Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie:
1.933 Aufrufe
Premiumkunden können ein Profilbild hinterlegen

Cornelia Maierhofer

Psychotherapeutin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

089/99658931
Gesetzlich Versicherte
Privatversicherte

Frau Maierhofer

Psychotherapeutin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Sprechzeiten

Adresse

Wehrlestr. 2481679 München
Arzt-Info
Sind Sie Cornelia Maierhofer?

Hinterlegen Sie kostenlos Ihre Sprechzeiten und Leistungen.

TIPP

Lassen Sie sich bereits vor Veröffentlichung kostenfrei über neue Bewertungen per E-Mail informieren.

Jetzt kostenlos anmelden
oder

Werden Sie jetzt jameda Premium-Kunde. Vervollständigen Sie Ihr Profil mit

  • Bildern
  • ausführlichen Texten
  • Online-Terminvergabe
Ja, mehr Infos

Note 1,9 •  Gut

1,9

Gesamtnote

2,7

Behandlung

1,7

Engagement

2,3

Vertrauensverhältnis

1,3

Freundlichkeit

1,3

Diskretion

Optionale Noten

1,3

Wartezeit Termin

1,0

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

1,0

Kinderfreundlichkeit

5,3

Barrierefreiheit

2,0

Praxisausstattung

1,3

Telefonische Erreichbarkeit

2,5

Parkmöglichkeiten

3,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (3)

Alle3
Note 1
2
Note 2
0
Note 3
1
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
15.04.2018 • gesetzlich versichert
1,0
1,0

Therapie hat geholfen

Anfang 2016 habe ich ziemliche Probleme mit meinem zweiten Sohn bekommen. Er war damals vier Jahre alt, er wurde wahnsinnig schnell wütend, und zwischen uns ist es auch zu ziemlich hässlichen Szenen gekommen. Als es dann immer schlimmer wurde, hat mir eine Bekannte Frau Maierhofer empfohlen, zu der ich dann auch gegangen bin. Ich bin seit mehreren Jahren alleinerziehend, und dass ich mit meinem Sohn zum Psychotherapeuten gehen muss, war für mich nicht leicht. Dann war schon das Vorgespräch wie ein "Aha-Erlebnis". Ich habe Frau Maierhofer als einfühlsame und verständnisvolle Frau erlebt. Mein Sohn ist seither in Behandlung bei Frau Maierhofer. Am Anfang hat er nur ganz wenig davon erzählt, aber ich habe gemerkt, dass sich ganz langsam was an ihm verändert. Er hat wieder mehr gelacht und war überhaupt in seinem Verhalten offener. Bei den Elterngesprächen kamen dann viele Dinge zur Sprache. Manchmal war es natürlich auch anstrengend, weil ich erst lernen mußte, viele Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu sehen, und zwar aus dem von meinem Sohn. Meist waren diese Gespräche eine große Bereicherung und auch Hilfe. Mein Sohn ist jetzt seit anderthalb Jahren bei Frau Maierhofer in Therapie und seither hat sich viel geändert, vor allem hat sich mein Verhältnis zu meinem Sohn sehr gebessert. Er spielt jetzt auch wieder mit anderen Kindern, und als er in die Schule kam, war das kein Problem. Ausserdem möchte ich noch erwähnen, dass Frau Maierhofer ganz für mich da war, als es im Juli 2017 zu einer ziemlichen Krise kam, weil mein Ex diverse Versprechen (verreisen und angeln gehen) an meine Kinder nicht eingehalten hatte, das war besonders schlimm für meinen zweiten Sohn. Wir konnten da auch ausserhalb der normalen Sprechstunden Kontakt zu ihr aufnehmen und sie hat uns sehr geholfen. Mein Sohn mag sie sehr und geht sehr gerne zu ihr in die Stunden.

21.03.2018 • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Deutliche Veränderungen

Wir sind mit unserem Sohn (Grundschule) ganz verzweifelt gekommen, weil er sich nicht mehr trennen konnte und unglücklich war und unser Alltag dadurch garnicht mehr funktionierte. Jetzt, 2 Jahre später, geht er problemlos in die Schule und sogar zu Freunden. Vor allem aber konnten mein Mann und ich in den Elterngesprächen mit Frau Maierhofer lernen, ihn besser zu verstehen, und uns so nicht immer darüber zu streiten, was wir machen sollen. Dadurch ist es auch unter den Geschwistern viel friedlicher geworden. Ich fand Frau Maierhofer sehr verständnisvoll und das Gefühl, eine schlechte Mutter zu sein, ist immer weniger geworden. Jetzt sind wir einfach nur froh, uns Hilfe geholt zu haben.

17.07.2017 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
3,6
3,6

Sehr alternativ - nicht für jeden was...

Wir waren mit unserem Kind (inzwischen 8) 1,5 Jahre bei Frau Maierhofer. Ausschlaggebend waren ziemliche Wutanfälle und eine sehr niedrige Frustrationstoleranz.

Vorweg - wir waren wöchtentlich teilweise sogar zweimal da. Absolut ohne Effekt. Frau Maierhofer ist wahrscheinlich eher was für ältere Kinder, die sich und ihre Emotionen etwas besser artikulieren können. In unserem Fall sind wir aktuell genauso weit wie zu Beginn. Vermisst haben wir in den regelmäßig stattfindenden Elterngesprächen auch konkrete Hilfestellungen, wie man mit den jeweiligen Situationen umgehen kann - stattdessen hat Frau Maierhofer in jedem Gespräch beinahe jedes Wort mitgeschrieben, was wir als irritierend empfanden. Wir kamen uns etwas verloren vor. Zwar war das Kind gerne hier - jedoch wurden in jeder Stunde immer wieder dieselben Spiele gespielt, deren Zusammenhang mit den Anfällen uns nicht immer ganz klar war - gut, aber wir sind nicht vom Fach. Kommunikation mit dem Kind fand irgendwie kaum statt. Zudem sind ihre Methoden sicherlich nicht von aktuellen Erkenntnissen geprägt. Die Festhalte-Maßnahmen bei aktuten Anfällen sind - wie wir inzwischen gelernt haben - sehr umstritten und nur bei wenigen Kindern zielführend. Diese waren aber Teil der wenigen Tipps, die wir erhalten haben. Wie gesagt, für uns war die Zeit leider absolut ineffektiv.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung50%
Profilaufrufe1.933
Letzte Aktualisierung22.04.2020

Danke , Frau Maierhofer!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in München

Finden Sie ähnliche Behandler