Top-Städte in Bayern
Weitere Städte
  • Amberg
  • Ansbach
  • Aschaffenburg
  • Bamberg
  • Bayreuth
  • Coburg
  • Dachau
  • Deggendorf
  • Erding
  • Erlangen
  • Forchheim
  • Freising
  • Friedberg
  • Fürstenfeldbruck
  • Fürth
  • Garmisch-Partenkirchen
  • Germering
  • Hof
  • Kaufbeuren
  • Kempten
  • Kulmbach
  • Königsbrunn
  • Landsberg am Lech
  • Landshut
  • Lauf an der Pegnitz
  • Memmingen
  • Neu-Ulm
  • Neuburg an der Donau
  • Neumarkt in der Oberpfalz
  • Passau
  • Rosenheim
  • Schwandorf
  • Schweinfurt
  • Straubing
  • Unterschleißheim

In ganz Deutschland suchen
Beliebte Stadtteile in München
Weitere Stadtteile
  • Allach-Untermenzing
  • Altstadt-Lehel
  • Au-Haidhausen
  • Aubing-Lochhausen-Langwied
  • Berg am Laim
  • Feldmoching-Hasenbergl
  • Hadern
  • Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt
  • Maxvorstadt
  • Milbertshofen-Am Hart
  • Moosach
  • Pasing-Obermenzing
  • Ramersdorf-Perlach
  • Schwabing-Freimann
  • Schwabing-West
  • Schwanthalerhöhe
  • Sendling
  • Thalk.Obersendl.-Forsten-Fürstenr.-Solln
  • Trudering-Riem
  • Untergiesing-Harlaching
Beliebte Fachgebiete
Chirurgen
Kinderärzte & Jugendmediziner
Naturheilverfahren
Physikal. & rehabilit. Mediziner
Sportmediziner

Alle Fachgebiete (A-Z)
  • Alle Ärzte
  • Allergologen
  • Allgemein- & Hausärzte
  • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
  • Augenärzte
  • Chirurgen
  • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
  • Diabetologen & Endokrinologen
  • Frauenärzte
  • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
  • Hautärzte (Dermatologen)
  • HNO-Ärzte
  • Innere Mediziner
  • Kardiologen (Herzerkrankungen)
  • Kinderärzte & Jugendmediziner
  • Naturheilverfahren
  • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
  • Neurologen & Nervenheilkunde
  • Onkologen
  • Orthopäden
  • Physikal. & rehabilit. Mediziner
  • Pneumologen (Lungenärzte)
  • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
  • Radiologen
  • Rheumatologen
  • Schmerztherapeuten
  • Sportmediziner
  • Urologen
  • Zahnärzte
  • weitere...
Andere Ärzte & Heilberufler
  • Heilpraktiker
  • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Hebammen
  • weitere...

Medizinische Einrichtungen
  • Kliniken
  • Krankenkassen
  • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
  • Apotheken
  • weitere...
Dr. Böthig
Dr. Böthig

Dr. med. Harry Böthig

Arzt, Orthopäde
Ridlerstr. 33, 80339 München

zurück zum ProfilDiesen Arzt bewerten
Bewertung für Dr. Böthig

Note

6,0

Bewertung vom 18.09.2016, gesetzlich versichert,  (zu 100 % hilfreich bei 4 Stimmen)

Nach 4 Behandlungen: Fehldiagnose. Bandscheibenvorfall nicht erkannt.

Ich kam mit Schmerzen in Nacken, Schalter, Arm, Hand in die Sprechstunde.
Beim ersten Termin wurde Osteopathie angewendet. Für eine ausführliche Diagnose war wohl keine Zeit. Grund für die Schmerzen seien verkürzte und verkrampfte Wurzeln und fehlende Muskulatur im Brustbereich. Die Hinweise dass die Schmerzen extrem schmerzhaft sind hat Herr Dr. Böthig scheinbar nicht ernst genommen.
Bei weiteren 3 Terminen wurde ebenfalls keine weitere Diagnostik betrieben, nur Osteopathie sowieso eine Spritze mit Kortison (blind, d.h. ohne Röntgen / MRT Bild). Die Schmerzen wurden nicht besser.
Ergebnis nach 4(!) Besuchen:
- Herr Dr. Böthig hat kein Röntgen oder MRT Bild angewiesen
- Herr Dr. Böthig hat die Ursache Bandscheibenvorfall nicht diagnostiziert.
- Eine Private Rechnung über 40,01 EUR für eine Osteopathiebehandlung welche von einem Auszubildenden durchgeführt wurde.
Ich bin in der darauffolgenden Woche zu einem anderen Orthopäden, dieser hat sofort in der ersten Sprechstunde die richtige Diagnose aufgestellt: Bandscheibenvorfall.
Die Diagnose konnte sofort durch ein MRT der Halswirbelsäule bestätigt werden. Man hat mich sofort zu einem Neurochirurgen überwiesen, wo ich nun entsprechend behandelt werde. Mittlerweile habe ich im rechten Oberarm fehlende Reflexe. Laut dem Arzt hätte man viel früher mit dieser Behandlung beginnen müssen. Ich kann nur hoffen dass mir eine OP noch erspart bleibt."

Notenbewertung dieses Patienten

Behandlung  
Zum Beispiel: Ging es Ihnen nach der Behandlung besser oder empfanden Sie sie sonst als hilfreich? Hat sich die vom Arzt gestellte Diagnose später bestätigt? Hat er eine entsprechende Weiterbehandlung durchgeführt bzw. veranlasst?
6,0
Gesamtnote
6,0
Aufklärung  
Zum Beispiel: Haben Sie umfangreiche Informationen zu Ihrer Krankheit erhalten? Wurden Ihnen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten erklärt? Waren die Erklärungen für Sie verständlich?
6,0
Vertrauensverhältnis  
Zum Beispiel: Fühlten Sie sich bei diesem Arzt gut aufgehoben? Folgen Sie in der Regel auch seinen medizinischen Empfehlungen?
6,0
Genommene Zeit  
Zum Beispiel: Wurde Ihnen ausreichend zugehört? Wurden Ihre Fragen ausführlich und geduldig beantwortet?
6,0
Freundlichkeit  
Zum Beispiel: Verhalten des Arztes, Offenheit; War der Arzt einfühlsam und entgegenkommend?
6,0
Dr. Böthig

Kommentar von Dr. Böthig

Sehr geehrter Patient, Sie kamen mit Nackenarmschmerz zu mir in die Praxis. Die Untersuchung ergab keinerlei Ausfälle von Gefühl oder Kraft, bei freier Beweglichkeit von HWS und Schulter. Da ich sowohl als orthopädisch- als auch osteopathischer Therapeut denke und handele, möchte ich dem Patienten so schnell wie möglich mit manuellen Handgriffen und Anleitung zum Eigentraining helfen und damit die Therapie starten, weil auch die allermeisten Beschwerden muskulär bzw. bindegewebsbedingt sind. Sie waren nach Aufklärung mit einer FDM Osteopathiebehandlung gegen Ihre Nacken und Armschmerzen einverstanden, die bei Ihnen übrigens ein sehr erfahrener Physiotherapeut und zertifizierter FDM Osteopath 30min intensiv im Rahmen des Münchner FDM Arbeitskreises durchführte. Bei Kontrolle nach 2 Tagen berichteten Sie über eine deutliche Besserung der Nackenbeweglichkeit, leichte Besserung der Nackenbeschwerden. Da aber der Armschmerz weiterhin bestand, gab ich Ihnen eine Spritze mit Cortison an Facetten der HWS sowie einen Termin zur Wiedervorstellung in der folgenden Woche, auch zur Bildgebung mittels Röntgenaufnahme. Um es ganz klar zu sagen: Ihre Behandlungstermine bei mir fanden innerhalb einer! Woche statt. Es entspricht absolut den Therapieleitlinien, ein Röntgenbild in Fällen wie den Ihren auf die folgende Woche zu legen und zunächst mit einer Schmerztherapie zu starten. Das diese bei Ihnen nicht geholfen hat, tut mir leid. Ich wünsche Ihnen alles Gute. Dr.H.Böthig

Diesem Patienten anonym eine Frage stellen

Bewertung kommentieren (nur für Dr. Böthig)

Problem melden

Wie hilfreich fanden Sie diese Bewertung?

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der jameda GmbH.

Alle Bewertungen (136) anzeigen

Gesamtbewertung  (136)

Behandlung
Zum Beispiel: Ging es Ihnen nach der Behandlung besser oder empfanden Sie sie sonst als hilfreich? Hat sich die vom Arzt gestellte Diagnose später bestätigt? Hat er eine entsprechende Weiterbehandlung durchgeführt bzw. veranlasst?
1,4
Gesamtnote
1,5
Aufklärung
Zum Beispiel: Haben Sie umfangreiche Informationen zu Ihrer Krankheit erhalten? Wurden Ihnen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten erklärt? Waren die Erklärungen für Sie verständlich?
1,5
Vertrauensverhältnis
Zum Beispiel: Fühlten Sie sich bei diesem Arzt gut aufgehoben? Folgen Sie in der Regel auch seinen medizinischen Empfehlungen?
1,6
Genommene Zeit
Zum Beispiel: Wurde Ihnen ausreichend zugehört? Wurden Ihre Fragen ausführlich und geduldig beantwortet?
1,6
Freundlichkeit
Zum Beispiel: Verhalten des Arztes, Offenheit; War der Arzt einfühlsam und entgegenkommend?
1,4


Alle Bewertungen (136)

136Bewertungen
195Patienten-Empfehlungen
2Kollegenempfehlungen
39.449Aufrufe des Profils
Diesen Arzt bewerten

Bemerkenswert

Was bedeutet "bemerkenswert"?
Hier werden Stichwörter dargestellt, bei denen Dr. Böthig über oder unter dem deutschlandweiten Durchschnitt aller Bewertungen liegt. Diesen Schnitt berechnen wir aus allen Bewertungen von Dr. Böthig.
sehr gute Behandlung
 
Wir sorgen dafür, dass Sie sich auf die Arztbewertungen bei jameda verlassen können. Wie wir das machen, erfahren Sie hier

Passende Artikel von Ärzten & Medizinern

Zum Thema „Bein- & Fußschmerzen” am 05.11.2016

Therapie der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit: Begleiterkrankungen oft unterschätzt

Sie verspüren schon seit längerem bei vermehrter Belastung Beschwerden in den Beinen und eine Abklärung der Hüfte sowie der Wirbelsäule hat keinerlei krankhafte Veränderungen gezeigt? Sind Sie ...  Mehr

Verfasst am 05.11.2016
von Priv.-Doz. Dr. med. Peter Heider

Zum Thema „Arthrose” am 30.10.2018

Selbsthilfetipps aus der Osteopathie bei Arthrose: So funktioniert's

Wenn Sie eine Arthrose z.B. an der Hüfte, am Knie oder an der Wirbelsäule haben, ist Ihnen sicher schon aufgefallen, dass die Schmerzen teilweise stärker und teilweise schwächer sind. Meine ...  Mehr

Verfasst am 30.10.2018
von Thorsten Schrammek