Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Orthopäden:
Alle
Online buchbare
Gold-Kunde
Prof. Dr. med. Peter Habermeyer

Prof. Dr. med. Peter Habermeyer

Arzt, Orthopäde & Unfallchirurg

089/9545381-00

Prof. Dr. Habermeyer

Arzt, Orthopäde & Unfallchirurg

Sprechzeiten

Adresse

Törringstr. 681675 München

Leistungen

Einsatz künstliches Schultergelenk
Schulterchirurgie
Operation von Schlüsselbeinbruch
Operation von Schulterblattbruch
Operation von Oberarmkopfbruch
Arthroskopische Schultereingriffe
Wechsel von Schulterprothesen
Schulterarthrodese
Rotatorenmannschettenrekonstruktion
Latissimustransfer, Pektoralistransfer
Superiore Kapselrekonstruktion
Sehnenersatz
Offene Rekonstruktion Schulterluxation
Arthroskopische Sanierung
Frozen Shoulder

Weiterbildungen

Sportmedizin

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientinnen und Patienten,

ich bin Prof. Dr. med. Habermeyer und begrüße Sie sehr herzlich. Hier stelle ich Ihnen mein privatärztliches Schulterzentrum Prof. Habermeyer in München vor. Gerne helfe ich Ihnen bei Schulterproblemen mit meiner Fachkompetenz und meiner langjährigen Erfahrung auf professionellem Niveau weiter. Sie finden das neue Schulterzentrum im Gebäude Marianowicz Medizin. Angeschlossen sind MRT und CT. Interdisziplinäre, medizinische Zusammenarbeit einschließlich Physiotherapie und Kräftigungstherapie gehören selbstverständlich dazu. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Ihr Prof. Habermeyer

Über mich

Auf dem Gebiet der Schulterchirurgie zählt Prof. Dr. med. Habermeyer zu den weltweit führenden Spezialisten. Als ehemaliger Präsident der Europäischen Gesellschaft für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (SECEC) wird er seit Bestehen der FOCUS Ärzteliste regelmäßig als einer der renommiertesten Schulterchirurgen in Deutschland aufgeführt.

Neben seiner Ausbildung zum Facharzt für Allgemeinchirurgie und Unfallchirurgie sowie Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Sportmedizin hat sich Prof. Habermeyer seit 1982 wissenschaftlich und klinisch auf das Schultergelenk spezialisiert und 1984 an der Chirurgischen Universitätsklinik München die erste Deutsche Spezialambulanz für Schulterchirurgie eröffnet.

1986 erweiterte er neben der üblichen offenen Schulteroperation sein operatives Spektrum sowohl mit der Schulterarthroskopie als auch mit der Schulterprothetik.

1990 erschien sein erstes Lehrbuch zur Schulterchirurgie, das heute in der 5. Auflage mit über 15.000 verkauften Exemplaren das Standardlehrbuch im deutschsprachigen Raum darstellt.

Nach Gründung des Deutschen Schulterzentrums 2012 verfügt Prof. Habermeyer heute über eine breite chirurgische Erfahrung mit über 20.000 schulterchirurgischen Operationen, davon über 3.000 Schulterprothesen.

Mehr als 100 wissenschaftliche Publikationen und jahrzehntelange Kongresstätigkeit geben seine klinisch wissenschaftliche Erfahrung weiter.

Am 1. Oktober 2020 eröffnete Prof. Dr. med. Habermeyer das

Schulterzentrum Prof. Habermeyer

im Gebäude Marianowicz Medizin mit angeschlossenem MRT und CT sowie interdiziplinärer medizinischer Zusammenarbeit einschliesslich Physiotherapie und Kräftigungstherapie.

Weiterhin ist Prof. Habermeyer Hauptoperateur und Kooperationsarzt der ATOS Klinik München und betreut dort seine Patienten.

Im Mittelpunkt seines Handelns steht:

  • Der Patient/in
  • Präzise Diagnostik
  • Konservativ wenn immer möglich
  • Geplante und sichere Operationstechnik
  • Nachbehandlung nach Plan
  • Rundumbetreuung aus einer Hand

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Schulterzentrum Prof. Habermeyer


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Als Facharzt für Allgemeinchirurgie und Unfallchirurgie sowie Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Sportmedizin habe ich mich wissenschaftlich und klinisch auf das Schultergelenk spezialisiert. Durch Gründung des Deutschen Schulterzentrums 2012 verfüge ich heute über eine breite chirurgische Erfahrung mit über 20.000 schulterchirurgischen Operationen, davon über 3.000 Schulterprothesen.

  • Das künstliche Schultergelenk

  • Rekonstruktion der Rotatorenmanschette

  • Schulterstabilisierung

  • Das künstliche Schultergelenk

    Manchmal hilft nur noch ein künstliches Schultergelenk, um Betroffenen ihre Beweglichkeit und Lebensqualität zurückzugeben. Der häufigste Grund für den Einsatz von Schulterprothesen ist eine schmerzhafte Gelenkarthrose (= Omarthrose), die oft eine natürliche Alterserscheinung darstellt, aber auch durch mechanische Überbeanspruchung, Unfälle, ältere Sehnenrisse oder Durchblutungsstörungen entstehen kann. Welche Prothese genau in Ihrem individuellen Fall Sinn macht, finde ich in einer fundierten Untersuchung heraus. Sie können dabei sicher sein, dass ich stets das sicherste und schonendste Verfahren wähle und ausführlich mit Ihnen bespreche.

    Keine Kompromisse, wenn es um Ihre Gesundheit geht

    Schultergelenkprothesen existieren bereits seit 1951, insbesondere in den vergangenen 20 Jahren hat die Schulterendoprothetik große Fortschritte gemacht: Die moderne Schulterendoprothetik ermöglicht es, die Beweglichkeit des Schultergelenks deutlich zu verbessern und die Schmerzen zu  beseitigen. Dadurch können Lebensqualität und Mobilität im Alltag, bei der Arbeit und in der Freizeit zurückgewonnen werden.

    Schulterprothetik bei

    • Arthrosen (Omarthrose, Instabilitätsarthrose)
    • Nach fehlverheilter Fraktur
    • Bei Massenruptur der Rotatorenmanschette
    • Oberarmkopfnekrose
    • Chronischer Poliarthritis

    Auch den Wechsel von Schulterprothesen führe ich durch.

  • Rekonstruktion der Rotatorenmanschette

    Die sogenannte Rotatorenmanschette ermöglicht es uns, den Arm zur Seite, nach oben, innen und außen zu drehen. Kommt es zu einem Rotatorenmanschettenriss, dann ist das nicht nur schmerzhaft, sondern schränkt auch die Beweglichkeit ein. Im Deutschen Schulterzentrum besitzen wir viel Erfahrung in der Rotatorenmanschettenrekonstruktion. Oberstes Ziel ist es, Ihnen den Schmerz zu nehmen und Bewegungsfreiheit sowie Kraft an Schulter und Arm wiederzugeben. Auch hier stehen uns verschiedene Behandlungsansätze zur Verfügung, welche ich oder einer meiner Kollegen eingehend mit Ihnen bespreche.

  • Schulterstabilisierung

    Schulterluxationen sind keine Seltenheit und machen die Schultern instabil. Das ist nicht nur ein akutes Problem, sondern führt unbehandelt auch zu vorzeitigem Knorpelverschleiß an den Gelenken. Außerdem ist zwischen angeborener und chronisch-traumatischer Verrenkung (= Luxation) zu unterscheiden. Denn für Ersteres empfehle ich ein physiotherapeutisches Training, welches wir individuell auf Sie zuschneiden. Für den zweiten Fall muss ich die Schulter wieder einrenken (reponieren), selbstverständlich erhalten Sie eine Narkose. Danach stelle ich den betroffenen Arm ruhig und ordne physiotherapeutische Maßnahmen an. In vielen Fällen von traumatischen Luxationen muss operiert werden, wenn die Kapselbänder ausgerissen und ein Knochenschaden entstanden sind. Meitens genügt ein arthroskopischer, minimal invasiver Eingriff, bei schwereren Verletzungen wird ein Knochenspan eingesetzt.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Schulterzentrum Prof. Habermeyer


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Modernste Operationstechniken und meine jahrelange Operationserfahrung im Bereich der Schulterprothetik und der Schulterarthroskopie gewährleisten ein hohes Maß an Erfolgsaussicht. Physiotherapie sowie spezielle individuell abgestimmte Nachbehandlungspläne sichern das Operationsergebnis im Weiteren. Auch im Bereich von Sportverletzungen der Schulter kann ich höchste Kompetenz aufweisen.

  • Schulterprothesenwechsel (Schulterrevision)

  • Arthroskopische Rotatorenmanschettennaht

  • Revisions-OP nach fehlgeschlagener Rotatorenmanschettennaht

  • Arthroskopische und offene Schulterstabilisierung

  • Schulterprothesenwechsel (Schulterrevision)

    Wie der Name schon sagt, geht es hier um den operativen Austausch einer implantierten Schulterprothese. Wann muss eine Schulterprothese gewechselt werden? Immer dann, wenn das bestehende Implantat locker, luxiert oder beschädigt ist. Im Normalfall wird eine Schulterrevision ungefähr 10-15 Jahre nach Erstimplantation nötig, abhängig vom Typ der Schulterprothese, Ihrer Knochenqualität und Beanspruchung. Wir verwenden ausschließlich Prothesen von höchster Qualität, die sich durch eine besonders lange Haltbarkeit und Flexibilität auszeichnen.

  • Arthroskopische Rotatorenmanschettennaht

    Wie bereits erwähnt, ist die Rekonstruktion der Rotatorenmanschette ein wesentlicher Schwerpunkt unseres medizinischen Zentrums für Schulter- und Ellenbogenchirurgie in München. Wenn nicht-operative Therapien nicht greifen, kann eine Naht notwendig werden. Hierbei nähe ich über eine Öffnung in Größe eines Schlüssellochs (=arthroskopisch) gerissene Sehnen an den Oberarmknochen an (= Refixation). Diese Technik ist bewährt und erzielt in der Regel gute Behandlungserfolge. Weitere Informationen erhalten Sie in einer persönlichen Sprechstunde bei mir oder einem meiner geschätzten Kollegen.

  • Revisions-OP nach fehlgeschlagener Rotatorenmanschettennaht

    Trotz sorgsam durchgeführter Rotatorenmanschettenrefixation kann es bisweilen vorkommen, dass die Sehnen erneut reißen, nicht richtig einheilen oder weitere gerissene Sehnen bei der vorherigen OP nicht erkannt wurden. Spätestens nach 12 Monaten, wenn keine Besserung eintritt, sollte daher eine Folgeoperation in Betracht gezogen werden. Denn ein arthroskopischer Wiederholungseingriff (Revisions-OP) macht durchaus Sinn und führt oftmals zur Verbesserung. Zusammen mit meinen Kollegen wäge ich genau das Für und Wider einer erneuten Operation ab.

  • Arthroskopische und offene Schulterstabilisierung

    Die Stabilisierung der Schulter mittels offener Technik galt lange Zeit als die Therapie schlechthin bei Schulterinstabilität. Heute wissen wir jedoch, dass eine gute arthroskopische Technik die gleichen Resultate erzielt. Allerdings eignet sich dieses Verfahren nicht für alle Patienten gleichermaßen. Dann initiiere ich eine offene Schulterstabilisierung, bei der ich Sie persönlich mit großer Umsicht operiere. Die Nachbehandlung findet selbstverständlich auch bei uns statt, so dass Sie von Anfang bis Ende eine umfassende medizinische Betreuung erhalten.

  • Frakturversorgung von Oberarmkopfbrüchen

    Ungefähr 5 % aller Knochenbrüche sind Brüche des Oberarms im Bereich des Schultergelenks. Solche Brüche kommen oft durch Sportverletzungen und Stürze auf den ausgestreckten Arm bzw. die Schulter zustande. Besonders häufig ist diese Verletzung jedoch bei älteren Menschen anzutreffen. Bemerkbar macht sich die Fraktur durch unmittelbare Schmerzen und einem sichtbaren Bluterguss am Oberarm. Nur wenn konservative Behandlungsmethoden nicht ausreichen, kommt ein operativer Eingriff in Frage.

    Weitere nützliche Informationen erhalten Sie auf der Homepage.

  • Operation von fehlgeschlagener Frakturversorgung

    Frakturen des Oberarmkopfes sind kompliziert, das liegt in der Natur der Sache. Gerade bei älteren Menschen ist eine Korrektur der Vorbehandlung häufig angezeigt. Gründe für eine erneute OP können Einsteifungen, Abkippungen, Fehlstellungen oder Infektionen sein. Ich und meine Kollegen sind überaus versiert in diesen Operationsverfahren und erzielen regelmäßig hochwertige Ergebnisse. Selbstverständlich kümmern wir uns auch um eine umfassende Nachbehandlung.

  • Kalkentfernung bei Kalkschulter (Tendinosis calcarea)

    Unter Kalkeinlagerungen an den Sehnen der Schulter leiden vor allem Frauen zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr. Die Auslöser hierfür sind vielfältig und können sehr unterschiedlich ausfallen: angefangen von Durchblutungsstörungen bis hin zur Druckerhöhung an der Schulter. Meist haben Betroffene zunächst überhaupt keine Beschwerden, später kommt es jedoch phasenweise zu geballten Schmerzen. In erster Linie versuchen wir eine Kalkschulter so schonend wie möglich zu behandeln. Zeigen nicht-operative Verfahren allerdings keine Wirkung, führe ich eine arthroskopische OP durch.

  • Chronischer Schmerz: Arthroskopische Sanierung

    • Impingement
    • Schultereckgelenks Arthrose
    • Schädigung der langen Bizepssehne
    • Kalkschulter
    • Frozen Shoulder (Schultersteife)
    • Arthroskopische Sanierung der Früharthrose

     

  • Operationen von Oberarmkopf-, Schulterblatt- und Schlüsselbein-Frakturen

  • Arthroskopische Stabilisierung bei Schulterluxation

  • Sehnenersatz bei erneuter Manschettenruptur

    • Superiore Kapselrekonstruktion
    • Latissimustransfer, Pektoralistransfer
  • Schulterarthrodese

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Schulterzentrum Prof. Habermeyer


Note 1,3 •  Sehr gut

1,3

Gesamtnote

1,3

Behandlung

1,3

Aufklärung

1,3

Vertrauensverhältnis

1,3

Genommene Zeit

1,3

Freundlichkeit

Bemerkenswert

freundlicher Umgang mit Kindern

Optionale Noten

1,4

Wartezeit Termin

1,8

Wartezeit Praxis

1,5

Sprechstundenzeiten

1,4

Betreuung

1,8

Entertainment

1,6

alternative Heilmethoden

1,3

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,2

Praxisausstattung

1,4

Telefonische Erreichbarkeit

2,7

Parkmöglichkeiten

1,2

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (111)

Alle61
Note 1
58
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
1
Note 5
1
Note 6
1
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
24.11.2020 • privat versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Wenn Schulter, dann Prof. Peter Habermeyer

Seit ca. 1 1/2 Jahren litt ich, aufgrund eines lange zurückliegenden Ski-Unfalls, unter zunehmenden Schmerzen in der linken Schulter und zwar bei Tag und Nacht. D.h. ich war immer müde und gereizt. Auf Anraten eines befreundeten Orthopäden (Stuttgart) meldete ich mich Mitte August bei Prof. Dr. med. Peter Habermeyer (damals noch ATOS-Klinik München) zu einem Untersuchungstermin an und erhielt bereits 2 Wochen später einen Termin.

Über seine absolute Fachkompetenz hatte ich mich schon im Internet kundig gemacht.

Der erste persönliche Eindruck war überzeugend und vertrauenswürdig. Deshalb war mir nach seiner Diagnose schnell klar : OP ja, Zeitpunkt so schnell wie möglich.

Auch hier war ich über den relativ kurzfristigen Termin - Anfang Oktober - angenehm überrascht.

Die OP verlief - auch für mich als laienhafter Protagonist - optimal, denn bereits ab dem 3. postoperativen Tag benötigte ich keinerlei Schmerzmittel mehr. Ein völlig neues Lebensgefühl.

Nach 7 Tagen Klinikaufenthalt - während denen ich täglich von Prof. Habermeyer besucht wurde und bereits leichte Krankengymnastik und Lymphdrainage erhielt, wurde ich entlassen und konnte bereits 1 Tag danach normale Arbeiten in meinem Büro und sogar außerhalb durchführen.

Die anschließende 3-wöchige Reha erfolgte ambulant. Dort wurde als außergewöhnlich vermerkt, daß von Prof. Habermeyer eine ausführliche - in verschiedene Zeitabschnitte aufgeteilte - Nachbehandlung mitgeliefert wurde, an der sich die Therapeuten orientieren konnten.

Das gleiche gilt für die anschließende rezeptbasierende ambulante Weiterbehandlung im gleichen Reha-Zentrum.

Nach den inzwischen gemachten Erfahrungen bedauere ich nur, Prof. Habermeyer nicht schon viel früher aufgesucht zu haben. Viele Schmerzen wären mir erspart geblieben

Die Schuld an dieser Verzögerung war die - absolut unbegründete - Angst, dass durch die OP vielleicht alles noch schlimmer wird.

Fazit : mit Schulterproblemen zu Prof. Habermeyer

13.11.2020 • privat versichert • Alter: über 50
1,6
1,6

Ruhig und kompetent

Ich habe die Praxis von Prof. Dr. Habermeyer für eine Zweit- bzw. Drittmeinung aufgesucht.. Das gesamte Praxisteam ist sehr freundlich. Prof. Dr. Habermeyer hat sich viel Zeit genommen und mir in Ruhe zugehört. Ich konnte alle Fragen stellen und fühlte mich sehr gut aufgehoben. Nach fast einem Jahr Schmerzen bin ich nun kurz nach Therapiebeginn duch Prof. Habermeyer fast schmerzfrei, was meine Lebensqualität zurückgebracht hat. Vielen herzlichen Dank!

01.11.2020 • privat versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Kompetente Beratung, Durchführung und Nachsorge

Nach missglückter Erst-OP (in einer nicht namentlich zu nennenden Klinik) erfolgte die Vorstellung bei Herrn Prof. Dr. Habermeyer positiv kurzfristig.

Vom ersten Gespräch, über die Durchführung der Zweit-OP, bis hin zur Nachsorge, auch in Verbindung mit entsprechenden Reha Maßnahmen erfolgten sämtliche Untersuchungen äußerst kompetent und gründlich.

Auch telefonische Rückfragen wurden allzeit freundlich und zeitnah bearbeitet.

01.11.2020 • privat versichert • Alter: über 50
1,4
1,4

OP re. Schulter => jederzeit wieder

Aufgrund der Weiterempfehlung meines Orthopäden, um eine Zweitmeinung einzuholen,

wurde ich von Hr. Prof. Dr. Habermeyer sehr ausführlich untersucht u. eine OP empfohlen.

Was mir dabei sehr gut gefallen hat, war die Aussage, dass er mir eine OP aufgrund

der Befunde auf jedem Fall empfiehlt egal wo ich es machen lasse.

Aufgrund der Erfahung u. der Chance einen kurzfristigen OP-Termin bei ihm zu bekommen,

habe ich dann im Juli die OP gleich durchführen lassen.

Seitdem zeigt sich bei mir ein zeitgerechter postoperativer Verlauf.

Was top ist: informative Unterlagen u. detailierte Infos für die Nachbehandlung für den Physiotherapeuten.

Was wichtig ist zu wissen:

Eine top OP ist die Grundlage für eine eigenverantwortliche Nachbehandlung durch Physio u. eigenständiges Training!

02.10.2020 • privat versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

OP Schulterprothese

Nach dem Erhalt einer inversen Schulterprothese konnte ich die Klinik nach einer knappen Woche praktisch schmerzfrei verlassen. Mit wurde nicht nur ein genauer Plan für die physiotherapeutische Anschlussbehandlung mitgegeben, sonder ich erhielt auch einen mehrseitigen detaillierten OP Bericht, der in dieser Form des Ausdrucks höchster Transparenz, sicher nicht zum üblichen Standard anderer Operateure gehört.

Mit seiner herausragenden Kompetenz und Erfahrung kann ich Professor Dr. Habermeyer absolut weiterempfehlen. Auch die Betreuung und Behandlung durch das Team der ATOS Klinik kann nur als erstklassig bezeichnet werden.

Aufgrund dieser sehr guten Erfahrungen würde ich mich wieder in die bewährten Hände von Professor Habermeyer begeben, falls eine Implantatversorgung meiner anderen, auch geschädigten Schulter, erforderlich sein sollte.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung93%
Kollegenempfehlungen11
Profilaufrufe49.747
Letzte Aktualisierung05.10.2020

Danke , Prof. Dr. Habermeyer!

Danke sagen

Finden Sie ähnliche Behandler