Gold-Kunde
Paul Westermayer

Paul Westermayer

Zahnarzt, Zahnarzt mit Schwerpunkt Naturheilwesen, Implantologie, Ästhetische Zahnmedizin

08331/983415
Note
1,3
Note
1,3
Bewerten

DankeHerr Westermayer!

Aktion
Danke sagen

Herr Westermayer

Zahnarzt, Zahnarzt mit Schwerpunkt Naturheilwesen, Implantologie, Ästhetische Zahnmedizin

DankeHerr Westermayer!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Jetzt geschlossen

Mo
08:00 – 12:00
14:00 – 17:30
Di
08:00 – 12:00
14:00 – 17:30
Mi
08:00 – 13:00
n.V.*
Do
08:00 – 12:00
14:00 – 18:00
Fr
08:00 – 12:00
n.V.*

*nach Vereinbarung

Adresse

Kuttelgasse 987700 Memmingen

Leistungsübersicht

Ganzheitliche ZahnmedizinKeramik-Implantatesichere Amalgamentfernungmetallfreie Zahnbehandlungmoderne KariesbehandlungNatürliche WundheilungUmweltzahnmedizinKiefergelenksdiagnostik und -therapieNaturheilkundeHerdsanierungganzheitliche ParodontitisbehandlungProfessionelle ZahnreinigungIntraorale KameraDigitales RöntgenDIAGNOcamVideobrilleOp-Mikroskop

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

ich begrüße Sie herzlich auf meinem jameda-Profil. Mein Name ist Paul Westermayer und ich bin in Memmingen als ganzheitlich orientierter Zahnarzt niedergelassen.

In unserer mit modernster Technik ausgestatteten Zahnarztpraxis in der Kuttelgasse 9 arbeiten wir nach ganzheitlichen Prinzipien und verwenden körperverträgliche Materialien. Mein Anspruch ist es, jeden Patienten stets so zu behandeln, wie ich selbst von einem guten Kollegen behandelt werden möchte.

Wenn Sie für Ihre (Zahn-)Gesundheit das Beste wollen, sind wir gerne für Sie da. Erfahren Sie mehr auf jameda über unser ganzheitliches Behandlungsangebot oder kontaktieren Sie uns gleich telefonisch für eine Terminvereinbarung. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Paul Westermayer


Weitere Informationen zu mir:

ZUSATZQUALIFIKATIONEN

  • Curriculum (Strukturierte Weiterbildung) Umwelt-ZahnMedizin
  • Zahlreiche Fortbildungen in Implantologie, Ganzheitlichen und Naturheilkundlichen Behandlungsverfahren, Ästhetischer Zahnmedizin

FACHLICHE SCHWERPUNKTE

  • Ganzheitliche Zahnmedizin
  • Keramik-Implantate
  • Metallfreie Zahnbehandlung
  • Sichere Amalgam-Entfernung
  • Biologisches Prophylaxekonzept (Vorsorge)
  • Kariesentfernung ohne Bohren
  • Ganzheitliche Parodontitis-Behandlung
  • Naturheilkundliche Begleitbehandlung

MITGLIEDSCHAFTEN

  • Internationale Gesellschaft für Ganzheitliche Zahnmedizin
  • Deutsche Gesellschaft für Umwelt-Zahnmedizin
  • Deutsche Akademie für Akupunktur und Auriculomedizin e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie e.V.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Ganzheitliche Zahnmedizin Memmingen


Meine Behandlungsschwerpunkte

Jede zahnärztliche Behandlung hat Auswirkungen auf den gesamten Organismus und den Menschen als Individuum. Dieser Tatsache trage ich mit meinem ganzheitlichen Behandlungsansatz verantwortungsbewusst Rechnung. Zu meinen Schwerpunkten gehören die Versorgung mit bioverträglichen Materialien wie z.B. Keramik-Implantaten, metallfreier Zahnersatz sowie  naturheilkundliche Begleitbehandlung. Unser biologisches Prophylaxe-Konzept steht dabei im Vordergrund: Vorbeugen ist schließlich besser als Heilen!  Erfahren Sie mehr hier auf jameda oder kontaktieren Sie uns direkt unter 08331/983415.

  • Bioverträgliche Keramik-Implantate - die metallfreie Alternative zu Implantaten

  • Metallfreie Zahnbehandlung - Zahnmetalle und ihr Einfluss auf den Körper

  • Naturheilkundliche Begleitbehandlung - sanfte Unterstützung bei zahnmedizinische


  • Bioverträgliche Keramik-Implantate - die metallfreie Alternative zu Implantaten

    Die Vorteile von Keramik-Implantaten

    Bioverträglichkeit

    Keramik-Implantate bestehen aus einhundertprozentig bioverträglicher und weißer Zirkonoxid-Keramik und sind heute ein bewährter Standard in der Biologischen Zahnmedizin.

    Deshalb entscheiden sich immer mehr gesundheitsbewusste Patienten für Keramik-Implantate - nicht nur wegen der besseren Körperverträglichkeit, sondern auch aus ästhetischen Gründen.

    Keine Entzündungen und Allergien

    Keramik-Implantate geben keine Korrosionspartikel in Kieferknochen oder Zahnfleisch ab. Auf der Keramik-Oberfläche setzen sich weniger Bakterienbeläge fest als auf Titan oder auf natürlichen Zähnen. Deshalb gibt es kaum allergische oder Entzündungs-Reaktionen auf Keramik-Implantate.

    Keine Wechselwirkung mit Mund-Metallen

    Da Keramik kein Metall ist, gibt es auch keine elektrische Wechselwirkung mit metallenen Füllungen oder metallhaltigem Zahnersatz wie das bei Titan der Fall ist. Deshalb verursachen Keramik-Implantate auch keinerlei Geschmacks-Irritationen.

    Keine "Antennenwirkung"

    Keramik-Implantate stehen nicht in Resonanz mit Elektromagnetischen Feldern (EMF). Deshalb haben sie keinen negativen Einfluss auf die feinen elektrochemischen Prozesse im Gehirn und in den Zellen.

    Ästhetisch perfekt

    Keramik-Implantate sind weiß. Deshalb beeinträchtigen sie das Aussehen des Zahnfleisches nicht und es entsteht auch kein dunkler Rand, wenn sich das Zahnfleisch etwas zurückbildet.

  • Metallfreie Zahnbehandlung - Zahnmetalle und ihr Einfluss auf den Körper

    Alle im Mund verwendeten Metalle (Amalgam, Edelmetall- und Nichtedelmetall-Legierungen, Titan) sind Fremdstoffe für den Körper. Durch den korrosiven ("rostfördernden") Einfluss des Speichels lösen sich Bestandteile von der Metalloberfläche und gelangen in den Organismus.

    Sie sind schon wenige Tage nach dem Einbringen von Amalgam-Füllungen, Zahnersatz oder Titan-Implantaten im gesamten Körper nachweisbar. Dort können sie auf verschiedene Weise biologische Prozesse beeinflussen.

    • Toxische (vergiftende) Wirkung von Mundmetallen - v.a. bei Amalgam
    • Allergische und (auto-)immunologische Wirkung
    • Elektromagnetische Wirkung von Mundmetallen

    Die bioverträglichen Alternativen zu Mundmetallen

    Keramische Implantate, Kronen, Brücken und Inlays

    Aus den o.g. Gründen verwenden wir bevorzugt reine und bioverträgliche Keramik für Implantate, Zahnkronen, Zahnbrücken und Zahnfüllungen.

    Aus Keramik lösen sich keine Bestandteile, die in den Körper gelangen könnten. Deshalb ruft sie keine Allergien oder Immunreaktionen hervor. Sie hat keine Antennenwirkung und reagiert nicht mit anderen Metallen im Mund. Deshalb gibt es auch keinen Stromfluss, Verfärbungen (Tätovierungen) des Zahnfleisches und keine Geschmacks-Irritationen.

    Und ganz nebenbei: Zahnersatz und Zahnfüllungen aus Keramik sind einfach schöner als aus Metall.

  • Naturheilkundliche Begleitbehandlung - sanfte Unterstützung bei zahnmedizinische

    In vielen Fällen setze ich auf eine naturheilkundliche Begleittherapie um die Behandlung so sanft und verträglich wie möglich zu gestalten. Durch den Einsatz homöopathischer Medikamente kann schon in der kindlichen Wachstumsphase Störungen der Zahnentwicklung entgegengewirkt werden. Wir setzen nach operativen Eingriffen naturheilkundliche Begleitbehandlungen ein, um einen komplikationsloseren Verlauf der Wundheilung zu erreichen.

    Die heilende Wirkung pflanzlicher Medikamente, wie z. B. die antibakterielle Eigenschaft ätherischer Öle und die gewebestraffende Wirkung bestimmter pflanzlicher Wirkstoffe, leisten bei gezieltem Einsatz einen großen Beitrag zur Mundgesundheit.

    Gesunde Ernährung und die zusätzliche Einnahme von bestimmten Vitaminen und  Spurenelementen  (ohne unerwünschte Begleitstoffe) unterstützen den Körper vorbeugend sowie nach chirurgischen Eingriffen die Ein- und Abheilungsprozesse.

    Bei unklaren Schmerzzuständen können Heilinjektionen mit homöopathischen Mitteln oder Neuraltherapie eingesetzt werden; insbesondere dann wenn die klassische Schulmedizin keine Alternative bietet. Akupunktur ist zur Schmerzbehandlung oder bei Würgereiz-Problematik eine große Hilfe in meiner Praxis.

    Bei kieferchirurgischen Eingriffen wie z.B. Implantationen und in der Paradontitistherapie setzen wir gezielt Vitamine und Spurenelemente ein, um den Knochenstoffwechsel zu unterstützen und die Einheilungs- und Abheilungsvoraussetzungen zu optimieren.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Ganzheitliche Zahnmedizin Memmingen


Mein weiteres Leistungsspektrum

Ob Prophylaxe, moderne Kariesbehandlung oder antibiotikafreie Parodontitis-Behandlung: In der angenehmen Atmosphäre unserer Praxis heißen wir Sie herzlich willkommen, wenn Sie einen Zahnarzt suchen, der nach ganzheitlichen Prinzipien arbeitet und körperverträgliche Materialien verwendet. Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt, denn wir nehmen jeden Patienten in seiner ganzen Individualität wahr und nehmen uns Zeit für sein Anliegen. Erfahren Sie mehr zum Leistungsspektrum unserer Praxis hier auf jameda:

  • Gesund im Mund mit Prophylaxe

  • Prophylaxe für Kinder und Jugendliche

  • Fissurenversiegelung: Schutz vor Karies

  • Professionelle Zahnreinigung (PZR)


  • Gesund im Mund mit Prophylaxe

    Gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch in jedem Lebensalter

    Wir verwenden keine Fluoride

    In der Schulzahnmedizin werden häufig Fluoride verwendet, weil sie die Zähne widerstandsfähiger gegen Karies machen sollen: In Zahnpasten, Polierpasten, Füllungsmaterialien und Versiegelungsmaterialien.

    Fluoride sind Salze der Flußsäure, einem der aggressivsten Stoffe, die es gibt. Die Langzeitwirkung von Fluoriden auf den menschlichen Organismus wird zunehmend kritisch betrachtet. Deshalb sind die von uns verwendeten Polierpasten, Füllungs- und Versiegelungsmaterialien sowie Polierpasten frei von Fluoriden.

    Vorbeugen ist besser als Heilen. Deshalb hat die zahnmedizinische Prophylaxe für uns genau den gleichen Stellenwert wie die Wiederherstellung erkrankter, zerstörter oder verlorener Strukturen. 

Erkrankungen der Mundhöhle wie Karies oder Parodontitis haben direkten Einfluss auf unser körperliches Wohlbefinden:

    • Eine Chronische Parodontitis kann z.B. das Entstehen von weiteren Erkrankungen wie Diabetes oder Schlaganfall begünstigen.


    • Karies und Zahnbettentzündung mit folgendem Zahnverlust sind durch vorbeugende Maßnahmen wie systematische Zahnpflege vermeidbar.
    • Auch die Mundhöhle ist Teil unseres "Mikrobioms" und hat Einfluß auf unser Wohlbefinden.
  • Prophylaxe für Kinder und Jugendliche

    Milch- und Kinderzähne sind besonders anfällig für Karies. Das kann mehrere Gründe haben: Der Zahnschmelz ist in den ersten Lebensjahren noch nicht ausreichend widerstandsfähig und die Zahnpflege bei Kleinkindern ist manchmal nicht ausreichend.

    Außerdem können Nahrungsmittel, die viel Zucker oder Säuren enthalten, die Zähne angreifen. Damit die Zähne Ihres Kindes gesund bleiben,

    • reinigen unsere Fachkräfte sie schonend und sanft
    • zeigen wir Ihrem Kind die richtige Mundpflege
    • versiegeln wir die kariesgefährdeten Fissuren (s.u.)
    • beraten wir Ihr Kind zur zahngesunden Ernährung
    • stärken die Eigenverantwortung für die (Zahn-)Gesundheit
  • Fissurenversiegelung: Schutz vor Karies

    Als Fissuren bezeichnet man die feinen Grübchen in der Tiefe der Backenzahn-Kauflächen. In ihnen setzen sich Beläge und Bakterien fest, die von der Zahnbürste meist nicht erreicht werden. Deshalb bildet sich dort häufig Karies, die oft lange Zeit nicht bemerkt wird.

    Die Durchführung unterliegt in unserer Praxis besonderer Verantwortung und ist daher "Chefsache": Die Kaufläche wird zunächst mit dem Pulver-Wasserstrahler gereinigt. Mit dem DIAGNOcam-Verfahren stellen wir sicher, dass sich noch keine Karies in der Tiefe der Zahnfurchen gebildet hat.

    Nachdem die Kaufläche entsprechend vorbereitet wurde, werden die Furchen mit einem fluoridfreien und durchsichtigen Kunststoff versiegelt, damit sich keine Beläge und Bakterien mehr darin festsetzen können.

    Die Fissurenversiegelung gehört zu den wirksamsten Prophylaxe-Maßnahmen und ist nicht nur für Kinder, und unter Umständen auch für Erwachsene empfehlenswert.

  • Professionelle Zahnreinigung (PZR)

    Auch bei sorgfältiger häuslicher Mundpflege bleiben oft Beläge an schwer zugänglichen Stellen auf den Zähnen - vor allem in den Zahnzwischenräumen oder im hinteren Backenzahnbereich. Unsere speziell ausgebildeten Prophylaxe-Fachkräfte beseitigen Zahnbelag auch dort, wo die Zahnbürste nicht hinkommt.

    Sie polieren die Zahnoberflächen mit fluoridfreien Pasten, damit sich nicht so schnell wieder Beläge festsetzen und damit die Zähne wieder glänzen. Die Professionelle Zahnreinigung (PZR) beugt aber auch Parodontitis vor, weil sie die Zahl schädlicher Bakterien im Mund reduziert. Ganz nebenbei sorgt die PZR auch für frischen Atem und für ein gutes Gefühl, wenn die Zunge die glatten und glänzenden Zahnoberflächen berührt.

    Begleitend zur Zahnreinigung setzen wir natürliche Heilmittel wie z.B. Ätherische Öle ein. Sie reduzieren schädliche Bakterien im Mund und helfen, das Zahnfleisch gesund zu erhalten.

  • Moderne und schonende Karies-Behandlung - "Bohren? Nein Danke!"

    Auch in der Kariestherapie setzen wir auf moderne und schonende Behandlungsformen:

    Kariesbehandlung ohne Bohren mit der Icon®-Therapie:

    Durch dieses neue Verfahren kann eine beginnende Karies rechtzeitig gestoppt werden, vor allem dort, wo sie noch nicht zu tief in die gesunde Zahnsubstanz eingedrungen ist.

    Dafür wird der betroffene Zahn zunächst einmal gereinigt. Dann wird ein spezielles Präparat aufgetragen, das tief in die beginnende Karies eindringt. Anschließend wird die infiltrierte Region mit einem speziellen Licht ausgehärtet. Der Zahn hat im betroffenen Bereich wieder seine ursprüngliche Härte - ganz ohne Bohren und Füllung!

    Wenn die Karies schon weiter fortgeschritten ist, reicht die o.g. Icon®-Therapie leider nicht aus. Doch auch hier setzen wir auf eine moderne, schonende Behandlung nach dem Motto: "So wenig wie möglich, so viel wie nötig." Unser Ziel ist die maximale Schonung der gesunden Zahnsubstanz.

    Mit Hilfe der Lupenbrille und Anfärben mit einer speziellen Markerlösung können wir infizierte und kranke Zahnsubstanz ganz genau erkennen und mit sehr feinen Instrumenten rückstandslos entfernen. In vielen Fällen kann so z.B. die Karies seitlich aus dem Zahn komplett entfernt werden und die beim Kauen am meisten beanspruchte Kaufläche wird dauerhaft und unbeschädigt erhalten.

    Wenn Karies noch oberflächlich ist, kann der Zahn auch regenerativ behandelt werden. Durch die spezielle und schmerzfreie Mineralisationstechnik wird der Aufbau neuer Zahnhartsubstanz erreicht.

  • Sichere Amalgamentfernung - Schutzmaßnahmen gegen Quecksilber-Belastung

    Amalgam besteht etwa zur Hälfte aus Quecksilber (Hg), das schon in geringen Dosen giftig ist. Paradox: Obwohl Amalgam auch in der Zahnarztpraxis als Sondermüll behandelt werden muss, ist es immer noch als Füllungsmaterial zugelassen. Wer viele Amalgamfüllungen hat, trägt mehrere Gramm (!) Quecksilber mit sich herum. Leider bleibt es nicht in den Füllungen, sondern gelangt nach und nach in den Körper. Dort kann es chronische Vergiftungen, Nervenschäden, Autoimmun-Reaktionen und chronische Erkrankungen hervorrufen.

    Wenn Amalgam-Füllungen ohne Schutzmaßnahmen entfernt werden, kommt es innerhalb kurzer Zeit zu einer starken Quecksilber-Belastung des Körpers, die sich in akuten und chronischen Vergiftungs-Symptomen äußern kann. Wir wenden deshalb umfangreiche Schutzmaßnahmen an, die verhindern, dass Quecksilber in den Organismus gelangt (ausführliche Informationen hierzu auf unserer Website).

    Bis zu 4 Wochen vor der geplanten Entfernung sollte die Entgiftungsfunktion des Körpers mit Bestimmung einzelner Leber- und Nierenwerte und auch der Säure-Basen-Haushalt überprüft werden. Vor der Amalgam-Entfernung ist evtl. eine Stabilisierung des Organismus und der entgiftenden Systeme sinnvoll.

    Vorbeugend sollte der Selen- und Zinkspeicher aufgefülllt werden, um zu verhindern, dass das chemisch ähnlich reagierende Quecksilber in den Körper eingelagert wird. Die Einnahme von homöopathischen und pflanzlichen Präparaten kann die Entgiftungsfunktion des Körpers während der Ausleitungsphase optimieren.

  • Herdsanierung bei Störfeldern

    Als Störfelder bezeichnet man in der Ganzheitsmedizin die Strukturveränderung von Geweben, die als sog. "Herde" Auswirkungen auf andere Körperregionen haben und verschiedene Symptome bzw. chronische Erkrankungen auslösen können ("Herderkrankungen").

    Im Mundbereich sind das vor allem tote und wurzelbehandelte Zähne. Ihr Inneres ist ein idealer Nährboden für Bakterien und Pilze. Diese bilden Verwesungsgifte, die in den Körper gelangen und die Gesundheit gefährden können.

    Die lokale chronische Entzündung verstärkt die Entzündungsbereitschaft des gesamten Organismus, wodurch Erkrankungen wie z.B. Rheuma, Atherosklerose oder Neurodermitis begünstigt werden. Nach dem Verständnis der Meridianlehre der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) existieren Wechselwirkungen zwischen Zähnen und bestimmten Organen. 

    Ziel jeder Herdsanierung ist es, die Ursache der chronischen Entzündung zu beseitigen. Die sicherste Methode ist dabei, einen toten bzw. wurzelbehandelten Zahn zu entfernen. Der Grund ist, dass auch optimal wurzelbehandelte Zähne noch Bakterien enthalten und eine energetische Belastung für den Körper darstellen können.

    Wenn ein solcher Zahn trotzdem erhalten werden soll oder muss, weil er z.B. wichtig für den sicheren Sitz von Zahnersatz ist, kann mit speziellen Methoden das Herd-Risiko vermindert werden:

    • Wurzelkanalrevision
    • Wurzelspitzenresektion
    • Ozon-Behandlung, Laserlicht-Sterilisation, Diathermisches Verkochen oder  Depotphorese nach Prof. Knappwost
  • Natürliche Wundheilung mit körpereigenem Plasma

    Schnellere und komplikationslosere Genesung nach operativen Eingriffen

    Bei einer Verletzung oder nach einer Operation erzeugt der menschliche Körper Proteine und sog. Wachstumsfaktoren, welche die Wundheilung beschleunigen. Der französische Arzt Dr. Joseph Choukroun hat die nach ihm benannte A-PRF™-Methode entwickelt, bei der dieser o.g. Prozess zur Herstellung natürlicher Gewebe genutzt wird:

    Aus dem Blut des Patienten werden durch Zentrifugation Proteine und Wachstumsfaktoren in Form einer Plasma-Membran oder eines Zylinders gewonnen und dann zur Verbesserung der Wundheilung eingesetzt.

    A-PRF steht für Advanced Platelet Rich Fibrin und bedeutet sinngemäß Fortgeschrittene Methode zur Herstellung von plättchenreichem Fibrin. Mit Plättchen sind blutgerinnungsfördernde Thrombozyten gemeint.

    Vorteile und Anwendung der Behandlungsmethode

    100% körpereigenes Material

    Dieses Behandlungsverfahren ist vollkommen natürlich, weil zu 100 % körpereigenes Material eingesetzt wird. Damit kann verletztes Gewebe geheilt oder sogar ersetzt werden, ohne dass fremde Zusatzstoffe wie z.B. gerinnungshemmende Präparate eingesetzt werden müssen.

    Das durch die Zentrifugation des Eigenblutes gewonnene Material enthält neben Proteinen besonders viele weiße Blutkörperchen, in denen wichtige Informationen zum Gewebeaufbau gespeichert sind.

    Diese Behandlungsmethode kann bei allen operativen Eingriffen zur schnelleren Regeneration der Gewebe eingesetzt werden.

  • Der OroTox®-Test - Scheiden tote und wurzelbehandelte Zähne Gifte aus?

    In wurzelbehandelten Zähnen können Bakterien verbleiben, die mit Antibiotika und Desinfizienzien nicht zu erreichen sind. Solche Bakterien produzieren schwefel- und eiweißhaltige "Leichengifte". Diese Gifte können Enzyme in den Körperzellen blockieren, den Stoffwechsel beeinträchtigen und die Gesundheit gefährden (s.u.)

    Mit dem OroTox®-Test* können wir problematische Zähne innerhalb weniger Minuten in der Praxis diagnostizieren. Das ermöglicht die sichere Entscheidung, ob ein wurzelbehandelter Zahn gezogen werden sollte oder belassen werden kann.

    *Der OroTox®-Test wurde von der Firma Labeling Technologies in den USA nach Forschungsergebnissen von Prof. Boyd Haley entwickelt und ist eine eingetragene Marke der Fa. OroTox International.

    Gesundheitsrisiken durch ZahngifteGifte aus toten und wurzelbehandelten Zähne können mitverantwortlich sein für die Entstehung von

    • Endokarditis (Herzklappen-Entzündung)
    • Apoplexie (Schlaganfall)
    • Herzinfarkt
    • Bluthochdruck
    • Arteriosklerose
    • Morbus Alzheimer
    • Augenleiden
    • niedrigem Geburtsgewicht bei Neugeborenen
    • und weiteren Erkrankungen

    Es dauert keine zehn Minuten, den Test in der Praxis durchzuführen und er ist völlig schmerzfrei. Mit dem Test werden von Bakterien produzierte Schwefel- und Eiweiß-Toxine nachgewiesen.

    Bei einem Nachweis von Zahngiften besprechen wir mit Ihnen, wie mit dem fraglichen Zahn verfahren werden soll.

  • Individuelle Materialaustestung und -Verwendung

    Alle Dentalmaterialien in der Mundhöhle geben ständig Bestandteile ab. Das heißt, dass ständig Stoffe aus Kronen, Brücken, Zahnersatz aber auch aus Füllungen über den Speichel in den Blutkreislauf gelangen und vom Organismus gespeichert werden. Dies gilt nicht nur für Quecksilber aus Amalgam-Füllungen. Auch die Qualität der Verarbeitung von Zahnersatz im Dentallabor spielt hierbei eine wichtige Rolle.

    Es gibt keine allgemeine Verträglichkeit eines Dentalwerkstoffes. Jeder Organismus setzt sich anders mit Fremdstoffen auseinander. Liegt bereits eine hohe Grundbelastung des Organismus vor, z.B. durch systemische Erkrankungen, Allergien etc., kann eine Austestung die Materialwahl sinnvoll unterstützen.

    Zu den Biokybernetischen Testverfahren gehören solche aus der Komplementär-Medizin, wie z.B. die Elektroakupunktur nach Voll (EAV). Das Ziel solcher Tests ist immer die bestmögliche Verträglichkeit der für die Zähne verwendeten Materialien.

    Einmalige Tests stellen immer nur eine Momentaufnahme dar. Ein biologisches System ist aber kein statisches System. Die mehrfache Testdurchführung zu verschiedenen Zeitpunkten ergibt ein objektiveres Ergebnis.

    Gerne führt auch Ihr Hausarzt oder Heilpraktiker Materialtests für Sie durch. Materialproben stellen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

  • Hilfe bei Kiefergelenksproblemen

    Was wir gegen Zähneknirschen und Kiefergelenk-Knacken tun können

    Das Kiefergelenk ist Teil des neuromuskulären Systems unseres Körpers. Das bedeutet, dass die Kaumuskulatur mit sämtlichen benachbarten Muskelgruppen in Verbindung steht und alle Nerven und Muskeln sich gegenseitig beeinflussen.

    Nicht nur durch Zahn- oder Kieferfehlstellung oder durch einen erkrankten Zahn, sondern auch durch stressbedingtes Knirschen und Pressen sowie durch eine Körperfehlhaltung kann eine Störung der Funktion und sogar eine dauerhafte Schädigung des Kiefergelenks entstehen. Beschwerden wie

    • Kiefergelenk-Knacken,
    • Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen
    • Ohrengeräusche bis hin zu
    • Gesichtsschmerzen

    können ihre Ursache in einem „falschen Biss“ haben.Ein "falscher Biss" kann Kiefergelenksprobleme und weitere Beschwerden verursachenComputergestützte Kiefergelenks-VermessungUm das Risiko einer solchen Beeinträchtigung des Kausystems zu minimieren und um eine bessere neue Biss-Situation zu erhalten, führen wir zur genauen Diagnose eine computerunterstützte Kiefergelenks-Vermessung durch.

    In vielen Fällen ist eine spezielle Therapie mit sog. "Knirscherschienen" bzw. "Zahnschienen" erforderlich, bevor die endgültige Zahnversorgung durchgeführt wird.

    Auch beim Schienenmaterial achten wir auf Biokompatibilität.

    Eine begleitende Behandlung beim Osteopathen und beim Physiotherapeuten ist immer sinnvoll, um bestimmte negative Auswirkungen von Fehlhaltungen auf das Kausystem zu beseitigen.

  • Naturheilkundlich begleitete Parodontitis-Behandlung - unsere Alternativen zu Antibiotika

    Eine Parodontitis führt nicht nur langfristig zum Verlust von Kieferknochen und Zähnen, sie beeinflusst auch die Gesundheit unseres gesamten Körpers. Ursache sind neben genetischen Faktoren in erster Linie Bakterien, die eine chronische Infektionskrankheit unterhalten.

    Die Ganzheitliche Medizin setzt die Parodontitis in einen Gesamtzusammenhang mit dem ganzen Organismus. Die bakteriell bedingte Entzündung des Zahnbettes und des Kieferknochens erhöhen die Gefahr von weiteren Entzündungen im gesamten Körper und können eine Reihe von Folgeerkrankungen verstärken oder auslösen, u.a.:

    • Herz- / Kreislauferkrankungen
    • Lungenentzündung
    • Frühgeburten
    • Diabetes etc.

    Die Entstehung einer Parodontitis kann fast immer durch vorbeugende Maßnahmen verhindert werden. Eine der wirkungsvollsten Maßnahmen ist die regelmäßige Professionelle Zahnreinigung in der Zahnarztpraxis.

    Wenn sich die Keime aber schon im Kieferknochen festgesetzt haben und die Zerstörung von Teilen des Zahnhalteapparates begonnen hat, muss eine Parodontitis-Therapie durchgeführt werden, bei der die Zahnwurzeln geglättet und gereinigt, bakterielle Schlupfwinkel entfernt und die erneute Ausbreitung von Erregern in den Kieferknochen verhindert werden.

    In meiner Praxis hat sich die spezielle Lichtdesinfektion (PACT) sehr bewährt. Das besondere daran: Die Bakterien in der Zahnfleischtasche werden mit einem Färbemittel versehen und dadurch extrem lichtempfindlich gemacht. Mit einer speziellen Laser-Licht-Quelle werden die Erreger eliminiert. So gelingt es,...

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Ganzheitliche Zahnmedizin Memmingen


jameda Siegel

Herr Westermayer gehört in diesen Kategorien zu den TOP5

Implantologen

in Memmingen • 06/2020

Zahnärzte

in Memmingen • 06/2020

Zahnärzte für Angstpatienten

in Memmingen • 06/2020

Die jameda Siegel werden halbjährlich an die am besten bewerteten Ärzte und Heilberufler je Fachgebiet und je Stadt vergeben. Wir orientieren uns hier ausschließlich an den Patientenmeinungen, d.h.:

- Durchschnittsnoten
- Anzahl an Bewertungen

So sorgen wir für verlässliche Arztbewertungen

Notenübersicht (10)

Gesamtnote

1,3
1,4

Behandlung

1,4

Aufklärung

1,2

Vertrauensverhältnis

1,1

Genommene Zeit

1,3

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,4

Angst-Patienten

1,7

Wartezeit Termin

1,6

Wartezeit Praxis

1,6

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

1,0

Entertainment

1,1

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

2,0

Barrierefreiheit

1,1

Praxisausstattung

1,3

Telefonische Erreichbarkeit

2,4

Parkmöglichkeiten

1,4

Öffentliche Erreichbarkeit

Bemerkenswert

sehr gute Betreuung

Bewertungen

Welche Bewertungen wollen Sie sehen?

Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Alle

(Sie sehen alle Bewertungen)

Note 1
9
Note 2
0
Note 3
1
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Bewertung vom 16.06.2020, Alter: über 50
1,0

Gut aufgehoben

Ich schätze die entspannte, freundliche Atmosphäre in der Praxis Westermayer. Die Wartezeit ist sehr kurz, meist komme ich gleich dran. Das spricht für ein gutes Zeitmanagement und ich fühle mich mit der Kostbarkeit meiner Zeit wertgeschätzt.

Die freundliche, ästhetische Einrichtung, verduftete ätherische Öle und angenehme Musik helfen mir mich zu entspannen, wenn es in meinem Mund zur Sache geht.

Die Beratung ist hervorragend und umfassend. Die verwendeten Materialien entsprechen meinen Wünschen nach guter Verträglichkeit. Ich fühle mich nie zu etwas gedrängt, sondern als mündiger Mensch behandelt und gesehen.

Über meine Zähne, Knochen, Zahnfleisch und deren Gesunderhaltung habe ich schon viel erfahren dürfen.

Mein Mann hat eine aufwendige Komplettsanierung hinter sich und ist mit den neuen Zähnen sehr zufrieden.

Wir sind froh, diese Praxis gefunden zu haben.

Bewertung vom 04.04.2020, Alter: über 50
1,0

Wohlfühlpraxis

Seit vielen Jahren gehe ich nun schon zu Herrn Westermayer und möchte zu keinem anderen Zahnarzt mehr. Wenn ich die Praxis betrete fühle ich mich sofort wohl in der angenehm heimeligen und entspannten Atmosphäre. Es gibt hier keine Hektik und auch meist keine langen Wartezeiten. Ob am Empfang, bei der Prophylaxe oder bei der Zahnbehandlung, alle begegnen einem mit Freundlichkeit und Fürsorge und haben ein offenes Ohr.

Herr Westermayer nimmt sich Zeit, erklärt alles verständlich, berät ganzheitlich und arbeitet handwerklich genau und einfühlsam. Noch nie fühlte ich mich zu einer Maßnahme gedrängt. Die Entscheidung lag immer bei mir. Ob Entfernen von Amalgamfüllungen, Wurzelbehandlung oder Kronen, stets habe ich mich gut betreut gefühlt und war/bin (auch langfristig) absolut zufrieden.

Auch das Zahntechniklabor, mit dem Herr Westermayer zusammenarbeitet, macht sehr hochwertige und exakte Arbeit.

Ich war schon bei vielen Zahnärzten (auch sich ganzheitlich nennende), aber so rundum wohl habe ich mich noch bei keinem gefühlt. Dafür bin ich auch gerne bereit einen Anfahrtsweg von 1 Stunde in Kauf zu nehmen.

Kommentar von Herr Westermayer vom 07.04.2020

Liebe Patientin, Lieber Patient! Vielen Dank für Ihr tolles Feedback! Ich freue mich sehr darüber, dass Sie sich bei uns wohl fühlen und dies auf diese Weise zum Ausdruck bringen. Eine bessere Weiterempfehlung kann man sich kaum wünschen. Herzlichen Dank ! Paul Westermayer und Team

Bewertung vom 03.04.2020
1,0

Einen ganzheitlich arbeitenden, sehr guten Zahnarzt gefunden!

Sehr nettes Team und kompetenter Zahnarzt. In der Praxis herrscht eine Wohlfühlatmosphäre, in der auch die Arbeit der Kollegen wertgeschätzt wird. Die Behandlung und Aufklärung ist sehr umfassend, ganzheitlich und effektiv. Es geht hier um die Gesundheit des Patienten und nicht um den Verdienst des Zahnarztes. War wirklich rundum zufrieden und kann Dr. Westermayer nur weiterempfehlen!

Kommentar von Herr Westermayer vom 04.04.2020

Liebe Patientin, Lieber Patient! Herzlichen Dank für dieses durchweg positive Feedback! Im Mittelpunkt steht bei uns der Patient. Wir freuen uns, dass unsere Philosophie bei Ihnen Anklang findet! Paul Westermayer mit Team

Bewertung vom 19.01.2020, gesetzlich versichert, Alter: 30 bis 50
1,0

Ganzheitliche Behandlung auf höchstem Niveau

Ich war auf der Suche nach einem Zahnarzt der ganzheitlich behandelt und wurde bei Dr. Westermayer fündig. Sowohl fachlich als auch menschlich fühle ich mich seither bestens aufgehoben. Die Therapieansätze sind rundum schlüssig und die Ergebnisse hervorragend. Allein für die erste Beratung nimmt er sich mehr Zeit als andere Zahnärzte für die ganze Behandlung. Auch hatte ich zu keiner Zeit den Eindruck "nur" ein Patient zu sein. Vielmehr fühlt ich mich immer rundum gut betreut. Bei Herrn Dr. Westermayer und seinem Praxisteam steht das Wohl der Patienten und das bestmögliche Ergebnis an oberster Stelle.

Kommentar von Herr Westermayer vom 12.04.2020

Liebe Patientin, Lieber Patient! Vielen Dank für Ihre tolle Bewertung bei Jameda! Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben und versorgt fühlen und wollen dafür Sorge tragen, dass es auch zukünftig so bleibt. Ein herzliches Dankeschön für Ihren positiven Beitrag! Paul Westermayer und Team

Bewertung vom 25.10.2019
1,0

Rundum zufrieden

Auf der Suche nach einem ganzheitlich orientierten Zahnarzt bin ich auf die Homepage von Herrn Dr. Westermayer gestoßen. Meine Erwartungen sind mehr als übertroffen worden. Angefangen von der Wohlfühlatmosphäre durch Duft und Musik in den Praxisräumen, über das ausgesprochen freundliche Mitarbeiterteam bis hin zur Beratung und Durchführung der Behandlung bin ich mehr als zufrieden.

Herr Dr. Westermayer hat sich von Anfang an sehr viel Zeit für die Beratung zu meinem Zahnersatz genommen und hat die Behandlung mit großem Engagement und hoher Kompetenz durchgeführt, so dass ich mit dem Ergebnis rundum zufrieden bin.

Kommentar von Herr Westermayer vom 12.04.2020

Liebe Patientin, lieber Patient! Ein herzliches Dankeschön für Ihren positiven Beitrag! Wir freuen uns über Ihr Lob und wollen auch in Zukunft dafür sorgen, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben und versorgt fühlen. Freundlich Grüßt Paul Westermayer mit Team

Weitere Informationen

89%Weiterempfehlung
1Kollegenempfehlung
2.367Profilaufrufe
12.04.2020Letzte Aktualisierung

Passende Artikel unserer jameda-Kunden