Top-Städte in Bayern
Weitere Städte
  • Amberg
  • Ansbach
  • Aschaffenburg
  • Bamberg
  • Bayreuth
  • Coburg
  • Dachau
  • Deggendorf
  • Erding
  • Erlangen
  • Forchheim
  • Freising
  • Friedberg
  • Fürstenfeldbruck
  • Fürth
  • Garmisch-Partenkirchen
  • Germering
  • Hof
  • Kaufbeuren
  • Kempten
  • Kulmbach
  • Königsbrunn
  • Landsberg am Lech
  • Landshut
  • Lauf an der Pegnitz
  • Memmingen
  • Neu-Ulm
  • Neuburg an der Donau
  • Neumarkt in der Oberpfalz
  • Passau
  • Rosenheim
  • Schwandorf
  • Schweinfurt
  • Straubing
  • Unterschleißheim

In ganz Deutschland suchen
Beliebte Stadtteile in Nürnberg
Weitere Stadtteile
  • Almoshof
  • Altenfurt
  • Boxdorf
  • Brunn
  • Buch
  • Buchenbühl
  • Dutzendteich
  • Eberhardshof
  • Eibach
  • Erlenstegen
  • Fischbach
  • Gaismannshof
  • Galgenhof
  • Gartenstadt
  • Gebersdorf
  • Gewerbepark Nürnberg-Feucht
  • Gibitzenhof
  • Gleißbühl
  • Gleißhammer
  • Gostenhof
  • Großgründlach
  • Großreuth bei Schweinau
  • Großreuth h d Veste
  • Hasenbuck
  • Hummelstein
  • Höfen
  • Katzwang
  • Kraftshof
  • Krottenbach
  • Laufamholz
  • Maiach
  • Marienberg
  • Maxfeld
  • Muggenhof
  • Mögeldorf
  • Neunhof
  • Rangierbahnhof
  • Reichelsdorf
  • Reichelsdorfer Keller
  • Röthenbach bei Schweinau
  • Sandreuth
  • Schafhof
  • Schmalau
  • Schniegling
  • Schoppershof
  • Schweinau
  • Steinplatte
  • Sündersbühl
  • Tafelhof
  • Thon
  • Tullnau
  • Veilhof
  • Weiherhaus
  • Werderau
  • Wetzendorf
  • Worzeldorf
  • Wöhrd
  • Zerzabelshof
  • Ziegelstein
Beliebte Fachgebiete
Chirurgen
Kinderärzte & Jugendmediziner
Naturheilverfahren
Physikal. & rehabilit. Mediziner
Sportmediziner

Alle Fachgebiete (A-Z)
  • Alle Ärzte
  • Allergologen
  • Allgemein- & Hausärzte
  • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
  • Augenärzte
  • Chirurgen
  • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
  • Diabetologen & Endokrinologen
  • Frauenärzte
  • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
  • Hautärzte (Dermatologen)
  • HNO-Ärzte
  • Innere Mediziner
  • Kardiologen (Herzerkrankungen)
  • Kinderärzte & Jugendmediziner
  • Naturheilverfahren
  • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
  • Neurologen & Nervenheilkunde
  • Onkologen
  • Orthopäden
  • Physikal. & rehabilit. Mediziner
  • Pneumologen (Lungenärzte)
  • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
  • Radiologen
  • Rheumatologen
  • Schmerztherapeuten
  • Sportmediziner
  • Urologen
  • Zahnärzte
  • weitere...
Andere Ärzte & Heilberufler
  • Heilpraktiker
  • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Hebammen
  • weitere...

Medizinische Einrichtungen
  • Kliniken
  • Krankenkassen
  • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
  • Apotheken
  • weitere...
Dr. Wack
Dr. Wack

Dr. med. Peter Wack

Arzt, Orthopäde, Physikal. & Rehabilit. Mediziner
Celtisplatz 6, 90459 Nürnberg

zurück zum Profil
Weitere Informationen über mich

Mein weiteres Leistungsspektrum

Wie wichtig Gesundheit ist, erfahren viele Patienten erst im Krankheitsfall. Dann ist eine optimale medizinische Versorgung unumgänglich. Um Krankheiten bestmöglich vorzubeugen und zu behandeln, nutze ich unterschiedlichste Verfahren der modernen Medizin. Erfahren Sie, welche Leistungen Sie in meiner Praxis in Anspruch nehmen können und wie ich Ihnen helfen kann, für Ihre Gesundheit zu sorgen.

  • Physikalische Therapie außerhalb des Krankenkassenbudgets

    Selbstverständlich bieten wir ihnen Massagen, Elektrotherapie und physikalische Behandlung auf Selbstzahlerbasis zu relativ günstigen Preisen an. Fragen sie uns einfach, wir beraten sie gerne.

  • Pulsierende Magnetfeldtherapie

    Bereits im Altertum wurden magnetischen Feldern Heilkräfte nachgesagt. Seit den 70er Jahren werden auf wissenschaftlicher Grundlage Auswirkung von Magnetfeldern auf den Körper, vor allem auf Knochen und Gelenkknorpel untersucht und angewandt. In Tierversuchen konnte bereits ein positiver Effekt bei Knorpelschäden nachgewiesen werden, da die Magnetfelder sich günstig auf den Zellstoffwechsel auswirken. Allerdings ist es bisher nicht möglich neuen Knorpel zu bilden oder toten Knorpel wieder zum Leben zu erwecken. Trotzdem zeigen sich in verschiedenen Studien Besserungsquoten von bis zu 80 %. Die Behandlung ist schmerzfrei und lediglich für Patienten mit Herzschrittmacher nicht geeignet. Üblicherweise dauert die Behandlung 45 Minuten. Von diesen Behandlungseinheiten sollen 10 innerhalb von 2-3 Wochen absolviert werden.

  • Arthrose

    Nahezu jeder Mensch wird mit zunehmendem Alter an einem oder mehreren Gelenken von der Arthrose (Gelenkabnützung) betroffen. 

    Derzeit ist es noch nicht möglich, die Arthrose zu heilen. Es gibt mehrere vielversprechende Ansätze, durch Knorpeltransplantationen, Züchtung von „künstlichem Knorpel“, medikamentöse oder physikalische Therapie neues Knorpelwachstum anzuregen und geschädigte Gelenkbezirke zu „reparieren“. Derzeit liegen jedoch noch keine praktikablen Methoden bzw. Langzeitergebnisse vor. Allerdings bestehen bereits jetzt viele Möglichkeiten, auch ohne Operation eine Beschwerdelinderung herbeizuführen.

    Hierzu zählen:

    • krankengymnastische Auftrainierung der Muskulatur
    • Behandlung mit abschwellenden und schmerzlindernden Medikamenten
    • Mechanische Veränderung der Belastung des Gelenkes (Schuhzurichtungen etc.)
    • Spritzen in das betroffene Gelenk (auch ohne Kortison)
    • Gewichtsabnahme
    • Knorpelschützende Gelenkinjektionen (z. B. Hyaluronsäure)
    • Pulsierende Magnetfeldtherapie
  • Atteste, Gutachten und Bescheinigungen etc.

    Atteste, Gutachten und Bescheinigungen für Versicherungen, Rentenversicherungsträger und Versorgungsamt werden teilweise gegen Gebühr umgehend erstellt. Hierzu ist es jedoch wichtig, dass sie den genauen Zweck der Anforderung angeben und eventuell vorhandene Unterlagen mitbringen.

  • Beratung und Behandlung bei Knochenentkalkung (Osteoporose)

    Der Facharzt für Orthopädie stellt anhand der Untersuchung des Patienten, der Röntgenaufnahme und evtl. einer Knochendichtemessung die Diagnose der Osteoporose und kann sie entsprechend behandeln. Hierzu stehen verschiedene Medikamente zur Auswahl, welche angepasst an die Bedürfnisse des Patienten verschrieben werden. Zusätzlich ist eine kalziumreiche Ernährung sowie Bewegung (Radfahren, Schwimmen, Wandern) wichtig. Durch laufende Fortbildung unter anderem auch auf dem europäischen Osteoporosekongress kann ich ihnen optimale Therapieempfehlungen geben.

  • Große physikalische Therapieabteilung mit eigenem Masseur

    Unsere über 80 m2 große physikalische Therapieabteilung im 5. Stock, welche von dem staatlich geprüftem Masseur und Bademeister Herrn Bernhard Klein geleitet wird bietet die wichtigsten Therapiegeräte für Elektrotherapie, Wärmebestrahlung mittels Mikrowelle und Infrarot, Kryotherapie und Extension. Auf den Therapieliegen führt Herr Klein seine Massagen durch. Leider kann im Rahmen des uns von den Krankenkassen vorgegebenen Budgets nicht mehr jede physikalische Therapie im medizinisch sinnvollem Umfang durchgeführt werden.

  • Kontrolle und Behandlung von Haltungsschäden bei Kindern und Jugendlichen

    Gerade durch den verringerten Schulsport, die im Vergleich zu früher geringere sportliche Betätigung der Kinder und Jugendlichen sowie das lange Sitzen in der Schule und vor dem Computer entstehen immer mehr Haltungsschäden. Diese rechtzeitig zu erkennen und entsprechend zu behandeln ist sehr wichtig, da auch hier eine zu spät eingeleitete Behandlung dauerhafte Schäden verursachen kann und jahrelange Therapie nach sich zieht. Deshalb ist es sinnvoll auch mit Kindern, die über keine Beschwerden klagen ca. alle 2 Jahre zum Orthopäden zu gehen um Veränderungen an Fuß, Wirbelsäule oder sonstigen Knochen rechtzeitig feststellen zu können.

  • Unfallbehandlung bei Brüchen, Zerrungen und Wunden

    Durch meine langjährige Ausbildung in den Unfallambulanzen der Unfallchirurgischen Abteilung am Städtischen Klinikum Nürnberg und in der Orthopädischen Klinik Rummelsberg kann ich eine qualitativ hochwertige Behandlung bei Brüchen, Zerrungen und Wunden anbieten. Auch hier gilt ähnlich wie bei den Sportverletzungen, dass versäumte Stunden in der Behandlung direkt nach der Verletzung eine um Tage oder Wochen verlängerte Heilungszeit benötigen. Hier ist rechtzeitige qualifizierte Hilfe angebracht.

  • Verordnung von physikalischer Behandlung, Massagen und Krankengymnastik

    Leider erlauben uns die Krankenkassen durch eine strikte Begrenzung der Ausgaben für Krankengymnastik und Massagen (das sogenannte Budget) nur noch eine sehr begrenzte Verordnung dieser medizinisch sinnvollen Leistungen. Da ich jedoch einer der letzten Ärzte in Mittelfranken bin, die sich noch den Luxus eines angestellten Masseurs leisten, kann ich die eine oder andere physikalische Maßnahme zusätzlich verordnen. Mein Physiotherapeut Herr Klein ist ein staatlich geprüfter Masseur und medizinischer Bademeister und hat sich in den bisherigen Jahren unserer Zusammenarbeit bei unseren Patienten einen Ruf als ausgezeichneter Therapeut verdient. Die physikalische Abteilung ist über 80 m2 groß und mit Geräten für Elektrotherapie, Mikrowelle und Infrarotbestrahlung, Extension sowie Kryotherapie ausgestattet. Bei Behandlungen, die die Krankenkassen nach den Bedingungen des Sozialgesetzbuches nicht übernehmen, können gerne auch Behandlungen über Privatabrechnung durchgeführt werden. 

  • Versorgung mit Einlagen und orthopädischen Hilfsmitteln

    Die Orthopädietechnik kümmert sich um die Versorgung des Patienten mit äußeren Hilfsmitteln wie z.B. Bandagen, Stützmieder, Gelenkschienen oder sonstigen Hilfen wie Gehstützen, Rollstühlen oder Gehwagen. Auch die Versorgung von Patienten mit Amputationen mit entsprechenden Prothesen ist eine Teilgebiet der Orthopädietechnik. Ich halte mit einem qualifizierten Orthopädiemechanikermeister regelmäßig Sprechstunden ab, um gemeinsam mit ihm die beste Kombination aus technisch Machbarem und medizinisch Wünschenswertem zu erreichen. Dieser Service ist für sie kostenlos. Ebenso kümmere ich mich zusammen mit einem Orthopädieschuhmacher um die optimale Versorgung meiner Patienten mit Einlagen oder orthopädischen Maßschuhen. Hier kann schon durch kleine Veränderungen an Schuhen oder Einlagen ein großer Effekt erzielt werden. Viele Patienten berichten nach Schuhveränderungen über eine plötzliche Besserung ihrer jahrelangen Hüft-, Knie- oder Rückenbeschwerden.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein Leistungsspektrum



Über mich

Schwerpunkte

Gesamtbewertung  (92)

Behandlung
Zum Beispiel: Ging es Ihnen nach der Behandlung besser oder empfanden Sie sie sonst als hilfreich? Hat sich die vom Arzt gestellte Diagnose später bestätigt? Hat er eine entsprechende Weiterbehandlung durchgeführt bzw. veranlasst?
1,6
Gesamtnote
1,7
Aufklärung
Zum Beispiel: Haben Sie umfangreiche Informationen zu Ihrer Krankheit erhalten? Wurden Ihnen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten erklärt? Waren die Erklärungen für Sie verständlich?
1,7
Vertrauensverhältnis
Zum Beispiel: Fühlten Sie sich bei diesem Arzt gut aufgehoben? Folgen Sie in der Regel auch seinen medizinischen Empfehlungen?
1,8
Genommene Zeit
Zum Beispiel: Wurde Ihnen ausreichend zugehört? Wurden Ihre Fragen ausführlich und geduldig beantwortet?
1,6
Freundlichkeit
Zum Beispiel: Verhalten des Arztes, Offenheit; War der Arzt einfühlsam und entgegenkommend?
1,8


Alle Bewertungen (92)

92Bewertungen
160Patienten-Empfehlungen
0Kollegenempfehlungen
36.495Aufrufe des Profils
Diesen Arzt bewerten

Meine Praxisbilder

Passende Artikel von Ärzten & Medizinern

Zum Thema „Arthrose” am 16.05.2018

Implantate bei Arthrose: Wie geht es nach der Behandlung weiter?

Wenn Sie in Ruhe und bei Belastung über Schmerzen klagen, die auf Schmerzmittel oder sonstige nicht operativen Behandlungsalternativen nicht ansprechen, liegen die radiologischen Zeichen einer ...  Mehr

Verfasst am 16.05.2018
von Priv.-Doz. Dr. med. Stefan Radke

Zum Thema „Arthrose” am 24.04.2018

Rhizarthrose: So lässt sich Arthrose im Daumensattelgelenk behandeln

Die Arthrose des Daumensattelgelenks tritt meistens ab dem 40 Lebensjahr, häufiger bei Frauen, auf. Geschicklichkeit und Kraft des Daumens lassen nach: Alltagsverrichtungen wie das Drehen von ...  Mehr

Verfasst am 24.04.2018
von Dr. med. Günther Riedel