Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Strahlentherapeuten:
Gold-Kunde
Dr. med. Ute Metzmann

Dr. med. Ute Metzmann

Ärztin, Strahlentherapeutin, Radiologin

06131/61998-0

Dr. Metzmann

Ärztin, Strahlentherapeutin, Radiologin

Sprechzeiten

Mo
09:00 – 16:00
Di
09:00 – 16:00
Mi
09:00 – 16:00
Do
09:00 – 16:00
Fr
09:00 – 16:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

August-Horch-Str. 1255129 Mainz

Leistungen

Bildgesteuerte Strahlentherapie (IGRT)
Intensitätsmodulierte Strahlentherapie
Konformale Bestrahlung
Atemgating (Atemgesteuerte Bestrahlung)
Stereotaktische Bestrahlung
RapidArc
Strahlentherapie ambulant
Maligne Erkrankungen
Metastasen
Benigne Erkrankungen
Zusätzliche Leistungen

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

es freut mich, dass Sie sich über mich und die Strahlentherapie RheinMainNahe informieren möchten. Auf meinem jameda-Profil erfahren Sie alles über unsere Therapieangebote, unsere technische Ausstattung sowie unsere weiteren Leistungen. Sie haben Fragen? Gerne bespreche ich mit Ihnen Ihre Diagnose und die uns zur Verfügung stehenden Behandlungsmöglichkeiten persönlich.

Ich freue mich, Sie in unserer Praxis begrüßen zu dürfen!

Ihre Dr. med. Ute Metzmann

Mein Lebenslauf

1993 bis heuteFachärztin für Strahlentherapie
1996 bis heuteFachärztin für Radiologie
1996 bis 2009Oberärztin in der Strahlentherapie Universitätsmedizin Mainz
2010Gründung der Gemeinschaftspraxis für Strahlentherapie in Mainz mit Dr. med. Gabriele Lochhas
2012Erweiterung der Praxis um einen zweiten Standort am Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim
2016Erweiterung der Praxis um einen dritten Standort am Krankenhaus St. Marienwörth, Bad Kreuznach gemeinsam mit PD Dr. med. Ralph Mücke

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Homepage: www.strahlentherapie-rheinmainnahe.de


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Auf dieser Seite möchte ich Sie über mein Fachgebiet informieren, auf welches ich mich spezialisiert habe. Für Rückfragen sind wir natürlich gerne persönlich oder telefonisch für Sie da.

  • Strahlentherapie

  • Erkrankungen

  • Radiologie

  • Strahlentherapie

    Mit der Strahlentherapie behandeln wir bösartige (maligne) Erkrankungen. In unseren Praxen kommen modernr Linearbeschleuniger zum Einsatz. Diese ermöglichen es uns, die Strahlendosis gezielt im erkrankten Gewebe zu platzieren und die umliegenden Organe weitgehend zu schonen. Vor Beginn der Therapie erfolgt eine Computertomographie, die als Grundlage für den Bestrahlungsplan dient. Die Strahlentherapie erstreckt sich über mehrere Wochen. Die einzelne Bestrahlung dauert nur wenige Minuten und die Patienten sind in ihrem Alltag meist kaum eingeschränkt.

    Mit der Entzündungs- bzw. Reizbestrahlung behandelt die Strahlentherapie RheinMainNahe degenerative Erkrankungen. Diese entstehen häufig an stark beanspruchten Körperregionen, wie z. B. Gelenken. Bei diesen gutartigen (benignen) Erkrankungen wird die Strahlentherapie in sehr niedriger Dosierung eingesetzt.

  • Erkrankungen

    Bösartige Erkrankungen, z. B.:

    • Brust-, Darm-, Prostata-, Lungenkrebs
    • HNO-, Hirntumore, Lymphome
    • aufgetretene Metastasen

    Gutartige Erkrankungen, z. B.:

    • schmerzhafter Fersensporn
    • aktivierte Arthrosen
    • degenerative Veränderungen der Schulterregion
    • chronische, gelenknahe Schleimbeutelentzündungen und Sehnenreizungen
    • Tennisellenbogen
  • Radiologie

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.strahlentherapie-rheinmainnahe.de


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Das Behandlungsspektrum unserer Praxen für Strahlentherapie umfasst die Behandlung sämtlicher Tumorerkrankungen, die einer Strahlentherapie bedürfen. Hier sind insbesondere die beiden häufigsten Tumore, bei Frauen der Brustkrebs und bei Männern der Prostatakrebs, zu nennen. Aber auch Darmkrebs, Lungenkrebs, Hirntumore, Tumore der Hals-Nasen-Ohrenregion, Lymphome sowie aufgetretene Metastasen können bei uns therapiert werden. Außerdem setzen wir in unseren Praxen die niedrig dosierte Entzündungsbestrahlung zur Behandlung gutartiger Erkrankungen ein.

  • Maligne Erkrankungen

  • Metastasen

  • Benigne Erkrankungen

  • Palliativmedizinische Begleitung

  • Maligne Erkrankungen

    Die häufigsten bösartigen Erkrankungen sind bei Frauen der Brustkrebs (Mamma-Karzinom) und bei Männern der Prostatakrebs (Prostata-Karzinom) sowie Darmkrebs (Kolon- und Rektum-Karzinom) und Lungenkrebs (Bronchial-Karzinom). In vielen Fällen erfordert die Tumorerkrankung eine Kombination aus Operation, Chemotherapie, Immuntherapie und Strahlentherapie. Somit ist die Strahlentherapie eine der wichtigen Säulen der modernen Tumortherapie. 60 Prozent aller Krebserkrankungen können heute geheilt werden – manche davon mit einer alleinigen Strahlentherapie.

  • Metastasen

    Bei Patienten mit nicht mehr heilbaren Erkrankungen kann häufig eine Lebensverlängerung und eine Wiederherstellung von Körperfunktionen erreicht werden, verbunden mit einer besseren Lebensqualität. So kann beispielsweise die Strahlentherapie bei schmerzhaften Knochenmetastasen sehr effektiv die Schmerzen lindern und zur Restabilisierung der Knochen beitragen. Auch kann die Bestrahlung eines nicht operablen Lungentumors eine Verbesserung der Atemsituation herbeiführen. Metastasen im Gehirn können durch eine Strahlentherapie ebenfalls behandelt werden. In der palliativen (lindernden) Situation ist eine intensive Betreuung des Patienten besonders wichtig, um Chancen und Risiken einer Therapie abwägen zu können.

  • Benigne Erkrankungen

    Auch chronisch entzündliche Reizzustände können mit einer sehr niedrig dosierten Bestrahlung behandelt werden: z.B. der schmerzhafte Fersensporn, aktivierte Arthrosen, das „Schulter-Arm-Syndrom“, chronische gelenknahe Schleimbeutelentzündungen oder der Tennisellbogen. In diesen Fällen wird die Bestrahlung ausschließlich als entzündungshemmende Therapie eingesetzt, um die oft lange bestehenden, chronifizierten Schmerzen zu bessern.

    Die endokrine Orbitopathie als Autoimmunerkrankung mit einer entzündlichen Schwellung der Augenmuskeln und einem Hervortreten der Augäpfel in der Folge ist ebenfalls eine Behandlungsindikation für die Strahlentherapie. Weitere Indikationen sind die Bestrahlung von gutartigen Tumoren z.B. der Hirnhäute (Meningeome) oder der Nervenhüllen (Neurinome).

  • Palliativmedizinische Begleitung

    Neben der palliativen Strahlentherapie gehören eine Reihe weiterer Maßnahmen zur umfassenden palliativen Betreuung. Hierzu zählt insbesondere die Versorgung mit Medikamenten und Hilfsmitteln, welche den Alltag der Patienten erleichtern und oft eine Teilnahme am normalen Leben ermöglichen. Beispielsweise führt eine wirkungsvolle medikamentöse Schmerztherapie zu einer deutlichen Verbesserung der Lebensqualität.

    Auf Wunsch wird der Kontakt zu ambulanten oder stationären Palliativ-und Hospizdiensten hergestellt.

  • Zusätzliche Leistungen

    Psychoonkologische Betreuung
    Den Praxisinhabern Dr. Ute Metzmann, Dr. Gabriele Lochhas und PD Dr. Ralph Mücke geht es in der Strahlentherapie RheinMainNahe neben der effektiven Tumorbestrahlung auch darum, wie ihre Patienten den Krebs verkraften und bewältigen können. Daher gehört neben der Strahlentherapie die Zusammenarbeit mit erfahrenen Psychoonkologen zum Praxiskonzept.

    Ernährungsberatung bei Krebs

    Zum umfassenden Angebot für Patienten mit bösartigen Erkrankungen gehört in der Strahlentherapie RheinMainNahe auch die Betreuung durch eine in der Krebstherapie erfahrene Ernährungswissenschaftlerin. Dr. Melanie Ferschke ist spezialisiert auf dem Gebiet „Ernährung bei Krebs“ und erstellt in enger Zusammenarbeit mit den Ärzten auf den jeweiligen Patienten zugeschnittene Ernährungsempfehlungen.

    Komplementärmedizin

    In der Strahlentherapie RheinMainNahe informieren die behandelnden Ärzte und Ärztinnen auch über aktuell wissenschaftlich belegte Verfahren der Komplementärmedizin in der Onkologie als Ergänzung zur Schulmedizin. Viele Patienten wollen bei einer Krebserkrankung selbst aktiv werden und erfahren somit medizinisch fundierte Unterstützung durch ihren jeweiligen Strahlentherapeuten. Informiert wird im Gespräch mit dem Patienten u. a. über den möglichen Einsatz von Vitaminen und Spurenelementen während und nach der Tumorerkrankung sowie über Entspannungstechniken und Sport bei Krebs.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.strahlentherapie-rheinmainnahe.de


Meine Kollegen (4)

Gemeinschaftspraxis • Strahlentherapie RheinMainNahe Dr. med. Ute Metzmann

jameda Siegel

Dr. Metzmann ist aktuell – Stand Januar 2021 – unter den TOP 5

Radiologen · in Mainz
Strahlentherapeuten · in Mainz

Note 1,1 •  Sehr gut

1,1

Gesamtnote

1,2

Behandlung

1,2

Aufklärung

1,2

Vertrauensverhältnis

1,1

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr freundlich
nimmt sich viel Zeit

Optionale Noten

1,4

Wartezeit Termin

1,4

Wartezeit Praxis

1,3

Sprechstundenzeiten

1,3

Betreuung

1,5

Entertainment

1,4

alternative Heilmethoden

1,5

Kinderfreundlichkeit

1,1

Barrierefreiheit

1,5

Praxisausstattung

1,3

Telefonische Erreichbarkeit

1,2

Parkmöglichkeiten

2,1

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (35)

Alle16
Note 1
15
Note 2
1
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
10.02.2021 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Nachsorge Mammakarzinom

Auch bei deMm Nachsorgetermin funktionierte Terminvereinbarung wunerbar - sehr kurze Wartezeit >5Min, sehr freundliche Mitarbeiter wie gahabt und das Gesprch mit Fr. Dr. Metzmann war auch wieder sehr kompetent, freundlich und außerodentlich menschlich und mit viel Zeit und Verständnis für den Patienten

SO sollte es eigentöich bei allen Ärzten sein!!!

31.10.2019 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Hohe Fachkompetenz

Meine Behandlung fand im Juli/August statt. Beeindruckend die hohe Qualifikation von Ärztin und

Behandlungsteam. Man weiß hier genau was man tut. Sind die Vorausetzungen beim Patienten nicht optimal für die Behandlung, erfolgt die Bestrahlung erst wenn alles paßt. Bemerkenswert noch die

Freundlichkeit des gesamten Teams. Dies beginnt schon beim Empfang. Ich habe mich sehr gut

aufgehoben gefühlt.

28.07.2019 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Kompetenz

Allumfassende Beratung über den Werdegang der Behandlung

23.07.2019
1,0

Allgemeiner Eindruck

Die Strahlentherapie wurde immer termiergerecht und von sehr freundlichen und kompetenten Mitarbeiterinnen durchgeführt.

21.04.2019 • Alter: über 50
2,4

Hätte mehr persönlichen Kontakt bei der täglichen Bestrahlung gebraucht

Gute Erfahrung mit Frau Metzmann und einem Teil der Fachleute. Leider zu wenig spezielle Betreuung - zu wenig Eingehen auf Probleme beim Praxisteam - die einem jeden Tag bei der Bestrahlung gesehen haben. Konnten meine Probleme nicht zerstreuen - fühlte mich diesbezüglich allein gelassen. Hätte mir mehr Kontakt gewünscht - auch mal auf die Frage wie es einem geht, ein wirkliches Eingehen auf das was man sagt.

Hatte wenig Info welcher Bereich genau bestrahlt wurde (umgrenztes Feld).

Weitere Informationen

Weiterempfehlung100%
Kollegenempfehlungen3
Profilaufrufe8.999
Letzte Aktualisierung09.04.2020

Danke , Dr. Metzmann!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in Mainz

Finden Sie ähnliche Behandler

  • Top Städte in Rheinland-Pfalz
    Weitere Städte
    • Alzey
    • Andernach
    • Bad Dürkheim
    • Bad Kreuznach
    • Bad Neuenahr-Ahrweiler
    • Bendorf
    • Bingen am Rhein
    • Bobenheim-Roxheim
    • Böhl-Iggelheim
    • Boppard
    • Eisenberg (67304)
    • Frankenthal
    • Germersheim
    • Grafschaft
    • Grünstadt
    • Haßloch
    • Herxheim
    • Höhr-Grenzhausen
    • Ingelheim am Rhein
    • Konz
    • Lahnstein
    • Landau in der Pfalz
    • Limburgerhof
    • Mayen
    • Montabaur
    • Mülheim-Kärlich
    • Mutterstadt
    • Neustadt
    • Neuwied
    • Pirmasens
    • Remagen
    • Schifferstadt
    • Sinzig
    • Speyer
    • Zweibrücken
  • Alle Fachgebiete (A-Z)
    • Alle Ärzte
    • Allergologen
    • Allgemein- & Hausärzte
    • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
    • Augenärzte
    • Chirurgen
    • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
    • Diabetologen & Endokrinologen
    • Frauenärzte
    • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
    • Hautärzte (Dermatologen)
    • HNO-Ärzte
    • Innere Mediziner
    • Kardiologen (Herzerkrankungen)
    • Kinderärzte & Jugendmediziner
    • Naturheilverfahren
    • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
    • Neurologen & Nervenheilkunde
    • Onkologen
    • Orthopäden
    • Physikal. & rehabilit. Mediziner
    • Pneumologen (Lungenärzte)
    • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
    • Radiologen
    • Rheumatologen
    • Schmerztherapeuten
    • Sportmediziner
    • Urologen
    • Zahnärzte
    Andere Ärzte & Heilberufler
    • Heilpraktiker
    • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
    • Hebammen
    Medizinische Einrichtungen
    • Kliniken
    • Krankenkassen
    • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
    • Apotheken