Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Platin-Kunde

Dr. med. Volker Stolzenbach

Arzt, Orthopäde

Termin buchen

Dr. Stolzenbach

Arzt, Orthopäde

Aktuelle Information

Dr. med. Volker Stolzenbach • 19.11.2021

Terminvereinbarungen mit meiner Praxis können Sie hier auch außerhalb der Öffnungszeiten 24h an allen Tagen der Woche einfach und bequem online durchführen. Profitieren Sie von einer flexiblen Terminwahl und buchen Sie innerhalb weniger Sekunden Ihren gewünschten Termin.

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 12:00
15:00 – 19:00
Di
08:00 – 12:00
Mi
08:00 – 12:00
Do
08:00 – 12:00
15:00 – 19:00
Fr
08:00 – 12:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Gesprochene Sprachen

Deutsch (Deutsch)
Englisch (English)

Adresse

Bahnhofstr. 4375417 Mühlacker

Zugangsinformationen

Barrierefreier Zugang

Leistungen

Bandscheibenvorfall
Spinalkanalstenose
Arthrose
Gelenkverschleiß
Chronisches Beckenschmerzsyndrom
Triggerpunkte
Stoßwellentherapie
Kernspinresonanztherapie
Geweberegeneration
Neuraltherapie
Hyaluronsäure
Mesotherapie
Botoxbehandlung
Rückenschmerzen
Sehnenbeschwerden
Schmerztherapie

Weiterbildungen

Chirotherapeut
Spez. Schmerztherapeut

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

mein Name ist Dr. Volker Stolzenbach, ich bin Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie für Spezielle Schmerztherapie und es freut mich sehr, Sie auf  meinem jameda-Profil begrüßen zu dürfen. Vielleicht sind Sie auf diese Seite gestoßen, weil Sie unter Schmerzen leiden, schon bei vielen Ärzten waren und Ihnen nicht dauerhaft geholfen werden konnte. Oder aber Sie sich mit Ihren Problemen nicht ernst genommen fühlen. In meiner Privatpraxis für Orthopädie in Mühlacker nahe Pforzheim werde ich gemeinsam mit Ihnen einen Weg finden, Ihre Schmerzen zu lindern.

Meine Facharztausbildung war, wie bei allen Orthopäden, geprägt von der operativen Tätigkeit. 26 Jahre war ich danach in eigener Praxis als Kassenarzt tätig. Doch mit jedem Jahr wurde es für mich belastender, dass mir nicht ausreichend Zeit blieb, meinen Patienten wirklich gerecht zu werden. Das betrifft vor allem jene mit chronischen Schmerzen, die meine Hilfe und Erfahrung besonders benötigten und die ich nicht optimal betreuen konnte. In meiner Privatpraxis kann ich Ihnen nun eine solch wirklich umfassende Betreuung bieten, bei der nicht nur die Symptome, sondern die Ursachen und Beschwerden dieser behandelt werden. Sehr individuell, mit viel Zeit und verschiedensten Therapiemöglichkeiten, die die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren, wodurch sich geschädigte Gelenke, Sehnen, Bandscheiben und Muskeln regenerieren.

Legen Sie Wert auf eine Medizin, die alternative Heilverfahren mit bewährter Schulmedizin verbindet und gezielt und nebenwirkungsarm „wirkt“? Die zum Ziel hat, unnötige Operationen zu vermeiden? Dann würde ich mich sehr freuen, Sie bald in meiner Privatpraxis für Orthopädie begrüßen zu dürfen,

Ihr Dr. Volker Stolzenbach

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Privatpraxis für Orthopädie Dr. med. Volker Stolze


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Meine besondere Expertise liegt darin, Schmerzen mit konservativen Behandlungen zu lindern, um unnötige Operationen zu vermeiden. Dabei hilft mir insbesondere meine zweite Facharztqualifikation „Spezielle Schmerztherapie“.

Mit die häufigste Ursache für Schmerzen am Bewegungsapparat liegt in verkrampften und verkürzten Muskeln mit schmerzhaften Triggerpunkten. Das ist leider viel zu wenig bekannt. Behandlung ist eins meiner Spezialgebiete. Über diese und weitere finden Sie an dieser Stelle erste Informationen.

  • Rückenschmerzen konservativ behandeln – Operationen müssen nur selten sein

  • Regenerierende Behandlung bei Arthrose

  • Regenerative Behandlungen bei Tendinosen (Sehnenbeschwerden)

  • Rückenschmerzen konservativ behandeln – Operationen müssen nur selten sein

    Rückenschmerzen haben vielfältige Ursachen wie verkrampfte Muskeln, verklemmte Wirbelgelenke, Bandscheibenvorfälle, Wirbelgelenksarthrose, Spinalkanalstenose und andere. Die unterschiedlichen Ursachen machen oft ähnliche Beschwerden. Dazu kommt, dass die Veränderungen, die man z.B. im MRT sieht, wie Bandscheibenvorfall oder enger Spinalkanal, oft gar nicht die Ursache der Schmerzen sind. Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist also, die tatsächliche Ursache der Schmerzen zu finden und einen maßgeschneiderten Behandlungsplan zu entwickeln. Muskuläre Verkrampfungen und verklemmte Wirbelgelenke werden beispielsweise u.a. durch Chirotherapie, Triggerpunkttherapie, Physiotherapie oder Stoßwellentherapie behandelt. Bandscheibenvorfälle und Spinalkanalstenose mit ausstrahlenden Schmerzen durch Nervenwurzelreizung hingegen mechanisch durch computergestützte Traktion und Physiotherapie. Die dabei oft vorliegende Nervenreizung wird am Wirksamsten gestoppt durch Cortison-Inkjektionen direkt an die gereizte Nervenwurzel oder den Rückenmarkskanal. Schmerzhaft aktivierte Wirbelgelenksarthrose wird ebenfalls durch gezielte Infiltration mit Cortison am Wirksamsten gelindert. Bei weniger akuten Schmerzen kommt auch Hyaluron und ein aus dem Blut des Patienten gewonnenes Thrombozytenkonzentrat (PRP - Platelet Rich Plasma) zum Einsatz.

  • Regenerierende Behandlung bei Arthrose

    Die Arthrose (Gelenkverschleiß) kann jedes Gelenk betreffen. Am häufigsten sind aber Beschwerden der Knie- und Hüftgelenke. Zunächst muss mit der falschen Vorstellung aufgeräumt werden, dass der auf dem Röntgenbild zu sehende Schweregrad der Arthrose für den Schweregrad der Beschwerden verantwortlich ist. Die Arthrose selbst tut nicht weh, sondern der Aktivierungszustand des Gelenkes als Entzündung. Ich habe viele Patienten, die mit einer Arthrose, bei der jeder Operateur gerne ein künstliches Gelenk einsetzen würde, noch eine Gehstrecke von 5 – 10 Kilometern zurücklegen können. Ein Arthrosegelenk reagiert aber auf Überlastung oder Zerrung empfindlicher und häufiger mit einem schmerzhaften Aktivierungszustand als ein gesundes Gelenk. Bei der Behandlung der Arthrose ist die Mitarbeit des Patienten deshalb von zentraler Bedeutung und regelmäßige Bewegung ist die Basis jeder Therapie. Es gibt verschiedene Maßnahmen, um den Gelenkstoffwechsel wieder anzuregen und damit das betroffene Gelenk belastbarer und widerstandsfähiger zu machen. Dazu gehören beispielsweise Injektionen ins Gelenk mit Hyaluron, das sowohl das Gelenk schmiert als auch eine verbesserte Produktion des gelenkeigenen „Schmierstoffs“ bewirkt. So gelingt es häufig, das operative Einsetzen eines Gelenkersatzes um Jahre aufzuschieben. Das ist so wichtig, weil auch ein künstliches Gelenk nicht unbegrenzt haltbar ist und nicht jede Operation zu einem guten oder befriedigenden Ergebnis führt.

  • Regenerative Behandlungen bei Tendinosen (Sehnenbeschwerden)

    Anhaltende Sehnenbeschwerden sind sehr häufig. Besonders betroffen sind Patienten jenseits des 40. Lebensjahres. Die häufigsten Tendinosen betreffen die Ferse (Plantarfasziitis, Fersensporn), die Achillessehne, den Ellbogen (Tennisellbogen) und die Schulter (Kalkschulter). Durch mangelndes Training, vor allem zu wenig Dehnung, wird die Sehne schwächer und das Gewebe baut ab, es degeneriert. Dieser Prozess verläuft meist über Monate und Jahre unbemerkt, weil er nicht schmerzhaft ist . Kommt es dann zu einer ungewohnten intensiveren Belastung, ist die Sehne überfordert und entzündet sich. Damit beginnen die Schmerzen. Die Behandlung teilt sich in die Behandlung der akuten Entzündung und in die Regeneration der Sehne. Das Sehnengewebe muss wieder stabiler und belastbarer werden, damit es nicht ständig zu Rückfällen kommt. Die Akutbehandlung gelingt oft recht gut mit Salbenumschlägen sowie der kurzfristigen Einnahme von Entzündungshemmern. In wenigen Fällen kann mal eine Cortisoninjektion notwendig sein. Die Regeneration jedoch braucht Zeit, oft Wochen bis Monate. Die Grundmaßnahme zur Regeneration ist die konsequente Dehnung und Massage der Sehne sowie eine an die Beschwerden angepasste zunehmende Belastung. Die Regeneration kann u.a. durch Stoßwellentherapie, auch in Kombination mit anderen Therapien, beschleunigt werden. Die Behandlung chronischer Sehnenbeschwerden ist zwar langwierig, aber fast immer erfolgreich.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Privatpraxis für Orthopädie Dr. med. Volker Stolze


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Ob Sportverletzung oder Arthrose, Rückenschmerzen, Osteoporose oder chronischer Beckenschmerz ­– in meiner Privatpraxis in Mühlacker erwartet Sie ein umfangreiches Leistungsspektrum nicht-operativer orthopädischer Behandlungen. Wichtig ist mir dabei, nicht lediglich die Symptome, sondern die eigentliche Ursache der Beschwerden zu finden und zu behandeln. Ich nutze innovative Behandlungsverfahren, um die körpereigenen Vorgänge wieder anzuregen und damit eine echte Heilung der geschädigten Gewebe – und damit der Schmerzursache –  zu erreichen.

  • Chronisches Beckenschmerzsyndrom - Chronic pelvic pain syndrome – CPPS

  • Botox bei Bruxismus (Zähneknirschen, Zähnepressen)

  • Sportverletzungen – Knochenbrüche

  • Stoßwellentherapie fokussiert

  • Chronisches Beckenschmerzsyndrom - Chronic pelvic pain syndrome – CPPS

    Das chronische Beckenschmerzsyndrom steht für vielfältige Schmerzen in der Region Becken, Blase, Geschlechtsorgane und Enddarm, oft auch mit Funktionsstörungen wie Inkontinenz und Erektionsstörungen. Obwohl es mit 5 – 15 % Betroffenen in der Bevölkerung ähnlich häufig ist wie der chronische Rückenschmerz, sind die Kenntnisse über das chronische Beckenschmerzsyndrom sehr beschränkt. Ursache des chronischen Beckenschmerzsyndroms mit all seinen unterschiedlichen Beschwerden ist eine dauerhafte Verkrampfung und Verkürzung von Muskeln des Beckenbodens. Diese entsteht meistens nicht plötzlich, sondern über viele Monate oder Jahre hinweg. Meistens kommen mehrere Ursachen zusammen, die den Beckenboden belasten: wiederholte Harnwegsinfekte, eine bakterielle Prostatitis, Verspannung durch Stress, Zerrungen im Beckenbereich (Adduktoren), ständiger Druck von außen wie bei Profiradfahrern. So vielfältig wie die Ursachen sind auch die Beschwerden. Das multimodale Behandlungskonzept chronischer Rückenschmerzen kenne ich als Orthopäde seit vielen Jahren. Ich habe dann meine Kenntnisse als Arzt für spezielle Schmerztherapie und als Triggerpunktspezialist eingebracht, um ein entsprechendes Behandlungskonzept für das chronische Beckenschmerzsyndrom zu entwickeln. Es besteht aus einer Vielzahl von Modulen, die ich für jeden Patienten individuell kombiniere. Einige dienen der raschen Beschwerdelinderung, andere vor allem, die so häufigen Rezidive zu verhindern. Gerne berate ich Sie!

  • Botox bei Bruxismus (Zähneknirschen, Zähnepressen)

    Zähneknirschen und Zähnepressen, das vor allem nachts im Schlaf stattfindet, ist ein häufiges Problem. Es schädigt langfristig die Zähne und verursacht oft Kopfschmerzen. Die Ursache ist bei den meisten Patienten Stress, der sie nicht entspannt schlafen lässt.
    Vom Zahnarzt erhalten die Patienten dann meistens Aufbissschienen für die Nacht. Diese schützen zwar die Zähne, erreichen aber nur bei wenigen Patienten, dass das nächtliche Knirschen und Pressen wirklich aufhört. Die eigentlich beste Behandlung, weil sie an der Ursache angreift, wäre eine monatelange Psychotherapie. Dieser Weg wird jedoch aus verschiedenen Gründen nur selten beschritten. Schnelle, zuverlässige und risikoarme Hilfe verspricht die Behandlung mit Botulinum (Botox). Mit dem gleichen Mittel, mit dem man in der Ästhetischen Medizin Stirnfalten glättet, kann man sehr wirksam die erhöhte Spannung der Kaumuskeln mit nur einer Injektion für drei bis sechs Monate senken. Das nimmt den Patienten schnell die Schmerzen und schützt die Zähne vor weiterer Abnutzung. Die Behandlung kann regelmäßig wiederholt werden und ist schnell und zuverlässig wirksam, auch wenn sie die eigentliche Ursache des Zähneknirschens nicht bessert.

  • Sportverletzungen – Knochenbrüche

    Sport ist gesund, hält fit und beweglich –  aber er birgt auch Risiken. Verletzungen sind beim Sport häufig: Prellungen, Bänderdehnungen, Muskelfaserrisse und nicht zuletzt Knochenbrüche. Ganz unabhängig davon, ob ein Bruch operiert werden muss oder ohne Operation behandelt wird – die Knochenheilung braucht Zeit. Meist muss das verletzte Körperteil für rund sechs bis zwölf Wochen entlastet oder zumindest geschont werden. Eine lange Zeit, insbesondere für sportliche aktive Menschen, die schnellstmöglich wieder mobil werden möchten. In meiner Praxis biete ich Ihnen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten an, durch die sich die Heilungszeit gegenüber dem Normalverlauf um ein Drittel bis zur Hälfte verkürzen kann. Dazu gehören die Horizontaltherapie, die MBST-Kernspinresonanztherapie und in einigen Fällen auch die Stoßwellentherapie.

  • Stoßwellentherapie fokussiert

    Die fokussierte Stoßwellentherapie nutze ich in meiner Praxis unter anderem für die Behandlung von Sehnenbeschwerden (Tendinosen), muskulärer Triggerpunkte oder dem chronischen Beckenschmerzsyndrom. Kurz erklärt funktioniert die Stoßwellentherapie folgendermaßen: Das Behandlungsgerät erzeugt hochenergetische Schallwellen. Diese werden mittels eines Schallkopfes gebündelt auf die zu behandelnde Körperregion übertragen. Sie erreichen auch tief gelegene Gewebeschichten und setzten dort ihre gebündelte Energie frei. Dadurch werden Wachstumsfaktoren ausgeschüttet, die Durchblutung wird angeregt und somit auch die Selbstheilung der Zellen. Die Stoßwellentherapie ist oft die wirksamste Behandlung für chronische Sehnenentzündungen wie Fersensporn, Achillodynie und Kalkschulter. Möchten Sie mehr über die Funktionsweise und den genauen Ablauf der fokussierten Stoßwellentherapie wissen? Dann bin ich gerne für Sie da! 

  • MBST – Kernspinresonanztherapie

    Die MBST-Kernspinresonanztherapie ist die therapeutische Nutzung des Kernspinresonanzprinzips, die wir von der MRT (Magnetresonanztomographie) kennen, dem medizinischen Diagnostikverfahren, mit dem u.a. die Struktur von Geweben und Organen bildlich gemacht werden kann. Die MBST-Therapie nutzt die Kernspintechnologie, um verschiedene Prozesse im Körper zu aktivieren. Beispielweise wird der Zellstoffwechsel angeregt, wodurch sich defektes Knorpel- und Knochengewebe regenerieren kann. Dieses innovative Behandlungsverfahren hat sich zur Therapie bei verschiedensten Beschwerdebildern von Rückenschmerzen über Verschleiß bis hin zu Osteoporose bewährt. Gerne erläutere ich Ihnen, ob die Kernspinresonanztherapie auch für die ursächliche Behandlung Ihrer Schmerzen in Frage kommt.

  • PRP Platelet-Rich-Plasma

    Platelet Rich Plasma, abgekürzt PRP, bedeutet übersetzt „plättchenreiches Plasma“. Dieses Dieses verwende ich bei der Behandlung verschiedener orthopädischer Beschwerdebilder, insbesondere zur Therapie bei Arthrose oder hartnäckigen Sehnenbeschwerden. Für diese Behandlung zur Schmerzlinderung erfolgt zuerst eine Blutentnahme. Das gewonnen Blut wird mittels einer Zentrifuge in seine verschiedenen Bestandteile aufgeteilt. Ein Teil des Blutplasmas wird mit der Fraktion der Blutplättchen so vermischt, dass ein plättchenreiches Konzentrat des Plasmas entsteht. Dieses wird dann gezielt in das betreffende Körperareal injiziert. PRP fördert dort die Heilungs- und Regenerationsprozesse.

  • TRAComputer Extensionsbehandlung

    Bei der TRAComputer Extensionsbehandlung geht es darum, durch computergesteuerte Vibrationstraktion Ihre Wirbelsäule und Gelenke zu entlasten und den Körper so zu extendieren, also zu strecken, dass der Schmerz gelindert und die Beweglichkeit verbessert wird. Muskelverkrampfungen werden gelöst, entzündete Wirbelgelenke entlastet und verschlissene Bandscheiben können verlorene Flüssigkeit wieder aufnehmen. Das funktioniert mittels computergestützter Technik, die speziell auf Sie und Ihre Beschwerden eingestellt wird und individuell für Sie agiert, sowohl was die Zugkraft, die Bewegung als auch die Dauer der Anwendung betrifft. Während dieser liegen Sie ganz bequem in horizontaler Lage auf einer speziellen Liege. Insbesondere zur ergänzenden Behandlung sowohl bei akuten als auch bei chronischen Rückenschmerzen zeigt die völlig schmerzfreie Extensionsbehandlung positive Wirkung.

  • Fibromyalgie

  • Chronische Schmerzen

  • Knochenödem

  • Hyaluronsäure

  • Mesotherapie

  • Biologische Heilmittel

  • Triggerpunktmedizin

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Privatpraxis für Orthopädie Dr. med. Volker Stolze


Warum zu mir?

Es ist mir ein Anliegen, Schmerzen zu nehmen und Ihnen damit verlorene Lebensqualität wieder zurückzugeben. Ich nehme mir dafür so viel Zeit, wie benötigt wird. Für Ihren ersten Besuch bei mir plane ich je nach Schwere und Dauer und Komplexität Ihrer Beschwerden mindestens 20 Minuten, oft auch eine ganze Stunde Zeit ein. Erzählen Sie mir in aller Ruhe von Ihren Beschwerden und schildern Sie mir Ihre Krankheitsgeschichte ganz genau. Ich höre Ihnen zu und stelle Fragen. Denn ich möchte Ihre Beschwerden ganzheitlich erfassen. Dazu gehört eine gründliche Untersuchung, für die kein kurzer Blick auf die „Problemzone“ reicht. Ohne den Patienten anzufassen, kann ich keine sichere Diagnose stellen. Ich mache nur die wirklich notwendigen technischen Untersuchungen oder veranlasse sie. Mein Prinzip heißt: Viel Arzt und nur (wenig) notwendige Technik. Ich sehe die größte Herausforderung in der Orthopädie darin, trotz aller technischer Fortschritte, den Patienten wieder in den Mittelpunkt all unseres Tuns zu stellen.

Dabei versuche ich alles, damit eine Operation vermieden werden kann. Unumstritten können Operationen der Wirbelsäule und den Gelenken heutzutage großartige Erfolge erzielen. Aber es stimmt auch, dass bis zu dreißig Prozent der Wirbelsäulenoperationen und Gelenkersatzoperationen zu keinem guten Ergebnis führen. Dazu kommt das mit dem Alter zunehmende Risiko, dass eine längere Narkose bei der Operation zu oft anhaltenden Gehirnschäden führt.

  • Ich versuche immer, den individuell besten Behandlungsweg für jeden einzelnen Patienten zu finden. Dabei erkläre ich genau, warum ich welche Behandlung empfehle, mit ihren Vor- und Nachteilen, ihre Erfolgsaussichten und Risiken sowie Alternativen. Und natürlich erläutere ich Ihnen auch, wie Sie selbst den Heilungsprozess aktiv unterstützen können.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Privatpraxis für Orthopädie Dr. med. Volker Stolze


Meine Praxis und mein Team

In der Privatpraxis für Orthopädie Dr. med. Volker Stolzenbach erwartet Sie ein kompetentes und freundliches Team, das gemeinsam ein Ziel verfolgt: Sie bestmöglich sowohl menschlich als auch medizinisch zu betreuen. Wir sehen nie nur Ihre Symptome, sondern immer Sie als ganzen Menschen mit Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen.

Haben Sie Fragen? Benötigen Sie Unterstützung? Bei uns ist immer jemand mit einem offenen Ohr für Sie da! Als Privatpraxis ist es uns möglich, Wartezeiten für Sie (fast immer) zu vermeiden und Ihnen jederzeit auch kurzfristig einen Termin anbieten zu können. Ihren Wunschtermin können Sie ganz einfach online hier über jameda vereinbaren. Oder aber Sie rufen uns unter der Telefonnummer 07041 - 81 89 80 an. Unsere modernen Praxisräumlichkeiten mit Wohlfühl-Ambiente befinden sich ganz zentral in der Bahnhofstraße 43 in Mühlacker. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Privatpraxis für Orthopädie Dr. med. Volker Stolze


Sonstige Informationen über mich

Nach dem Studium der Humanmedizin in Düsseldorf von 1978 bis 1985 habe ich meine Facharztausbildung an der berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Duisburg und an der orthopädischen Klinik Markgröningen erhalten. Schwerpunkt der Weiterbildung war die operative Behandlung von Erkrankungen der Wirbelsäule wie Bandscheibenvorfällen, Spinalkanalstenose, Instabilitäten ...

Seit 1990 bin ich in eigener Praxis niedergelassen. Dort habe ich mir zur Aufgabe gemacht, Operationen an der Wirbelsäule aber auch an den Gelenken möglichst zu vermeiden. Dazu habe ich vielfältige Weiter- und Fortbildungen gemacht. Ich habe dafür auch den Facharzt für spezielle Schmerztherapie erworben.

In der Praxis ist die häufigste Ursache für Schmerzen am Bewegungsapparat die Muskulatur mit Verkürzungen, Verkrampfungen und Triggerpunkten. Ich habe mich intensiv mit diesem Thema beschäftigt und bin seit Jahren Präsident der IGTM (Int. Ges. für Schmerz- und Triggerpunktmedizin e.V.).

In den letzten Jahren habe ich mich mit dem chronischen Beckenschmerzsyndrom (chronic pelvic pain syndrome) beschäftigt und ein multimodulares Behandlungsprogramm dafür entwickelt, über das ich inzwischen als international tätiger Referent berichte.

Zusatzbezeichnung

Manuelle Medizin / Chirotherapie
Psychosomatische Grundversorgung
Präsident der IGTM (Internationale Gesellschaft für Schmerz- und Triggerpunktmedizin e.V.)

Abgeschlossene Weiterbildungen

Neuraltherapie
Mesotherapie
Triggerpunktmedizin (IMTT)
Kurative und ästhetische Botulinumtherapie
Dorntherapie
Osteologie DOV 2005

Mitgliedschaften

BVOU / Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie
IGTM / Internationale Gesellschaft für Schmerz- und Triggerpunktmedizin e.V. – Präsident
IGOST / Interdisziplinäre Gesellschaft für orthopädische/unfallchirurgische und allgemeine Schmerztherapie
DGS / Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e.V.
MWE / Ärzteseminar für Manuelle Medizin
DGBT / Die Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin-Therapie e.V.
DGM / Deutsche Gesellschaft für Mesotherapie e.V.

Werdegang

Seit Juli 2016 

Privatpraxis orthopädische Schmerztherapie

1990 - 2016    

Orthopädische Kassenpraxis mit eigenem OP

2001    

Facharztprüfung Spezielle Schmerztherapie

1990    

Facharztprüfung Orthopädie

1987 - 1990    

Orthopädische Klinik Markgröningen, Schwerpunkt Wirbelsäulenoperationen

1985 - 1987    

Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Duisburg, Schwerpunkt Unfallchirurgie

1978 - 1984    

Studium der Medizin an der Universität Düsseldorf

jameda Siegel

Dr. Stolzenbach ist aktuell – Stand Januar 2022 – unter den TOP 5

Chirurgen · in Mühlacker
Ärzte · in Mühlacker

Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

nimmt sich viel Zeit
sehr vertrauenswürdig
sehr gute Aufklärung

Optionale Noten

1,1

Wartezeit Termin

1,6

Wartezeit Praxis

2,0

Sprechstundenzeiten

1,1

Betreuung

2,4

Entertainment

1,7

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,3

Barrierefreiheit

1,4

Praxisausstattung

1,1

Telefonische Erreichbarkeit

2,1

Parkmöglichkeiten

2,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (42)

Alle8
Note 1
8
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
31.12.2020 • privat versichert • Alter: über 50
1,0

Kompetent und engagiert

Seit Jahren werde ich bei Dr. Stolzenbach gut beraten und wenn nötig bestens behandelt. Auf meine schriftliche Kontaktaufnahme an einem Weihnachtsfeiertag aufgrund eines Notfalls reagierte er kurzfristig telefonisch. Seine Diagnose war richtig und sein Ratschlag war womöglich lebensrettend. Dr. Stolzenbach ist ein hervorragender Arzt, freundlich, offen, direkt und verständlich im Gespräch.

15.12.2020 • gesetzlich versichert
1,0

D E R Orthopäde in Mühlacker

Ich war schon früher, bevor H. Dr. Stolzenbach eine Privatpraxis eröffnete, Patient bei ihm. Er konnte mir bei allen Beschwerden (verkalkte Schulter, LWS-Probleme) dauerhaft helfen. Auch jetzt setzte ich mein Vertrauen in Dr. Stolzenbach, obwohl ich ihn als Selbstzahler aus eigener Tasche zahlen muss und wurde nicht enttäuscht. Er nimmt sich sehr viel Zeit und erklärt alles ins Detail. Aber das Ergebnis ist mir jeden Euro wert. Ich kann nur jedem Schmerzpatient empfehlen, die paar Euro zu investieren.

01.09.2020
1,0

Sehr empfehlenswerter Orthopäde

Sehr angenehmer Orthopäde, der nicht gleich zur Operation rät sondern zunächst die "kleineren" Behandlungsmethoden empfiehlt.

Er hat während nur ganz wenigen Besuchen geschafft, dass ich ein unbedingtes Vertrauensverhältnis zu ihm aufbauen konnte.

15.07.2020 • privat versichert • Alter: über 50
1,0

Sehr sehr zufrieden

Nach 6 Jahren mit Schmerzen ging ich auf Empfehlung zu H.Dr. Stolzenbach.

Da ich natürlich schon viel unternommen hatte, war ich zwischenzeitlich recht hoffnungslos.

Für mich geschah ein Wunder. Durch H.Dr. Stolzenbach kann ich wieder schmerzfrei laufen.

Ich habe mein altes Wesen und Leben zurück und bin sehr dankbar

07.01.2020
1,0

Kompetent ft

Arzt ist sehr kompetent, nimmt sich Zeit für Gespräch und Erklärung. Hat mir gut geholfen. War gut aufgehoben

Weitere Informationen

Weiterempfehlung87%
Profilaufrufe40.308
Letzte Aktualisierung16.02.2022

Termin online buchen




Finden Sie ähnliche Behandler

  • Top Städte in Baden-Württemberg
    Weitere Städte
    • Aalen
    • Albstadt
    • Baden-Baden
    • Bietigheim-Bissingen
    • Böblingen
    • Bruchsal
    • Esslingen
    • Fellbach
    • Filderstadt
    • Friedrichshafen
    • Göppingen
    • Heidenheim an der Brenz
    • Heilbronn
    • Kirchheim unter Teck
    • Konstanz
    • Lahr
    • Leonberg
    • Linderhof
    • Lörrach
    • Ludwigsburg
    • Nürtingen
    • Offenburg
    • Pforzheim
    • Rastatt
    • Ravensburg
    • Reutlingen
    • Rottenburg am Neckar
    • Schwäbisch Gmünd
    • Sindelfingen
    • Singen
    • Tübingen
    • Ulm
    • Villingen-Schwenningen
    • Waiblingen
    • Weinheim
  • Beliebte Fachgebiete
    Alle Fachgebiete (A-Z)
    • Alle Ärzte
    • Allergologen
    • Allgemein- & Hausärzte
    • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
    • Augenärzte
    • Chirurgen
    • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
    • Diabetologen & Endokrinologen
    • Frauenärzte
    • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
    • Hautärzte (Dermatologen)
    • HNO-Ärzte
    • Innere Mediziner / Internisten
    • Kardiologen (Herzerkrankungen)
    • Kinderärzte & Jugendmediziner
    • Naturheilverfahren
    • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
    • Neurologen & Nervenheilkunde
    • Onkologen
    • Orthopäden
    • Physikal. & rehabilit. Mediziner
    • Pneumologen (Lungenärzte)
    • Psychiater, Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie
    • Fachärzte für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychosomatik
    • Radiologen
    • Rheumatologen
    • Schmerztherapeuten
    • Sportmediziner
    • Urologen
    • Zahnärzte
    Andere Ärzte & Heilberufler
    • Heilpraktiker
    • Psychologen, Psychologische Psychotherapeuten & Ärzte für Psychotherapie und Psychiatrie
    • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
    • Hebammen
    Medizinische Einrichtungen
    • Kliniken
    • Krankenkassen
    • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
    • Apotheken