Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde
Dr. med. Carmen Ksciuk-Auernhammer

Dr. med. Carmen Ksciuk-Auernhammer

Ärztin, Frauenärztin (Gynäkologin)

0911/2165050

Dr. Ksciuk-Auernhammer

Ärztin, Frauenärztin (Gynäkologin)

DankeDr. Ksciuk-Auernhammer!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 18:00
Di
08:00 – 15:30
Mi
08:00 – 18:00
Do
08:00 – 18:30
Fr
08:00 – 12:30
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Äuß Sulzbacher Str 8-1090489 Nürnberg

Weiterbildungen

Akupunktur
Ambulante Operationen
Psychosomatische Grundversorgung

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientinnen, 

es freut mich, dass Sie sich über meine Praxis in Nürnberg informieren möchten! Ich heiße Dr. med. Carmen Ksciuk-Auernhammer und bin seit 2004 niedergelassene Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Nach dem Abitur auf dem Maria-Ward-Gynmasium in Nürnberg habe ich an der Uni in Würzburg studiert und promoviert. Die Facharztausbildung erfolgte im historischen Regensburg.

In meiner modernen Praxis steht die Patientin im Mittelpunkt. Mein Anspruch ist es, Sie kompetent, freundlich und ganz individuell zu behandeln. Egal, ob Sie Schwangerschafts- oder Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch nehmen, sind Sie immer bei mir herzlich willkommen. Ich berate Sie gerne bei hormonellen Störungen und biete individuelle Therpieoptionen an. In meiner Mädchensprechstunde stehe ich mit meiner Erfahrung den heranwachsenden Frauen mit Rat und Tat zur Verfügung.

Ich würde mich freuen, Sie in meiner Praxis begrüßen zu dürfen.

Ihre Dr. med. Carmen Ksciuk-Auernhammer

Mein Lebenslauf

1987Abitur am Maria Ward Gymnasium in Nürnberg
1988 bis 1994Studium der Humanmedizin an der Julius Maximilian Universität in Würzburg
1994 bis 1995Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Regensburg
1996Assistenzärztin im Zentrum für gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin in Regensburg
11/1996Doktorarbeit und Promotion an der Julius Maximilian Universität in Würzburg
1997 bis 2000Facharztausbildung in der Klinik St. Hedwig in Regensburg (Perinatalzentrum und Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Regensburg)
2001 bis 2002Facharztausbildung und Funktionsoberärztin im Krankenhaus St. Josef in Regensburg (Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Regensburg)
04/2002 bis HeuteFachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
04/2004 bis 02/2012niedergelassene Frauenärztin in Nürnberg am Paniersplatz 2
02/2012 bis Heuteniedergelassene Frauenärztin in Nürnberg – Äußere Sulzbacher Straße 8-10

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Deine Frauenärztin


Meine Behandlungs­schwerpunkte

In meiner modernen Praxis betreue ich Frauen und werdende Mütter mit dem gesamten Spektrum gynäkologischer und geburtshilflicher Untersuchungen. Dabei liegen mir besonders die Pränatale Diagnostik, Hormon- und Stoffwechseltherapie und Akupunktur am Herzen. Auf diese Gebiete habe ich mich spezialisiert, damit ich mich Ihren persönlichen Anliegen intensiv widmen kann. In meiner Praxis in der Sulzbacher Straße in Nürnberg berate ich Sie gerne ausführlich.

  • Pränatale Diagnostik

  • Hormon- und Stoffwechseltherapie

  • Akupunktur

  • Pränatale Diagnostik

    In unserer Praxis bieten wir Ihnen ein umfangreiches  Spektrum der pränatalen (vorgeburtlichen) Diagnostik an. Mit Hilfe der Untersuchungen, die unter pränataler Diagnostik eingruppiert werden, möchten wir möglichst frühzeitig Störungen in der Entwicklung Ihres ungeborenen Kindes ausschließen oder erkennen.

    Untersuchungsmethoden:

    • Ersttrimester Screening (Nackentransparenz (NT) – Messung mit individueller Risikoabschätzung für DOWN- Syndrom – Erkennungsrate bei ca. 85-90%), zertifiziert nach den Vorgaben der FMF Deutschland [»IGeL]
    • Dopplersonographie (Blutflussmessung in den kindlichen und mütterlichen Gefäßen zum Ausschluss einer kindlichen Mangelversorgung)
    • 3D/4D Ultraschall
    • Vermittlung hinsichtlich interdisziplinärer Beratungsmöglichkeiten bei auffälligem Befund (mütterlich sowie kindlich)
  • Hormon- und Stoffwechseltherapie

    Sie erwarten zu Recht eine ärztliche Betreuung auf dem immer aktuellen Stand des medizinischen Fortschritts. Um dies zu gewährleisten, ist für uns eine stetige Fort- und Weiterbildung selbstverständlich. Im Rahmen dieser Weiterbildung haben wir unser Leistungsspektrum sinnvoll um einen ganzheitlichen Blick auf den weiblichen Körper ergänzt.

    Schwerpunkte hierbei sind u.a.

    • Die Schilddrüse (Überfunktion, Unterfunktion, Kropfbildung)
    • Der Zuckerstoffwechsel und Diabetes
    • Der Fettstoffwechsel (Cholesterinspiegel etc.)
    • Übergewicht (Adipositas) und Ernährungsberatung
    • Bluthochdruck (arterielle Hypertonie)
    • Das PCO-Syndrom (eine komplexe Stoffwechselstörung mit einem Überwiegen der männlichen Geschlechtshormone)
    • Zyklusstörungen
    • Wechseljahresbeschwerden
    • Haarausfall
    • Libidoverlust
    • Hautprobleme

    Dem Hormon- und Stoffwechseltherapeuten bieten sich viele Möglichkeiten der Prävention, also der Vorbeugung von Krankheiten. Sprechen Sie uns einfach an, wenn Sie eine Beratung wünschen.

  • Akupunktur

    Akupunktur ist eine schmerzarme, entspannende und entzündungshemmende Therapie, die mit haarfeinen Stahlnadeln bestimmte Areale in seit Jahrtausenden bekannten Körpermeridianen aktiviert. Ca. 80% aller Menschen sprechen sehr gut auf diese Therapie an, die absolut frei von Nebenwirkungen ist.

    Die Kosten sind gering und werden im Allgemeinen von Privatkassen vollständig erstattet.

    Akupunktur bei Frauenkrankheiten

    • Menstruations-Beschwerden
    • zyklusabhängige Kopfschmerzen / Migräne
    • praemenstruelles Syndrom (PMS)
    • klimakterisches Syndrom (Wechseljahres-Beschwerden)
    • chronische Unterbauchschmerzen
    • Übelkeit unter Chemotherapie
    • Lymphstau und Schmerzen nach Burstkrebs-Operationen

    Akupunktur bei Schwangerschaft und Geburt

    • Schlafstörungen, Angst und Verspannung
    • Schwangerschafts-Erbrechen/Übelkeit
    • Sodbrennen
    • Vorzeitige Wehentätigkeit
    • Hoher Blutdruck
    • Wassereinlagerungen (Ödeme)
    • Rückbildungsstörung nach der Geburt
    • Psychische Störungen nach der Geburt

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Deine Frauenärztin


Mein weiteres Leistungsspektrum

Ich bin für Sie da! In der Praxis -Deine Frauenärztin- in Nürnberg widme ich mich den regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen und biete Ihnen verschiedene Tests und Impfungen an. Doch auch bei Erkrankungen dürfen Sie auf meine Expertise zählen. Ihr Vertrauen ist mir wichtig; ich berate Sie über die medizinischen Möglichkeiten und stehe Ihnen während der gesamten Behandlung zur Seite. Mehr über Leistungen wie Vorsorgeuntersuchungen, Empfängnisverhütung und Mädchensprechstunde  können Sie hier oder direkt in meiner Sprechstunde in Erfahrung bringen.

  • Vorsorgeuntersuchungen

  • Empfängnisverhütung

  • Mädchensprechstunde

  • Schwangerschaft

  • Vorsorgeuntersuchungen

    Das Ziel der Krebsvorsorgeuntersuchung bei Frauen ist, bösartige Tumore möglichst frühzeitig zu entdecken und zu behandeln, denn nur dann bestehen sehr gute Heilungschancen. Jede Frau ab dem 20igsten Lebensjahr kann ihren Frauenarzt ein Mal im Jahr wegen einer kostenlosen Vorsorgeuntersuchung konsultieren und  den Krebsabstrich sowie eine Tastuntersuchung (Palpation) des innen liegenden Genitalbereichs vornehmen lassen. Auch ein Gespräch vor der Untersuchung und ein anschließendes Beratungsgespräch gehören zur Vorsorgeuntersuchung. Ab dem 30igsten Lebensjahr wird die Vorsorgeuntersuchung durch eine Palpation der Brüste ergänzt, um eventuelle Knoten aufzuspüren. Mit Erreichen des 50igsten Lebensjahres wird zusätzlich eine Enddarmuntersuchung vorgenommen und Test auf okkultes Blut durchgeführt. Ab dem 55. Lebensjahr werden von den gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für eine Darmspiegelung ( Coloskopie ) übernommen. Zwischen dem 50. und 69. Lebensjahr werden alle Frauen, im Abstand von zwei Jahren, zu einem Mammographie-Screening (Röntgenreihenuntersuchung der Brust) eingeladen.

  • Empfängnisverhütung

    Ein sicherer Schutz (Kontrazeption) vor ungewollter Schwangerschaft ist durch eine Vielzahl von modernen Methoden möglich. Besteht kein Kinderwunsch, sollte eine Schwangerschaftsverhütung erfolgen, um die mögliche Konsequenz einer ungewollten Schwangerschaft, den Schwangerschaftsabbruch (Abruptio), zu vermeiden. Die am häufigsten angewandten Methoden sind die Einnahme der Pille und die Einlage der Spirale (kupferhaltig oder hormonhaltig). Daneben stehen seit einigen Jahren auch das  Verhütungsstäbchen, der -Ring und das Verhütungspflaster zur Verfügung. Ist die Kinderplanung abgeschlossen, besteht auch die Möglichkeit der Tubensterilisation (Eileiterdurchtrennung). Hierzu beraten wir Sie gerne. Die Verordnung der „Pille danach“ ist problemlos ohne gynäkologische Untersuchung möglich.

  • Mädchensprechstunde

    Obwohl Jungen und Mädchen heute uneingeschränkten Zugang zu Informationen zu Sexualität und Verhütung haben, sind viele Jugendliche sehr unsicher, wenn es um eigene Gefühle und Erfahrungen geht. Sie möchten wissen, ob das, was sie an sich an Veränderungen beobachten, richtig ist und ob alles so normal ist, was sie empfinden. Sie wünschen verlässlichen Rat und Professionalität. Die Schweigepflicht der Ärztinnen und Ärzte gibt ihnen Sicherheit, auch ganz persönliche Sorgen und Erlebnisse ihnen anvertrauen zu können. Aus Angst und Scheu vor der ersten gynäkologischen Untersuchung trauen sich viele Mädchen nicht zur Frauenärztin oder zum Frauenarzt. Sie wissen nicht, dass zunächst nur ein Gespräch erfolgt, damit man sich kennenlernt und besprechen kann, ‘wo der Schuh drückt.’ Eine gynäkologische Untersuchung ist beim ersten Besuch nur nötig, wenn Beschwerden abgeklärt werden müssen, oder sie wird durchgeführt, wenn das Mädchen es von sich aus wünscht. Viele Mädchen sind nämlich ganz stolz, wenn sie die erste gynäkologische Untersuchung ‘überstanden haben’ und alle sind ganz überrascht, dass es zwar etwas ‘eigenartig’, aber ‘überhaupt nicht schlimm ist’.

  • Schwangerschaft

    In vielen Fällen suchen Frauen und Paare zum ersten Mal einen Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe auf wenn die Menstruation ausbleibt. Dann setzt unsere Betreuung Ihrer Schwangerschaft bis zum Geburtstermin ein.

     Erstes Trimenon (1. – 13. Woche)

    • Erste Ultraschall-Untersuchung
    • Ausstellen des Mutterpasses
    • Nackentransparenzmessung zur individuellen Risikoberechnung für Down-Syndrom [»IGeL]
    • Toxoplasmose-Test (Blutuntersuchung zur Überprüfung des Schutzes) [»IGeL]

    Zweites Trimenon (14. – 26. Woche)

    • Fehlbildungsultraschall
    • Dopplersonographie (Überprüfung des Blutflusses in den fetalen und mütterlichen Gefäßen)
    • Diabetes-Test

    Drittes Trimenon (27. – 40. Woche)

    • Spezielle vorgeburtliche / pränatale Diagnostik, Doppler-Sonographie
    • Kindliche Herzaktivitäten / Cardiotokogramm (CTG)
    • Diagnostik und Behandlung bei vorzeitiger Wehentätigkeit
    • Beratung und Betreuung von Risikoschwangerschaften
    • Streptokokken-Test (zum Ausschluss eines Infektionsrisikos unter der Geburt) [»IGeL]
  • Kinderwunsch

    Sie wünschen sich nichts sehnlicher als ein Baby, aber es will einfach nicht klappen? In unserer Kinderwunschsprechstunde sind Sie herzlich willkommen – gerne mit Ihrem Partner. Nach einem ausführlichen Gespräch und einer Untersuchung bieten wir Ihnen ein Stufenprogramm, um die Ursache der Kinderlosigkeit herauszufinden und mögliche Therapieschritte und Behandlungsstrategien einzuleiten. Die Diagnostik umfasst Hormonanalysen, Besprechung von mitgebrachten Basaltemperaturkurven und Spermiogrammbefunden. Bei speziellen Ursachen der Sterilität bzw. Kinderlosigkeit des Paares kann eine Überweisung in ein Fertilitätszentrum (Kinderwunschzentrum) erforderlich werden.

  • Schutzimpfungen

    Impfungen gehören zu den wirksamsten und wichtigsten präventiven Maßnahmen auf dem Gebiet der Medizin. Moderne Impfstoffe sind gut verträglich; bleibende oder unerwünschte Nebenwirkungen werden nur in ganz seltenen Fällen beobachtet. Unmittelbares Ziel der Impfung ist es, den Geimpften vor einer Krankheit zu schützen. Für einen ausreichenden Impfschutz unserer Patientinnen zu sorgen, ist eine unserer wichtigen Aufgaben. Durch die  Grundimmunisierung im Säuglings-und Kleinkindalter und durch regelmäßige Auffrischimpfungen  wird ein sicherer Impfschutz gewährleistet. Ihre Arztbesuche bei uns sollten auch dazu genutzt werden, die Impfdokumentation zu überprüfen und im gegebenen Fall Ihren Impfschutz zu vervollständigen. Sie können jederzeit  Ihren Impfpass bei uns abgeben und diesen auf „Impflücken“ überprüfen lassen.

  • Wechseljahre

    Wechseljahre (Klimakterium) sind eine Zeit des seelischen und körperlichen Umbruchs. Als Menopause bezeichnet man die letzte Menstruation, welche im Allgemeinen im Alter von 50 bis 52 Jahren eintritt; danach stellen die Eierstöcke ihre Hormonproduktion ein, und es kommt zu einem Mangel an Östrogenen. Bereits vorher können die Zyklen unregelmäßig werden und Wechseljahresbeshwerden ( Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankunden ) auftreten.. Unsere gestiegene Lebenserwartung bringt es mit sich, dass Frauen über ein Drittel ihres Lebens in einem Zustand des Östrogenmangels verbringen würden. Dies war von Mutter Natur wohl nicht so geplant. Bei Wechseljahresbeschwerden und Ausfallserscheinungen ist häufig eine Hormonersatztherapie erforderlich. Medizinische Studien der letzten Jahre haben für erhebliche Verunsicherung der Patientinnen gesorgt. Eins steht fest: Hormone lösen keine Krebserkrankung aus! Sie können jedoch unter Umständen Wachstum bereits vorhandener Krebszellen beschleunigen. Deswegen werden Sie bei jeder Hormonverordnung von uns individuell beraten.

  • Krebserkrankungen

    Viele Krebserkrankungen sind heilbar und auch fortgeschrittene Erkrankungsstadien können gut und wirksam behandelt werden. Therapiemöglichkeiten entwickeln sich stetig weiter und die Erkrankungen betreffen unterschiedlichste Lebensbereiche. Die besten Voraussetzungen für gute Behandlungserfolge bietet daher ein kompetentes Netzwerk. Die Bedürfnisse betroffener Frauen gehen über eine moderne Therapie hinaus. Patientinnen und Angehörige wünschen sich eine ganzheitliche Beratung, die die zahlreichen Aspekte einer Krebserkrankung berücksichtigt. In unserer Praxis bieten wir daher neben psychoonkologischen Gesprächen auch verschiedene biologische Behandlungsformen an zur Verbesserung der Verträglichkeit konventioneller Therapien, zur Regeneration des Immunsystems nach Abschluss der Therapie oder in palliativen Situationen, wenn Behandlungsalternativen fehlen.

  • Individuelle Gesundheitsuntersuchungen

    IGeL steht für Individuelle Gesundheits-Leistungen. Der Katalog umfasst medizinische Vorsorgeleistungen, sport- und reisemedizinische Untersuchungen sowie „komfort“-medizische Wunschleistungen. Einiges ist inzwischen auch in den Katalog der gesetzlichen Krankenversorgung aufgenommen worden (z.B. Akupunktur und Sonoraphie der Eierstöcke und der Gebärmutter).

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Deine Frauenärztin


Note 1,2 •  Sehr gut

1,2

Gesamtnote

1,1

Behandlung

1,2

Aufklärung

1,2

Vertrauensverhältnis

1,4

Genommene Zeit

1,1

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr gute Behandlung
sehr freundlich
sehr gute Praxisausstattung

Optionale Noten

2,0

Wartezeit Termin

2,3

Wartezeit Praxis

1,6

Sprechstundenzeiten

1,4

Betreuung

2,1

Entertainment

2,0

alternative Heilmethoden

1,2

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,1

Praxisausstattung

2,7

Telefonische Erreichbarkeit

2,0

Parkmöglichkeiten

1,2

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (32)

Alle18
Note 1
16
Note 2
2
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
04.12.2019
1,4
1,4

Sehr gute Ärztin

Sie ist eine sehr nette Ärztin, sehr freundlich und kompetent. Bin jezt seit einem 1 Jahr zu Behandlung da und bin sehr zufrieden.

Termine kriegt man Zeitnah wenn was. Das einzige was mich stört ist die Sprechanlage im Wartezimmer.

Man verstehen fast seinen Namen nicht. Wäre besser wenn man einfach aufgerufen wird und zum Behandlungszimmer gebracht wird wie auch in den anderen Praxen. Wenn man sich da nicht auskennt geht man auf die Suche wo man überhaupt hin muss.

11.07.2018
1,4
1,4

Sehr zufrieden

Ich bin sehr zufrieden. Atmosphäre in der Praxis super, Arzthelferinnen sehr nett und hilfsbereit, nur knapp 30 Minuten Wartezeit in der Praxis (ich kenne weitaus längere Wartezeiten) und auch die „normale“ Vorsorgeuntersuchung war 1a. Zügig, aber umfassend, und Frau Doktor hat sich meine Arztgeschichte in Ruhe und verständnisvoll angehört. Ich fühle mich, wie früher auch schon, sehr gut aufgehoben.

06.03.2018
2,0
2,0

Perfekt

Hatte noch eine so gute Ärztin und Praxis

Daher ich rollifahrerin bin findet man so was schlecht.

Prima

02.03.2018
2,2
2,2

Schreckliche Terminplanung, schreckliche Wartezeiten!!!!

Unglaublich, was für ein absolut schlechtes Zeitmanagement diese Praxis hat!!! Ich bin selber MFA, sowas gäbe es bei uns in der Praxis nicht!!

Musste letztes Mal 1:30 Minunten und dieses Mal über 2 Stunden warten

Für was vergibt man Termine ????

Man hat seine Zeit heutzutage leidern nicht gestohlen und diese Wartezeiten TROTZ TERMIN sind katrastrophal.

07.02.2018 • gesetzlich versichert • Alter: unter 30
1,4
1,4

Super Ärztin, aber lange Wartezeiten

Ich fühle mich bei Dr. Kscuik sehr gut ausgehoben und sie ist immer sehr freundlich. Man fühlt sich in der Prexis sehr wohl und ich kann sie nur weiterempfehlen!

Leider kommt man am Telefon nie durch, da ist es besser eine Mail zu schreiben und um Rückruf zu beten, und die Wartezeit im Wartezimmer ist auch nicht besonders kurz. Auch einen Termin zu bekommen erfordert inzwischen ein paar Wochen Gelduld, leider.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung91%
Profilaufrufe37.751
Letzte Aktualisierung28.03.2017

Weitere Behandlungsgebiete in Nürnberg

Finden Sie ähnliche Behandler

Passende Artikel unserer jameda-Kunden