Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Platin-Kunde

Algesiologikum MVZ Zentrum für Schmerzmedizin und psychische Gesundheit

MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum), Schmerzzentrum

089/45244510

Algesiologikum MVZ Zentrum für Schmerzmedizin und psychische Gesundheit

MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum), Schmerzzentrum

Aktuelle Information

Algesiologikum MVZ Zentrum für Schmerzmedizin und psychische Gesundheit • 03.02.2022

Liebe Patient*innen,
nutzen Sie auch unsere unkomplizierte Online-Terminvergabe unter https://algesiologikum.de/online-termin

Praxizeiten nach Vereinbarung. Telefonische Erreichbarkeit:

Öffnungszeiten

Mo
08:30 – 13:00
14:00 – 17:00
Di
08:30 – 13:00
14:00 – 17:00
Mi
08:30 – 13:00
14:00 – 17:00
Do
08:30 – 13:00
14:00 – 17:00
Fr
09:00 – 14:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Heßstr. 2280799 München

Leistungen

Corona-Impfung
Medizinische Schmerztherapie
Psychologische Schmerztherapie
Bewegungstherapie
Zentrum für psychische Gesundheit
Psychologische Psychotherapie
Rückenschmerzzentrum
Zentrum für Schmerzmedizin

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patient*in,

Sie leiden unter starken Akutschmerzen? Oder sind Sie schon seit längerer Zeit Schmerzpatient*in und damit von immer wieder auftretendem bzw. chronischem Schmerz betroffen? Unabhängig davon, wo am Körper Sie Schmerzen haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir sind im Algesiologikum MVZ in der Heßstraße München jederzeit gerne als hochspezialisierte Anlaufstelle für Sie da. Das gilt vor allem auch für Kummer und Seelenschmerz, für kombinierte psychosomatische Schmerzsyndrome, bei Mehrfacherkrankungen im Alter und für Schmerzen bei Tumor- bzw. Krebserkrankungen.

Die Medizin macht Jahr für Jahr bedeutende Fortschritte. Das ermöglicht, bei unseren Patient*innen, die an unterschiedlichsten Formen, Stadien und Verlaufsformen des akuten und chronischen Schmerzes leiden, kontinuierlich weiter verfeinerte und gezieltere Therapien für die Linderung und Bekämpfung von Schmerz anzuwenden. In unserer Praxis halten wir regelmäßige Spezialsprechstunden zu bestimmten Ausprägungsformen von Schmerzen ab. Dabei haben Sie als unser/e Patient*in die Sicherheit, auf einem sehr hohen Niveau nach den neuesten Erkenntnissen der medizinischen Forschung versorgt zu werden.

Unser Algesiologikum MVZ als Zentrum für Schmerzmedizin stellt Ihren ersten Anlaufpunkt für jegliche Schmerzen dar. Wir arbeiten vernetzt mit weiteren spezialisierten Stellen wie unserer Tagesklinik, unserer vollstationären Schmerzklinik und unserem Zentrum für Neuromodulation, um Patient*innen bei Bedarf neben der ambulanten Schmerztherapie noch weitergehende Optionen zu bieten. Vor allem ist es uns ein Anliegen, Ihnen mit der individuell passenden, hochintensiven und bei Bedarf auch multimodalen Schmerzbehandlung zur Seite zu stehen. Mehr dazu können Sie im Folgenden lesen.

Wenn Sie einen Sprechstundentermin im Algesiologikum MVZ vereinbaren möchten, steht Ihnen dafür auf unserer Website die bequeme Online-Reservierung zur Verfügung.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Algesiologikum - Zentrum für Schmerzmedizin


Unsere Schwerpunkte

Wir kümmern uns als fachärztliches Team mit unterschiedlichen Spezialisierungen um Patient*innen mit jeder Form von akutem oder chronischem Schmerz. Unsere Fachärzt*innen mit herausragender Expertise sind auch dann für Sie da, wenn physischer und seelischer Schmerz zusammenspielen. Wenn die zugrunde liegenden Schmerzauslöser eine neurologische Ursache haben, bspw. eine Nervenverletzung dann haben wir Spezialist*innen, die eine Schmerzbekämpfung mittels Neuromodulation durchführen.

  • Rückenschmerzen

  • Kopfschmerzen

  • Migräne

  • Schmerzen im Unterbauch, Becken und Beckenboden

  • Rückenschmerzen

    Überdurchschnittlich häufig wenden sich Patient*innen mit lästigen, zum Teil seit vielen Jahren ertragenen Rückenschmerzen an uns. Solche Beschwerden, die nicht selten mit Missempfindungen und Bewegungseinschränkungen einhergehen, sind weit verbreitet. Als tiefere Ursache dafür kommen unterschiedlichste Anteile des menschlichen Stütz-, Halte- und Bewegungsapparats in Frage. Die knöchernen Strukturen der Wirbel und der Gelenke können ebenso für den Schmerz verantwortlich sein wie ganze Gelenkkapseln, verformte Bandscheiben, überdehnte und gereizte Bänder oder verspannte, blockierte Muskulatur. Auch Nervenreizungen können die Ursache für ausstrahlenden Rückenschmerz sein. Meist gehen entsprechende Schmerzsyndrome nicht von einer konkreten Schädigung, sondern von funktionellen Veränderungen, Störungen und Blockaden aus. Insbesondere beim chronischen Rückenschmerz verschlimmern psychosoziale Faktoren wie bspw. Stress, Depressionen und Ängste das Leiden beim Rückenschmerz relevant. Uns ist es wichtig, bei der Behandlung alle Aspekte des Schmerzes zu berücksichtigen.
    Im Algesiologikum MVZ sind wir für betroffene Patient*innen da, um mit der passenden Schmerzbehandlung endlich wieder für mehr Wohlbefinden und Beweglichkeit zu sorgen.
    Wenn Sie möchten, sind wir in diesem Schwerpunkt gerne auch mit unserem schmerztherapeutischen Zweitmeinungsverfahren Wirbelsäule für Sie da.

  • Kopfschmerzen

    Nur einer von hundert Menschen geht durchs Leben, ohne Kopfschmerzen zu haben. Glücklicherweise leiden die meisten nur unter seltenen Kopfschmerzen, die sie ohne die/den Ärzt*in gut im Griff haben. Schwierig ist es jedoch für die Betroffenen, die häufige und sehr beeinträchtigende Schmerzen haben wie bspw bei der Migräne. Sie brauchen unbedingt eine/n guten Kopfschmerztherapeut*in. Diesen/den finden Sie im MVZ Algesiologikum.
    Unterschieden werden die sehr häufigen primären Kopfschmerzen - der Kopfschmerz ist eine eigenständige Erkrankung - von den sehr viel selteneren sekundären Kopfschmerzen – der Kopfschmerz ist Symptom oder Folge einer anderen Erkrankung. Die häufigsten Kopfschmerzen sind die primären Kopfschmerzen und hier an erster Stelle der Spannungskopfschmerz und Migräne. Seltenere primäre Kopfschmerzen sind z.B. der Clusterkopfschmerz, der anders als die anderen Kopfschmerzen häufiger bei Männern auftritt.
    Die Behandlung von Kopfschmerzen hat in den vergangen 30 Jahren riesige Fortschritte gemacht.
    Heute verstehen wir viel besser, was z.B. bei einer Migräneattacke im Körper passiert. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse der letzten Jahrzehnte haben es ermöglicht, neue, sehr wirksame Methoden zur Behandlung von Kopfschmerzen zu entwickeln.
    Im Algesiologikum MVZ sind wir auf die Therapie von Kopfschmerzen fokussiert. In unserem Ärzt*innenteam haben wir Kopfschmerzspezialist*innen, die das gesamte Spektrum der modernen Kopfschmerzbehandlung anbieten.

  • Migräne

    Zu den am häufigsten auftretenden Formen des primären Kopfschmerzes gehören der Spannungskopfschmerz, der Clusterkopfschmerz und die Migräne. Migräneanfälle können für betroffene Patient*innen extrem belastend sein, weil sie in vielen Fällen regelmäßig wiederkehren, eine mittlere bis hohe Intensität annehmen und oft mit Begleitsymptomen wie Lichtempfindlichkeit, erhöhter Lärmsensibilität, Übelkeit und Erbrechen verbunden sind. Nicht wenige Patient*innen haben während ihrer Migräneattacken den unbedingten Wunsch, sich in einen abgedunkelten Raum zurückzuziehen und äußere Reize komplett auszuschalten. Im Algesiologikum MVZ sind anerkannte Spezialist*innen für die Diagnostik und Therapie der Migräne für Sie da. Sie brauchen nur in unsere entsprechende Spezialsprechstunde zu kommen und können dafür jederzeit einen Termin vereinbaren.

  • Schmerzen im Unterbauch, Becken und Beckenboden

    Das Becken des Menschen ist der anatomische Mittelpunkt des Körpers. Zum einen lastet auf ihm das gesamte Gewicht des Rumpfes. Zum anderen ist eine aufrechte Haltung beim Gehen und Laufen ohne stabilen Beckengürtel nicht möglich. Gleichzeitig sind im Becken aber auch lebenswichtige Organe wie der Darm, die Harnblase und die Genitalien lokalisiert. Die Komplexität und Dichte dieser anatomischen Strukturen kann bei vielen Patient*innen zum Ausgangspunkt für Beckenschmerzen bzw. Beckenbodenschmerzen werden.
    Kommen Sie zu uns, wenn Sie an daran leiden. Wir sind im Algesiologikum MVZ München seit Jahren spezialisiert auf die Behandlung von Schmerzsyndromen bei Beckenbodensenkung, bei Unterbauchschmerzen, Endometrioseschmerzen, postoperative Beschwerden am Becken, Schmerzen des Iliosakralgelenkes sowie Steißbein- und Genitalschmerzen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Algesiologikum - Zentrum für Schmerzmedizin


Unser gesamtes Leistungs­spektrum

Das gesamte schmerztherapeutische Leistungsspektrum des Algesiologikum MVZ reicht noch viel weiter. Hier können Sie eine Reihe ergänzender Themen kennenlernen:

  • Leistenschmerzen

  • Endometriose

  • Steißbeinschmerzen

  • CRPS

  • Tumorschmerzen

  • Gelenkschmerzen

  • Depression, Angst

  • Psychosomatische Beschwerden

  • Neuropathische Schmerzen

  • Ambulante Schmerztherapie

  • Schmerztherapeutische Tagesklinik

  • Vollstationäre Schmerztherapie

  • Leistenschmerzen

    Leistenschmerz, häufig mit dem entsprechenden medizinischen Fachwort als Inguinalschmerz bezeichnet, tritt am Unterbauch auf und kann sowohl in die Hüfte als auch in die Oberschenkel ausstrahlen. Es erfolgt bei Bedarf gerne eine sorgfältige diagnostische Abklärung, bei der zuallererst geprüft werden muss, ob wir es nicht mit einer Leistenhernie, also einer Bruchpforte im Bauchwandgewebe zu tun haben. Dieses auch als Leistenbruch bezeichnete Krankheitsbild zählt zu den häufigsten Ursachen von Leistenschmerzen. Darüber hinaus können verschiedene weitere Auslöser in Frage kommen, die wir detailliert abklären müssen: beispielsweise eine Hüftarthrose, Veränderungen an den großen Blutgefäßen in der Leiste, Probleme im Bereich der Oberschenkelmuskulatur oder eine schmerzhafte Erkrankung am Iliosakralgelenk.

  • Endometriose

    Bei der Endometriose handelt es sich um ein bei Frauen auftretendes Beschwerdebild, das mit extremen Schmerzzuständen insbesondere während der Zeit der Regelblutung verbunden sein kann. Bei betroffenen Patientinnen finden sich im Bauchraum an unterschiedlichen Stellen Zysten und Ansiedlungen von Gewebe, das dem Gewebe in der Gebärmutter sehr ähnlich ist. Wie die Schleimhaut im Uterus können auch diese geweblichen „Inseln“ während des monatlichen Zyklus bluten, was zu erheblichen Schmerzen sowie zu Entzündungen führen kann.
    Wir bieten für Endometriose-Patientinnen eine Spezialsprechstunde an und stehen Ihnen mit einer maßgeschneiderten Schmerzbehandlung zur Seite.

  • Steißbeinschmerzen

    Immer wieder finden auch Patient*innen den Weg zu uns, von denen manche schon sehr lange unter stechenden oder brennenden Steißbeinschmerzen leiden. Das Steißbein ist das unterste der fünf Wirbelsäulensegmente, an dem zahlreiche Muskeln, Sehnen und Bänder des Beckens verankert sind. Ein Grund für die sehr hohe Intensität, die gerade Steißbeinschmerzen annehmen können, liegt darin, dass dieser Wirbelsäulenabschnitt nur von einer sehr dünnen Knochenhaut überzogen ist.
    Besonders lästig ist diese Schmerzform natürlich beim Sitzen und damit für Menschen, die aus beruflichen Gründen täglich stundenlang sitzen müssen.

  • CRPS

    Die Abkürzung CRPS steht für den englischstämmigen Begriff Complex Regional Pain Syndrome. Im Deutschen wird dafür die medizinische Formulierung Komplexes Regionales Schmerzsyndrom verwendet. Patient*innen, die an diesem Krankheitsbild leiden, sind von starken Schmerzen betroffen, die zumeist nach einer Verletzung oder einem operativen Eingriff an den oberen oder unteren Extremitäten entstehen. Zu den typischen Krankheitsanzeichen des CRPS gehören Schmerzen, Schwellungen, Rötungen, eine Überwärmung, Überempfindlichkeit der Haut bei Berührung sowie sehr schmerzhafte Bewegungseinschränkungen. Bislang konnten die genauen Auslöser nicht geklärt werden. Wie die klinische und praktische Erfahrung zeigt, lässt sich das CRPS mit einem breiten Spektrum an Therapien gut behandeln, welches wir im Algesiologikum in vollem Umfang anbieten können.

  • Tumorschmerzen

    Im engeren Sinn gehen Tumorschmerzen auf die Entstehung und das raumfordernde Wachstum von Krebsgeschwülsten an den verschiedensten Organen zurück. Durch das Zunehmen des Krebstumors geraten umliegende gewebliche Anteile mehr und mehr unter Druck, was selbstverständlich zu Schmerzen führt. Im weiteren Sinne werden aber auch die mit einer Krebsbehandlung verbundenen Schmerzzustände als Tumorschmerzen bezeichnet. Wir sind für Patient*innen mit unterschiedlichsten onkologischen Erkrankungen da und können ihnen eine auf die Tumortherapie abgestimmte Schmerzbehandlung anbieten. Das gilt insbesondere auch für den Fall, wenn sich Metastasen bilden, die wegen ihres schnellen Wachstums mit starken Schmerzen verbunden sind.

  • Gelenkschmerzen

    Gelenkschmerzen hängen zu einem sehr hohen Prozentsatz mit Verschleißprozessen, also einer übermäßigen Abnutzung und Degeneration der dämpfenden Knorpelschichten in der Gelenkkapsel zusammen. Diese orthopädische Erkrankung wird als Arthrose bezeichnet. Auch rheumatisch bedingte Gelenkentzündungen können für Patient*innen ausgesprochen schmerzhaft sein. Dazu kommen in einem dritten Segment Infektionen in Gelenken sowie Gelenkablagerungen, beispielsweise durch den Stoff Harnsäure, der zu Gicht führt, oder durch andere Mineralstoffe, die ebenfalls mittlere bis schwere Schmerzzustände auslösen. Wir decken im Algesiologikum MVZ in München auch diesen gesamten Schwerpunkt ab und sind damit ein bewährter therapeutischer Partner für überweisende Orthopäd*innen.

  • Depression, Angst

  • Psychosomatische Beschwerden

  • Neuropathische Schmerzen

  • Ambulante Schmerztherapie

  • Schmerztherapeutische Tagesklinik

  • Vollstationäre Schmerztherapie

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Algesiologikum - Zentrum für Schmerzmedizin


Warum zu uns?

Speziell bei chronischem Schmerz haben wir es mit einer oft hochkomplexen und eigenständigen Erkrankung zu tun, die man bei vielen Patient*innen nur mit dem fachübergreifenden und multimodalen Ansatz angemessen behandeln kann. Aus diesem Grund arbeiten wir im Algesiologikum MVZ als interdisziplinäres Team von Spezialist*innen mit unterschiedlicher fachärztlicher Fokussierung. Aufgrund unser langjährigen Erfahrung im gesamten Bereich der Schmerztherapie ist uns der wertschätzende und einfühlsame Kontakt zu unseren Patient*innen außerordentlich wichtig. Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Sie können von einer individuellen Kombination verschiedener diagnostischer und therapeutischer Verfahren profitieren, um damit auch als chronische/r Schmerzpatient*in endlich wieder mehr Gesundheit und Lebensqualität zu haben.

Wir führen im Algesiologikum MVZ alle Verfahren der modernen Schmerztherapie zusammen; vor allem auch unterschiedliche fachärztliche und psychotherapeutische Ansätze. Damit können wir auch für Sie die ambulante Diagnostik und Therapie perfekt abstimmen. Bei uns gibt es sehr viele verschiedene Methoden, um Schmerzen zu verringern und zu lindern. Dafür bieten wir Ihnen auch gerne an, Ihre persönlichen Fähigkeiten zur Bewältigung von Schmerz zu unterstützen und zu trainieren, so dass Sie mit Ihrer individuellen Krankheitsgeschichte künftig besser zurechtkommen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Algesiologikum - Zentrum für Schmerzmedizin


Sonstige Informationen

Sie finden das Algesiologikum MVZ in der Heßstraße 22, pandemiebedingter Zugang über die Arcisstrasse 35, in der Münchner Maxvorstadt. Wir sind mit dem Auto und dem öffentlichen Verkehr schnell zu erreichen und erwarten Sie in modernen Räumen mit angenehmer Atmosphäre.

Bei uns ist gemeinsam mit den hier tätigen Fachärzt*innen ein Team mit qualifizierten und sehr engagierten Assistent*innen tätig, die viel Herz und Einfühlungsvermögen in die tägliche Arbeit zum Wohl der Patient*innen legen.

Als eingespielte Spezialist*innen für das komplette Feld der modernen Schmerzmedizin dienen wir übergeordneten Zielen, die wir abschließend für Sie zusammenfassen wollen:

  • Schmerzbewältigung und Schmerzlinderung
  • Aufklärung über Entstehung und Aufrechterhaltung chronischer Schmerzen
  • Verbesserung alltagsrelevanter Aktivitäten
  • Angemessene körperliche Aktivierung
  • Stärkung der eigenen Ressourcen im Umgang mit Schmerz
  • Unterstützung und Verbesserung der allgemeinen Arbeitssituation
  • Verbesserung der Entspannungsfähigkeit
  • Stimmungsverbesserung und Angstabbau
  • Steigerung der Selbstwirksamkeit
  • Transfer des Erlernten in den Alltag
  • Verbesserung der Lebensqualität

Experten-Ratgeber-Artikel von Algesiologikum MVZ Zentrum für Schmerzmedizin und psychische Gesundheit

Weitere Informationen

Weiterempfehlung91%
Profilaufrufe34.829
Letzte Aktualisierung23.03.2022