Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Gold-Kunde
MVZ Prof. Neuhann

MVZ Prof. Neuhann

MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum)

089/1594040

MVZ Prof. Neuhann

MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum)

Öffnungszeiten

Gesprochene Sprachen

Deutsch (Deutsch)
Englisch (English)

Adresse

Helene-Weber-Allee 1980637 München

Zugangsinformationen

Barrierefreier Zugang

Leistungen

Tränensäcke
Schlupflider
Augen lasern
Augenoperationen
Trockene Augen
Grüner Star
Grauer Star
Kontaktlinsen
Gleitsichtbrille
Lesebrille
Hornhautverkrümmung
Kurzsichtigkeit
Weitsichtigkeit

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wir heißen Sie herzlich willkommen bei jameda! Auf dieser Seite erhalten Sie einen Einblick in das Leistungsspektrum des MVZ Prof. Neuhann. Wir kümmern uns um die Gesundheit und das Sehvermögen Ihrer Augen. Unser Medizinisches Versorgungszentrum befindet sich in der Helene-Weber-Allee in München. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Team des MVZ Prof. Neuhann

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
MVZ Prof. Neuhann


Unsere Schwerpunkte

Erfahrene Augenärzte kümmern sich in unserer Augenarzt-Praxis und im augenärztlichen Operationszentrum um Ihre Anliegen. Neben der Grundausstattung für die allgemeine klinische Augenheilkunde stehen in unserer Praxis spezielle Möglichkeiten der Diagnostik und Behandlung zur Verfügung. In unserem Operationszentrum im Rotkreuzklinikum München bieten wir zudem ein umfassendes Spektrum der Augenchirurgie an.

  • Diagnostik

  • Operationen

  • Therapie

  • Diagnostik

    Neben der selbstverständlichen Grundausstattung für die allgemeine klinische Augenheilkunde stehen in unserer Praxis folgende spezielle Möglichkeiten in Diagnostik und Therapie zur Verfügung:

    • Laserdiagnostik • Retinometer, Optische Biometrie, OCT, HRT III, GDx
    • Ultraschall • A-Bild, B-Bild, Ultraschall-Biomikroskopie
    • Computertopografie der Hornhaut • Pentacam, C-Scan
    • Elektrophysiologische Diagnostik • ERG, EOG, VEP
    • Endothelmikroskopie
    • Gesichtsfeld • rechnergestützt statisch und kinetisch, blau-gelb (SWAP), FDT
    • Farbsinndiagnostik • u. a. Anomaloskop
    • Dämmerungs-/Nachtsehen
    • Kontrastempfindlichkeit
    • Fluoreszenzangiografie • Fluoreszein, Indocyaningrün
    • Fotodokumentation
    • Diagnostik von Schielen und Bewegungsstörungen der Augen

     

  • Operationen

    In unserem Operationszentrum im Rotkreuzklinikum München bieten wir ein umfassendes Spektrum der Augenchirurgie an.

    • Katarakt (Grauer Star) • Phakoemulsifikation, Phakektomie durch die pars plana, Intrakapsuläre Extraktion
    • Hornhauttransplantationen • perforierende (auch laser-assistierte) Keratoplastik, lamelläre Transplantationen (DALK, DSAEK, DMEK), Transplantation vom limbalen Stammzellen
    • Glaukom (Grüner Star) • Kanaloplastie, Trabekulotomie, Trabekulektomie, Drainagenimplantate, Zyklodialyse, antiglaukomatöse Retinektomie, Zyklokryo- und Zyklophotokoagulation
    • Operationen an der Netzhaut • Netzhautablösung, Membran-/ILM-Peeling
    • Spezielle Hornhautbehandlungen bei Keratokonus • Riboflavin-Vernetzung (Crosslinking), Intrakorneale Ringsegmente
    • Wiederherstellungsoperationen (nach Verletzungen oder Voroperationen) • Transplantation von Amnionmembran, Irischirurgie und -prothetik
    • u.v.m.

     

  • Therapie

    In unserer Praxis bieten wir spezielle Behandlungsverfahren an, für die das Umfeld eines Operationssaals nicht erforderlich ist. Dazu gehören:

    • Lasertherapie • Argon, YAG, Navilas®-Laser
    • Kontaktlinsenanpassung
    • Vergrößernde Sehhilfen • Sehbehinderten-Rehabilitation
    • „Sehschule“/Schielbehandlung
    • Elektrochirurgische Behandlung • Entfernung kleiner Lidveränderungen oder fehlstehender Wimpern
    • Tränenwegssondierung
    • Eyetronic Therapy bei Gesichtsfeldausfall

     

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
MVZ Prof. Neuhann


Unser gesamtes Leistungs­spektrum

Bei ambulanten Eingriffen können Sie mit einer Verweildauer von etwa drei Stunden rechnen, in Einzelfällen auch länger. Sie werden vor und nach der Operation professionell durch unser Team betreut. Wenn die Operation und die anschließende Entlassungskontrolle erfolgt sind, kann Ihre Begleitung telefonisch verständigt werden, um Sie abzuholen. Lesen Sie hier oder auf unserer Homepage mehr über unsere vielfältigen Themen.

  • Ästhetische Therapien mit Botulinumtoxin und Filler

  • Altersbedingte Makuladegeneration (AMD)

  • Schlupflider oder Tränensäcke

  • Grauer Star

  • Fehlsichtigkeiten

  • Die Brille - zur Behandlung von Fehlsichtigkeit

  • Femtolaserassistierte Augenoperationen

  • Kollagenquervernetzung

  • Diabetes und Auge

  • Ästhetische Therapien mit Botulinumtoxin und Filler

    Falten sind Ausdruck des Lebens, werden jedoch von Frauen und Männern unterschiedlich wahrgenommen und beurteilt. Manche Linien machen das Gesicht interessant, andere lassen es müde und älter wirken als wir uns fühlen. Dies kann im starken Widerspruch zur dynamischen Lebenseinstellung stehen.
    Die Behandlung mit Botulinum­toxin und Fillern führt für einen bestimmten Zeitraum zu einem erholten und jugendlicheren Hautbild. Durch Einspritzung unter die Haut werden eingefallene Gesichtsbereiche und Falten gehoben. Die Faltenunterspritzung dient in erster Linie der Verbesserung der Textur, der fühl- und sichtbaren Beschaffenheit der Haut. Falten und Unebenheiten sowie bestimmte Narben können behandelt werden.
    Unsere Spezialistin Frau Dr. Bettina Tietze bietet in unserer neuen Abteilung für ästhetische Therapie ein ausgesuch­tes Spektrum effizienter Verfahren, die Augen und Gesicht wie­der strahlen lassen.

  • Altersbedingte Makuladegeneration (AMD)

    Die Netzhaut ist die innerste Schicht der Augapfelwand und verarbeitet die einfallenden Lichtreize. Die in der Netzhaut befindlichen Sinnes- oder Sehzellen (sog. Zapfen und Stäbchen) wandeln das eintreffende Licht in elektrische Impulse um. Die so entstandenen Informationen werden durch den Sehnerv in das Gehirn weitergeleitet.
    Im Zentrum der Netzhaut befindet sich die Stelle des schärfsten Sehens (Makula). An dieser Stelle der Netzhaut sind die Sehzellen besonders empfindlich und dicht angeordnet, sodass hier die höchste Lichtverarbeitung möglich ist. Bei einem gesunden Auge ist die Makula in ihrer Mitte noch einmal grubenförmig abgesenkt (Fovea). Weil hier auch ein gelber Farbstoff ins Gewebe eingelagert ist, der die Zellen vor schädigenden Lichteinflüssen schützt, heißt diese Stelle auf Deutsch auch „Gelber Fleck“, der lateinische Fachausdruck ist „Macula lutea“. „Makula“ ist also die deutsche Kurzform hiervon.

  • Schlupflider oder Tränensäcke

    Lidchirurgie
    Operation der „Schlupflider“ und „Tränensäcke“ (Blepharoplastik), der Lidsenkung (Ptosis), bei Lidfehlstellung (En-/Ektropium), bei Lidlähmung (Fazialisparese), Operation bei Tumoren, Verletzungen und anderen Veränderungen der Lider mit plastischer Wiederherstellung

  • Grauer Star

    Was ist der Graue Star?
    Der Graue Star - der Fachausdruck ist „die Katarakt“- bezeichnet eine Trübung der Augenlinse.
    Wie wird der Graue Star festgestellt?
    Untersuchung an der Spaltlampe. Im Rahmen einer gründlichen Gesamtuntersuchung des Auges kann Ihr Augenarzt mit dem Sehtest eine etwaige Beeinträchtigung der Sehschärfe und/oder eine veränderte Brillenstärke feststellen.
    Weiterhin kann er mit einem speziellen Mikroskop (Spaltlampe) die Augenlinse selbst auf Anzeichen des Grauen Stars untersuchen. Üblicherweise wird hierzu die Pupille erweitert, um die Linse besser sehen und beurteilen zu können.
    Anhand weiterer Untersuchungen kann er auch abschätzen, ob und wie viel Sie von der Entfernung des Grauen Stars profitieren würden.
    Wie bemerkt man selbst den Grauen Star?
    Ist die Linse getrübt, wird das Licht gestreut und kann nicht mehr scharf auf der Netzhaut abgebildet werden. So, als sähe man durch eine schmutzige Fensterscheibe oder Brille, entsteht ein trüber Seheindruck und/oder eine verstärkte Blendempfindlichkeit. Dies fällt oft erstmals beim nächtlichen Autofahren auf.

  • Fehlsichtigkeiten

    Alterssichigkeit oder Altersweitsichtigkeit, sog. Presbyopie
    Bei der Alterssichtigkeit handelt es sich um die Folgen des Alterungsprozesses der Linse. Sie verliert im Laufe des Lebens durch Nachlassen ihrer Elastizität die Fähigkeit, sich auf unterschiedliche Entfernungen einzustellen (Akkommodation). Dieser "Akkommodationsverlust", der in der Regel zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr bemerkt wird, ist ein normaler Vorgang und betrifft ausnahmslos jeden. Das heisst ab einem gewissen Alter braucht man deshalb für Ferne und Nähe unterschiedliche Brillenstärken. Wenn man für die Ferne normalsichtig ist, reicht eine reine Lesebrille. Kurzsichtige können hingegen, um in der Nähe scharf zu sehen, ihre Fernbrille abnehmen. Weitsichtige brauchen dann in aller Regel eine Fern- und Lesebrille. Da kleine Sehfehler bei fast jedem Menschen ab dem 45. Lebensjahr deutlich werden, tragen viele Menschen ab diesem Zeitpunkt eine Gleitsichtbrille.
    Es gibt derzeit einige Ansätze, auch die Alterssichtigkeit operativ zu korrigieren (chirurgische Presbyopiekorrektur). Sie stellen jedoch immer einen Kompromiss dar.

  • Die Brille - zur Behandlung von Fehlsichtigkeit

    Die Zeiten, in denen Augengläser etwas Ungewöhnliches waren, sind heute längst vorbei. Wirft man einen Blick in die Vergangenheit, so hat es rund 700 Jahre gedauert, bis sich die Brille vom einfachen Leseglas zum präzisen optischen Instrument und vom Luxusartikel zum alltäglichen Gebrauchsgegenstand entwickelt hat. Heute tragen rund 52 Millionen Deutsche eine Brille oder Kontaktlinsen, um Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung auszugleichen. Ob eine Brille benötigt wird, kann durch das Bestimmen der subjektiven und objektiven Refraktion ermittelt werden. Da sich die Brillenwerte auch noch im jungen Erwachsenenalter ändern können, sollte in regelmäßigen Abständen ein Sehtest durchgeführt werden. Als Alternative zur Brille kommen Kontaktlinsen und auch operative Verfahren zur Sehfehlerkorrektur zum Einsatz.

  • Femtolaserassistierte Augenoperationen

    Neue Möglichkeiten in Präzision und Gewebsschonung
    Laser haben vor allem zwei grundsätzliche Eigenschaften, die sie für den Einsatz in der Mikrochirurgie, insbesondere des Auges mit seinen durchsichtigen Strukturen, besonders geeignet machen: Zum einen ihre unübertreffliche Präzision, insbesondere in Verbindung mit ihrer Steuerung durch Computer, zum anderen die mechanische Berührungslosigkeit ihrer Wirkung. Deshalb ist die Augenchirurgie auch von jeher führend darin, sich diese Eigenschaften von Lasern bei ihren Operationen nutzbar zu machen. Über inzwischen Jahrzehnte haben wir Augenärzte immer die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Lasertechnologie aufgegriffen und für die Mikrochirurgie des Auges nutzbar gemacht.
    Die jüngste solche Innovation ist die Einführung solcher Laser, die im Infrarotbereich extrem kurze und winzige Pulse aussenden: Femtosekundenlaser. Durch computergesteuerte rasend schnelle Aneinanderreihung solcher Pulse können beliebige dreidimensionale Schnittmuster in durchsichtigen Geweben, wie etwa Hornhaut und Linse, mit bisher unvorstellbarer Präzision erzeugt werden.

  • Kollagenquervernetzung

    Kollagenquervernetzung mit Riboflavin (Vitamin B2) und UV-A-Bestrahlung zur Behandlung des Keratokonus
    Bei Ihnen wurde ein Keratokonus oder eine verwandte Veränderung der Hornhaut (z. B. Pellucide marginale Degeneration, Keratoglobus, Hornhautektasie nach LASIK) festgestellt, die man unter dem Oberbegriff „ektatische Hornhauterkrankungen“ zusammenfasst. Hierbei handelt es sich um eine meist kegelförmige Vorwölbung der Hornhaut, die durch eine zu geringe Hornhautstabilität bedingt ist.
    Im Folgenden möchten wir Sie über die bei Ihnen mögliche Therapie der Kollagenquervernetzung informieren. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen im persönlichen Gespräch gerne zur Verfügung.
    Wie funktioniert die Kollagenvernetzung (Crosslinking) zur Behandlung der Ursache des Keratokonus?
    Es wird vermutet, dass beim Keratokonus eine Störung zwischen den Kollagenmolekülen des bindegewebigen Stützgerüstes der Hornhaut vorliegt. Hierdurch ist die biomechanische Stabilität der Hornhaut infolge einer zu geringen Vernetzung des Kollagens reduziert.
    Das Ziel bei der Kollagenvernetzung mit Riboflavin und UV-A-Licht besteht in der künstlichen Erhöhung des Grades der Vernetzungen in der Hornhaut, um so wieder eine ausreichende mechanische Stabilität herzustellen. Diese wird im Bindegewebe hauptsächlich durch die Zahl der Querverbindungen zwischen den Fasern eines Gewebes erzeugt. Ein Fortschreiten der kegelförmigen Aussackung der Hornhaut soll so verhindert werden.

  • Diabetes und Auge

    Die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) kann sich auf Ihre Augen auswirken. Was diese Erkrankung ausmacht, haben Sie wahrscheinlich schon durch Ihren Internisten/Diabetologen erfahren. Ebenso, dass diese Erkrankung an ganz unterschiedlichen Organen des Körpers zu Schäden führen kann.
    Die Möglichkeit der Früherkennung von Schäden am Auge, entsprechende Therapiemöglichkeiten und die Folgen des Diabetes mellitus sollen Ihnen im Folgenden näher gebracht werden.
    Am Auge führt der Diabetes mellitus hauptsächlich zu Veränderungen an der Netzhaut (Retina). Diese werden allgemein als „Diabetische Retinopathie“ bezeichnet. Dabei können verschiedene Formen und Schweregrade unterschieden werden:
    1. Die nicht proliferative Retinopathie.
    2. Die diabetische Makulopathie (Erkrankung der Stelle des schärfsten Sehens, der sog. Makula).
    3. Die proliferative Retinopathie.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
MVZ Prof. Neuhann


Die Ober Scharrer Gruppe

Wir gehören zu den 120 Standorten der Ober Scharrer Gruppe (OSG). Die OSG ist einer der führenden Anbieter für Augenheilkunde in Deutschland - und wurde 1982 von Dr. Manuel Ober und Dr. Armin Scharrer in Fürth (Bayern) gegründet.

Als OSG sind wir mit Praxen, Zentren und Kliniken in deutschen Ballungszentren sowie in ländlichen Regionen vertreten. Wir decken das gesamte Spektrum der Augenheilkunde ab, das heißt von rein konservativen Leistungen bis hin zu komplexen Augenoperationen. Ob ärztlicher Basis-Check der Augen, die kontinuierliche Betreuung und Beratung bei chronischen Augenerkrankungen, die minimalinvasive Operation des Grauen Stars oder ein diffiziler chirurgischer Eingriff an der Netzhaut: Wir haben den Anspruch, dass wir PatientInnen bei jeder augenärztlichen Fragestellung Spitzenleistung bieten. Jeden Tag.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung82%
Profilaufrufe19.827
Letzte Aktualisierung27.07.2021