Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar

Ihre Entscheidungshilfe bezüglich eines Arztbesuchs oder Coronavirus-Tests

Entwickelt in Kooperation mit der Charité Berlin

Entwickelt in Kooperation mit der Charité Berlin

COVID-19 Fragebogen
Allgemein- & Hausärzte:
Gold-Kunde

Dr. Ferenczy

Arzt, Internist

DankeDr. Ferenczy!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Adresse

Augustenstr. 11580798 München

Leistungen

Magnetresonanztomographie (MRT)
Magnetresonanztomographie (MRT)
Computertomographie (CT)
Computertomographie (CT)
Nuklearmedizin
Nuklearmedizin
Digitales Röntgen
Digitales Röntgen
Sonographie (Ultraschall)
Sonographie (Ultraschall)
Prävention und Vorsorge
Prävention und Vorsorge
Abdominale Radiologie
Abdominale Radiologie
Herz-CT
Herz-CT
Muskoloskelettale Radiologie
Muskoloskelettale Radiologie
Nuklearmedizinische Herzbildgebung
Nuklearmedizinische Herzbildgebung

Weiterbildungen

Kardiologie
Diabetologie

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

herzlich willkommen. Ich freue mich sehr, Sie auf meinem jameda-Profil begrüßen zu dürfen. Mein Name ist Dr. med. Peter Ferenczy und ich bin in der Conradia Radiologie München (ehem. Diagnostik München) in der Augustenstr. 115 in München zusammen mit einem hochkarätigen Team aus 14 Fachärzten als Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Diabetologie tätig.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihre Gesundheit so lange wie möglich zu bewahren. Um dieses Ziel zu erreichen, wenden wir moderne Untersuchungsverfahren vom Röntgen, über die Computertomographie (CT) bis zur Magnetresonanztomographie (MRT) an.

Mein Hauptaufgabengebiet ist die Betreuung von „high-risk“ kardiovaskulären Patienten. Gerne berate ich Sie in unserer Praxis ausführlich über verschiedene Diagnoseverfahren und zeige Ihnen Wege zur Prävention und Behandlung, damit Sie auch im Alter gesund sind und Ihr Leben in vollen Zügen genießen können.

Ihr Dr. med. Peter Ferenczy

Mein Lebenslauf

Albert Szent-Györgyi Medizinische Universität, Szeged, Ungarn
1995Approbation
12/2000Facharztprüfung Innere Medizin
11/2004Facharztprüfung Diabetologie
04/2006Facharztprüfung Kardiologie
02/2013 bis 08/2014Chefarzt Kardiologie, Buchberg-Klinik Bad Tölz, Deutschland
2008 bis 2013Oberarzt Kardiologie und Innere Medizin des Krankenhauses Kisber, Ungarn
2006 bis 2008Chefarzt Kardiologie des Krankenhauses Tata, Ungarn

Über mich

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Ungarisch

Mitgliedschaften

  • Ungarische Kardiologische Gesellschaft
  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
  • Europäische Gesellschaft für Kardiologie
  • Ungarische Diabetes Gesellschaft

Wissenschaftliche Publikationen:

  • mehrere Fachartikel und Vorträge auf verschiedenen Fachtagungen und Kongressen zum Thema „Endothelial Dysfunktion“.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.conradia-muenchen.de


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Auf dieser Seite können Sie sich über die Fachgebiete informieren, auf die ich mich im Laufe der Zeit spezialisiert habe. Ich habe mich in der Conradia Radiologie München (ehem. Diagnostik München) in der Augustenstr. 115 als Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Diabetologie niedergelassen und betreue vor allem „high-risk“ kardiovaskuläre Patienten.

  • Innere Medizin

  • Kardiologie

  • Diabetologie

  • Innere Medizin

  • Kardiologie

  • Diabetologie

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.conradia-muenchen.de


Mein weiteres Leistungsspektrum

Um Ihre Gesundheit so lange wie möglich zu erhalten, bieten wir Ihnen in der Diagnostik München  verschiedene Untersuchungsmethoden, die der Vorsorge dienen. Dazu gehören zum Beispiel das Röntgen, die Computertomographie (CT) und die Magnetresonanztomographie (MRT). Vereinbaren Sie einen Termin unter der 089/520550. Sie sind jederzeit herzlich willkommen.

  • Abdominale Radiologie

  • Herz-CT

  • Muskoloskelettale Radiologie

  • Myokardszintigraphie

  • Abdominale Radiologie

    Die Erkrankungen des Bauchraumes sind so zahlreich wie es Organe im Körper gibt:
    Leber, Gallenblase, Milz und Bauchspeicheldrüse sind oft Ursache für unklare Bauchschmerzen. Aber auch die Speiseröhre, der Magen, der Dünn- und Dickdarm können ursächlich für Unwohlsein bis hin zu krampfartigen Beschwerden sein.
    Neben den entzündlichen Erkrankungen spielen gerade auch Tumoren eine große Rolle im Bauchraum.

  • Herz-CT

    Bei der Computertomographie des Herzens (Herz-CT) handelt es sich um ein modernes Röntgenverfahren, welches eine schonende Alternative zu einer diagnostischen Herzkatheteruntersuchung darstellt. Im Gegensatz zu einer Herzkatheteruntersuchung kann eine Herz-CT ambulant und nicht-invasiv durchgeführt werden. Nicht-invasiv bedeutet hierbei, dass kein Katheter über eine Arterie in die Herzkranzgefäße eingeführt werden muss.

  • Muskoloskelettale Radiologie

    Die muskuloskelettale Radiologie (MSK) ist einer der umfassendsten Bereiche der Radiologie, nämlich die Bildgebung von Erkrankungen aus der Orthopädie und Unfallchirurgie.

    So zählen einige der sog. „Volkskrankheiten“ zu diesem Bereich wie der chronische Rückenschmerz, Schulterschmerzen und der Handgelenkschmerz.
    Aber auch viele akute Krankheiten und Verletzungen gehören in diesen Bereich, sowie sporttraumatologische Verletzungen von jüngeren Patienten bis hin zu Profisportlern. Ebenfalls dazu gezählt werden die „systemischen“ Erkrankungen wie der rheumatische Formenkreis, aber auch gutartige und bösartige Tumore der Muskeln, Knochen und Gelenke.

  • Myokardszintigraphie

    Myokardszintigraphie - Was ist das?

    Ca 40 % der Todesfälle in Deutschland pro Jahr sind bedingt durch Herz-/Kreislauferkrankungen. Haupttodesursache ist hierbei der Herzinfarkt, zurückzuführen auf einen akuten Verschluss einer oder mehrerer Herzkranzgefäße und dadurch ein Absterben von Anteilen des Herzmuskels.

    Viele Verfahren, eine Frage: Was braucht man denn wirklich?
    Die Cardio-CT und auch der Herzkatheter klären ausschließlich die Durchgängigkeit der Herzkrankgefäße, dies sagt aber nichts aus über die Durchblutung des betroffenen Herzmuskels und damit seine Funktion.

    Die Myokardszintigraphie ist ein sehr zuverlässiges und zudem schonendes Verfahren zur Beurteilung der Herzmuskeldurchblutung. Dies wird in Ruhe und unter Belastung verglichen, anschließend sind Aussagen zur Durchgängigkeit der Gefäße, Störungen der Blutversorgung und deren Ausmaß möglich. So können neu aufgetretene Beschwerden wie Atemnot, aber auch unklare Ergebnisse im Belastungs-EKG, stumme Infarkte; das Ausmaß von Infarkten mit der Frage nach vitalem Gewebe im Randgebiet; aber auch Erfolgskontrollen nach Ballon- oder Stentbehandlung abgeklärt werden.

    Es ist somit ein äußerst sinnvolles Verfahren bei Risikopatienten mit Diabetes mellitus, Bluthochdruck und bei Rauchern.

  • Onkologische Radiologie

    Die Anzahl an Krebserkrankungen in Deutschland wird sich von heute an gerechnet bis in das Jahr 2030 mindestens verdoppeln. Gleichzeitig nimmt das Wissen über die verschiedenen Tumorarten rasant zu. Die Kenntnis von genetischen Typisierungen und davon abhängig neuen Therapiearten ist genauso relevant wie die korrekte erste Beschreibung des Tumors und seines Stadiums, um überhaupt die für den individuellen Patienten am besten geeignete Therapie einleiten zu können.

  • PET/CT - Das Prinzip

    Die PET/CT ist eine Kombination aus zwei Untersuchungsverfahren, nämlich der Positronenemissionstomographie (PET) und der Computertomographie (CT). Mithilfe der PET können Stoffwechselvorgänge im Körper sichtbar gemacht werden. Dabei wird dem Patienten in der Regel das radioaktiv markierte Traubenzucker 18F-FDG (sog. Tracer) intravenös injiziert. Da die meisten bösartigen Tumoren durch einen erhöhten Energiebedarf die Eigenschaft besitzen, vermehrt Zucker aufzunehmen, können diese mit hoher Präzision sichtbar gemacht werden. Die fast zeitgleich durchgeführte CT dient dabei zur genauen Lokalisation bzw. anatomischen Zuordnung des Tumors. Zurzeit ist die PET/CT die Modalität mit der höchsten diagnostischen Sicherheit in der onkologischen Bildgebung, d.h. es können Tumoren bereits in frühen Stadien erkannt werden, die in anderen bildgebenden Verfahren (z.B. herkömmliche CT oder MRT) noch nicht gesehen werden.

  • RaDiagnostiX - Prostata

    Ablauf der multiparametrischen MRT-Untersuchung der Prostata (mpMRT)

    Prostatakarzinom: Früherkennung und Diagnose

    Um Prostatakarzinome frühzeitiger und mit einer höheren Genauigkeit zu diagnostizieren, bietet unser Team die derzeit modernste multiparametrische Magnetresonanztomographie (mpMRT-Untersuchung) der Prostata an. Mit Hilfe der von uns verwendeten Technik an unserem 3-Tesla-MRT-System liegt die Detektionsrate bei Patienten mit einem Prostatakarzinom bei über 90 %. Im Vergleich hierzu liegt die Detektionsrate einer herkömmlichen Biopsie ohne vorherige mpMRT nach neuesten Studienergebnissen lediglich bei 48 %. Auf der anderen Seite können wir durch unsere Untersuchung ein klinisch relevantes Prostatakarzinom bei einem negativen Untersuchungsergebnis sehr sicher ausschließen. Hierdurch können wir Ihnen im Falle einer suspekten PSA-Wert-Erhöhung, welche nicht durch ein Prostatakarzinom verursacht ist, auch die notwendige Sicherheit geben, nicht an einem Prostatakarzinom erkrankt zu sein.

  • Magnetresonanztomographie (MRT)

    Strahlenfreie Untersuchung für eine umfassende Diagnostik

    Die Magnetresonanztomographie, auch Kernspintomographie genannt, ist ein strahlenfreies Untersuchungsverfahren, bei dem mittels eines Elektromagneten und Radiowellen Aufnahmen verschiedener Körperregionen erstellt werden. Der Körper wird dabei keiner Strahlenbelastung ausgesetzt. Die Magnetresonanztomographie ist daher auch während einer Schwangerschaft (ab dem 2. Trimenon) und für Kinder ganz unbedenklich.

  • Computertomographie (CT)

    Der schnelle Blick ins Körperinnere

    Die Computertomographie ist ein modernes bildgebendes Verfahren der Radiologie, bei dem Querschnittsbilder der zu untersuchenden Körperregion erstellt werden. Der Patient wird auf einer Liege in die Röntgenröhre bewegt, die dünne Röntgenstrahlbündel aussendet. Ein Detektorsystem auf der gegenüberliegenden Seite misst die Strahlen und wertet sie aus. So können detaillierte Bilder des Körperinneren erstellt werden.

  • Nuklearmedizin

    In der Nuklearmedizin werden Körperfunktionen sichtbar gemacht.

    In der Nuklearmedizin können durch den Einsatz von Radionukliden verschiedene Organe dargestellt und Funktionsuntersuchungen durchgeführt werden. Gewisse Radionuklide können auch zu Therapiezwecken eingesetzt werden.

    In der Nuklearmedizin der Diagnostik München wird größtenteils das künstlich erzeugte Radionuklid Technetium-99m (Tc-99m) verwendet, das mit einer Halbwertszeit von rund 6 Stunden sehr kurzlebig ist und intravenös gespritzt wird.

    Die von dem Radionuklid ausgesandte radioaktive Strahlung wird mittels einer speziellen Kamera (Gammakamera) aufgenommen, die diese Strahlung in elektrische Impulse umwandelt und daraus ein Bild erzeugt (Szintigramm) bzw. über ein Computersystem Funktionsdaten gewinnt (Funktionsszintigrafie).

    Zum Erreichen einer besonders hohen Auflösung lassen sich auch Schnittbilder erstellen. Hierbei liegt der Patient auf der Untersuchungsliege und die Gammakamera rotiert um den zu untersuchenden Körperabschnitt (SPECT).

  • Digitales Röntgen

    Eine tragende Säule der radiologischen Diagnostik

    Digitales Röntgen ist ein schmerzloses Verfahren, bei dem statische Aufnahmen des Skeletts und innerer Organe entstehen. Die häufigste Röntgenuntersuchung ist die Thoraxaufnahme, also der Brustorgane. Digitales Röntgen wird oft auch bei Untersuchungen der Nieren, Harnleiter, Harnblase sowie des Skeletts eingesetzt.

    Müssen Bewegungs- und Verlaufsvorgänge dargestellt werden, kommen Durchleuchtungsgeräte zum Einsatz. Der Arzt kann hierbei die Organbewegung oder den Fluss eines Kontrastmittels quasi in Echtzeit mitverfolgen.

  • Sonographie (Ultraschall)

    Der Schall macht das Bild

    Eine Ultraschalluntersuchung (Sonographie) ist ein strahlenfreies bildgebendes Verfahren. Durch Ultraschallwellen im nicht-hörbaren Bereich werden dabei zweidimensionale Live-Bilder erzeugt, die dem behandelnden Arzt über einen Monitor eine Vorstellung von Größe, Form und Struktur des untersuchten Bereiches vermitteln.

    Eine Sonographie eignet sich besonders für Bereiche, bei denen keine Knochen im Weg sind. Gängige Anwendungsbeispiele für eine Sonographie sind:

    • Halsweichteile und Schilddrüse
    • innere Organe
    • in der Krebsdiagnostik, beispielsweise zum Erkennen von Lebermetastasen
  • Moderne Präventionsuntersuchungen

    Für gesundheitsbewusste Menschen oder auch "healthy aging"

    Risiken vorbeugen, Vitalität und Leistungsfähigkeit erhalten: Die Diagnostik München gilt als erste Adresse für moderne Präventionsuntersuchungen. Wir bieten Privatpersonen, Firmenkunden und internationalen Patienten mit individuellen Bedürfnissen entsprechende Check-up-Programme. Ziel ist hierbei nicht nur die Früherkennung eventueller Pathologien, sondern insbesondere auch eine Evaluation des „Ist“-Zustandes als Basis für eine maßgeschneiderte Empfehlung zur Gesundheitserhaltung, Krankheitsvermeidung und Verbesserung der Leistungsfähigkeit.

    Krankheiten können sich über Jahre ohne Symptome völlig unbemerkt entwickeln. Mit den Präventionsuntersuchungen der Diagnostik München erlangen Sie Sicherheit und wissen innerhalb kurzer Zeit genau über Ihren Gesundheitszustand Bescheid.

    Während des Gesundheits-Check-ups stehen Ihnen in unseren großzügigen Räumlichkeiten, Obst und Getränke zur Verfügung. Selbstverständlich finden Sie auch WLAN vor. Unser freundliches Personal betreut Sie während des gesamten Zeitraums und begleitet Sie zu den jeweiligen Präventionsuntersuchungen.

    Basis Check-up

    Der Primary-Check-up ist unser 2-3-Stunden-Klassiker für alle Check-up-Einsteiger.

    Premium Check-up

    Der Premium-Check-up richtet sich an Personen, die sich umfassend und unter zusätzlichem Einsatz modernster bildgebender Technik über ihren Gesundheitszustand informieren möchten.

  • Präventionsuntersuchungen für Firmenkunden

    Viele nationale und internationale Unternehmen setzen im Rahmen ihrer Gesundheitsvorsoge für Fach- und Führungskräfte auf die Präventionsuntersuchungen der Diagnostik München.

    Ziel ist hierbei nicht nur die Früherkennung eventueller Pathologien, sondern insbesondere auch eine Evaluation des „Ist“-Zustandes als Basis für eine maßgeschneiderte Empfehlung zur Gesundheitserhaltung, Krankheitsvermeidung und Verbesserung der Leistungsfähigkeit.

  • Präventionsuntersuchungen für internationale Patienten

    Auch international ist die Diagnostik München für exzellente und umfassende Diagnostik sowie Gesundheits-Check-ups bekannt. Unsere langjährige internationale Expertise lässt uns sehr sensibel auf kulturelle und sprachliche Besonderheiten eingehen. Eine Betreuung durch „native speaker“ (russisch, arabisch, englisch) ist für uns selbstverständlich. Das schätzen unsere internationalen Klienten.

    Für die Auswahl der Präventionsuntersuchungen für internationale Patienten und deren Organisation steht Ihnen unser International Department gerne jederzeit beratend zur Verfügung.

  • Unser Check-up Angebot

    • Primary Check-up
    • Premium Check-up
    • Spezial Check-up Herz-Kreislauf
    • Spezial Check-up Diabetes
    • Spezial Check-up Orthopädie

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Diagnostik München


CONRADIA Medical Prevention in der Diagnostik München

Meine Kollegen

Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,0

Wartezeit Termin

1,0

Wartezeit Praxis

1,0

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

1,0

Entertainment

alternative Heilmethoden

Kinderfreundlichkeit

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,0

Telefonische Erreichbarkeit

Parkmöglichkeiten

1,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (4)

Alle1
Note 1
1
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
30.01.2017
1,0
1,0

Ein Kompetenter Arzt

Sehr aufmerksam ,herzlich und bemüht um den Patient.Klare Aussagen der Diagnose.

Ein guter Arzt.

Archivierte Bewertungen

15.04.2016 • privat versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Kompetenter und freundlicher Arzt, sehr weiter zu empfehlen

Selten wurde ich durch diverse Untersuchungen so kompetent und freundlich von einem Arzt begleitet. Auch ein grosses Komplement an die freundlichen Arzthelferinnen, die sich sehr um die PatientInnen bemühen. Hatte kaum Wartezeiten.

06.04.2016 • privat versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Sehr kompetenter und hilfsbereiter Arzt

Ich war im Diagnostik Zentrum München für eine Vorsorgeuntersuchung. Herr Dr. Ferenczy und das Team haben mich sehr, sehr gut durch die Untersuchung begleitet und von Herrn Dr. Ferenczy wurden alle Fragen ausführlich und für mich verständlich erklärt und beantwortet.

Auch nach der Untersuchung war ich noch mal wegen einer Nachuntersuchung dort und wurde bestens aufgenommen und behandelt. Auch hier hat sich Herr Dr. Ferenczy wieder viel Zeit genommen.

Sehr empfehlenswert

13.01.2016
1,0
1,0

Diagnose und Beratung - Körpercheck

Sehr kompetenter Arzt, der sich Zeit für den Patienten nimmt! Auch die Art und Weise seiner Behandlung und anschließender Beratung sind höchst angenehm, kann jede Frage beantworten und zeigt sehr einfühlsam Wege zum körperlichen Wohlbefinden auf - absolut empfehlenswert!!

Weitere Informationen

Weiterempfehlung100%
Profilaufrufe6.226
Letzte Aktualisierung08.05.2019

Weitere Behandlungsgebiete in München

Finden Sie ähnliche Behandler

Passende Artikel unserer jameda Premium-Kunden