nur einer Sitzung

    Das ist heute dank eines innovativen Verfahrens möglich. Ohne lästige Abdrücke, ohne Provisorien und ohne einen Folgetermin.

    
Dabei wird der präparierte Zahn mit einer 3D-Messkamera innerhalb von wenigen Sekunden fotografiert.

    Die vollkeramische Restauration wird am Computers „modelliert“ und im praxiseigenen Labor mit höchster Präzison und unter strengen Qualitätsrichtlinien hergestellt. Ganz gleich ob es sich um Kronen, Brücken, Inlays, Verblendschalen (Veneers) oder Implantatkronen handelt.

    CEREC-Versorgungen sind biologisch, hochästhetisch, extrem lange haltbar und metallfrei. Dadurch sind sie auch für Allergiker bestens geeignet.

    Für mehr Informationen klicken Sie hier
    ( www.nureinebehandlung.de )

     

  • Zahnersatz - Funktion und Ästhetik wiederherstellen

    Das wichtigste Ziel bei der Versorgung mit Zahnersatz ist die Wiederherstellung der Kaufähigkeit. Ist der Substanzverlust eines Zahnes sehr groß oder geht ein Zahn sogar verloren, kann eine Versorgung mit einer Krone oder einer Brücke angezeigt sein. 
    Die verwendeten Materialien müssen sehr hohen Anforderungen an Ästhetik, Haltbarkeit und Biokompatibilität genügen. Moderne Keramikwerkstoffe ermöglichen mittlerweile den vollständigen Verzicht auf Metalle. Dies kommt insbesondere Patienten mit Allergien zugute.
    Fehlen sehr viele Zähne oder ist die Prognose der verbliebenen Zähne fraglich, ist eine Wiederherstellung der Kaufunktion mit fest eingesetzten Kronen oder Brücken manchmal nicht möglich. Ein herausnehmbarer Zahnersatz kann in solchen Fällen Funktion und Ästhetik wieder herstellen. Auch hier können wir durch die Auswahl geeigneter Werkstoffe und Versorgungsarten optisch überaus ansprechende Ergebnisse erzielen. Grundsätzlich lassen sich fehlende Zähne auch durch Implantate (künstliche Zahnwurzeln) ersetzten. Ebenso sind Implantate bei der Stabilisierung von herausnehmbarem Zahnersatz sehr hilfreich.

    Veneers
    Im weiteren Sinne gehört auch die Versorgung mit Keramikverblendschalen, so genannten Veneers, zum Zahnersatz. Sind Zähne sehr in Ihrer natürlichen Form und Struktur verändert, kann man ihnen durch den Einsatz von Veneers ihr natürliches Aussehen zurückgeben.

  • Wurzelbehandlung - Den eigenen Zahn erhalten

    Erkrankt der Zahn an einer tiefen Karies, kann es zu Entzündungen des Zahnnervs kommen. Besteht die Entzündung auch nach Entfernung der Karies weiter oder kommt es zusätzlich zu Entzündungen des Knochens im Bereich der Wurzelspitze, kann der Zahn durch eine Wurzelkanalbehandlung erhalten werden. Ziel der Wurzelkanalbehandlung ist die möglichst vollständige und gründliche Desinfektion des Wurzelkanalsystems und ein anschließend bakteriendichter Verschluss. Die Durchführung einer Wurzelkanalbehandlung erfordert, neben einem routinierten Behandler, eine technisch sehr aufwändige Ausrüstung. Dazu gehören u.a. auch Operationsmikroskope, Lupenbrillen und hochflexible Nickel-Titan-Instrumente.
    Unser erfahrenes Team nimmt sich auch schwierigen Fällen an. Dazu gehören alle Behandlungen von großen Backenzähnen, Behandlungen von Zähnen mit untypischen Wurzelformen und insbesondere die erneute Behandlung von Misserfolgsfällen.
    Die gesetzlichen Krankenkassen haben die Behandlung von Backenzähnen stark eingeschränkt. In einem persönlichen Gespräch klären wir Sie gerne über die Möglichkeiten einer Erstattung durch die Krankenversicherung auf.

  • Implantate - Wenn Zähne fehlen

    Die Implantologie hat in den vergangenen Jahrzehnten einen regelrechten Boom erfahren. Sie ist sicherlich segensreich und eine Bereicherung für die zahnärztliche Therapie. Wir vertreten die Ansicht, dass Implantate keine Zähne, sondern fehlende Zähne ersetzen. Insofern versuchen wir, die natürliche Bezahnung so lange es geht zu erhalten und den Zeitpunkt der Implantation möglichst zu verzögern.
    Wenn aber Zähne verloren gegangen sind, besteht die Möglichkeit, die entstandenen Lücken mit Implantaten zu schließen und somit eine Schädigung der natürlichen Zähne durch festsitzenden oder herausnehmbaren Zahnersatz zu vermeiden. Ein wichtiger Einsatzbereich der Implantate ist die Stablisierung schlecht sitzender Prothesen.
    In einigen Fällen kann es vorkommen, dass das Knochenangebot zu gering ist, um ein Implantat in den Knochen einzupflanzen. Dieses Problem kann mit einem Knochenaufbau gelöst werden. Insbesondere bei umfangreichen Planungen kann die Anfertigung von 3-dimensionalen Röntgenbildern (DVT) notwendig werden. Unter Anwendung spezieller Computerprogramme kann die Implantation so vor dem Eingriff simuliert werden.

  • Prophylaxe - Die Zahngesundheit erhalten

    Karies und Parodontitis sind weit verbreitete Erkrankungen. Es deutet vieles darauf hin, dass dauerhaft kranke Zähne und ein erkrankter Zahnhalteapparat negative Folgen für den gesamten Organismus haben können. Durch regelmäßige Untersuchungen in unserer Zahnarztpraxis und eine gute häusliche Mundhygiene können Sie einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung von Karies und Parodontitis leisten. Gesetzlich versicherte Kinder und Jugendliche haben zwischen dem 6. und 18. Lebensjahr Anspruch auf eine zahnmedizinische Individualprophylaxe.
    Optimiert wird diese durch eine regelmäßige Professionelle Zahnreinigung. Hierbei werden weiche und verhärtete Ablagerungen und Nikotinbeläge schonend entfernt werden. Außerdem vermittelt eine Professionelle Zahnreinigung das gute Gefühl, saubere Zähne und einen frischen Atem zu haben.
    Ein sogenanntes „Bleaching“ gehört im weitesten Sinne ebenfalls zur Prophylaxe. Denn schöne Zähne pflegt man gerne! Unser erfahrenes Team berät Sie gerne über die Möglichkeiten einer schonenden Zahnaufhellung.

  • Parodontitistherapie - Ein Beitrag für Ihre Gesundheit

    Die Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnfleisches und des zahntragenden Knochens, die unbehandelt zu Zahnverlust führt. Hauptursache für die Krankheitsentstehung sind krankheitsauslösende Bakterien und genetische Veranlagung (Vererbung). Begünstigt wird die Parodontitis durch Rauchen, Stress, hormonelle Faktoren und Allgemeinerkrankungen. 
    Die Parodontitis ist kein isoliertes Entzündungsgeschehen der Zähne. Eine Vielzahl wissenschaftlicher Untersuchungen bringen die Parodontitis in engen Zusammenhang mit Herz-Kreislauferkrankungen, Atemwegserkrankungen, Diabetes und einem erhöhtem Frühgeburtenrisiko. 
    Nach der Diagnose erfolgt die so genannte Vorbehandlungsphase. Im Rahmen einer Professionellen Zahnreinigung (PZR) werden Ihre Mundpflege optimiert und Ihre Zähne gründlich gereinigt. In der Anti-Infektiösen Therapie werden alle Wurzeloberflächen unter lokaler Betäubung und minimalinvasiv von Bakterien und Ablagerungen befreit. Gegebenenfalls kann die zusätzliche Gabe eines geeigneten Antibiotikums sinnvoll sein. Im Rahmen der Unterstützenden Parodontitis-Therapie (UPT) erfolgen regelmäßig Professionelle Zahnreinigungen, um das Wachstum der krankheitsverursachenden Bakterien unter dem Zahnfleisch zu verhindern. In einigen Fällen kann es sinnvoll sein, mit einem kleinen chirurgischen Eingriff verloren gegangenen Knochen zu regenerieren oder kälteempfindliche oder ästhetisch störende freiliegende Zahnhälse zu decken.

  • Gerade Zähne mit Invisalign

    Viele Patienten empfinden schiefe Zähne im sichtbaren Bereich als störend.

    Wir behandeln Frontzahnfehlstellung sanft mit nahezu unsichtbaren Schienen, so genannten Alignern, im Zeitraum von etwa 3 – 6 Monaten. Diese werden alle 7 – 14 Tage gewechselt und beeinträchtigen Ihren Tagesablauf nicht. Kommt diese Behandlung für Sie in Frage, werden wir zunächst an Hand von Fotos eine erste Abschätzung des notwendigen Aufwands vornehmen und einen entsprechenden Behandlungsplan erstellen. Im Anschluss werden Präzisionsabdrücke der Zähne genommen und diese digitalisiert.

    Die komplette Behandlungsablauf wird zunächst virtuell anhand einer 3-D-Simulation geplant, so dass das Behandlungsergebnis bereits vor Therapiebeginn feststeht. So können wir Ihnen Ihr neues Lächeln zeigen, noch bevor die Behandlung begonnen hat.

    
Erst dann lassen wir die Aligner herstellen und erläutern Ihnen die Anwendung, Pflege, und den Therapieverlauf. Sie werden sehen, dass Sie sich schnell an Ihre Aligner gewöhnen werden und die meisten Personen aus Ihrem Umfeld den Aligner nicht einmal bemerken werden. Je nach Therapie wechseln Sie die Aligner alle 7 – 14 Tage zu Hause. Nach 4 – 8 Wochen kontrollieren wir in einem kurzen Termin in unserer Praxis den Therapiefortschritt und geben Ihnen neue Algier mit nach Hause. Nach dem Tragen der letzten Schiene sind nur noch wenigen Maßnahmen notwendig, um das Ergebnis dauerhaft zu sichern.

     

  • Chirurgie - Zielgerichet und schonend

    Chirurgische Eingriffe können nicht immer vermieden werden und sind notwendig bei der Entfernung von verlagerten (Weisheits-) Zähnen, bei Versorgung mit Implantaten und im Rahmen der Parodontitisbehandlung, z.B. zur Regeneration von verloren gegangenem Knochen oder zur Deckung freiliegender Zahnhälse (Rezessionsdeckung).
    Eine häufig durchgeführte Maßnahme in chirurgisch orientierten Praxen sind so genannte Wurzelspitzenresektionen. Hierbei werden wenige Millimeter der Wurzelspitze(n) entfernt und der Wurzelkanal „von unten“ verschlossen. Häufig können wir dem Patienten aber durch eine wiederholte fachgerechte Wurzelkanalbehandlung (Revisionsbehandlung) einen chirurgischen Eingriff ersparen.
    Obwohl wir im Bereich der zahnärztlichen Chirurgie besonders qualifiziert sind, stehen wir vielen so genannten zahnerhaltenden chirurgischen Eingriffen sehr kritisch gegenüber. Welche Therapieform für Sie die beste und vor allem risikoärmste ist, entscheiden wir mit Ihnen zusammen in einem ausführlichen und auf Ihre individuellen Bedürfnisse ausgerichteten Beratungsgespräch.

  • Kinder- und Jugendzahnheilkunde, Gesunde Zähne von Anfang an

    Gesetzlich versicherte Kinder und Jugendliche haben zwischen dem 6. und 18. Lebensjahr einen Anspruch auf eine zahnmedizinische Individualprophylaxe. Für Kleinkinder unter 6 Jahre sehen die Krankenkassen Frühuntersuchungen vor, die Sie unbedingt einhalten sollten. Nur so können Schäden im Milchgebiss frühzeitig erkannt werden und das Risiko einer Schädigung der bleibenden Zähne gering gehalten werden.
    Wesentliche Bestandteile der Indivudualprophylaxe sind Ernährungsberatung, Fluoridierung und die Versieglung der bleibenden Backenzähne. Bei besonders hohem Kariesrisiko kann eine intensivere Betreuung, die über den Inhalt der gesetzlichen Leistungen hinausgeht, notwendig werden. Wenn Kinder noch sehr klein sind und der Behandlungsbedarf hoch ist, kann eine Überweisung an eine spezialisierte Kinderzahnarztpraxis nötig sein.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.zahnaerzte-mainz.net


Dres. Stefano De Sanctis und Jens Deitermann

Meine Kollegen

Experten-Ratgeber-Artikel von Dr. med. dent. Stefano De Sanctis

jameda Siegel

Dr. De Sanctis ist aktuell – Stand Juni 2020 – unter den TOP 10

Endodontologen · in Mainz

Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr vertrauenswürdig
sehr gute Aufklärung
nimmt sich viel Zeit

Optionale Noten

1,1

Angst-Patienten

1,5

Wartezeit Termin

1,4

Wartezeit Praxis

1,1

Sprechstundenzeiten

1,1

Betreuung

2,1

Entertainment

1,3

alternative Heilmethoden

1,2

Kinderfreundlichkeit

2,3

Barrierefreiheit

1,1

Praxisausstattung

1,1

Telefonische Erreichbarkeit

2,0

Parkmöglichkeiten

1,2

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (17)

Alle14
Note 1
14
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
10.09.2020 • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Wurzelbehandlung hat ihren Schrecken verloren

Ich bin normalerweise bei Dr. Deitermann, jedoch wegen einer Wurzelbehandlung und in Vertretungssituationen vom Kollegen De Sanctis behandelt worden. Nun kann ich behaupten, mit der kompletten Praxis hochzufrieden zu sein! Dr. De Sanctis ist sehr freundlich, geduldig und nimmt sich Zeit, über die Behandlung aufzuklären. Die Behandlung, vor der ich große Sorge hatte, verlief unglaublich problemlos, so schmerzfrei, wie das nur möglich ist bei einer Wurzelbehandlung und hat für mich ihren Schrecken völlig verloren! Ich kann diese Praxis mit ihren kompetenten, freundlichen Zahnärzten und Teamkolleg*innen uneingeschränkt weiterempfehlen!!

13.08.2020
1,0
1,0

Modernste Mikroskop Technik / sehr sympathisch

Ich bin mega zufrieden. Dr. De Sanctis ist ein sehr symphatischer Mensch und konnte mir durch seine ruhige Art die Angst stückweit nehmen.

Ich habe eine Wurzelbehandlung bekommen mit einem ganz modernen Mikroskop. Ich habe auch eine sehr gute Beißschiene bekommen.

Alles in allem sehr empfehlenswert. beste grüße Timo D

21.05.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Ein sehr engagiertes Team

Das sehr engagierte Team das trotz der Corona Pandemie immer sehr Freundlich und umsichtig arbeitet. Und natürlich einen sehr guten Arzt.

Ich fahre einfach 48 Km um mich hier Behandeln zu lassen, ich muss sagen ich fühle mich in der Praxis rundherum wohl und sehr gut aufgehoben. Ich werde sehr gut beraten und über die Behandlung aufgeklärt. Die Behandlung erfolgt den Gegebenheiten ebenfalls sehr umsichtig.

Bei diesem Praxis Team merkt man sofort ob am Empfang oder in der Behandlung, sie machen ihre Arbeit sehr gerne.

Ich kann dieses Top Team mit dem hervorragenden Arzt nur bestens Empfehlen.

13.09.2019
1,0
1,0

Die Praxis meines Vertrauens

In dieser Praxis hat man das Gefühl, dass hier nicht nur ein Job ausgeübt wird, sondern es geht weit darüber hinaus. Man fühlt sich rund um gut beraten und behandelt. Seit Jahren werde ich von Dr. Scantis und seinem Team bestens betreut. Die Begeisterung und Freude die Dr. Scantis bei seiner Arbeit hat ist spürbar und habe ich so noch nie erlebt. Vielen Dank dafür und dass selbst eine Wurzelkanalbehandlung ihren Schrecken verliert und schmerzfrei sein kann sollte nicht unerwähnt bleiben.

19.07.2019
1,0
1,0

Seit 20 Jahren mein Zahnarzt

Dr. De Sanctis war schon in meiner Studentenzeitung mein Zahnarzt und das ist mittlerweile 20 Jahre her. Ich schätze die Kompetenz, die offene und authentische Art und den Humor, den er und das Praxisteam mitbringen. Dafür nehme ich auch gerne den Weg aus Köln in Kauf.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung100%
Kollegenempfehlung1
Profilaufrufe5.506
Letzte Aktualisierung28.01.2020

Weitere Behandlungsgebiete in Mainz-Kostheim

Finden Sie ähnliche Behandler