Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Platin-Kunde

Dr. med. Christoph Buchhold

Arzt, Orthopäde & Unfallchirurg, Facharzt für Allgemeinchirurgie

Termin vereinbaren

Dr. Buchhold

Arzt, Orthopäde & Unfallchirurg, Facharzt für Allgemeinchirurgie

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 12:00
13:00 – 18:00
Di
08:00 – 12:30
13:30 – 18:00
Mi
08:00 – 13:30
Do
08:00 – 12:30
13:30 – 18:00
Fr
08:00 – 13:30
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Gesprochene Sprachen

Deutsch (Deutsch)
Englisch (English)
Französisch (Français)

Adresse

Richard-Strauss-Str. 8281679 München

Zugangsinformationen

Barrierefreier Zugang

Leistungen

Ultraschall
Digitales Röntgen
Computertomographie (CT)
Magnetresonanztomographie (MRT)
Konservative Therapie
Minimalinvasiven Chirurgie
AMIS-Technik
Schulterverletzung
Knieschmerzen
Hüftbeschwerden
Ellenbogen
Sprunggelenk
Fußfehlstellung
Rückenschmerzen
Skoliose
Bandscheibenvorfall
Arthrose

Weiterbildungen

Spez. Unfallchirurg
Sportmediziner
Chirotherapeut

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

es freut mich sehr, dass Sie sich auf meinem jameda-Profil über mich, Orthopäde und Unfallchirurg Dr. med. Christoph Buchhold, und meine Leistungen informieren möchten. Hier erhalten Sie weiterführende Informationen über meine Behandlungsschwerpunkte und das OZB München. Sie möchten mehr erfahren? Sprechen Sie mich an! Ich bin gerne für Sie da und entwerfe ein individuelles Behandlungskonzept für Sie.

Ihr Dr. Christoph Buchhold

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Dr. med. Christoph Buchhold


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Mit orthopädischen Untersuchungen und Eingriffen kann ich Ihnen wieder zu Mobilität und damit zu einer höheren Lebensqualität verhelfen. Nach einer ausführlichen Diagnostik entscheiden ich gerne mit Ihnen gemeinsam wie es weitergehen soll und entwickle einen für Sie passenden Behandlungsplan.

Dabei zählt unter anderem die AMIS-Technik (Anterior Minimal Invasive Surgery) bei der Hüftprothetik zu meinen Schwerpunkten. Aber auch die Bereiche Manuellen Medizin und Sportmedizin liegen mir am Herzen.

  • Hüfte

  • Hüftoperation mit der AMIS-Technik

  • Endoprothetische Versorgung des Hüftgelenks

  • Hüfte

    Das Hüftgelenk ist wie das Schultergelenk ein Kugelgelenk, bestehend aus Kopf und Pfanne. Zur Veranschaulichung vergleichen wir die Pfanne mit einer Schale und den Kopf mit einer Kugel. Unter der Last des Körpers kann der Knorpel Schaden nehmen. Verglichen mit der Schulter, die nur das Gewicht des Armes trägt, treffen durch die Hebelverhältnisse gewaltige Lasten auf einen relativ kleinen Raum im Hüftgelenk. Ist die Kugel im Hüftgelenk an einer Stelle leicht unrund, kann sie hier an der Pfanne anschlagen. Durch das stetige Anstoßen entsteht Gelenkverschleiß und wir beobachten eine bröckelnde Partnerschaft.

  • Hüftoperation mit der AMIS-Technik

    Eine überzeugende Entwicklung in der Hüft-Endoprothetik stellt die AMIS-Technik dar. (Anterior Minimal Invasive Surgery). Das Einsetzen von Implantaten erfolgt während der Hüftoperation ohne einen Muskel oder eine Sehne zu durchtrennen und bedient sich einer filigranen Methodik mit Zugang zur Hüfte von schräg vorne, seitlich der Leistenbeuge. Ein anatomisch logischer, sehr schonender Weg, den uns die Natur dieser Region bei der Hüftoperation nahelegt.

  • Endoprothetische Versorgung des Hüftgelenks

    Wenn das Gelenk nicht mehr durch arthroskopische Maßnahmen versorgt werden kann, wenden wir ein möglichst schonendes offenes OP-Verfahren an, sprich: Möglichst kein Ablösen von Muskel und Sehne, sondern lediglich ein Verdrängen, ganz im Sinne unseres Grundsatzes: die Funktion Ihrer Gelenke zu erhalten und die Rückkehr in den Alltag bestmöglich zu erleichtern.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Sie haben Beschwerden an Hüfte, Wirbelsäule oder Knie, können kaum noch laufen oder haben ständig Schmerzen? Im OZB in München bieten wir Ihnen gelenkerhaltende Operationsverfahren an und behandeln Erkrankungen, die den Bewegungsapparat betreffen. AMIS-Methode, Digitales Röntgen und Hüft-Arthroskopie gehören zu meinen Leistungsangeboten. Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

  • Knie

  • Schulter

  • Ellenbogen

  • Sprunggelenk

  • Knie

    Das Kniegelenk ist das Übertragungsgelenk zwischen Ober- und Unterschenkelknochen und damit unser wichtigstes "Fortbewegungs-Gelenk". Prinzipiell zählt es wie Ellenbogen- und Sprunggelenk zu den so genannten Scharniergelenken, die wir beugen und strecken können. In den gängigen Sportarten verletzen wir uns das Knie am häufigsten. Schließlich lastet unser Körpergewicht darauf. In der Folge einer "sportlichen" Überlastung kann es zu einer Verkettung von Verletzungen kommen: Bänder werden überdehnt, reißen teilweise oder ganz. Auch Meniskus und Knorpel können Schaden nehmen. Wenn das Gelenk nicht mehr durch arthroskopische Maßnahmen versorgt werden kann, wenden wir ein möglichst schonendes offenes OP-Verfahren an.

  • Schulter

    Beugen, strecken, abspreizen, drehen, um schließlich das Greifen zu ermöglichen. Aus gutem Grund ist das Schultergelenk das Bewegungs-Genie unter den Gelenken. Die komplexe Biomechanik des Schultergelenks macht es anfällig für ein Auskugeln oder den Riss einer Sehne. Sowohl Schulter- als auch Hüftgelenk definieren wir als Kugelgelenke. Und doch könnte der Anspruch an beide Gelenke unterschiedlicher nicht sein: Die Schulter leistet Feinarbeit par excellence, die Hüfte leistet Schwerstarbeit. Würden wir etwa im Handstand mit dem Schultergelenk laufen würde es sich viel schneller abnützen als das Hüftgelenk. Wenn das Gelenk nicht mehr durch arthroskopische Maßnahmen versorgt werden kann, wenden wir ein möglichst schonendes offenes OP-Verfahren an.

  • Ellenbogen

    Das Ellenbogengelenk ist wie Knie- und Sprunggelenk ein Scharniergelenk, vergleichbar mit einer Rolle, eingepasst in einen u-förmigen Träger. Das Besondere: Während die Elle – typisch Scharniergelenk – nur das Beugen und Strecken erlaubt, kann sich die Speiche auch um die eigene Achse drehen.

    Was kann passieren?

    Prinzipiell unterliegt das Ellenbogengelenk keiner großen Krafteinwirkung. Mögliche Abnutzungserscheinungen kann man daher vernachlässigen. Häufiger sind Reizungen am Muskelansatz oder das Reißen der Bizeps-Sehne. Belastungen, die sich bei Sport und Arbeit immerzu wiederholen, können zu chronischer Überlastung am Muskelansatz führen. Die Konsequenz: etwa der viel zitierte „Tennis-Arm“. Auch das permanente Arbeiten am Computer kann zu Ellenbogenbeschwerden führen, auf Neudeutsch „Mausarm“.

  • Sprunggelenk

    Das Sprunggelenk gehört wie Ellenbogen- und Kniegelenk zur Gruppe der Scharniergelenke. Wir können es also beugen und strecken, wobei sein Bewegungsausmaß verglichen mit den anderen Gelenken relativ bescheiden ist. Die Stärke des Sprunggelenks liegt in der großen Kraftübertragung des ganzen Körpergewichtes, unterstützt durch die Achillessehne hinten. Auf die Ferse und abrollen: Ein flüssiges Gehen erreichen wir im Zusammenspiel zwischen Hüfte, Knie, Sprunggelenk sowie der Fuß- und Zehengelenke. 

    Was kann passieren?

    Sportbedingte Verletzungen des Außenbands sind relativ häufig. Vor allem junge Leistungssportler knicken schnell mal um. Daneben geschieht es, dass der Gelenkknochen bricht. Die Achillessehne kann vor allem bei Männern zwischen 30 und 55 Jahren Probleme bereiten oder reißen. Sie ist die Sehne, die am häufigsten reißt. Dies kann sowohl dem Freizeitsportler als auch dem durchtrainierten Profi passieren.

  • Fuß

    Unten bildet der Fuß gewissermaßen das letzte Glied unserer Fortbewegung und ist "technisch" ganz oben auf. Er koordiniert die Kraftübertragung auf den Untergrund und sorgt etwa beim Bergwandern für das nötige Gleichgewicht.

    Was kann passieren?

    Im Volksmund das "Überbein" (Hallux valgus): 90% aller Fuß-Operationen betreffen die Fehlstellung des Großzehens, also sein Abknicken nach links bzw. rechts. Oftmals liegt die Ursache im dauerhaften Tragen von falschem Schuhwerk. Bei einem Sportunfall können Knochen brechen oder Bänder reißen. Häufiger kommt es jedoch zu Überlastungsschäden. Das Resultat: Senkfuß, Plattfuß oder Fehlstellung des Großzehens. Im Ganzen formt der Fuß aus zwei Perspektiven betrachtet ein Gewölbe: ein Längsgewölbe von innen seitlich betrachtet und ein Quergewölbe aus der Vorderansicht. Im Falle des Senk- oder Plattfußes geht das "Gewölbe" quasi kaputt.

  • Wirbelsäule

    Im Becken verankert hält die Wirbelsäule das Gewicht von Kopf, Rumpf sowie der Oberarme. Sie ermöglicht, dass wir uns im Rumpf beugen, strecken & drehen können. Die Bandscheibe bildet zusammen mit zwei Wirbelkörpern ein Bewegungssegment. Stabilität garantiert: Hinzu kommt, dass sich die Wirbelkörper nach hinten über Gelenkfortsätze abstützen. Umgebende Bandstrukturen komplettieren dieses biodynamische "Tragwerk".

     

    Was kann passieren?

     

    Der Bandscheibenvorfall: Das Gewebe der kaputten Bandscheibe drückt auf die austretenden Nerven im Inneren des Rückenmarkkanals. Die Folge: Der Nerv kann dadurch seine Funktion verlieren. Daneben können Symptome auftreten wie: Schmerzen, Taubheit und Kraftverlust sowie Bewegungseinschränkung. Die Schmerzen können etwa auch vom Rücken bis ins Bein ausstrahlen.

     

    Versteckte Abnutzung: Bei Rückenschmerzen denken wir stets an chronische Beschwerden. In der Tat handelt es sich fast immer um degenerative Abnutzungserscheinungen der Bandscheiben, äußerst selten um akute Verletzungen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Leistungsspektrum


Warum zu mir?

Die Notfallversorgung in der Unfallchirurgie fordert ständig die volle Aufmerksamkeit, aber auch Kreativität und Flexibilität, da jede Verletzung einzigartig ist und die Erstversorgung bereits die Weichen für den späteren Heilverlauf stellt. Egal, ob es sich um Brüche der Hüfte, des Schenkelhalses, an Knie, Sprunggelenk, Fuß, Speiche, Hand oder der Wirbelsäule handelt. Diese Herausforderung hat mich über meine gesamte berufliche Laufbahn stets fasziniert und angezogen.

Der Mensch, der durch einen Unfall oder eine Verletzung aus seinem gewohnten Leben gerissen wurde braucht aber nicht nur einen Chirurgen, der die Verletzung „repariert“, er benötigt einen Partner, der ihn auf dem mitunter steinigen Weg der Genesung begleitet und unterstützt.

Im Laufe meiner Tätigkeit kam ich zunehmend neben der Versorgung von Unfallpatienten zur endoprothetischen Versorgung kranker Gelenke bei Arthrose, v.a. von Hüft- und Kniegelenksprothesen. 

Dabei ist es äußerst wichtig, die notwendigen Operationen perfekt und gewissenhaft durchführen zu können, nicht minder wichtig ist es aber zu wissen, wer einer Operation bzw. eines künstlichen Gelenkersatzes bedarf. Nur so lässt sich ein Ergebnis erzielen, dass nicht nur den Operateur, sondern - und das ist das wichtigste - vor allem den Patienten glücklich macht.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Dr. med. Christoph Buchhold


Meine Praxis und mein Team

Wir behandeln Menschen, keine Befunde. Eine gründliche Diagnostik bedeutet sehen, was Apparaturen nicht sehen. Zeit, Erfahrung, Austausch. Die konservative Behandlung hat Vorrang.

Wenn eine Operation nicht mehr umgangen werden kann, ist es unser Ziel, die schonendste Therapie einzusetzen. Dank filigraner Methoden wie AMIS bei der Hüftoperation erreichen wir die Therapie-Erfolge, die unserem Grundsatz entsprechen: die Funktion Ihrer Gelenke zu erhalten.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
OZB München


Sonstige Informationen über mich

Lebenslauf

Facharzt

Facharzt für Allgemeinchirurgie: 02.04.2008, Landesärztekammer Hessen
Schwerpunktbezeichnung Unfallchirurgie 27.01.2016 Bayerische Landesärztekammer
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie 20.02.2017 Bayerische Landesärztekammer
Spezielle Unfallchirurgie 20.03.2017 Bayerische Landesärztekammer

Zusatzbezeichnungen

Notfallmedizin 2005
Sportmedizin 2015
Manuelle Medizin / Chirotherapie 2016

Fachkunde / Sonstiges

Fachkunde im Strahlenschutz: Thorax, Skelett, Abdomen, Computertomographie
Advanced Trauma Life Support® for Doctors (ATLS®)
Grundkurs Hygienebeauftragter Arzt

Oberarzt

01/2016 - 03/2020: Sana - Klinik München. Abt. für Unfallchirurgie und Orthopädie

Assistenzarzt

2014-2015 Orthopädische Chirurgie München (OCM)
2012-2014 Klinikum München Schwabing, Unfallchirurgische Klinik
2009-2012 Klinikum München Pasing, Abt. für Chirurgie / Unfallchirurgie
2008-2009 RoMed Klinik Bad Aibling, Abt. für Chirurgie / Unfallchirurgie
2002-2008 KH Nordwest Frankfurt am Main, Abt. für Chirurgie / Unfallchirurgie
2000-2001 BG Unfallklinik Ludwigshafen, Abt. für Verbrennungen und Plastische Chirurgie

Studium

1994 - 2000: Studium der Humanmedizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Promotion 04.07.2002

Intraoperatives kontinuierliches Monitoring und intraoperative Identifikation des Nervus laryngeus recurrens mittels transtrachealer Stimulation und Ableitung.

Medizinische Fakultät Ruprecht–Karls–Universität Heidelberg, „magna cum laude“

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) seit 2010
Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGC) seit 2002

Meine Kollegen (3)

Gemeinschaftspraxis • OZB München Orthopädisches Zentrum Bogenhausen

Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,1

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

kurze Wartezeit in Praxis
kurzfristige Termine
nimmt sich viel Zeit

Optionale Noten

1,2

Wartezeit Termin

1,2

Wartezeit Praxis

1,1

Sprechstundenzeiten

1,2

Betreuung

1,4

Entertainment

1,3

alternative Heilmethoden

2,0

Kinderfreundlichkeit

1,2

Barrierefreiheit

1,1

Praxisausstattung

1,4

Telefonische Erreichbarkeit

1,3

Parkmöglichkeiten

1,3

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (22)

Alle22
Note 1
22
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
10.06.2022
1,0

Sehr freundlicher Arzt mit fundierter Kompetenz

Ich habe Herrn Dr. Buchhold sehr entspannt und zugewandt erlebt bei meiner Symptombeschreibung wegen Schmerzen im linken Knie. Er hat sich gut Zeit genommen, mir die Sachlage nach Ultraschall und Röntgen zu erklären und mehrere mögliche therapeutische Schritte vorzustellen.

Ich fühle mich in guten Händen bei Dr. Buchhold.

Überdies habe ich in dieser Praxis beste Erfahrungen gemacht, als mir Herr Dr.Xxxxx vor 5 Jahren nach der AMIS Methode beide Hüften gleichzeitig operiert hat. Kurz: Super!

24.05.2022 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Hüft-OP / AMIS Technik

Ich hatte im Oktober 2021 eine OP der rechten Hüfte. Von einem Bekannten wurde mir Hr. Dr. Buchhold vom OZB München empfohlen (mein Bekannter hatte dort im Frühjahr 2021 ebenfalls eine Hüft-OP). Die Terminvereinbarung für eine Erstuntersuchung funktionierte problemlos online. Nach der Untersuchung hatte ich zu 100% das Gefühl, mit Dr. Buchhold die richtige Entscheidung zu einer Hüft-OP getroffen zu haben. Die OP selbst verlief ohne Komplikationen, bereits am nächsten Tag konnte ich das Bett verlassen. Am 4. Tag nach der OP durfte ich bereits wieder die Heimreise antreten. Nach ca. 6 Wochen konnte ich mich zu 95% wieder schmerzfrei bewegen, die kürzlich erfolgte Nachuntersuchung nach rund 6 Monaten brachte auch wieder ein einwandfreies Ergebnis zu Tage. Ich bin insgesamt sehr, sehr zufrieden mit dem Genesungsverlauf und kann mich bei Hr. Dr. Buchhold nur bedanken für die absolut perfekte Arbeit und die Betreuung durch das ganze Praxisteam. Ein herzlicher Dank an alle Beteiligten !

20.05.2022 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,2

Sehr guter Arzt

Anfang Mai 2022 (also vor ca.2Wochen) hat mich Dr.Buchhold an der linken Hüfte nach der AMIS Methode operiert. Ich bin und war die ganze Zeit nach der OP schmerzfrei, vorsichtig in meinen Bewegungen und gehe heute völlig problemlos mit Gehhilfen. Dass ich in 2 Wochen ohne Gehhilfen gehen werde, davon bin ich überzeugt . Dr Buchhold hat sich bei der ersten Beratung und bei der OP Vorbereitung viel Zeit genommen, alle meine Fragen total verständlich beantwortet. Nach der OP kam er jeden Tag ins Krankenhaus und hat mich optimal betreut. So einen Arzt kann man sich nur wünschen! Ich kann Dr Buchhold uneingeschränkt empfehlen und würde mich jederzeit wieder von ihm operieren lassen!

04.05.2022 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Kompetenter sehr guter Arzt

Bin am 22 März von Dr. Buchhold an der rechten Hüfte operiert worden. Vom OP Beratungsgespräch bis zur Durchführung alles super. Ich würde jederzeit wieder eine op von diesem Arzt durchführen lassen. Auch der control Check in der Praxis absolut gut. Wer Probleme mit Hüftgelenken hat kann sich jederzeit vertrauensvoll an diesem Arzt wenden.

25.04.2022 • privat versichert • Alter: über 50
1,0

Hervorragende Betreuung insgesamt

Die exzellente Arbeit von der Sprechstunde bis hin zur Operation . Auch die anschließende Betreuung in der Klink durch Dr. Buchhold . Die anschließende Nachsorge wurde sehr gut durchgeführt.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung100%
Profilaufrufe5.704
Letzte Aktualisierung08.07.2021

Termin vereinbaren

089/38033186

Dr. med. Christoph Buchhold bietet auf jameda noch keine Online-Buchung an. Würden Sie hier gerne zukünftig Online-Termine buchen?

Finden Sie ähnliche Behandler