Top-Städte in Bayern
Weitere Städte
  • Amberg
  • Ansbach
  • Aschaffenburg
  • Bamberg
  • Bayreuth
  • Coburg
  • Dachau
  • Deggendorf
  • Erding
  • Erlangen
  • Forchheim
  • Freising
  • Friedberg
  • Fürstenfeldbruck
  • Fürth
  • Garmisch-Partenkirchen
  • Germering
  • Hof
  • Kaufbeuren
  • Kempten
  • Kulmbach
  • Königsbrunn
  • Landsberg am Lech
  • Landshut
  • Lauf an der Pegnitz
  • Memmingen
  • Neu-Ulm
  • Neuburg an der Donau
  • Neumarkt in der Oberpfalz
  • Passau
  • Rosenheim
  • Schwandorf
  • Schweinfurt
  • Straubing
  • Unterschleißheim

In ganz Deutschland suchen
Beliebte Stadtteile in München
Weitere Stadtteile
  • Allach-Untermenzing
  • Altstadt-Lehel
  • Au-Haidhausen
  • Aubing-Lochhausen-Langwied
  • Berg am Laim
  • Feldmoching-Hasenbergl
  • Hadern
  • Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt
  • Maxvorstadt
  • Milbertshofen-Am Hart
  • Moosach
  • Pasing-Obermenzing
  • Ramersdorf-Perlach
  • Schwabing-Freimann
  • Schwabing-West
  • Schwanthalerhöhe
  • Sendling
  • Thalk.Obersendl.-Forsten-Fürstenr.-Solln
  • Trudering-Riem
  • Untergiesing-Harlaching
Beliebte Fachgebiete
Chirurgen
Kinderärzte & Jugendmediziner
Naturheilverfahren
Physikal. & rehabilit. Mediziner
Sportmediziner

Alle Fachgebiete (A-Z)
  • Alle Ärzte
  • Allergologen
  • Allgemein- & Hausärzte
  • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
  • Augenärzte
  • Chirurgen
  • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
  • Diabetologen & Endokrinologen
  • Frauenärzte
  • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
  • Hautärzte (Dermatologen)
  • HNO-Ärzte
  • Innere Mediziner
  • Kardiologen (Herzerkrankungen)
  • Kinderärzte & Jugendmediziner
  • Naturheilverfahren
  • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
  • Neurologen & Nervenheilkunde
  • Onkologen
  • Orthopäden
  • Physikal. & rehabilit. Mediziner
  • Pneumologen (Lungenärzte)
  • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
  • Radiologen
  • Rheumatologen
  • Schmerztherapeuten
  • Sportmediziner
  • Urologen
  • Zahnärzte
  • weitere...
Andere Ärzte & Heilberufler
  • Heilpraktiker
  • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Hebammen
  • weitere...

Medizinische Einrichtungen
  • Kliniken
  • Krankenkassen
  • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
  • Apotheken
  • weitere...
Dr. Schettle
Dr. Schettle

Dr. med. Mathias Schettle

Arzt, Orthopäde & Unfallchirurg
Törringstr. 6, 81675 München

zurück zum Profil
Weitere Informationen über mich

Mein weiteres Leistungsspektrum

Bei Beschwerden gibt es oft verschiedene Therapiemöglichkeiten, die eine Besserung versprechen. Jedoch welche ist die effizienteste? Genau dies möchten wir mit Ihnen in unserer orthopädischen Praxis in der Törringstr. 6 in München besprechen.
Auf jameda können Sie bereits mehr zu unseren Leistungen wie dem Orthopädischen Check-up oder der Nucleofix-Therapie erfahren. 

  • Schmerzkatheter

    Wenn Injektionen bei schwerwiegenden Schmerzzuständen nicht mehr greifen, raten Ärzte oft zu einer Operation am Rücken oder den Gelenken – obwohl der Patient mit konservativen Mitteln noch gar nicht austherapiert wurde. 

    Der Schmerzkatheter schließt eine notwendige Lücke in einer möglichst schonenden Behandlungskaskade, falls einfache Behandlungsstränge wie Physiotherapie in Kombination mit Injektionen keine ausreichende Reduktion der Beschwerden bewirken.

  • Lasertherapie

    Sollten Injektionen nur zeitweise Beschwerdefreiheit bringen und der Leidensdruck steigen, stellt die Perkutane Laser-Diskus-Dekompression (PLDD), kurz Lasertherapie genannt, eine weitere Option im Behandlungsspektrum dar.

    Das minimalinvasive Verfahren hat zum Ziel, den Nucleus, die weiche Masse im Inneren der Bandscheibe, zu schrumpfen. Das ermöglicht dem Gewebe, das sich in den Nervenkanal vorwölbt, sich zurückzuziehen, so dass der Nerv nicht mehr bedrängt wird. Diese Methode kann ebenfalls zum Einsatz kommen, wenn der Faserring, der den Gallertkern umgibt, eingerissen ist und Schmerzen verursacht.

  • Nucleofix-Therapie

    Sie leiden seit Monaten unter bandscheibenbedingten (discogenen) Schmerzen? Man hat Ihnen zu einer Operation geraten, doch Sie zögern? Sie wurden bereits operiert und die Schmerzen sind wiedergekehrt?

    An den Bandscheiben ist nach der Operation oft vor der Operation. Deshalb ist es unser oberstes Ziel, Ihnen auf möglichst schonende Weise den Schmerz zu nehmen.
    Mit der Nucleofix-Therapie wird die Bandscheibe von innen heraus aufgebaut. Das Verfahren ist äußerst komplikationsarm und wird ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt.

  • Kniedenervierung

    Die Denervierung am Knie zählt zu den minimal-invasiven Verfahren der modernen Gelenktherapie, um die Symptome der Arthrose – Schmerz und Bewegungseinschränkung – selbst im fortgeschrittenen Verschleißstadium in den Griff zu bekommen.

    Mit einer hochmodernen Hitzesonde werden die Nervenfasern, die zum Knie führen und dort Schmerzen verursachen, vorübergehend verödet. Die Behandlung, unter örtlicher Betäubung und unter Röntgenkontrolle ambulant durchgeführt, dauert rund eine halbe Stunde.

  • Facettengelenks­denervierung

    Auch an den Wirbelgelenken kann es zu Gelenkverschleiß kommen. Diese Gelenke sind sehr klein und müssen eine hohe Last tragen, daher gestaltet sich die Behandlung komplexer als an Hüft- oder Kniegelenk. 

    Die Diagnose Wirbelgelenkarthrose, auch Facettengelenkarthrose oder Spondylarthrose genannt, kann heute auch konservativ behandelt werden. Die Wirbelgelenk-Denervierung ist im Rahmen der Interventionellen Schmerztherapie die derzeit geeignetste schonende Methode, um Betroffenen den Arthroseschmerz in diesem Bereich zu nehmen – und zwar ohne zu operieren. 

  • Stammzelltherapie

    Das Kniegelenk ist das größte Gelenk des menschlichen Körpers und am häufigsten von Arthrose betroffen. Im Falle eines fortgeschrittenen Verschleißes galt bisher der künstliche Gelenkersatz oft als einziger Weg, um den Betroffenen die Schmerzen zu nehmen. Doch das muss nicht sein!

    Zahlreiche Forschungen und wissenschaftliche Studien in den USA zeigen, dass Stammzellen im Fettgewebe zahlreicher und in größerer Form als im Knochenmark vorhanden sind. Aus dieser Erkenntnis ist die bioregenerative Therapie mit Stammzellen aus Fettgewebe entstanden, um die körpereigenen Reparaturmechanismen zu aktivieren. 

  • Eigenbluttherapien

    In unserem Zentrum setzen wir zunehmend auf biologische Verfahren zur Schmerzlinderung im orthopädischen Bereich. Diese sogenannte Eigenbluttherapie bewirkt, was der Körper gerade nicht aus eigener Kraft schafft: die Entzündung im Gelenk zu beseitigen, die körpereigenen Reparaturmechanismen zu aktivieren und die Schmerzen zu lindern.

  • Physiotherapie und Osteopathie

    Schmerz ist meist auch ein Signal der Verspannung. Die Muskulatur neigt dazu, einen zu hohen Tonus aufzubauen, um Fehlhaltungen und einseitige Belastungen, auszugleichen. Gelingt diese Kompensation nicht, bauen sich Spannungen und in der Folge Schmerzen auf. Dieser Teufelskreislauf lässt sich mit gezielter Mobilisation oder Krankengymnastik durchbrechen.

  • Medizinische Kräftigungstherapie

    Die Medizinische Kräftigungstherapie ist eine sehr schonende und sichere Trainingsmethode an speziellen Geräten, die sehr gute Langzeitresultate aufweisen und weder Bandscheiben noch Gelenke belasten. Sie wird auch als einer der integralen Bestandteile unseres multimodalen Konzepts gesehen.

  • Digitale Gang- und Statikanalyse

    Haltungsschäden, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenzen, Probleme an der Wirbelsäule, X- oder O-Beine, Fuß-Fehlstellungen – bereits eine minimale Beeinträchtigung am Bewegungsapparat kann Verspannungen und Schmerzen nach sich ziehen.

  • Orthetik

    Die Orthopädie verfügt über eine Reihe von Hilfsmitteln, um das Gelenk in einer akuten Schmerzphase ebenso wie in ungünstigen Belastungssituationen durch eine geführte Bewegung zu stabilisieren. Gerade zu Beginn der multimodalen Behandlung können sich die Patienten mit mechanischer Unterstützung sicherer fühlen.

  • Orthopädischer Check-up

    Fehlhaltungen sollten schnellstmöglich erkannt und in einer frühen Phase der einseitigen Belastung korrigiert werden. Als Ärzte haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, solche Schädigungen an Knochen, Gelenken, Bändern zu vermeiden. 

    Dazu haben wir einen orthopädischen Check-up entwickelt, mit dem wir die wesentlichen Risikofaktoren analysieren und unseren Patienten geeignete Gegenmaßnahmen an die Hand geben können. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Gesundheit. Wir tun es auch.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
marianowicz-medizin



Über mich

Schwerpunkte

Gesamtbewertung  (14)

Behandlung
Zum Beispiel: Ging es Ihnen nach der Behandlung besser oder empfanden Sie sie sonst als hilfreich? Hat sich die vom Arzt gestellte Diagnose später bestätigt? Hat er eine entsprechende Weiterbehandlung durchgeführt bzw. veranlasst?
1,0
Gesamtnote
1,1
Aufklärung
Zum Beispiel: Haben Sie umfangreiche Informationen zu Ihrer Krankheit erhalten? Wurden Ihnen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten erklärt? Waren die Erklärungen für Sie verständlich?
1,1
Vertrauensverhältnis
Zum Beispiel: Fühlten Sie sich bei diesem Arzt gut aufgehoben? Folgen Sie in der Regel auch seinen medizinischen Empfehlungen?
1,1
Genommene Zeit
Zum Beispiel: Wurde Ihnen ausreichend zugehört? Wurden Ihre Fragen ausführlich und geduldig beantwortet?
1,1
Freundlichkeit
Zum Beispiel: Verhalten des Arztes, Offenheit; War der Arzt einfühlsam und entgegenkommend?
1,1


Alle Bewertungen (14)

14Bewertungen
16Patienten-Empfehlungen
1Kollegenempfehlung
3.072Aufrufe des Profils
Diesen Arzt bewerten

Bemerkenswert

Was bedeutet "bemerkenswert"?
Hier werden Stichwörter dargestellt, bei denen Dr. Schettle über oder unter dem deutschlandweiten Durchschnitt aller Bewertungen liegt. Diesen Schnitt berechnen wir aus allen Bewertungen von Dr. Schettle.
telefonisch gut erreichbar
nimmt sich viel Zeit
sehr gute Behandlung

Meine Praxisbilder

Passende Artikel von Ärzten & Medizinern

Zum Thema „Bein- & Fußschmerzen” am 23.09.2019

Fußschmerzen am Ballen: Woher sie kommen & wie sie behandelt werden

Der Ballen ist unser natürlicher Stoßdämpfer. Er sieht zwar klein aus, muss allerdings jede Menge aushalten und das tagtäglich! Doch aus was besteht er? Sie werden es wahrscheinlich nicht gerne ...  Mehr

Verfasst am 23.09.2019
von Dr. med. Hans-Joachim Eberhard

Zum Thema „Arthrose” am 10.02.2019

Kunstgelenkersatz der Schulter bei Omarthrose und Defektarthropathie

Die Entwicklung des Schultergelenkersatzes ist in den letzten Jahren rasant vorangeschritten. Unter Voraussetzung einer genauen Diagnostik, Indikationsstellung und OP Technik lassen sich heute mit ...  Mehr

Verfasst am 10.02.2019
von Dr. med. Julian Dexel