Sortieren nach
Relevanz
Relevanz
Entfernung
Note
Anzahl Bewertungen
Sortieren nach
Relevanz
Relevanz
Entfernung
Note
Anzahl Bewertungen

Ärzte für Haartransplantationin München und Umgebung(9 Treffer)

Der Umkreis wurde auf 10 km erweitert.
  1. Dr. med. Christian Merkel

    Dr. Merkel

    Perusastr. 5
    80333 München
    Note
    1,1
    Dr. Christian Metz

    Dr. Metz

    Innere Wiener Str. 46
    81667 München
    Note
    1,0
    Dr. med. Christian Merkel

    Dr. Merkel

    Perusastr. 5
    80333 München
    Note
    1,1
    Anzeige
  2. Note
    1,1
    66
    Bewertungen
    6,0 km
    80.9% Relevanz für "Haartransplantation"
    nimmt sich viel Zeit
    sehr vertrauenswürdig
    freundlicher Umgang mit Kindern
  3. Dr. Christian Metz
    Arzt, Plastischer & Ästhetischer Chirurg
    Innere Wiener Str. 46
    81667 München
    Profil ansehen
    Termin buchen:
    Note
    1,0
    43
    Bewertungen
    6,5 km
    75.1% Relevanz für "Haartransplantation"
    freundlicher Umgang mit Kindern
    öffentlich gut erreichbar
    sehr gute Aufklärung
  4. Anzeige
    Dr. med. Jörg Hermann Widmann
    Arzt, Plastischer & Ästhetischer Chirurg
    Theatinerstr. 1
    80333 München
    Profil ansehen
    Note
    1,1
    100
    Bewertungen
    5,8 km
    73.6% Relevanz für "Haartransplantation"
    nimmt sich viel Zeit

Auf der Suche nach Ärzten für Haartransplantationen in München?

  • Haarausfall kann durch etliche Gründe hervorgerufen werden: Erkrankungen, Stress oder genetische Voraussetzungen können dazu führen, dass die Haare schon bei jungen Erwachsenen weniger werden. Sofern die Betroffenen unter dem Haarausfall oder unter ihrer Halbglatze leiden, kann eine Haarverpflanzung infrage kommen.
  • Bei der Eigenhaartransplantation werden eigene Haare genutzt, um sie an kahle Stellen zu verpflanzen. Einige wenige Härchen, Haarbüschel oder Hautstreifen mit Haaren können versetzt werden, um die Haarpracht dichter zu machen. Einmal umgesetzt wachsen die Haare ein Leben lang weiter.
  • Die Haartransplantation kann nicht nur im Oberkopfbereich, sondern auch bei der Neubildung von Schamhaaren zum Einsatz kommen. Alternativ können Sie aber auch Medikamente einnehmen, um den Haarausfall aufzuhalten.