Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Chirurgen:
5.723 Aufrufe
Premiumkunden können ein Profilbild hinterlegen

Prof. Dr. med. Francisco de Moura Theophilo

Arzt, Neurochirurg

089/51772284

Prof. Dr. de Moura Theophilo

Arzt, Neurochirurg

DankeProf. Dr. de Moura Theophilo!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 12:00
Di
08:00 – 12:00
15:00 – 17:00
Mi
Do
08:00 – 12:00
Fr
08:00 – 12:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Engelbertstr. 23 - 2581241 München
Arzt-Info
Sind Sie Prof. Dr. med. Francisco de Moura Theophilo?

Wussten Sie schon…

… dass Sie als Gold-Kunde Ihr Profil mit Bildern und ausführlichen Leistungsbeschreibungen vervollständigen können?

Alle Gold-Profil Details

Kennen Sie schon…

… die Online Termin-Vereinbarung? Gold Pro und Platin-Kunden können Ihren Patienten Termine online anbieten.

Mehr erfahren

Leistungen

Facharzt für Neurochirurgie

Weiterbildungen

Wirbelsäulenchirurgie

MVZ Helios Prevention Center

Meine Kollegen

Note 2,2 •  Gut

2,2

Gesamtnote

2,3

Behandlung

2,3

Aufklärung

2,3

Vertrauensverhältnis

2,0

Genommene Zeit

2,3

Freundlichkeit

Bemerkenswert

telefonisch gut erreichbar

Optionale Noten

1,3

Wartezeit Termin

2,5

Wartezeit Praxis

1,3

Sprechstundenzeiten

1,3

Betreuung

2,3

Entertainment

1,0

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,3

Barrierefreiheit

1,5

Praxisausstattung

1,2

Telefonische Erreichbarkeit

1,8

Parkmöglichkeiten

1,8

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (8)

Alle7
Note 1
5
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
2
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
14.02.2020
5,2
5,2

Arzt: sieht nichts im MRT. Patient: Pech gehabt

Es werden nur Radiologische Aufnahmen zur Diagnostik herangezogen. Die Tatsache dass auch Radiologie nicht immer 100 Prozent verlasslich ist, wird ignoriert. Andere Diagnostik Optionen wurden ignoriert. Man darf Einwände nicht vorbringen und wird unterbrochen oder als unwissend abgetan. Als mein Vater eine mögliche Biopsie ansprach wurde der Arzt ärgerlich und unterbrach ihn, und liess Ihn nicht einmal ausreden. Kein respektvoller Umgang, auch Radiologie ist kein diagnostisches Allheilmittel.

Kommentar von Prof. Dr. de Moura Theophilo am 27.02.2020

Dieser Patient lässt sich in seinem Text sehr einfach identifizieren. Er hat an der ersten Sprechstunden fast eine Stunde Zeit in Anspruch genommen. Er wurde klinisch und neurologisch untersucht, und hatte sämtliche Untersuchung nicht dabei. Er hat einige Ergebnisse per Post geschickt und hat von mir noch mehr Zeit außerhalb der Sprechstunde dafür gehabt. An der zweiten Sprechstunde war der Patient nicht mit meiner Aussage, gegen seine eigene Vorstellung, zufrieden. Keine der gezeigten Untersuchungen oder Befunde hat die, vom Patient behauptete Diagnose, nachgewiesen. Ich habe ihn endlich gesagt dass ich keine Operation durchführe wenn ich mit einer Indikation von der Seite des Patienten, nicht einstimme. So wie es mir geschildert wurde, ist dieser Patient bei mehreren Ärzte gewesen, die auch mit ihm nicht einverstanden waren. Unter denen auch Radiologen... Möglicherweise, sind diese Kollegen auch schlecht im Jameda bewertet... Ärzte stehen nicht wie Götter, den Patienten zur Verfügung, und sollen sich immer, höflich und in der Einstimmung mit der eigenen Überzeugung, verhalten. So machen wir Medizin bei uns.

15.07.2019 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Sehr kompetente und sehr persönliche Behandlung von Anfang an

Nach einer sehr ausführlichen persönlichen Beratung zur Entscheidung für eine Operation an der Wirbelsäule (Spinalkanal) wurden von ihm, Dr. Theophilo, notwendige und umfangreiche Voruntersuchungen angeordnet (MRT, CT, Röntgen). Auf der Grundlage dieser Voruntersuchungen wurde mir der Befund übermittelt und zu einer Operation dringend geraten ( ich bin 72 Jahre alt mit Achondroplasie). Die Abstimmung für den OP-Termin und die krankenhaustechnische Vorbereitung verlief sehr gut. Die siebenstündige Operation verlief sehr erfolgreich, ich konnte bereits am 2. Tag nach der OP das Bett verlassen und erste Schritte in Begleitung von Dr. Theophilo gehen. Es folgten tägliche Besuche und Kontrollen durch ihn. Seine Ermutigungen, den aufrechten Gang zu üben, waren für mich sehr motivierend. Nach 1 1/2 Wochen wurde ich in eine dreiwöchige REHA-Maßnahme entlassen. Nach dieser OP kann ich wieder schmerzfrei große Strecken gehen, meine Lebensqualität hat sich dadurch um ein Vielfaches verbessert!

10.07.2019 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Nettes und klares Gespräch, Behandlung gut geleitet.

Ein sehr netter und erfahrener Artz, so fühlt sich jeder Patient gut bei der Behandlung

10.10.2017 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
5,4
5,4

Leider voll daneben

Hatte im Vorfeld nur Gutes von diesem Arzt gehört, sodaß ich mich entschloss mit meinen Schmerzen in der HWS zu ihm zu gehen. Trotz Termin musste ich fast 2 Stunden warten um mir dann sagen lassen zu müssen, dass im MRT ja alles in Ordnung sei und ich mir besser einen Termin zur Psychotherapie machen lassen soll. Bin jetzt bei einem anderen Arzt in Behandlung der mir sofort helfen konnte, nachdem er das MRT gesehen hat. Vielleicht hätte ich erwähnen sollen, dass ich selber beim Arzt arbeite!!!!

Kommentar von Prof. Dr. de Moura Theophilo am 21.07.2019

Es tut mir Leid dass die Patientin etwas warten musste. Manchmal passiert so etwas bei Chirurgen... Es war völlig klar dass ich ausschließlich neurochirurgisch tätig bin und keine konservative Behandlung (ohne Operation) durchführe. Nach Untersuchung und Betrachtung der MRT (HWS), habe ich aufgeklärt dass ich keine Indikation für eine operative Behandlung gesehen hätte (keine chirurgische Erkrankung). Es wurde deshalb, für den Fall, eine konservative Behandlung empfohlen. Kein Neurochirurg hätte bei einem Patient mit gleichem Krankheitsbild und MRT, eine Operationsindikation gestellt. Ich habe die Patientin nur ein Mal gesehen.

13.09.2017
1,0
1,0

Toller und netter Arzt

Von Anfang an...gleich beim ersten Arztgespräch hat man durch seine nette Art und Austrahlung vertrauen zu ihm. Meine Bandscheibenversteifung bei ihm im März 2017 war super verlaufen sowie der Heilungsprozess danach. Super fand ich dass er mich jeden Tag im Krankenhaus besucht hatte und nach einem fragte. Ich würde immer wieder diesen Arzt bevorzugen und auch weiterempfehlen.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung67%
Profilaufrufe5.723
Letzte Aktualisierung05.08.2020

Finden Sie ähnliche Behandler