Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde

Frau Britsch

Ärztin, Radiologin

DankeFrau Britsch!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Jetzt geschlossen

Mo
08:00 – 18:00
Di
08:00 – 18:00
Mi
08:00 – 18:00
Do
08:00 – 18:00
Fr
08:00 – 18:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Wasserburger Landstr. 18281827 München

Leistungen

Radiologie
Radiologie
Kernspintomographie
Kernspintomographie
MRT
MRT
Magnet-Resonanz-Tomographie
Magnet-Resonanz-Tomographie
MRT der Brust
MRT der Brust
MRT der Prostata
MRT der Prostata
Computertomographie
Computertomographie
Digitales Röntgen
Digitales Röntgen
Digitale Microdosis Mammographie
Digitale Microdosis Mammographie
Mammographie
Mammographie
Sonographie
Sonographie
Ultraschall
Ultraschall
Osteoporose Diagnose
Osteoporose Diagnose
Röntgendiagnostik
Röntgendiagnostik
Brustkrebs
Brustkrebs
Prostata
Prostata
Tumor
Tumor

Weiterbildungen

Röntgendiagnostik

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

ich heiße Sie hier auf meinem jameda-Profil und in unserer Radiologie München-Ost herzlich willkommen. In der Wasserburger Landstr. 182 ist es für uns ein großes Anliegen, dass Sie anhand modernster Technik und langjähriger Erfahrung, perfekte Bilder und eine schnelle Diagnose bekommen. Wir bieten Ihnen eine freundliche Atmosphäre, kurze Wartezeiten und ein nettes Team, welches rundum für Sie da ist. 

Zögern Sie nicht, uns bei Fragen oder Terminwünschen unter der Tel.: 089/5203470 zu kontaktieren! 

Ich freue mich auf Ihren Besuch! 

Ihre Stefanie Britsch

Mein Lebenslauf

Studium der Humanmedizin an der LMU München
Weiterbildung zur Fachärztin für Radiologie am Institut für Klinische Radiologie bei Prof. Dr. Dr. med. M. Reiser

Meine Behandlungs­schwerpunkte

In unserer Radiologie München-Ost habe ich mich im Laufe der Jahre besonders auf die Schwerpunkte Mammographie, CT und MRT spezialisiert. In der Wasserburger Landstr. 182 bieten wir Ihnen eine erstklassige Versorgung mit strahlentherapeutischen Diagnosen und Therapien. Darüber hinaus legen wir Wert darauf, in Absprache mit Ihnen und Ihren Ärzten die Therapieoption zu wählen, die Sie möglichst wenig belastet. Denn gerade Patienten, die mit einer schweren Erkrankung konfrontiert sind, brauchen auf dem Weg zur Genesung das sichere Gefühl, vertrauensvoll beraten und behutsam behandelt zu werden.

  • Digitale Microdosis Mammographie

  • Magnetresonanztomographie (MRT)

  • Computertomographie

  • Digitale Microdosis Mammographie

    In der Radiologie München Ost arbeiten wir mit Microdosis Mammographie, dieses volldigitale Mammographiesystem bringt bei extrem niedriger Strahlenbelastung beste Bildqualität und ermöglicht eine schnelle und präzise Diagnose, da langes Warten auf den Befund vermieden werden kann.

  • Magnetresonanztomographie (MRT)

    Die Magnetresonanztomographie (MRT) wird auch Kernspintomographie genannt.

    Sie ist ein bildgebendes Verfahren, das vor allem in der medizinischen Diagnostik zur Darstellung von Struktur und Funktion der Gewebe und Organe im Körper eingesetzt wird.
    Die MRT arbeitet mit elektrischen und magnetischen Feldern, durch die Kontraste zwischen den Organen und Geweben sichtbar werden. Auf Schichtaufnahmen, die den menschlichen
    Körper in jeder beliebigen Ebene abbilden können, werden sämtliche Organe mit einer hohen Detailerkennbarkeit dargestellt und mögliche krankhafte Veränderungen erkannt.
    Das Verfahren kommt ganz ohne Röntgenstrahlen aus. Dennoch darf es in Deutschland nur von Radiologen eingesetzt werden.

  • Computertomographie

    Die Computertomographie (Abkürzung CT) ist ein modernes, bildgebendes Verfahren, das aus dem klinischen Alltag nicht mehr wegzudenken ist.
    Man versteht darunter die rechnergestützte Auswertung einer Vielzahl aus verschiedenen Richtungen aufgenommener Röntgenaufnahmen, um ein überlagerungsfreies, zwei- oder dreidimensionales Bild zu erzeugen.

    Die rotierende Röntgenröhre umkreist den Patienten in gewissem Abstand und sendet gleichzeitig ein dünnes Röntgenstrahlenbündel aus. Der Röhre gegenüber liegen ein oder mehrere Detektorreihen, je nachdem ob es sich um ein Einzeilen-CT oder ein Mehrzeilen-CT handelt. Dadurch können Körperorgane in jeder Schicht aus nahezu eintausend Richtungen aufgenommen werden.

    Dies summiert sich auf hunderttausende von Messwerten, die ein Computer weiter verarbeitet. Das Ergebnis sind überlagerungsfreie Querschnittsbilder der untersuchten Körperregion. Deshalb nennt man das Verfahren auch Schnittbildverfahren. Die Messzeit jeder Körperregion beträgt dabei nur wenige Sekunden. Die Untersuchung ist schmerzfrei und für den Patienten vollkommen unkompliziert.

Mein weiteres Leistungsspektrum

Hier auf jameda möchte ich Ihnen einen Einblick in unser Leistungsspektrum der Radiologie München-Ost geben. Ob MRT, CT oder Röntgen - in allen Bereichen ist uns besonders wichtig, dass Sie sich stets gut aufgehoben und behutsam behandelt fühlen. Unsere Praxis in der Wasserburger Landstr. 182 bietet eine erstklassige Versorgung, wenn es um strahlentherapeutische Diagnosen und Therapien geht. 

Kontaktieren Sie uns gerne unter der Tel.: 089/5203470!

  • Magnet-Resonanz-Tomographie der Brust (MRT der Brust)

  • Magnet-Resonanz-Tomographie der Prostata (MRT der Prostata)

  • Digitales Röntgen

  • Nuklearmedizin

  • Magnet-Resonanz-Tomographie der Brust (MRT der Brust)

    Bei der MRT wird die Patientin in einem Magnetfeld innerhalb einer Röhre untersucht. Die Untersuchung wird in Bauchlage durchgeführt, wobei die Brust speziell gelagert und hierbei nur leicht komprimiert wird. Dies ist notwendig, um eine optimale Bildqualität zu erreichen und mögliche Bildstörungen auszuschließen.
    Eine MRT der Brust dauert ca. 20 Minuten. Unser Team wird Ihnen den Aufenthalt in unserer Praxis so angenehm wie möglich gestalten. Zu Beginn der Untersuchungen werden Bilder zuerst ohne Kontrastmittel aufgenommen und  im 2. Schritt nach der Kontrastmittelgabe. Der Vergleich beider Bilder zeigt durch partiell verstärkte Kontrastmittelaufnahme verdächtige Herde, die bezüglich Tumorhinweise weiter abgeklärt werden müssen.
    Die weitere Abklärung muss über eine feingewebliche (histologische) Untersuchung einer Gewebeprobe erfolgen.

  • Magnet-Resonanz-Tomographie der Prostata (MRT der Prostata)

    Bei der MRT der Prostata wird der Patient in einem Magnetfeld innerhalb einer Röhre untersucht, bei der keine Röntgenstrahlen mehr notwendig sind. Mit hochauflösenden Schichtaufnahmen lassen sich mögliche krankhafte Veränderungen mit einer hohen Detailerkennbarkeit darstellen. Wir verfügen hier über ein MRT-Gerät mit 3 Tesla, welches aktuell zu den modernsten Magnetresonanztomographen zählt und höchste Auflösungen erreichen. Eine sogenannte endorektale Untersuchungsspule ist hierzu nicht mehr notwendig. Um die Durchblutung der Prostata darzustellen sowie Lymphknoten und andere Strukturen besser differenzieren zu können, wird ein gut verträgliches Kontrastmittel (Gadolinium) über eine Armvene verabreicht.

  • Digitales Röntgen

    Röntgenstrahlen sind elektromagnetische Wellen, die zu medizinischen Zwecken mit einer Röntgenröhre erzeugt werden. In der Röntgenanlage werden die entstandenen Röntgenstrahlen durch die zu untersuchende Körperregion geschickt, anschließend werden die für die Bildentstehung durchgelassenen Photonen auf ein digitales Detektorsystem gelenkt. Die Dosis wird genau erfasst und dokumentiert.
    Die Dosis, der ein Patient im Rahmen einer Röntgenuntersuchung ausgesetzt ist, wird so gering wie möglich gehalten. Verglichen mit einer zu Beginn des 20. Jahrhunderts angefertigten Röntgenaufnahme benötigt man heute weniger als 1 Prozent der Strahlendosis von damals.
    Häufige und bewährte Untersuchungsbereiche der Röntgenmethode sind zum Beispiel das gesamte Skelettsystem und der Brustkorb (Thorax).

  • Nuklearmedizin

    Damit können von verschiedenen Organen Funktionsuntersuchungen durchgeführt werden, sogenannte Szintigramme. Durch sie können Erkrankungen und Funktionsstörungen der betroffenen Organe frühzeitig festgestellt werden. Viele Patienten fürchten sich vor den eingesetzten radioaktiven Substanzen.
    Diese Angst ist unnötig, da die Strahlenbelastung in der Nuklearmedizin häufig niedriger ist als bei vergleichbaren bildgebenden Verfahren.

  • Sonographie / Ultraschall

    Die Sonographie wird heute von fast allen medizinischen Fachdisziplinen verwendet. Aufgrund der risikolosen Anwendung, der hohen Verfügbarkeit und der schnellen Durchführung ist sie für viele Ärzte nicht mehr wegzudenken.
    Eine Untersuchung mit Hilfe des Ultraschalls ist ein vollkommen ungefährliches Verfahren, das gänzlich ohne Strahlenbelastung auskommt.

  • Osteoporose Diagnose

    Diese Untersuchung misst den Mineralsalzgehalt des Knochens. Von der Knochendichte hängt ab, wie bruchfest ein Knochen ist. 

Radiologie München-Ost

Meine Kollegen

Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr vertrauenswürdig

Optionale Noten

1,3

Wartezeit Termin

1,0

Wartezeit Praxis

1,0

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

1,5

Entertainment

1,0

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,3

Telefonische Erreichbarkeit

2,0

Parkmöglichkeiten

1,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (3)

Alle3
Note 1
3
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
09.03.2020
1,0
1,0

Kompetente sehr freundliche Ärztin

Ich war mit allem sehr zufrieden und hatte die beste Behandlung.Vielen Dank

02.03.2020 • privat versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Sehr zu empfehlen

Zwar längere Wartezeit am Telefon, aber sehr nett und kompetent bei der Terminvergabe.

Kurze Wartezeiten zwischen den drei Untersuchungen, freundliche Atmosphäre, gute ausführliche Erklärung bei der Besprechung, die angegebene Untersuchungsdauer wurde exakt eingehalten.

03.03.2017 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Bin begeistert! Hier fühlt man sich als Patient gut beraten

Bei mir wurde gestern ein Knoten in der Brust diagnostiziert und sollte schnellstmöglich

untersucht werden. In dieser Praxis bekam ich sofort einen Termin, nachdem ich unzählige

radiologische Zentren von Augsburg bis Schwabmünchen und von Landsberg bis München

vergeblich durchtelefoniert habe. Ich habe keine 5 Minuten gewartet, schon bin ich aufgerufen worden.

Die Ärztin untersuchte mich noch zusätzlich und neben der Mammographie machte noch nen

Ultraschall. Geduldig und verständlich hat sie mir alles erklärt, die Bilder auf CD und den

Befund noch ausgehändigt. Diese Praxis kann ich nur weiter empfehlen!

Weitere Informationen

Weiterempfehlung100%
Profilaufrufe1.369
Letzte Aktualisierung13.12.2019

Weitere Behandlungsgebiete in München

Finden Sie ähnliche Behandler

Passende Artikel unserer jameda-Kunden