Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde
Dr. med. Martin Tschuck, Dr. med. Christian Sandmann und Khalid Schuber

Dr. med. Martin Tschuck, Dr. med. Christian Sandmann und Khalid Schuber

Gemeinschaftspraxis

02841/173370

Dr. med. Martin Tschuck, Dr. med. Christian Sandmann und Khalid Schuber

Gemeinschaftspraxis

Öffnungszeiten

Mo
07:30 – 12:30
14:00 – 17:00
Di
07:30 – 12:30
14:00 – 17:00
Mi
07:30 – 12:30
14:00 – 17:00
Do
07:30 – 12:30
14:00 – 17:00
Fr
07:30 – 12:30
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Goethestr. 147441 Moers

Leistungen

Experte für spez. Osteoporoseversorgung
Arthrosebehandlung
Chirotherapie / Manuelle Medizin
Lasertherapie
Zertifikat ESWT
Sportmedizin und Sporttraumotologie
Osteoporose
Diagnostik
Akupunktur

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

wir begrüßen Sie herzlich auf dem jameda-Profil unserer Facharztpraxis für Orthopädie und Unfallchirurgie in Moers. Wir, das sind die Fachärzte Dr. med. Martin Tschuck, Dr. med. Christian Sandmann und Khalid Schuber die Ihnen gerne mit orthopädischen und unfallchirurgischem Rat beiseite stehen. In unserer Praxis behandeln wir alle akuten und chronischen Schmerzen und Funktionseinschränkungen des Skelett- und Bewegungsapparates mit modernsten und schonendsten Therapiemethoden. Dabei bieten wir unsere Expertise und Erfahrung nicht nur Erwachsenen an, sondern auch unseren kleinen Patienten. Denn die Kinderorthopädie ist einer unserer Schwerpunkte. Haben Sie Interesse an einer Behandlung bei uns? Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Ihre Dr. med. Martin Tschuck, Dr. med. Christian Sandmann und Khalid Schuber

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
zu unserer Homepage


Unsere Schwerpunkte

Die Funktionen des Bewegungsapparates zu bewahren, wiederherzustellen oder sogar zu verbessern sind die Kernziele unserer orthopädischen und unfallchirurgischen Behandlungen. Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere Schwerpunkte. Wir haben uns auf spezielle Schmerztherapie, Kinderorthopädie und Arthrosebehandlungen spezialisiert. Gerne stellen wir Ihnen unsere Expertise in unserer Praxis zur Verfügung. Sie finden uns in der Goethestraße in Moers.

  • Spezielle Schmerztherapie

  • Kinderorthopädie

  • Arthrosebehandlung

  • Spezielle Schmerztherapie

    Die Spezielle Schmerztherapie umfasst die gebietsbezogene Diagnostik und Therapie chronisch schmerzkranker Patienten, bei denen der Schmerz seine Leit- und Warnfunktion verloren und einen selbständigen Krankheitswert erlangt hat. Die Therapie bei Patienten mit chronischen Schmerzen ist wesentlich schwieriger und komplexer als bei Patienten mit akuten Schmerzen. Oft ist es nur durch die Kombinationen von unterschiedlichen Therapieformen und unter Einbeziehung verschiedener Fachrichtungen möglich, dem Patienten eine Erleichterung seiner Schmerzen zu verschaffen und damit seine Lebensqualität zu verbessern. In unserer Praxis werden Patienten mit chronischen bzw. therapieresistenten Schmerzen verschiedenster Ursachen behandelt. Es wird ein Therapiekonzept für jeden Patienten   - d.h. eine individuelle Kombination von verschiedenen Verfahren – aufgestellt. Dabei werden die biologisch-körperlichen, psychischen und sozialen Aspekte der Schmerzen jedes Patienten berücksichtigt. Man spricht dabei von der so genannten multimodalen Therapie, die dem Stand der modernen Schmerzforschung entspricht und einer Einzelbehandlungsmethode vorzuziehen ist.

  • Kinderorthopädie

    Ein weiterer Praxisschwerpunkt stellt die Kinderorthopädie dar, die von Dr. med. Sandmann auf dem Boden ausgezeichneter praktisch-klinischer Erfahrung und wissenschaftlicher Tätigkeit auf diesem Gebiet betrieben wird. Es werden alle angeborenen und erworbenen Erkrankungen und Verletzungsfolgen der Haltungs- und Bewegungsorgane im Wachstumsalter betreut, insbesondere angeborene und erworbene Deformitäten der Hüftgelenke, des Fußes (z.B. idiopathischer Klumpfuß, Knicksenkfuß, Sichelfuß) und neuroorthopädische Krankheitsbilder (z.B. Cerebralparese, MMC, neurol. Systemerkrankungen). Neben der klinischen Diagnostik, dem gezielten Einsatz der kinderspezifischen Röntgendiagnostik und ganganalytischen Verfahren wird insbesondere die Ultraschalluntersuchung mit einem hochleistungsfähigen Gerät eingesetzt. Es besteht enge Kooperation mit radiologischen Praxen für den Einsatz der modernen Schnittbildverfahren (MRT, CT).

  • Arthrosebehandlung

    Wenn ein Gelenk verschleißt, führt das zu Schmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit - in diesem Fall spricht man von einer Arthrose. Jede Arthrose fängt mit einem Schaden am Knorpel an. Oft ist dieser Schaden zu Beginn klein und oberflächlich und weitet sich erst sehr langsam aus. Erst wenn man im Röntgenbild unter dem Defekt Veränderungen des Knochens erkennt, handelt es sich um ein Frühstadium der Arthrose.

    Die Ursachen für Knorpelschäden können vielfältig sein: Unfälle, Überlastungen und Übergewicht sind ebenso Risikofaktoren wie angeborene Fehlformen, Stoffwechselstörungen und vermutlich auch Ernährungsfehler. Die Folgen der Arthrose sind den Betroffenen nur zu gut bekannt: Schmerzen, Entzündung, Verdickung und Verformung, beginnende Einsteifung. In unserer spezialisierten Praxis erhalten Sie Rat und praktische Tipps, wie Sie sich vor Arthrose schützen bzw. deren Verlauf günstig beeinflussen können. In manchen Fällen von schwerer Arthrose kann eine Operation helfen. Die meisten Fälle von Arthrose werden jedoch konservativ behandelt. Neben einer ausführlichen Beratung zu angepasstem Verhalten umfasst die  orthopädische Arthrosetherapie neben Maßnahmen der physikalischen und krankengymnastischen Therapie oft orthopädietechnische Maßnahmen sowie die Gabe von Medikamenten. Eine neuere Behandlungsmethode, die insbesondere bei Früh- und mittleren Stadien der Erkrankung sehr wirksam ist, stellt die intraarticuläre (ins Gelenk gehende)  Injektion von Hyaluronsäure...

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
zu unserer Homepage


Unser gesamtes Leistungsspektrum

Schön, dass Sie sich für unser Leistungsspektrum interessieren. In unserer Praxis für Orthopädie und Unfallchirurgie in Moers stehen wir Ihnen bei Gelenkfehlstellungen, Bandscheibenvorfällen und vielen weiteren Beschwerden zur Verfügung. Welche Leistungen wir im Einzelnen anbieten, erfahren Sie auf dieser Seite. Bei Fragen können Sie sich gerne in unserer Praxis melden – wir freuen uns auf Sie.

  • Ambulante und stationäre Behandlungen

  • Chirotherapie / Manuelle Medizin

  • Lasertherapie

  • Akupunktur

  • Arbeits- und Schulunfälle

  • ESWT (Extrakorporale Stoßwellen-Therapie)

  • Minimalinvasive Therapie PRT (Periradikuläre Therapie)

  • Minimalinvasive Therapien - Radiosynoviorthese

  • Sportmedizin und Sporttraumotologie

  • Osteoporose

  • Diagnostik

  • Ambulante und stationäre Behandlungen

    Neben der konservativen orthopädischen Behandlung unserer Patienten in unseren Praxisräumen operieren wir sowohl stationär als auch ambulant (Arthroskopische Operationen, Hand- und Fußchirurgie) sowohl im St. Josef Krankenhaus als auch im Bethanien Krankenhaus (stationär konservative Schmerztherapie, Kinderchirurgie) in Moers.

  • Chirotherapie / Manuelle Medizin

    Grundsätzlich hat man in der Manuellen Medizin die Möglichkeit, eingeschränkt bewegliche Gelenke mobilisierend oder manipulativ zu behandeln. Bei der „mobilisierenden“ Behandlung wird die Beweglichkeit durch sanft und häufig wiederholte Dehnungsbewegungen wiederhergestellt. Die „manipulierende“ Behandlung beruht auf der Erkenntnis, dass eine sehr schnell durchgeführte und kurze Bewegung mit viel weniger Kraft oft zu einer sofort einsetzenden und oft vollständigeren Wiederherstellung der Beweglichkeit führen kann. Chirotherapie und Osteopathie sind manuelle Behandlungsformen. Die Methoden der Chirotherapie werden, soweit es geht, sowohl durch Empirie als auch mit Ursache-Wirkungs-Modellen begründet. Wie die Osteopathie arbeitet die Chirotherapie ergänzend zur evidenzbasierten Medizin.

  • Lasertherapie

  • Akupunktur

    Akupunktur als älteste Heilmethode der Welt hilft auch bei Gelenkerkrankungen und Beschwerden und Schmerzen am Stütz- und Bewegungsapparat. Auch heute spielt die Akupunktur in der Schmerzbehandlung (wieder) eine zentrale Rolle und ergänzt die orthopädischen Standardtherapien. Ihre Wirksamkeit bei Lendenwirbelschmerzen und Kniearthrose wurde in groß angelegten Studien eindrucksvoll bestätigt. Das Konzept der Akupunktur beruht auf der Vorstellung, dass Krankheiten auf eine Störung des Qi, der Lebensenergie mit ihren Anteilen Yin und Yang, zurückzuführen sind. Das Qi verläuft entlang von Energiebahnen, den Meridianen. Yin und Yang sind Gegenpole, die gleichzeitig im Körper wirken. Befinden sich beide in der Balance, entspricht dieser Idealzustand der völligen Gesundheit. Überwiegt ein Anteil, führt das auf Dauer zur Krankheit. Ziel der TCM ist es, die physische und psychische Harmonie des Einzelnen und das Gleichgewicht des Menschen in seiner Umwelt wiederherzustellen.

  • Arbeits- und Schulunfälle

    Arbeits-, Dienst- und Schulunfälle sowie Berufskrankheiten sind in der gesetzlichen Unfallversicherung über die Berufsgenossenschaften bzw. die Gemeindeunfallversicherungsträger versichert. Die Behandlung in diesen Fällen ist speziell qualifizierten  Ärzten ( in der  Regel sog. D- bzw. H-Ärzte), die von den Unfallversicherungsträgern hierzu ermächtigt wurden, vorbehalten.

  • ESWT (Extrakorporale Stoßwellen-Therapie)

    Physikalisch betrachtet sind Stoßwellen nichts anderes als besonders kurze Schallimpulse von sehr hoher Energie. Da die Stoßwellen von außen in den Körper einwirken, wird die Therapie mit Stoßwellen seither als "Extracorporale Stoßwellentherapie" (kurz: ESWT) bezeichnet. Extrakorporale Stoßwellen sind hochenergetische Schallwellen, die von einem medizinischen Gerät erzeugt werden und schmerzarm in den Körper gelangen. In der Orthopädie und in der Schmerztherapie wird die Extrakorporale Stoßwellen- Therapie angewandt, um Erkrankungen an Muskeln, Sehnen, Gelenken und Knochen zu behandeln. Ziel der Stoßwellentherapie in der Orthopädie ist die positive Beeinflussung von Sehnen, Gelenkkapselanteilen, Knochenhaut und Nervenanteilen. Durch die Behandlung mit Extrakorporalen Stoßwellen kann eine Linderung oder sogar eine Beseitigung der Schmerzen erreicht werden.

  • Minimalinvasive Therapie PRT (Periradikuläre Therapie)

    Die Ursachen chronischer Rückenschmerzen sind unterschiedlich. In vielen Fällen werden sie durch einen Verschleiß (Spondylarthrosen) oder Blockierungen der Facettengelenke, einen Bandscheibenvorfall oder durch die Ausbildung von Narbengewebe infolge einer Bandscheibenoperation verursacht. Hierdurch kommt es zu einer Quetschung der Nervenfasern bzw. Nervenwurzeln im Rückenmarkskanal oder in den Nervenaustrittslöchern; je nach Höhenlokalisation kann es auch zu einer Schmerzausstrahlung in die Arme (Halswirbelsäule) oder Beine (Lendenwirbelsäule) kommen. Weitere Beschwerden sind Missempfindungen und Taubheitsgefühle im Versorgungsgebiet des betroffenen Nerven.

  • Minimalinvasive Therapien - Radiosynoviorthese

    Radiosynoviorthese (RSV)

    Die Radiosynoviorthese ist eine Methode zur Behandlung schmerzhafter, entzündlicher Gelenkerkrankungen. Sie kommt insbesondere bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, wie z.B. chronischer Polyarthritis oder Psoriasisarthritis und bei aktivierten Arthrosen (Osteoarthritis) zur Anwendung. Synoviorthese ist hergeleitet aus den griechischen Worten "Synovia" (Schleimhaut) und "Orthese" (Wiederherstellung). Gemeint ist eine Wiederherstellung von entzündlich veränderter Gelenk-Innenhaut (z. B. im Kniegelenk) bei entzündlichen Gelenkerkrankungen, wie man sie u. a. bei rheumatischen Erkrankungen finden kann.

  • Sportmedizin und Sporttraumotologie

    Die Sportmedizin ist das Teilgebiet der Medizin, das sich sowohl mit Vorbeugung, Erkennung, Behandlung und Rehabilitation von Sportverletzungen und Sportschäden befasst, als auch den Einfluss von Bewegung und Bewegungsmangel auf den gesunden, aber auch den kranken Menschen untersucht. Je nach Belastung und Risiko sind bestimmte Verletzungen für bestimmte Sportarten typisch. Mit der Behandlung chronischer Beschwerden (z.B. Tennisarm) und der Nachsorgebehandlung schwerer Verletzungen (z.B. Achillessehnenriss) befasst sich die Sportmedizin. Zu diesem Gebiet gehört auch die Sporttraumatologie. Diese befasst sich mit Verletzungen, Beschwerden und Schmerzzuständen infolge der Ausübung von Sport und nach Sportunfällen. Schwerpunkt sind die Gelenke des Bewegungsapparats, insbesondere Schulter (Luxation), Kniegelenk (Meniskus, Kreuzbänder), Hüftgelenk, Knöchel (Sprunggelenk), die Ellbogengelenke und verschiedene Knorpelschäden. Durch Aus- und Weiterbildung können wir Ihnen qualifiziert weiterhelfen. Hierfür stehen moderne Diagnostik- und Therapieverfahren in unserer Praxis zur Verfügung; darüber hinaus arbeiten wir mit Fachkliniken zusammen, um Ihnen eine optimale Versorgung zu gewährleisten.

  • Osteoporose

    Osteoporose ist die häufigste Stoffwechselkrankheit des Knochens. Als Folge eines krankhaft erhöhten Abbaus von Knochenmasse oder Knochensubstanz (daher der deutsche Name: Knochenschwund) kommt es zu einer zunehmenden Zerstörung der Feinstruktur des Knochens, was schließlich zu einer deutlich erhöhten Knochenbrüchigkeit führt. Die osteoporotischen Knochenbrüche treten typischerweise schon bei harmlosen Anlässen oder oft sogar spontan auf, also ohne angemessene Ursache wie z.B. nach einem heftigen Sturz. Betroffen von dieser erhöhten Bruchanfälligkeit sind alle der über 200 Knochen des Skeletts. Als besonders typische osteoporotische Brüche werden üblicherweise der Unterarmbruch, der Wirbelkörperbruch und der Oberschenkelhalsbruch bezeichnet.

  • Diagnostik

    Das diagnostische Leistungsspektrum unserer Praxis

    Von spezieller Diagnostik, über konservative, minimalinvasive und operative Therapie, bis hin zu Rehabilitation und sportmedizinisch und traumatologischer Betreuung. Anspruch unserer gemeinsamen Arbeit ist es, zu jeder Zeit, jedem einzelnen Patienten die optimale medizinische Betreuung sowie menschliche Fürsorge zuteil werden zu lassen.

    • Sonographie
    • Röntgen (bei uns strahlungsreduziert digital)
    • Blutuntersuchungen, Labor
    • Knochendichtemessungen (DXA)
    • Computertomographie (CT)
    • Kernspintomographie (NMR)
    • weiterführende speziellere Untersuchungsmethoden
    • Digitales Röntgen

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
zu unserer Homepage


Weitere Informationen

Weiterempfehlung78%
Profilaufrufe10.578
Letzte Aktualisierung22.07.2020

Danke , Dr. med. Martin Tschuck, Dr. med. Chr… !

Danke sagen