Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde
Dr. med. dent. Alexander Grünwald

Dr. med. dent. Alexander Grünwald

Zahnarzt, Implantologie, Parodontologie, Ästhetische Zahnmedizin

Termin buchen

Dr. Grünwald

Zahnarzt, Implantologie, Parodontologie, Ästhetische Zahnmedizin

DankeDr. Grünwald!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Mo
09:00 – 12:30
15:00 – 18:30
Di
09:00 – 12:30
15:00 – 18:30
Mi
09:00 – 12:30
Do
09:00 – 12:30
15:00 – 18:30
Fr
09:00 – 12:30
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Theresienstr. 10280333 München

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

auf meinem jameda-Profil möchte ich Ihnen die vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten, die Sie in unserer gemeinschaftlichen Zahnarztpraxis Zahnärzte Dres. Grünwald in der Theresienstraße in München haben, vorstellen. Mein Name ist Dr. med. dent. Alexander Grünwald und gemeinsam mit meiner Kollegin Dr. med. dent. Annabelle Grünwald sorge ich dafür, dass Ihre Zähne bis ins hohe Alter erhalten bleiben. Wir bieten Ihnen kompetente Hilfe bei beispielsweise Parodontitis, Wurzelkanalbehandlung und Implantologie. Natürlich bieten wir aber auch alle anderen Leistungen der modernen Zahnheilkunde an. Wir helfen in jedem Fall! Unser engagiertes Team und ich freuen uns darauf, Sie in unserer Praxis begrüßen zu dürfen!

Ihr Dr. med. dent. Alexander

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zahnärzte Dres. Grünwald


Meine Behandlungs­schwerpunkte

In der Zahnarztpraxis Dres. Grünwald in München-Maxvorstadt haben wir uns auf unterschiedliche Bereiche der Zahnheilkunde spezialisiert. Damit stellen wir sicher, dass Ihnen für Ihr persönliches Anliegen ein Experte zur Verfügung steht, der Sie mit seiner Detailkenntnis optimal beraten und behandeln kann. Im Folgenden möchte ich Ihnen meine Schwerpunkte, die Parodontitisbehandlung, Implantate und Füllungen vorstellen.

  • Parodontitis

  • Implantate

  • Füllungen

  • Parodontitis

    Bei einer Parodontits (oder Parodontose) handelt es sich nicht um eine konstant fortbestehende Entzündung, sondern um viele kleine auch unterschiedlich lokalisierte Entzündungen. Parodontitis tritt in Schüben auf. Wie bei der Karies sind hierfür Bakterien (jedoch andere und in komplexerer Vielfalt) verantwortlich. Der Körper besitzt unter normalen Bedingungen genügend Abwehrkraft, um solche bakteriellen Angriffe abzuwehren. Ist die Abwehrlage geschwächt, so beantwortet er den Angriff mit einer Entzündung: Das Zahnfleisch ist geschwollen, dunkelrot, schmerzhaft und blutet schon auf leichte Berührung.

    Therapie:

    Plaque und Konkremente (so werden die Ablagerungen in den Zahnfleischtaschen bezeichnet) werden mit speziellem Instrumentarium professionell entfernt. Zusätzlich kann oder muss chirurgisch eingegriffen werden. Die spezielle Therapie ist in hohem Maße von den individuellen Begebenheiten des Patienten abhängig. Darüber hinaus gibt es viele verschieden Formen und Ausprägungen der Parodontitis, die über die Art der Behandlung entscheiden. Bitte besprechen Sie dieses Thema mit uns! Nachdem wir alle Informationen (auch Röntgenbilder) über Sie gesammelt haben, können wir einen individuellen Behandlungsplan für Sie erstellen. In vielen neueren wissenschaftlichen Arbeiten konnte mit der sog. Vektor-Methode sogar eine Rückgewinnung des durch die ständigen Entzündungen (Zahnfleischbluten!) verlorengegangenen Knochens beobachtet werden, was in Fachkreisen als Sensation gilt.

  • Implantate

    Als Implantat wird ein körperfremdes Material bezeichnet, welches in den Körper eingesetzt wird, um einen verlorenen Bestandteil oder eine Eigenschaft wieder herzustellen. Eine eigene Klasse stellen zahnmedizinische Implantate dar. Sie bestehen wegen der günstigen Biokompatibiltät meist aus Titan und besitzen mannigfaltige Formen, wobei sich die Schraubenform durchgesetzt ha. Zunächst muss festgestellt werden, ob das Knochenangebot für ein Implantat ausreichend ist und ob allgemeine Gründe gegen das Setzen eines Implantates sprechen.  Spricht nichts gegen eine Implantation, folgen umfangreiche Planung, Vorbereitung und Aufklärung. Das Setzen des Implantates kann als chirurgischer Eingriff betrachtet werden. Zunächst erfolgt eine lokale Anästhesie, keine Narkose, der Patient bleibt während der Operation bei Bewußtsein. Das Implantat wird in den Knochen eingeschraubt und mit einer Heilkappe versehen, über der die Mundschleimhaut wieder zugenäht wird. Der Patient kann unmittelbar nach dem Eingriff nach Hause gehen (jedoch nicht mit dem Auto oder dem Fahrrad). Hier sollte er den Kopf hochlagern, die entsprechende Wange gegen die Schwellung kühlen und sich schonen. Die Nähte werden nach etwa einer Woche entfernt, es kann auch mit der Anfertigung eines provisorischen Zahnersatzes begonnen werden. Weil Implantate in den Knochen einheilen müssen (sog. Osseointegration), dürfen sie drei Monate im Unterkiefer und sechs Monate im Oberkiefer nicht belastet werden. 

  • Füllungen

    Erkrankung des Zahnes nicht weiter fortschreitet. Die verlorengegangene Zahnsubstanz muß durch ein künstliches Füllungsmaterial ersetzt werden. Bei der Auswahl des Füllungsmateriales sind Ästhetik, Verträglichkeit, Lebensdauer und natürlich der Preis Kriterien, bei denen Sie, verehrter Patient, mitentscheiden können und sogar sollen. Allerdings können gewisse Eigenschaften des Materials die Anwendung aus medizinischen Gründen verbieten. Selbstverständlich werden wir immer alle Wünsche, Ansprüche und Vor- und Nachteile persönlich mit Ihnen diskutieren. Wir bieten Ihnen folgende Möglichkeiten an:

    • Standard – Kunststoff
    • Mit Keramikpartikeln verstärkter Kunststoff
    • Das Inlay aus Keramik
    • Das Inlay aus Gold
    • Die Krone und Teilkrone
    • Amalgam

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zahnärzte Dres. Grünwald


Mein weiteres Leistungsspektrum

In unserer Zahnarztpraxis in der Theresienstraße in München biete ich Ihnen als  Facharzt für Zahnheilkunde in Zusammenarbeit mit meinem Team die vielfältigen Möglichkeiten der modernen Zahnmedizin an. Damit Karies, Parodontose und Co. keine Chance haben, sind eine gründliche Mundhygiene zu Hause und regelmäßige Kontrolltermine unerlässlich. Sollten Sie dennoch unter einer Zahnerkrankung leiden, greifen wir auf moderne Verfahren zurück, um Ihre Mundgesundheit wiederherzustellen:

  • Karies

  • Prophylaxe

  • Schnarchen

  • Kinderzahnheilkunde

  • Karies

    Karies im Anfangsstadium ist teilweise reversibel und es kann durch lokale Fluoridgabe und konsequentes Zähneputzen die Ausbildung eines richtigen "Loches" vermieden werden. Ist eine Karies vorhanden, müssen alle verfärbten, erweichten und faulen Anteile des erkrankten Zahnes ausgebohrt werden. Verlorengegangene Zahnhartsubstanz muß durch künstliche Füllungsmaterialien ersetzt werden. Wird der Zahnnerv mit Bakterien infiziert, entzündet sich dieser und starke Schmerzen entstehen. Ist dies der Fall, muss eine Nervbehandlung durchgeführt werden.

    Prophylaxe

    • Konsequentes Zähneputzen, richtige Ernährung (wenig Süßes, Saures und Klebriges) und Verzicht auf häufige Zwischenmahlzeiten
    • Verwendung von Zahnseide oder , wenn das Zahnfleisch schon fortgeschritten zurückgegangen ist , kleinen Bürstchen für die Bereiche zwischen den Zähnen.
    • Verwendung von fluoridhaltigen Zahnpasten. Regelmäßiger Besuch bei Ihrem Zahnarzt, damit schon kleine Probleme frühzeitig erkannt und mit geringem Aufwand beseitigt werden können.

    Therapie

    • Lokale Fluoridierung im Frühstadium.
    • Ausbohren und Füllen im fortgeschrittenen Stadium.
    • Wurzelkanalbehandlung mit Überkronung des Zahnes bei Nervbeteiligung.
  • Prophylaxe

    Unsere Fachkraft entfernt versteckte bakterielle Beläge und Verfärbungen mittels Ultraschall, Pulverstrahlgeräten, Handinstrumenten, Bürstchen, Zahnseide und anderen Hilfsmitteln. Anschließend werden die Zähne poliert und lokal fluoridiert. Sprechen Sie uns einfach an! Auf Wunsch nehmen wir Sie in unseres komfortables Prophylaxe- Recall- System auf: Nach Ablauf eines gewissen Zeitraumes, der individuell für Sie und mit Ihnen festgelegt wird, werden wir Sie automatisch an eine notwendige Prophylaxe-Sitzung erinnern. Alle Behandlungsmaßnahmen sind schmerz- und blutfrei.

  • Schnarchen

    Schnarchen muss nicht sein, schon mit einfachen Mitteln kann dagegen vorgegangen werden! Dies sollten Sie vor allem in Betracht ziehen, wenn sie den Eindruck haben, unruhig zu schlafen, häufig aufzuwachen, morgens unausgeschlafen und tagsüber matt zu sein. Auch wenn Sie am Morgen häufig unter Schluckbeschwerden, Halsschmerzen oder Mundtrockenheit leiden, können Sie etwas tun. Spätestens wenn sich Ihr/e Partner/in beschwert, sind Sie es Ihr/Ihm schuldig, etwas zu unternehmen! Schnarchen ist eine „Volkskrankheit“. Betroffen sind überwiegend Männer. Faktoren wie Übergewicht, Alkohol- und Tabakkonsum können das Schnarchen verstärken. Schnarchen kann zwei verschiedene Ursachen haben. Ist die Nasenatmung eingeschränkt, werden Sie gezwungen, vermehrt über den Mund atmen. Ein Faktor, der übrigens die Kariesentstehung begünstigt. Ist dies der Fall, kann Ihnen Ihr Hals-Nasen-Ohren-Arzt behilflich sein.  Die andere Ursache liegt in der Erschlaffung der Muskulatur während des Schlafes. Abhilfe leisten zwei individuell gefertigte Schienen, welche herausnehmbar auf die Zähne geklippt werden und den Unterkiefer während des Schlafes hindern nach hinten zu fallen.

  • Kinderzahnheilkunde

    Wenn Kinder mit einem Lachen zu uns in die Praxis kommen und sie auch so wieder verlassen, haben wir einen großen Erfolg erzielt! Die Mundhöhle ist gleich nach der Geburt keimfrei. Die Besiedelung des Mundes mit Bakterien, die Karies und Parodontitis verursachen, erfolgt hauptsächlich über den Speichel der Eltern. Natürlich sollen Sie ihr Baby weiterhin abbusseln können, doch vermeiden Sie beispielsweise das vorherige Befeuchten des Schnullers mit ihrem Speichel. Je später das Kind die übliche Bakterienbesiedelung eines Erwachsenen erhält, desto günstiger. Vermeiden Sie stark gesüßte Getränke für ihr Baby! Zucker ist das Grundnahrungsmittel der säurebildenden Kariesbakterien. Kariesentstehung kann so wirkungsvoll vermindert werden.  Helfen Sie bitte ihrem Kind bei der Mundhygiene! Kleine Kinder besitzen noch nicht die manuellen Fähigkeiten, ausreichend gut mit der Zahnbürste umzugehen. Kann das Kind mit der Zahnbürste umgehen, kontrollieren Sie regelmäßig abends den Reinigungserfolg. Es gibt spezielle fluoridierte Kinderzahnpasta (max. 500 ppm Fluorid), wobei wir von Kinderzahnpasta mit Frucht- oder Bonbongeschmack abraten, um keinen Anreiz zum Herunterschlucken zu geben. Ab dem Schuleintritt kann eine Zahnpasta mit einem Fluoridgehalt von 1000-1500 ppm verwendet werden. Gewöhnen sie ihrem Kind frühzeitig das Nuckeln und Daumenlutschen ab. Es kann ungünstige Stellungsfehler der Schneidezähne provozieren.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zahnärzte Dres. Grünwald


Dres. Alexander Grünwald und Annabelle Grünwald

Meine Kollegen

Note 1,4 •  Sehr gut

1,5

Gesamtnote

1,5

Behandlung

1,5

Aufklärung

1,5

Vertrauensverhältnis

1,5

Genommene Zeit

1,3

Freundlichkeit

Bemerkenswert

freundlicher Umgang mit Kindern

Optionale Noten

1,3

Angst-Patienten

1,2

Wartezeit Termin

1,4

Wartezeit Praxis

1,3

Sprechstundenzeiten

1,3

Betreuung

1,9

Entertainment

1,8

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

2,0

Barrierefreiheit

1,2

Praxisausstattung

1,1

Telefonische Erreichbarkeit

2,5

Parkmöglichkeiten

1,2

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (28)

Alle24
Note 1
21
Note 2
0
Note 3
1
Note 4
1
Note 5
1
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
11.05.2020 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,4
1,4

Immer wieder gerne!

Man wird frühzeitig per email erinnert, dass es an der Zeit ist für einen Termin und das ganze Team ist mehr als freundlich. Sie geben Dir das Wiedererkennungsgefühl!

Die Betreuung durch Herr Dr. A. Grünwald empfinde ich jedes Mal als beruhigend und da ich bisher immer gerne zum Zahnarzt ging, gibt er mir weiterhin ein gutes Gefühl.

05.05.2020
1,0
1,0

Dr. Grünwald hat mir meine Angst genommen

Gehe jetzt mittlerweile seit ein paar Jahren in die Praxis und bin absolut zufrieden. Habe mich immer willkommen gefühlt. Das ganze Team ist bei jedem Besuch sehr nett. Mittlerweile gehe ich ohne Angst zum Zahnarzt, was ich mir früher nie hätte vorstellen können.

05.05.2020
5,0
5,0

Redet nur über GELD,

behandelt mehrere Patiente gleichzeitig. Man fühlt sich da als wäre ein Objekt und kein patient!

nicht zu empfehlen

30.04.2020 • privat versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Top Empfehlung!!

Große Expertise, moderne Technik, ambitioniertes Team - Überzeugendes Gesamtpaket! Ich bin seit mehr als eine Dekade Kunde (und nicht nur Patient) und kann das Zahnarzt Team empfehlen.

26.06.2019
4,6
4,6

Gieriger Zahnarzt

Wollte mir (Privatpatient) einen gesunden Weisheitszahn reißen, obwohl er keine Probleme macht und bei anderen Zahnärzten immer als gesund und unproblematisch eingestuft wurde. Ich könne ihn da hinten laut Dr. Grünwald so schwer putzen. Mir schien dieses Argument sehr fadenscheinig. Habe den Zahnarzt gewechselt. Zahn darf drinbleiben und ist gesund. Fazit: Profitorientierter Abzocker, der Behandlungen empfiehlt, die völlig unnötig sind. Hauptsache Geld wird in seine Taschen gespült.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung81%
Profilaufrufe7.425
Letzte Aktualisierung04.10.2016

Termin online buchen

Weitere Behandlungsgebiete in München

Finden Sie ähnliche Behandler

Passende Artikel unserer jameda-Kunden