Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde
Katharina Grunz

Katharina Grunz

Ärztin, Augenärztin

07041/9869090

Frau Grunz

Ärztin, Augenärztin

DankeFrau Grunz!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Adresse

Friedrichstr. 2475417 Mühlacker

Leistungen

Augenlaser bei Fehlsichtigkeiten
Operation des Grauen Stars
Makuladegeneration – IVOM
Linsenchirurgie
Lidchirurgie
Glaukom
grauer Star
Kurzsichtigkeit
Weitsichtigkeit
Sehstörung
Sehtest
Augenlaser
Sehschule
diabetische Retinopathie

Weiterbildungen

Ambulante Operationen

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient, 

ich freue mich, dass Sie sich für das Augenzentrum Pforzheim, insbesondere unseren Standort in Mühlacker interessieren. Im Laufe meiner Facharztausbildung zur Augenärztin habe ich mich unter anderem auf die Durchführung ambulanter Operationen spezialisiert. Außerdem kann ich Ihnen meine Unterstützung unter anderem bei Grauem oder Grünem Star anbieten. Wenn Sie möchten, vereinbaren Sie einen Termin unter der Tel. 07041/9869090 oder kommen Sie gleich in unserer Praxis, in der Friedrichstr. 24, vorbei. Mein Team und ich freuen uns über Ihren Anruf und Besuch.

Ihre Katharina Grunz

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
https://www.augenzentrum-pforzheim.de/muehlacker/


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Mein Ziel sind zufriedene Patienten. Daher biete ich im Augenzentrum Pforzheim am Standort Mühlacker vielfältige moderne Behandlungsmethoden rund um die Augenheilkunde an. Dazu gehören vor allem: die Netzhautkontrolle, die Behandlung von Netzhauterkrankungen, die Voruntersuchung für die Operation des Grauen Star und die Lidchirurgie. Nach einem ausführlichen Erstgespräch und einer eingehenden Untersuchung stelle ich mit Ihnen gemeinsam Ihr individuelles Therapiekonzept zusammen. Haben Sie noch Fragen? Dann treten Sie mit uns unter der Tel. 07041/9869090 in Kontakt.

  • Augenheilkunde

  • Ambulante Operationen

  • Augenheilkunde

  • Ambulante Operationen

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Augenzentrum Pforzheim Standort Mühlacker


Mein weiteres Leistungsspektrum

Sie brauchen eine Sehhilfe oder leiden unter einer Augenkrankheit wie dem Grauen Star oder der altersbedingten Makuladegeneration (AMD)? In unserer Praxis in Mühlacker biete ich eine Vielzahl augenärztlicher Behandlungen, wie die Netzhautkontrolle, die Behandlung von Netzhauterkrankungen oder Lidchirurgie, um Ihre akuten oder chronischen Augenleiden zu heilen. Mehr Details zu den Leistungen unserer Praxis finden Sie hier auf jameda:

  • Netzhautkontrolle

  • Nachstar-Behandlung

  • Behandlung von Netzhauterkrankungen

  • Lidchirurgie

  • Netzhautkontrolle

    Der Zustand der Netzhaut kann Aufschluss über typische Augenerkrankungen geben und gleichzeitig auf Bluthochdruck, Diabetes und die Gefährdung für einen Schlaganfall hinweisen. Mit unserem Ultraweitwinkel-Laserscanner (Optomap®), können wir eine digitale Aufnahme Ihres Augenhintergrundes in einem Sichtwinkel von bis zu 200 Grad erstellen. So ist eine umfassende Beurteilung Ihres Netzhautzustandes möglich. Die Untersuchung kann zudem ohne Pupillenerweiterung durchgeführt werden. Sie ist ungefährlich und schmerzlos.

  • Nachstar-Behandlung

    Bei Patienten, die am Grauen Star operiert wurden, tritt häufig (30 – 50%) im Verlauf der ersten 5 Jahre nach der OP ein sogenannter Nachstar auf. Zum Nachstar kommt es, wenn sich die Linsenkapsel eintrübt. Der Patient merkt dies dann häufig durch eine Sehverschlechterung.

    Dank des Nd: YAG-Lasers kann der Nachstar bequem und ohne großen Aufwand behandelt werden:

    • Dazu wird zunächst die Pupille mit Augentropfen erweitert.
    • An der Spaltlampe lenkt der Augenarzt über ein fokussierendes Kontaktglas den Laserstrahl auf das Zentrum der getrübten Linsenkapsel.
    • Mit meist wenigen Impulsen öffnet sich die Linsenkapsel, es entsteht eine zentrale Öffnung für klare Sicht.

    Ein Nd:YAG-Laser (Neodym-dotierter Yttrium-Aluminium-Granat-Laser) ist ein Festkörperlaser.

    Der Laserstrahl des Nd:YAG-Lasers kann durch die Hornhaut hindurch tiefere Augenschichten bearbeiten.

    Das Wirkungsprinzip des YAG-Lasers bezeichnet man auch als Photodisruption: Gewebszerreißung mittels Licht.

  • Behandlung von Netzhauterkrankungen

    Netzhaut-Erkrankungen oder Netzhautlöcher können unterschiedliche Ursachen haben:

    Starke Kurzsichtigkeit
    Altersbedingte Glaskörperschrumpfung mit Zug an der Netzhaut
    Verletzungen

    Der Argon Laser kommt vorbeugend vor der Ausbildung einer Netzhautablösung bei noch anliegendem Loch zum Einsatz. Dabei werden um das Netzhautloch oder den gefährdeten Netzhautbereich Laserpulse gesetzt, die die Netzhaut an ihre Unterlage anschweißen und so die verdünnten Bereiche abriegeln.

    Der Effekt des Argon Lasers basiert auf dem Prinzip der Photokoagulation: Die Laserstrahlen werden in der Pigmentschicht in der Netzhaut und in der Aderhaut absorbiert.

    Weitere Anwendungsgebiete des Argon Lasers sind fortgeschittene diabetische Retinopathie bedingt durch Diabetes mellitus sowie Gefäßverschlüsse.

    Die Behandlung wird ambulant durchgeführt.

  • Lidchirurgie

    Das Augenlid hat eine wichtige Funktion: Es befeuchtet und schützt das Auge. Eine Fehlstellung des Augenlides kann diese Aufgabe beeinträchtigen. Zum Leistungsspektrum unserer Praxis gehört die funktionelle und kosmetische Lidchirurgie. Heutzutage können wir diese Eingriffe mit einer besonders schonenden Nahttechnik durchführen.

    SCHLUPFLIDER

    Die Haut der Augenlider ist die dünnste unseres Körpers. Sie neigt daher zur Erschlaffung (Chalasis). Personen mit Schlupflidern klagen oftmals über “schwere Augen” bzw. müdes Aussehen. Auch kann das Gesichtsfeld dadurch eingeschränkt sein. Bei der Blepharoplastik (Augenlidstraffung) wird das überschüssige Gewebe chirurgisch entfernt.

    ENTROPIUM

    Entropium ist eine Alterskrankheit, bei welcher der Lidrand nach innen rollt.  Auch Entzündungen oder Vernarbungen der Lidinnenseite können zu einem nach innen rollenden Lidrand führen. Ein dadurch resultierendes, permanentes Reiben der Wimpern an Hornhaut und Bindehaut kann Entzündungen und Geschwüre verursachen. Diese Beeinträchtigung kann ebenfalls duch einen chirurgischen Eingriff behoben werden.

    EKTROPIUM

    Im Gegensatz zum Entropium rollt hier der Lidrand nach aussen. Dies kann zu trockenen oder tränenden Augen, Rötungen und Lichtempfindlichkeit führen. Ursachen hierfür können Augenlidverbrennungen, Hautkrankheiten oder auch der normale Alterungsprozess der Haut sein.  Mit einem chirurgischen Eingriff kann diese Fehlstellung meist behoben werden.

  • Lidchirurgie 2

    LIDTUMOR

    Der weiße Hautkrebs (Basaliom) tritt neben vielen gutartigen Veränderungen relativ häufig auf. Eine genaue Differenzierung zwischen „gut- und bösartig“ im Augenlidbereich ist meist erst durch die genaue Gewebsuntersuchung möglich. Insbesondere bei stetigem Wachstum ist eine chirurgische Entfernung des betroffenen Gewebes erforderlich.

  • Linsenchirurgie

    Neben der Augenlaser-Behandlung gibt es noch weitere Methoden zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten.

    Je nach Schwere und Art der Fehlsichtigkeit oder bei Vorliegen bestimmter Kontraindikationen kann eine laserchirurgische Korrektur der Fehlsichtigkeit nicht mehr möglich bzw. nicht ratsam sein.

    Um eine Fehlsichtigkeit zu korrigieren, kann, anstatt die Hornhautoberfläche zu verändern, auch eine Linse in das Auge eingepflanzt werden. Kunstlinsen werden entweder anstelle oder zusätzlich zur körpereigenen Linse eingesetzt.

    Wird die körpereigene Linse durch eine Kunstlinse ersetzt, so spricht man von einem Linsentausch. Wird jedoch zusätzlich zur körpereigenen Linse eine Kunstlinse implantiert, so spricht man von einem Linsenimplantat.

    Die mit diesen Verfahren erreichte Korrektur ist sehr stabil und auch reversibel, d.h. wenn nötig kann der Eingriff wieder rückgängig gemacht werden.

  • Linsenimplantate

    Wenn aufgrund hoher Fehlsichtigkeiten oder bei Vorliegen anderer Kontraindikationen ein laserchirurgisches Verfahren nicht anwendbar ist, besteht die Möglichkeit zusätzlich zur körpereigenen Linse eine Kunstlinse in das Auge zu implantieren.

    Die damit erreichte Korrektur ist stabil und auch reversibel, d.h. der Eingriff kann, falls erforderlich, auch wieder rückgängig gemacht werden.

    Die Zielgenauigkeit dieser Verfahren ist sehr hoch. Auch ist die optische Qualität bei diesen Linsen sehr gut.

    Im Gegensatz zu den laserchirurgischen Eingriffen wird die Hornhaut bei dieser Behandlung nicht verändert. Trockene Augen sind darum bei dieser Behandlungsform kaum ein Problem.

    Noch höhere Fehlsichtigkeiten sind mit einer Kombination von Linse und Excimerlaser therapierbar. Dies wird Bioptics genannt.

    AUSSCHLUSSKRITERIEN

    Unter folgenden Voraussetzungen ist ein Linsenimplantat ausgeschlossen:

    • Augenerkrankungen (Glaukom, Regenbogenhautentzündungen, Netzhautablösung)
    • Katarakt
    • Bestimmten Hornhauterkrankungen
    • Zu geringer Zellzahl der Hornhaut
    • Andere abnorme anatomische Verhältnisse
    • Zu geringe Vorderkammertiefe
  • Linsentausch

    Auch als RLE = Refractive Lens Exchange bekannt.

    Bei Menschen mit einer extrem hohen Fehlsichtigkeit kann auch der Austausch der körpereigenen Linse durch eine Kunstlinse die Fehlsichtigkeit korrigieren. Dazu wird nach eingehender Untersuchung und Vermessung eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Kunstlinse hergestellt.

    Beim Linsenersatz verliert das Auge allerdings seine natürliche Fähigkeit, sich auf unterschiedliche Entfernungen selbst scharf einzustellen (Akkommodation). Aus diesem Grund wird dieses Verfahren zur Korrektur einer Fehlsichtigkeit erst dann eingesetzt, wenn die Akkommodationsfähigkeit bereits reduziert ist (ca. ab dem 45. Lebensjahr) oder bereits eine Trübung der Linse vorliegt (beginnender Grauer Star).

    Dank der neuesten Linsen-Entwicklung – der Multifokallinse – ist es heute möglich, neben der Fehlsichtigkeit auch die Alterssichtigkeit zu korrigieren!

    Da der Ablauf des Linsentauschs dem der Katarakt Operation entspricht, finden Sie alle weiteren Informationen unter Operation Grauer Star.

    Noch höhere Fehlsichtigkeiten sind mit einer Kombination von Linse und Excimerlaser therapierbar. Dies wird Bioptics genannt.

  • Diabetische Retinopathie

    Die diabetische Retinopathie ist eine durch Zuckerkrankheit hervorgerufene Erkrankung der Netzhaut (Retina). Durch die geänderte Stoffwechsellage entstehen Veränderungen der Blutgefäße und es kommt zu Durchblutungsstörungen der Netzhaut. Die zunehmende unbewusste Schädigung der Netzhaut kann zur Erblindung führen.

    Besonders gefährlich und rasch fortschreitend ist die proliferative diabetische Retinopathie, die meist bei jugendlichen Typ I-Diabetikern vorkommt.

    DISEASE-MANAGEMENT-PROGRAMM (DMP)

    Der Früherkennung gilt auch hier besonderes Augenmerk. Sobald Diabetes diagnostiziert wurde, sollten Sie Ihren Augenarzt aufsuchen.

    Patienten, die am DMP-Programm teilnehmen, können Ihre Augen vierteljährlich zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen untersuchen lassen.

    Neben der Spiegelung des Augenhintergrunds (Ophthalmoskopie) gehört auch die Fluoreszenzangiographie, welche die Blutgefäße der Netzhaut darstellt, zur Diagnostik. Die optische Kohärenztomografie (OCT) eignet sich zum Nachweis des Diabetischen Makulaödems.

    Neben einer konsequenten Durchführung der Diabetes-Therapie gilt die Laserbehandlung mit dem Argon-Laser als anerkannte Behandlungsmöglichkeit, um die Netzhautblutungen zu vermindern. Zur Behandlung des Makulaödems werden Substanzen, die eine Abschwellung bewirken, direkt ins Auge gespritzt (IVOM-Behandlung).

    Untersuchungen des Augenhintergrundes geben deutliche Hinweise auf krankhafte Veränderungen.

  • Grüner Star/Glaukom

    Beim Grünen Star (Glaukom) werden in späten Stadien die Nervenzellen der Netzhaut (Retina) und des Sehnerven geschädigt. Diese Schädigungen führen zu einem schleichenden Sehverlust, der ohne Früherkennungsuntersuchungen meistens erst im fortgeschrittenen Stadium erkannt wird. Gesichtsfeldausfälle sind die typische Form des Sehverlustes beim Glaukom. Der wichtigste Risikofaktor für ein Glaukom ist ein erhöhter Augeninnendruck, Fehlsichtigkeiten, Blutdruckprobleme und Diabetes.

    Das Glaukom ist weltweit eine der häufigsten Erblindungsursachen. Daher sollten ab dem 40. Lebensjahr regelmäßig der Augeninnendruck gemessen, der Sehnerv beurteilt und gegebenenfalls das Gesichtsfeld geprüft werden. Sollte sich der Verdacht auf ein Glaukom erhärten, sind weitere diagnostische Maßnahmen in unserer Praxis möglich.

  • Sehschule

    Als Sehschule bezeichnet man eine besondere Abteilung in Kliniken oder großen Praxen, die von einer Orthoptistin geleitet wird. Der Beruf der Orthoptistin gehört zur Berufsgruppe der medizinischen Fachberufe im Gesundheitswesen. Das Wort Orthoptistin kommt aus dem Griechischen und setzt sich aus ortho = gerade und opsis = sehen zusammen.

    Hier werden mit besonderen Untersuchungsgeräten alle Arten von Schwachsichtigkeit, Schielen und Augenmuskellähmungen diagnostiziert und behandelt.

    Eine ganz wichtige Aufgabe der Sehschule ist die Vorsorgeuntersuchung im Kindesalter!

  • Makuladegeneration

    In der Mitte der Netzhaut befindet sich die „Makula Lutea“, der gelbe Fleck. Sie besitzt die größte Dichte an Sehzellen und ist hauptsächlich für die Farbwahrnehmung verantwortlich.

    Die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) ist die Hauptursache einer schleichenden Erblindung bei älteren Menschen. Unbehandelt führt diese zu einer deutlichen Verschlechterung Ihrer Sehkraft. Das Erkennen von Gesichtern und das Lesen sind nicht mehr möglich, Linien erscheinen krumm.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zur Praxis-Website


jameda Siegel

Frau Grunz ist aktuell – Stand Juni 2020 – unter den TOP 10

Ärzte · in Mühlacker

Note 1,2 •  Sehr gut

1,2

Gesamtnote

1,3

Behandlung

1,3

Aufklärung

1,1

Vertrauensverhältnis

1,2

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr vertrauenswürdig
sehr gute Betreuung
sehr freundlich

Optionale Noten

1,2

Wartezeit Termin

1,4

Wartezeit Praxis

1,3

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

1,5

Entertainment

3,0

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

3,7

Barrierefreiheit

1,6

Praxisausstattung

1,7

Telefonische Erreichbarkeit

2,3

Parkmöglichkeiten

1,6

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (20)

Alle10
Note 1
9
Note 2
1
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
22.09.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Sehr kompetent, sehr freundlich - absolut empfehlenswert

Frau Dr. Grunz und ihr Team haben mich wirklich begeistert. Ich kam als Notfall, wurde ausführlich untersucht, kompetent und freundlich behandelt. Frau Dr Grunz hat alles sehr ausführlich erklärt und ging sehr sensibel auf alle Fragen ein. Tolles Team, das ich uneingeschränkt empfehlen kann.

Kommentar von Frau Grunz am 24.09.2020

Sehr geehrte Patienten, sehr geehrter Patient, vielen Dank für Ihre Bewertung und Ihre Weiterempfehlung. Es freut mich, dass wir Ihre Fragen ausführlich beantworten konnten und Sie zufriedenstellend behandeln konnten.

28.06.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

kompetente und harmonische Praxis

nach wie vor eine Praxis, in der man sich wohl fühlt. "Wie der Herr, so s Gscherr", das wird hier eindeutig unter Beweis gestellt. Mit Freundlichkeit und Geduld werden die Patienten behandelt. Frau Dr. Grunz legt außerdem großen Wert darauf, dass die Patienten wissen um was es geht. Sie erklärt ausführlich das Ergebnis von Untersuchungen.

26.03.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Super Team

Ich bin so froh, dass ich in dieser Praxis Patientin sein darf.

Frau Dr. Grunz nimmt sich immer Zeit , auch wenn man als Notfall kommt.

Sie erklärt alles so toll .

Die Praxis ist sehr schön und verfügt über tolle Testmöglichkeiten.

Die Helferinnen sind auch sehr nett und bemühen sich sehr.

Vielen liebe Dank .

14.01.2020
2,0
2,0

Kompetent und schnell aber gründlich, gut organisiert

.praxis ist gut organisiert, aber mangelhaft, das keine Parkplätze

05.11.2018
1,0
1,0

Tolle Praxis

Sehr, sehr kompetente freundliche Ärztin.

Nimmt sich viel Zeit und beantwortet alle Fragen geduldig.

Assistentinnen ebenfalls sehr freundlich.

Man bekommt immer einen Notfalltermin, egal wie

ausgelastet die Praxis ist.

Diese Praxis kann ich nur weiter empfehlen.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung92%
Profilaufrufe15.693
Letzte Aktualisierung28.09.2020

Weitere Behandlungsgebiete in Mühlacker

Finden Sie ähnliche Behandler

  • Top Städte in Baden-Württemberg
    Weitere Städte
    • Aalen
    • Albstadt
    • Baden-Baden
    • Bietigheim-Bissingen
    • Böblingen
    • Bruchsal
    • Esslingen
    • Fellbach
    • Filderstadt
    • Friedrichshafen
    • Göppingen
    • Heidenheim an der Brenz
    • Heilbronn
    • Kirchheim unter Teck
    • Konstanz
    • Lahr
    • Leonberg
    • Linderhof
    • Lörrach
    • Ludwigsburg
    • Nürtingen
    • Offenburg
    • Pforzheim
    • Rastatt
    • Ravensburg
    • Reutlingen
    • Rottenburg am Neckar
    • Schwäbisch Gmünd
    • Sindelfingen
    • Singen
    • Tübingen
    • Ulm
    • Villingen-Schwenningen
    • Waiblingen
    • Weinheim
  • Alle Fachgebiete (A-Z)
    • Alle Ärzte
    • Allergologen
    • Allgemein- & Hausärzte
    • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
    • Augenärzte
    • Chirurgen
    • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
    • Diabetologen & Endokrinologen
    • Frauenärzte
    • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
    • Hautärzte (Dermatologen)
    • HNO-Ärzte
    • Innere Mediziner
    • Kardiologen (Herzerkrankungen)
    • Kinderärzte & Jugendmediziner
    • Naturheilverfahren
    • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
    • Neurologen & Nervenheilkunde
    • Onkologen
    • Orthopäden
    • Physikal. & rehabilit. Mediziner
    • Pneumologen (Lungenärzte)
    • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
    • Radiologen
    • Rheumatologen
    • Schmerztherapeuten
    • Sportmediziner
    • Urologen
    • Zahnärzte
    Andere Ärzte & Heilberufler
    • Heilpraktiker
    • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
    • Hebammen
    Medizinische Einrichtungen
    • Kliniken
    • Krankenkassen
    • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
    • Apotheken