Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Gold-Kunde
MVZ im Helios

MVZ im Helios

MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum)

089/159277-0

MVZ im Helios

MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum)

Öffnungszeiten

Mo
08:00 – 12:30
14:00 – 18:00
Di
08:00 – 12:30
14:00 – 18:00
Mi
08:00 – 12:30
14:00 – 18:00
Do
08:00 – 12:30
14:00 – 18:00
Fr
08:00 – 12:30
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Helene-Weber-Allee 1980637 München

Leistungen

Orthopädie
Neurochirurgie
Anästhesie
Arthrose
Osteoporose
Wirbelsäule
Schulter
Knie | Hüfte
Hand | Ellenbogen
Sprunggelenk | Fuss
Kernspintomographie
DEXA-Methode
4D-Wirbelsäulenvermessung
ACP-Therapie
Neuraltherapie
Extrakorporale Stoßwellentherapie
Akupunktur

Bilder

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf unserer jameda-Präsenz und im MVZ im Helios München

Ihre Schmerzen und Bewegungsbeeinträchtigungen optimal und so schonend wie möglich zu behandeln, ist unser tägliches Anliegen. Hierfür arbeiten im MVZ im Helios in München-Neuhausen engagierte Orthopäden, Neurochirurgen und Anästhesisten Hand in Hand unter einem Dach zusammen und decken so das gesamte moderne orthopädische und neurochirurgische Diagnostik- und Therapiespektrum ab: Egal, ob Ihre Beschwerden von der Wirbelsäule oder von einem Gelenk (z.B. Schulter, Ellbogen, Hüfte, Knie, Sprunggelenk) ausgehen, ob eine Fehlstellung von Fuß bzw. Zehen oder eine Funktionseinschränkung der Hand zu beheben ist. Bei sämtlichen Störungen, Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparats stehen Ihnen die Spezialisten unseres hoch qualifizierten Ärzteteams zur Seite, um Ihnen eine individuelle, genau auf Ihr Krankheitsbild und Ihre Bedürfnisse abgestimmte Betreuung zu bieten – von der Vorsorge bis zur individuellen OP-Nachbehandlung, von der Diagnostik mit moderner Medizintechnik bis zur konservativen und operativen Therapie gemäß den neuesten Erkenntnissen und Entwicklungen der Wissenschaft.

Aus langjähriger Erfahrung wissen wir, dass viele Patienten erhebliche Einbuße ihrer Lebensqualität ertragen, weil sie Angst vor einer Operation haben. Wir behandeln unsere Patienten grundsätzlich nach einem therapeutischen Stufenschema: Erst, wenn mit konservativen oder alternativmedizinischen Verfahren wirklich keine Besserung (mehr) erzielt werden kann, werden wir zu einer Operation raten. Moderne minimal-invasive Methoden mit einer hohen Erfolgsquote erlauben heute eine patientenschonende, risikoarme Vorgehensweise, wodurch es oft schon wenige Tage nach dem Eingriff möglich ist, wieder – beschwerdefrei – sein gewohntes Alltagsleben aufzunehmen.

Auf jameda können Sie sich vorab über unser umfassendes Leistungsspektrum informieren, das neben konservativen und operativen Behandlungsmöglichkeiten auch alternativmedizinische Therapieverfahren beinhaltet.

Wir würden uns freuen, Sie bald persönlich in unserem MVZ im Helios in München-Neuhausen begrüßen zu dürfen.

Ihr MVZ im Helios
Medizinisches Versorgungszentrum Orthopädie München

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.mvz-im-helios.de


Unsere Schwerpunkte

Orthopädie, Neurochirurgie und Anästhesie sind die medizinischen Säulen des MVZ im Helios in der Helene-Weber-Allee 19 in München, die wir Ihnen nachfolgend gerne etwas näher vorstellen möchten.

Ein Schwerpunkt unseres Zentrums liegt in der Diagnostik und Therapie von Arthrose und Osteoporose - beides Erkrankungen, die neben Rückenschmerzen zu den häufigsten in der orthopädischen Praxis gehören. Im MVZ im Helios setzen wir auf eine individuell abgestimmte Behandlungsstrategie, die sich sowohl am Erkrankungsstadium als auch an den persönlichen Bedürfnissen der Patienten orientiert.

  • Orthopädie

  • Neurochirurgie

  • Anästhesie

  • Arthrose

  • Osteoporose

  • Orthopädie

    Das Ärzteteam des Fachbereichs Orthopädie bietet das gesamte diagnostische und therapeutische Spektrum zur konservativen und chirurgischen Behandlung von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparats. Ob Hals-, Brust- oder Lendenwirbelsäule, ob Hand-, Schulter-, Hüft-, Knie-, Sprung- oder Großzehengelenk, ob Finger oder Vorfuß, ob Muskeln, Bänder, Sehnen oder Knochen betroffen sind – sämtliche verletzungs- oder krankheitsbedingten, angeborenen oder erworbenen Funktionsbeeinträchtigungen und Schmerzzustände werden im MVZ im Helios von erfahrenen Orthopäden kompetent diagnostiziert und behandelt. Dazu gehört auch die Orthopädie im Kindesalter: Rechtzeitig erkannt, lässt sich vieles, was später im Erwachsenenalter bleibende Probleme bereiten kann, bei Kindern und Jugendlich noch erfolgreich therapieren bzw. beheben.

  • Neurochirurgie

    Das Ärzteteam des Fachbereichs Neurochirurgie beherrscht sämtliche Verfahren der modernen Wirbelsäulenchirurgie: von modernsten minimal-invasiven endoskopischen Methoden bis hin zu „großen“ mikro- und makrochirurgischen Eingriffen, etwa um eine deformierte oder stark geschädigte Wirbelsäule zu repositionieren und/oder zu stabilisieren. Im Einzelnen umfasst das Indikationsspektrum neben sämtlichen Formen von Bandscheibenschäden und abnutzungsbedingten Wirbelsäulenerkrankungen auch alle Erscheinungsbilder infolge einer Wirbelsäuleninstabilität (z.B. Wirbelgleiten), Wirbelkörperfrakturen (z.B. als Folge einer Osteoporose), sämtliche verletzungsbedingten oder entzündlichen Wirbelsäulenerkrankungen, Tumoren sowie Skoliosen, Kyphosen und andere Deformitäten oder Fehlbildungen der Wirbelsäule.

  • Anästhesie

    Das Ärzteteam des Fachbereichs Anästhesie bietet für ambulante und stationäre Operationen alle Anästhesieverfahren von der Allgemeinanästhesie („Vollnarkose“) über die verschiedenen regionalanästhetischen Verfahren bis hin zur Sedoanalgesie („Dämmerschlaf“) an.

  • Arthrose

    Unsere Gelenke sind die beweglichen Verbindungen zwischen zwei Knochen. Damit diese Knochen gegeneinander gleiten können, sind die Enden mit elastischem Knorpelgewebe überzogen. Dieser Knorpel ermöglicht einen schmerzfreien Bewegungsablauf und dient gleichzeitig als Stoßdämpfer bei abrupten harten Bewegungen. Da der Knorpel über kein eigenes Gefäßsystem verfügt, wird er über die Gelenkflüssigkeit (Synovialflüssigkeit) ernährt. Zudem verhindert die Gelenkflüssigkeit, dass die festen Teile der gelenkigen Verbindungen direkt aneinander stoßen und sich durch Reibung abnutzen.

    Arthrose ist eine Verschleißkrankheit, die durch eine zunehmende Schädigung des Gelenkknorpels gekennzeichnet ist und im weiteren Verlauf auf die Knochenschicht unterhalb des Knorpels übergreift.

    An den großen, stark belasteten Gelenken wie Hüfte oder Kniegelenke spielt sich besonders oft eine Arthrose ab. Letztlich können jedoch alle Gelenke wie das Sprunggelenk oder auch kleinere Gelenke, z.B. das Daumensattelgelenk bzw. Fingergelenke oder das Großzehengrundgelenk betroffen sein.

  • Osteoporose

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zählt Osteoporose (Knochenschwund) zu den zehn häufigsten Krankheiten der Welt. Allein in Deutschland sind 26 Prozent der über 50-Jährigen und damit rund acht Millionen Menschen betroffen.

    Liegt eine Osteoporose vor, besteht ein Ungleichgewicht zwischen der Aktivität knochenaufbauender Zellen (Osteoblasten) und der Aktivität der knochenabbauenden Zellen (Osteoklasten): Es überwiegt der Knochenabbau, sodass es zu einem kontinuierlichen Verlust an Knochensubstanz kommt. Auch bei knochengesunden Menschen nimmt die Knochenmasse etwa ab dem 30. bis 40. Lebensjahr infolge eines zunehmenden Ungleichgewichts zwischen den Auf- und Abbauprozessen stetig ab – und zwar um etwa 0,5 bis ein Prozent pro Jahr. Bei Osteoporosekranken beträgt die jährliche Abnahme der Knochenmasse jedoch mindestens zwei, oft sogar mehr als drei Prozent. Zudem wird das Bindegewebsgerüst des Knochens poröser, und bei der Mineralisation wird weniger Kalzium eingebaut. Dies hat zur Folge, dass die Stabilität der Knochen stetig abnimmt. Auf Dauer können sie mechanische Belastungen immer weniger kompensieren und werden anfällig für Brüche. Außerdem drohen über kurz oder lang Verformungen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.mvz-im-helios.de


Unser gesamtes Leistungs­spektrum

Im MVZ im Helios bieten wir Ihnen in unseren verschiedenen Fachzentren das gesamte diagnostische und therapeutische Spektrum zur konservativen und chirurgischen Behandlung von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparats. Ob Wirbelsäule, Schulter, Knie oder Hüfte, Hand oder Ellenbogen, Sprunggelenk oder Fuß, ob Muskeln, Bänder, Sehnen oder Knochen – sämtliche Funktionsbeeinträchtigungen und Schmerzzustände werden im MVZ im Helios von erfahrenen Orthopäden kompetent diagnostiziert und behandelt.

Bei Fragen oder zur Terminvereinbarung, freuen wir uns auf Ihren Anruf unter 089/159277-0.

  • Wirbelsäule

  • Schulter

  • Knie | Hüfte

  • Hand | Ellenbogen

  • Sprunggelenk | Fuss

  • Untersuchungen

  • Alternative Therapien

  • Wirbelsäule

    • Bandscheibenprothese
    • Dynamische Stabilisierungssysteme bei instabiler Wirbelsäule
    • Endoskopische Bandscheibenoperation
    • Endoskopische Denervierung zur Schmerzbehandlung eines Facettengelenksyndroms
    • Epiduraler Schmerzkatheter - PDK
    • Epiduroskopie
    • Facettenverödung mittels Radiofrequenz
    • IDET Intradiskale Thermo Therapie
    • Kyphoplastie und Vertebroplastie
    • Mikrochirurgische Eingriffe an der Wirbelsäule
    • Minimal-invasive Stabilisierung der Lendenwirbelsäule
    • PASHA®-Elektrode zur Linderung von chronischen Schmerzzuständen
    • Perkutane Nukleotomie der Halswirbelsäule
    • PLDD – Laserbehandlung der Bandscheibe
    • Spinal-Cord-Stimulation
    • Stabilisierung der Halswirbelsäule mit einem PEEK-Cage
  • Schulter

    • Frozen shoulder
    • Impingement-Syndrom
    • Instabilität des Schultergelenks
    • Kalkschulter
    • Riss der Rotatorenmanschette
    • Schulter(eck)gelenksarthrose
  • Knie | Hüfte

    • Arthroskopie
    • Hüftgelenksarthrose
    • Hüftgelenksarthroskopie
    • Hüftgelenksendoprothetik
    • Knieendoprothetik
    • Kniegelenksarthrose
    • Kniescheibe
    • Knorpelschäden im Kniegelenk
    • Kreuzbandriss
    • Meniskusschaden
  • Hand | Ellenbogen

    • Arthrose der Daumen- und Fingergelenke
    • Dupuytren-Kontraktur
    • Karpaltunnelsyndrom
    • Schnellender Finger
    • Tennis- und Golferarm
  • Sprunggelenk | Fuss

    • Achillessehnenriss und chronische Achillessehnenschmerzen
    • Arthrose des Großzehengrundgelenks
    • Fersensporn
    • Hallux valgus | Ballenzeh
    • Hammer- und Krallenzehen
    • Morton Neuralgie
    • Orthopädische Einlagen
    • Senk- und Spreizfuß
    • Sprunggelenkarthrose
  • Untersuchungen

    • 4D-Wirbelsäulenvermessung
    • DEXA-Methode
    • Kernspintomographie
    • Elektronische Fußdruckmessung
    • DVT-Diagnostik in der Orthopädie
  • Alternative Therapien

    • Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT)
    • Akupunktur
    • Neuraltherapie
    • Kinesiologische Muskelfunktionsdiagnostik
    • SpineMed – innovative Dehnbehandlung entlastet gestresste Bandscheiben
    • ACP-Therapie - Entzündungen entgegenwirken und Heilungsprozessen fördern

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Fachzentren im MVZ Helios


Das Zentrum

 

Vernetzte medizinische Versorgung zum Wohl des Patienten ...

… auf diesem Grundgedanken basiert das MVZ im Helios. Als eines der ersten Versorgungszentren, wurde die Gemeinschaftspraxis, in München, Ende 2005 als medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) für Orthopädie und Anästhesie unter dem Dach des MVZ im Helios gegründet. Zwei Jahre später kam die medizinische Fachrichtung Neurochirurgie dazu.

Diese Form der integrierten Versorgung, also der engen Verzahnung von medizinischen Leistungsangeboten, hat für unsere Patienten viele Vorteile: Sie können sich flexibel fachübergreifend behandeln lassen, ohne dafür lange Wege oder Wartezeiten in Kauf nehmen zu müssen. Und sie profitieren von der verbesserten Qualität und Effizienz durch die Bündelung von diagnostischen, therapeutischen und medizintechnischen Kompetenzen an einem Standort.

Wenn Sie weitere Fragen haben, dann wenden Sie sich gerne jederzeit an uns — wir sind für Sie da!

Weitere Informationen

Weiterempfehlung73%
Profilaufrufe32.727
Letzte Aktualisierung15.06.2021