Top-Städte in Baden-Württemberg
Weitere Städte
  • Aalen
  • Albstadt
  • Baden-Baden
  • Bietigheim-Bissingen
  • Bruchsal
  • Böblingen
  • Esslingen
  • Fellbach
  • Filderstadt
  • Friedrichshafen
  • Göppingen
  • Heidenheim an der Brenz
  • Kirchheim unter Teck
  • Konstanz
  • Lahr
  • Leonberg
  • Linderhof
  • Ludwigsburg
  • Lörrach
  • Nürtingen
  • Offenburg
  • Pforzheim
  • Rastatt
  • Ravensburg
  • Reutlingen
  • Rottenburg am Neckar
  • Schorndorf
  • Schwäbisch Gmünd
  • Sindelfingen
  • Singen
  • Tübingen
  • Ulm
  • Villingen-Schwenningen
  • Waiblingen
  • Weinheim

In ganz Deutschland suchen
Beliebte Fachgebiete
Augenärzte
Frauenärzte
Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
Innere Mediziner
Orthopäden

Alle Fachgebiete (A-Z)
  • Alle Ärzte
  • Allergologen
  • Allgemein- & Hausärzte
  • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
  • Augenärzte
  • Chirurgen
  • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
  • Diabetologen & Endokrinologen
  • Frauenärzte
  • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
  • Hautärzte (Dermatologen)
  • HNO-Ärzte
  • Innere Mediziner
  • Kardiologen (Herzerkrankungen)
  • Kinderärzte & Jugendmediziner
  • Naturheilverfahren
  • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
  • Neurologen & Nervenheilkunde
  • Onkologen
  • Orthopäden
  • Physikal. & rehabilit. Mediziner
  • Pneumologen (Lungenärzte)
  • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
  • Radiologen
  • Rheumatologen
  • Schmerztherapeuten
  • Sportmediziner
  • Urologen
  • Zahnärzte
  • weitere...
Andere Ärzte & Heilberufler
  • Heilpraktiker
  • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Hebammen
  • weitere...

Medizinische Einrichtungen
  • Kliniken
  • Krankenkassen
  • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
  • Apotheken
  • weitere...
Prof. Dr. Saur
Prof. Dr. Saur

Prof. Dr. med. Joachim Saur

Arzt, Internist
P 5 ,7, 68161 Mannheim

zurück zum Profil
Weitere Informationen über mich

Mein weiteres Leistungsspektrum

Auf die drei vorangestellten und zentralen Schwerpunkte meines fachärztlichen Wirkens lasse ich weitere ausgewählte Leistungen meiner Mannheimer Praxis für Lungenheilkunde und Innere Medizin folgen. Sie beziehen sich in der Hauptsache auf diagnostische Tests und moderne Untersuchungsmethoden, mit denen wir möglichen gesundheitlichen Problemen an Lunge, Bronchien und Atemwegssystem auf die Spur kommen:

  • Lungenfunktionstests

    Zu den besonderen Vorteilen meiner Praxis gehört ihre Ausstattung mit einer Reihe hochleistungsfähiger Geräte, die es möglich machen, den gesundheitlichen Zustand, die anatomische Funktion und das vorhandene Leistungsvolumen Ihrer Lungenflügel zu testen. Mit dem passenden Lungenfunktionstest kann ich beispielsweise analysieren, ob bei Ihnen eine Verengung der Atemwege vorliegt. Aus einer solchen Verengung lässt sich zum Beispiel auf Erkrankungen wie Asthma oder COPD schließen. Mit einem ergänzenden Testverfahren lässt sich auch die sogenannte Obstruktion überprüfen. Dabei teste und bewerte ich, ob bei Ihnen ein Atemwegswiderstand vorliegt, wie ausgeprägt und gravierend dieser ist und welche Verringerung der Atemflüsse bzw. welche Atembeschwerden davon ausgehen. Abhängig von den ermittelten Befunden schlage ich Ihnen die optimale weitere Therapieplanung vor.

  • Spirometrie

    Bei der Spirometrie handelt es sich um den speziellen diagnostischen Bereich der Lungenheilkunde, bei dem wir uns auf die Atemflüsse bei Ein- und Ausatmen sowie auf das bestehende Lungenvolumen konzentrieren. Dabei stehen Parameter wie der maximale Atemfluss beim Einatmen und Ausatmen ebenso im Fokus wie die Vitalkapazität. Dieses Fachwort beschreibt die maximale Menge an Atemluft, die Sie mit einem langen Atemzug in Ihre Lungenflügel holen können. Aus den beim Test ermittelten Werten lassen sich wertvolle Schlüsse auf den aktuellen Gesundheitszustand Ihrer Lunge, aber auch Ihres Herzen und Ihres Kreislaufsystems ziehen. Tests dieser Art führe ich in meiner Praxis mit kleinen, handlichen Messgeräten durch, die man Spirometer nennt. Unter dem Stichwort Spirometrie können sie bei ruhendem Zustand des Patienten durchgeführt werden. Befindet sich der Patient während der Tests in Bewegung, sprechen wir von Spiroergometrie.

  • Spiroergometrie

    Mögliche Krankheitsanzeichen wie die Atemnot, ein lästiges Druckgefühl in der Brust oder Symptome an den Lungen machen sich erst dann bemerkbar, wenn Patienten sich bewegen bzw. wenn sie einer bestimmten körperlichen Anstrengung unterliegen. Ein gutes Beispiel dafür ist schnelles Laufen oder das Treppensteigen mit zwei schweren Einkaufstüten. Um unter diesem Aspekt zu klaren diagnostischen Anhaltspunkten zu gelangen, wurde die Spiroergometrie entwickelt. Sie macht es möglich, die Leistung von Lunge und Herz unter körperlicher Beanspruchung des Patienten zu testen. Diese spezifische Form der Prüfung Ihrer Lungenfunktion erfolgt üblicherweise auf einem Testgerät, das wie ein Fahrrad aufgebaut ist und bei dem wir den Widerstand beim Treten immer mehr erhöhen können. Während Sie in die Pedale treten, werden Ihre Atemgase ebenso analysiert wie Ihr Blutdruck, der Sauerstoffgehalt des Blutes, die Herzfrequenz und das EKG.

  • Bodyplethysmographie

    Hochentwickelte und sehr spezialisierte Testgeräte der neuesten Generation machen es im Rahmen von Lungenfunktionstests in meiner Praxis möglich, noch weitergehende Werte zu ermitteln. So bin ich beispielsweise in der Lage, ein anspruchsvolles Verfahren wie die Bodyplethysmographie durchzuführen. Diese Methode hilft uns, den möglicherweise infolge einer Atemwegsverengung erhöhten Atemwegswiderstand zu erkennen; oder das totale Fassungsvermögen der Lunge auszuwerten.

  • Messung der Diffusionskapazität

    Mit der Messung der Diffusionskapazität habe ich ein weiteres hochentwickeltes und sehr spezielles Verfahren zur Hand. Dieser Test hilft uns, den Austausch von Sauerstoff aus der Luft und Kohlendioxid aus dem Blut messtechnisch zu erfassen. Die anspruchsvolle Messanordnung zeigt uns, ob der Gasaustausch in den Lungen optimal funktioniert. Wir erfahren, ob Sauerstoff aus der eingeatmeten Luft ausreichend an das Blut abgegeben wird, und wir erkennen, ob die Abgabe von Kohlendioxid aus dem Blut in die Ausatemluft normal verläuft. Aus abweichenden Werten kann ich auf vorhandene gesundheitliche Störungen schließen, beispielsweise auf eine Lungenfibrose, zu deren typischen Symptomen die Verminderung der Diffusionskapazität gehört.

  • Allergiediagnostik

    Für eine allergische Erkrankung wie den bekannten Heuschnupfen oder für krankhafte Überreizungszustände, wie sie beispielsweise am Bronchialsystem bzw. an den Lungen in Form des Asthma bronchiale vorkommen, können unterschiedliche Auslöser verantwortlich sein. In meiner Praxis führe ich im Rahmen einer weit gefächerten Allergiediagnostik zahlreiche Allergietests durch. Sie helfen uns, den sogenannten allergenen Substanzen auf die Spur zu kommen. Darunter versteht man chemische Stoffe, pflanzliche Substanzen, Tierhaare, Bestandteile im Essen und viele weitere Faktoren, die zu allergischen Überreizungen speziell auch an den Schleimhäuten im Rachen, an den Atemwegen, Bronchien und Lungen führen können. Neben Hauttests, Bluttests und inhalativen Provokationstests zur Abklärung von Allergien biete ich Ihnen bei Bedarf weitere Varianten der modernen Allergiediagnostik.

  • Elektrokardiogramm (EKG)

    Eines der klassischen und seit Jahrzehnten bewährten Diagnoseverfahren der Inneren Medizin ist das sogenannte Elektrokardiogramm, abgekürzt EKG. Beim EKG wird eine Herzspannungskurve erstellt. Im Prinzip werden die elektrischen Impulse der Herzmuskulatur erfasst und ausgewertet. Aus diesen Werten kann ich als Internist auf die Herzfrequenz und den Herzrhythmus des Patienten schließen. Damit wird es möglich, wichtige diagnostische Anhaltspunkte zu gewinnen, die im Rahmen einer Vorsorge-Untersuchung oder als Teil einer krankheitsbezogenen Diagnostik von großem Stellenwert sind.

  • Ultraschalluntersuchungen

  • Echokardiographie mit Schwerpunkt des rechten Herzens

  • Sonographie des Rippenfells (Pleura)

  • Blutgasanalyse

  • Diagnostik schlafbezogener Atemstörungen

  • Spezielle Diagnostik und Interventionen (stationär in kooperierenden Kliniken in der Metropolregion)

  • Bronchoskopie

  • Endobronchialer Ultraschall

  • Endoskopische Interventionen: Stent, Laser, APC, Kryo-Therapie

  • Endoskopische Lungenvolumenreduktion bei Emphysem

  • FeNO-Messung

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.p57-pneumologie.de



Über mich

Schwerpunkte

Warum zu mir?

Praxis & Team

Informationen

Gesamtbewertung  (46)

Behandlung
Zum Beispiel: Ging es Ihnen nach der Behandlung besser oder empfanden Sie sie sonst als hilfreich? Hat sich die vom Arzt gestellte Diagnose später bestätigt? Hat er eine entsprechende Weiterbehandlung durchgeführt bzw. veranlasst?
1,0
Gesamtnote
1,1
Aufklärung
Zum Beispiel: Haben Sie umfangreiche Informationen zu Ihrer Krankheit erhalten? Wurden Ihnen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten erklärt? Waren die Erklärungen für Sie verständlich?
1,1
Vertrauensverhältnis
Zum Beispiel: Fühlten Sie sich bei diesem Arzt gut aufgehoben? Folgen Sie in der Regel auch seinen medizinischen Empfehlungen?
1,1
Genommene Zeit
Zum Beispiel: Wurde Ihnen ausreichend zugehört? Wurden Ihre Fragen ausführlich und geduldig beantwortet?
1,0
Freundlichkeit
Zum Beispiel: Verhalten des Arztes, Offenheit; War der Arzt einfühlsam und entgegenkommend?
1,0


Alle Bewertungen (46)

46Bewertungen
105Patienten-Empfehlungen
4Kollegenempfehlungen
35.810Aufrufe des Profils
Diesen Arzt bewerten

Meine Praxisbilder