Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde
Margarete Pasternak

Margarete Pasternak

Ärztin, Augenärztin

weitere Standorte
02104/22919

Frau Pasternak

Ärztin, Augenärztin

DankeFrau Pasternak!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Mo
09:00 – 14:00
Di
09:00 – 14:00
Mi
08:00 – 10:00
Do
09:00 – 14:00
Fr
09:00 – 12:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Mühlenstr. 1540822 Mettmann

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,
auf den folgenden Seiten können Sie mich und meine Praxis in der Mühlenstr. 15 in Mettmann besser kennenlernen. Sie erfahren nicht nur Adresse und Öffnungszeiten meiner Praxis, sondern können sich auch über meine Behandlungsschwerpunkte informieren. Spezialisiert habe ich mich auf Augenlaserchirurgie. Sie haben eine persönliche Frage, die Sie mit mir besprechen möchten? Gerne stehe ich Ihnen bei Fragen zur Verfügung. Ich freue mich auf Ihren Besuch!
Ihre Margarete Pasternak

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Augenarztpraxis Margarete Pasternak


Mein weiteres Leistungsspektrum

Unsere diagnostischen und therapeutischen Leistungen umfassen alle Bereiche der Augenheilkunde wie die Behandlung von Fehlsichtigkeiten und andere Augenkrankheiten, die zum Teil chronisch sind. Hier finden Sie einen Einblick in das Spektrum unserer Arbeit. Natürlich können wir Ihnen an dieser Stelle nur eine kurze Vorstellung unseres Leistungsspektrums anbieten. Sie können uns jedoch gerne kontaktieren, wenn Sie mehr erfahren wollen.

  • Normalsichtigkeit (Emmetropie)

  • Weitsichtigkeit, Übersichtigkeit (Hyperopie

  • Kurzsichtigkeit (Myopie)

  • Alterssichtigkeit (Presbyopie)

  • Normalsichtigkeit (Emmetropie)

    Unter Normalsichtigkeit versteht man den richtigen Bau des Auges im Verhältnis zu seiner Brechkraft, bei dem der Brennpunkt der einfallenden Strahlen auf dem Punkt des schärfsten Sehens auf der Netzhaut (Makula) liegt.

  • Weitsichtigkeit, Übersichtigkeit (Hyperopie

    Die Weitsichtigkeit ist ein Sehfehler, bei dem das Auge im Verhältnis zu seiner Brechkraft zu kurz ist. Somit liegt der Brennpunkt der einfallenden Lichtstrahlen nicht auf dem Punkt des schärfsten Sehens (Makula) der Netzhaut sondern dahinter. Das einfallende Bild erscheint somit nicht scharf, sondern verschwommen. Die Weitsichtigkeit kann von Kindern und jungen Leuten durch anspannen des Ziliarmuskels (Akkommodation) ausgeglichen werden. Dies kann jedoch zu Beschwerden wie Kopfschmerzen, Augenbrennen oder schneller Ermüdbarkeit führen. Beschwerden können sich vor allem beim Lesen bemerkbar machen, da es anstrengender ist Gegenstände aus der Nähe als aus der Ferne zu erkennen.

  • Kurzsichtigkeit (Myopie)

    Die Kurzsichtigkeit ist ein Sehfehler, bei dem das Auge im Verhältnis zu seiner Brechkraft zu lang ist. Somit liegt der Brennpunkt der einfallenden Lichtstrahlen nicht auf dem Punkt des schärfsten Sehens (Makula) der Netzhaut, sondern davor. Das einfallende Bild erscheint somit nicht scharf, sondern verschwommen. Kurzsichtigen Patienten fällt es leichter Gegenstände in der Nähe zu sehen als in der Ferne. Kurzsichtigkeit ist vorwiegend genetisch bedingt. Da das Auge häufig zu lang ist, kann es zur Bildung von Netzhautdegenerationen und Netzhautlöchern kommen, die zu einer Netzhautablösung führen können. Daher ist eine Untersuchung der Netzhaut alle zwei Jahre zu empfehlen. Zudem zählen kurzsichtige Patienten als Risikogruppe zur Entwicklung von Grünem Star (Glaukom). Aufgrund dessen ist eine Kontrolle des Augeninnendrucks einmal im Jahr zu empfehlen.

  • Alterssichtigkeit (Presbyopie)

    Die Alterssichtigkeit ist ein physiologischer Prozess. Mit zunehmendem Alter verliert die Linse an Elastizität und erschwert die Akkommodation beim Betrachten von nahliegenden Gegenständen, z.B. beim Lesen. Das Auge wird also sozusagen weitsichtig. Dies muss in den meisten Fällen ab dem 45. Lebensjahr durch eine Lesebrille korrigiert werden.

  • Stabsichtigkeit, Hornhautverkrümmung (Astigmatismus)

    Die Stabsichtigkeit ist ein Sehfehler, bei dem ein ins Auge einfallender Lichtstrahl unterschiedlich stark gebrochen wird und somit nicht als ein Punkt auf der Netzhaut erscheint, sondern sich in einem bestimmten Bereich verteilt – oft in Form eines Stabs (daher der Name Stabsichtigkeit). Der Astigmatismus kann durch einen Fehler in allen bilderzeugenden Elementen des Auges verursacht werden. Bei einem Fehler der Hornhaut, hat diese häufig die Form eines Ellipsoids, was die umgangssprachliche Bezeichnung „Hornhautverkrümmung“ erklärt. Ein angeborener, starker Astigmatismus kann die Entwicklung einer Schwachsichtigkeit (Amblyopie) – einer frühkindlichen, wenn unbehandelt irreversiblen, Sehschwäche – verursachen.

  • Grüner Star (Glaukom)

    Der Grüne Star ist eine der häufigsten Erkrankungen, die unbehandelt zu Erblindung führen kann.

     Der grüne Star ist eine Gruppe von Erkrankungen, welche in den meisten Fällen durch eine Störung des Kammerwasserabflusses bedingt ist. Der daraus resultierende erhöhte Augeninnendruck kann zu Veränderungen der Nervenfaserschicht in der Netzhaut, sowie einer Beschädigung des Sehnervs führen. Dies wiederum führt zu einem schleichenden, vom Patienten nicht wahrgenommenen, Erblindungsprozess. Aktiv bemerkt wird diese Erkrankung erst im späten Stadium, in welchem der Sehnerv bereits unwiderruflich beschädigt ist.

     Risikogruppen für den grünen Star sind Diabetiker, Kurzsichtige und Patienten, die unter zu hohem bzw. zu niedrigem Blutdruck, unter Durchblutungsstörungen und Tinitus leiden, sowie familiär vorbelastet sind.

     Da die Erkrankung meistens ohne Beschwerden verläuft, ist ab dem 40. Lebensjahr eine jährliche Glaukom- Vorsorgeuntersuchung beim Augenarzt zu empfehlen. Den Grünen Star kann man heutzutage früh diagnostizieren und effektiv mit Augentropfen, Laserbehandlung und in den schwierigsten Fällen auch durch operative Maßnahmen behandeln.

  • Grauer Star (Katarakt)

    Unter dem Begriff Grauer Star versteht man die Trübung einer, im Normalfall, klaren Linse. Der Graue Star kann unabhängig vom Alter auftreten. Der Graue Star führt zunehmend zum Verlust der Sehschärfe, des Farb- und des Kontrastsehens, sowie zur Lichtempfindlichkeit. Diese Augenerkrankung kann vom Augenarzt bei einer Routineuntersuchung diagnostiziert und durch einen ambulanten, operativen Eingriff behoben werden. 

  • AMD - Altersbedingte Makuladegeneration

    AMD - Altersbedingte Makuladegeneration Makuladegeneration ist die häufigste Ursache der Erblindung im Alter. Die Makula ist ein kleines Areal im Zentrum der Netzhaut, welche für das scharfe, zentrale Sehen verantwortlich ist. Stoffwechselstörungen, sowie sich im Laufe des Lebens ansammelnde Ablagerungen in der Netzhaut können zur Entwicklung der Makuladegeneration führen und somit ihre Funktion, also das zentrale Sehen, erheblich beeinträchtigen.

    Man unterscheidet zwischen einer feuchten und einer trockenen AMD. Die trockene Form hat einen chronischen und weniger progressiven Verlauf als die feuchte Form, kann allerdings in dieser übergehen und führt dann zu einem sehr schnellen Sehverlust.

    Weitere Faktoren wie die erbliche Belastung, Tabakkonsum, Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen oder sehr starke Lichtexpositionen können ebenfalls zur Entwicklung der AMD beitragen. Ein Durchbruch in der Therapie der Makuladegeneration bringen die intravitreale Injektionen mit VEGF-Hemmern.

  • Diabetische Retinopathie

     Diabetische Retinopathie Die diabetische Retinopathie ist eine Erkrankung der Netzhaut, welche durch die Zuckerkrankheit Diabetes mellitus verursacht ist. Bei dieser Erkrankung entstehen Veränderungen in der Netzhaut in Form von Schädigungen kleiner Blutgefäße (Mikroangiopathie), welche zu Netzhautblutungen und Gefäßausstülpungen und Gefäßneubildungen führen können. Die neu gebildeten Gefäße wachsen mit der Zeit in den Glaskörper hinein und können in diesem Blutungen verursachen. Die zunächst symptomlosen Veränderungen verursachen keine Beschwerden und werden durch den Patienten nicht bemerkt – die Sehkraft lässt jedoch konstant nach.

     Unabhängig davon kann es in fortgeschrittenen Stadien der diabetischen Retinopathie zu Veränderungen der Makula kommen, welche ein fortschreitendes Abnehmen der zentralen Sehkraft zu Folge haben. Die diabetische Retinopathie ist eine der häufigsten Ursachen der Erblindung. Daher wird eine regelmäßige Untersuchung der Netzhaut empfohlen – je nach Stadium 1-4 mal jährlich – um Veränderungen frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig zu behandeln.

  • Moderne Diagnostik

    GDx (Nerve Fiber Analyzer)

    Spektrale Kohärenztomographie (OCT)

    RTA

  • Lasertherapie

    Selektive Lasertrabekuloplastik (SLT)

    Die selektive Lasertrabekuloplastik ist ein Laserverfahren, das zum Senken des Augeninnendruckes bei an Glaukom leidenden Patienten dient. Der Laser wirkt mit geringer Energie auf das Melanin, ohne umliegendes Gewebe zu zerstören. Das Ergebnis dieser Vorgehensweise ist die Erleichterung des Abflusses des Kammerwassers und die daraus resultierende Senkung des Augeninnendruckes. Die selektive Lasertrabekuloplastik ist schmerzfrei und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Diese Methode bewirkt, dass die Anwendung von Augentropfen minimalisiert wird oder sogar ganz eingestellt werden kann. Die ist vor allem vorteilhaft für Patienten, die gerne auf Augentropfen verzichten würden, sie nicht vertragen oder Schwierigkeiten mit derer Verabreichung haben.

    Netzhautlaserung:

     Der Netzhautlaser findet Anwendung bei verschiedenen Arten von Netzhauterkrankungen, wie z.B. Netzhautlöchern, Ablösungen, Degeneration und Diabetischer Retinopathie.

    YAG-Kapsulotomie:

     Die YAG-Kapsulotomie wird bei uns vorwiegend eingesetzt zur Behandlung des Nachstars, der nach Operation des Grauen Stars vorkommen kann. Bei einem Nachstar trübt sich die hintere Linsenkapsel, die bei der Staroperation stehen bleibt, Monate oder Jahre nach der Operation ein.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Augenarztpraxis Margarete Pasternak


Note 1,2 •  Sehr gut

1,2

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,6

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,4

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr vertrauenswürdig
sehr freundlich
sehr gute Behandlung

Optionale Noten

1,0

Wartezeit Termin

1,3

Wartezeit Praxis

1,0

Sprechstundenzeiten

2,0

Betreuung

2,7

Entertainment

alternative Heilmethoden

3,0

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,5

Praxisausstattung

1,0

Telefonische Erreichbarkeit

2,0

Parkmöglichkeiten

1,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (9)

Alle5
Note 1
5
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
22.02.2019 • Alter: 30 bis 50
1,8
1,8

Superschneller Termin und sehr sympathische Ärztin! Tolles Zeitmanagement!

Ich rief wg. einer Lidrandentzündung bzw. einem Ekzem an & bekam direkt am nächsten einen Termin. Ich war total begeistert. Am nächsten Tag war ich also zum 1. Mal in der Praxis & leicht geschockt. Das Wartezimmer war brechend voll. Ich hatte wirklich Angst, dass ich ewig warten muss. Zu meiner Überraschung war ich aber bereits nach einer halben Stunde fertig. Fazit: kurz angebunden, aber sehr freundlich und sympathisch! Mein Auge ist dank der verschriebenen Creme nach zwei Tagen wieder gesund!

27.09.2018 • gesetzlich versichert
1,0
1,0

Zu empfehlen!

Ich bin in dieser Praxis von Frau Pasternak sehr zufrieden. Schnelle Terminvergabe, super freundliches Team und sehr gute Behandlung und Beratung.

Ich kann diese Praxis nur weiterempfehlen!

04.03.2018 • Alter: über 50
1,2
1,2

Hervorragende Augenärztin

Ich bin langjähriger Patient. Beeindruckt hat mich immer, trotz voller Praxis, die freundliche und verbindliche Art von Frau Dr. Pasternak und ihrem Team. Stets wurden Termine pünktlich eingehalten.

Vielen Dank für die kompetente Betreuung.

07.12.2017
1,0
1,0

Kompetent und freundlich

Als Musikschaffender kenne ich die Sonne,die auch Schatten wirft.

Sie,Frau Pasternak haben durch Ihre Beurteilung den Schatten erkannt und erfolgreich behandelt.

Durch Ihre Behandlung hat sich meine Sehschärfe bemerkenswert verbessert.

Herzlichen Dank für Ihre Geduld.

30.11.2017
1,0
1,0

Freundliche Atmosphäre, Top Ausstattung, sachliche Behandlung

Ich habe die Augenarztpraxis von Frau Pasternak aufgesucht, nachdem mein bisheriger Augenarzt in die Rente ging. Ich war positiv überrascht von der sehr modernen apparativen Ausstattung der Praxis. Mein Fall wurde sehr kompetent behandelt, die Aufklärung war sachlich und sehr freundlich. Auch einige kleinere Routine-/Kontrolluntersuchungen, die längst fällig waren, z.B. Makula-Untersuchung, Innendruckmessung wurden noch dran gehängt. Ich werde die Praxis beim Bedarf wieder besuchen und werde Frau Pasternak als Augenärztin weiter empfehlen.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung83%
Profilaufrufe10.038
Letzte Aktualisierung22.01.2018

Weitere Behandlungsgebiete in Mettmann

Finden Sie ähnliche Behandler

  • Top Städte in Nordrhein-Westfalen
    Weitere Städte
    • Aachen
    • Bergisch Gladbach
    • Bielefeld
    • Bochum
    • Bonn
    • Bottrop
    • Dorsten
    • Düren
    • Gelsenkirchen
    • Gütersloh
    • Hagen
    • Hamm
    • Herne
    • Iserlohn
    • Krefeld
    • Leverkusen
    • Lüdenscheid
    • Lünen
    • Marl
    • Minden
    • Mönchengladbach
    • Moers
    • Mülheim an der Ruhr
    • Münster
    • Neuss
    • Oberhausen
    • Paderborn
    • Ratingen
    • Recklinghausen
    • Remscheid
    • Siegen
    • Solingen
    • Velbert
    • Witten
    • Wuppertal
  • Alle Fachgebiete (A-Z)
    • Alle Ärzte
    • Allergologen
    • Allgemein- & Hausärzte
    • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
    • Augenärzte
    • Chirurgen
    • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
    • Diabetologen & Endokrinologen
    • Frauenärzte
    • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
    • Hautärzte (Dermatologen)
    • HNO-Ärzte
    • Innere Mediziner
    • Kardiologen (Herzerkrankungen)
    • Kinderärzte & Jugendmediziner
    • Naturheilverfahren
    • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
    • Neurologen & Nervenheilkunde
    • Onkologen
    • Orthopäden
    • Physikal. & rehabilit. Mediziner
    • Pneumologen (Lungenärzte)
    • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
    • Radiologen
    • Rheumatologen
    • Schmerztherapeuten
    • Sportmediziner
    • Urologen
    • Zahnärzte
    Andere Ärzte & Heilberufler
    • Heilpraktiker
    • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
    • Hebammen
    Medizinische Einrichtungen
    • Kliniken
    • Krankenkassen
    • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
    • Apotheken

Passende Artikel unserer jameda Premium-Kunden