Gold-Kunde
Gesetzlich Versicherte, Privatversicherte
Bewerten

Dr. Singh Machado

Ärztin, Neurochirurgin

Sprechzeiten

Jetzt geschlossen

Mo
08:00 – 17:00
Di
08:00 – 17:00
Mi
08:00 – 17:00
Do
08:00 – 17:00
Fr
08:00 – 14:30

Adresse

Herrnstr. 5163065 Offenbach

Weiterbildungen

  • Ambulante Operationen

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf meinem jameda-Profil. Ich möchte, dass Sie sich bei mir gut aufgehoben fühlen. Hier erhalten Sie einen ersten Einblick in mein Behandlungsspektrum. Es ist mir sehr wichtig, Sie individuell, fachkompetent und in einer angenehmen Atmosphäre zu behandeln.

Bei Fragen zögern Sie bitte nicht, mich zu kontaktieren!

Ihr Dr. Lisa Singh Machado

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Praxis für Neurochirurgie Dr. Lisa Singh Machado


Meine Behandlungsschwerpunkte

Hier sehen Sie meine Behandlungsschwerpunkte aufgelistet. Dies soll Ihnen als erste Information dienen. Mein freundliches Team und ich stehen Ihnen bei offenen Fragen gerne zur Verfügung!

  • Neurochirurgie

  • Wirbelsäulenchirurgie

  • periphere Nervenkompressions-Syndrome


    • Neurochirurgie

    • Wirbelsäulenchirurgie

    • periphere Nervenkompressions-Syndrome

    Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
    Meine Schwerpunkte


Mein weiteres Leistungsspektrum

Mein Ziel ist es, Ihnen für Ihre individuelle Gesundheitssituation modernste ärztliche Unterstützung zu bieten. Damit Sie sich einen ersten Überblick verschaffen können, finden Sie hier eine Übersicht über die Versorgungsleistungen, die ich Ihnen anbieten kann. Bei weiteren Fragen können Sie sich natürlich gerne an mich wenden.

Meine Leistungen für Ihre Gesundheit:

  • Bandscheibenvorfall an der Halswirbelsäule

  • Spinalkanal- oder Foramenstenose

  • Wirbelgleiten an der Halswirbelsäule

  • Zervikale Myelopathie


    • Bandscheibenvorfall an der Halswirbelsäule

      Sie suchen einen Spezialisten für Bandscheibenvorfälle in Offenbach? Wir sind ein erfahrener Ansprechpartner auf diesem Gebiet.
      Im Laufe des Lebens können Schwachstellen im Faserring der Bandscheibe entstehen. Durch diese Lücke kann dann Knorpelgewebe aus dem Kern der Bandscheibe austreten. Rutscht dieses Gewebestück nach hinten oder seitlich in den Rückenmarkskanal (Spinalkanal) beziehungsweise in den Austrittskanal der Nervenwurzeln (Foramen), können die dort verlaufenden Strukturen eingeengt werden. Hieraus resultieren typischerweise Schmerzen im Bereich des Nackens oder Armes teilweise einhergehend mit einem Taubheitsgefühl in Armen oder Händen, gelegentlich auch Lähmungserscheinungen unterschiedlicher Arm- oder Handmuskeln. Diagnostik: das Standardverfahren zur Begutachtung der Halswirbelsäule ist die Kernspintomographie. 

    • Spinalkanal- oder Foramenstenose

      Verschleißerscheinungen betreffen nicht nur die Bandscheiben, sondern genauso auch Knochen, Bänder und Gelenke im Bereich der Wirbelsäule. Vor allem im Rahmen eines chronischen Bandscheibenschadens mit Höhenverlust der Bandscheibe versucht der Körper diese Schwachstellen zu "reparieren". So wird um und über die defekte Bandscheibe Knochen gebaut, um so den Bandscheibenraum zu überbrücken und zu versteifen. Typischerweise finden sich diese Knochenbrücken vor allem an der Hinterkante der Wirbelkörper (also vor dem Rückenmark) sowie auch in den Austrittslöchern der Nervenwurzeln (Foramina). Ab einer gewissen Dicke kann es hierdurch zu Druck auf das Rückenmark und/oder auf die Nervenwurzeln kommen.

    • Wirbelgleiten an der Halswirbelsäule

      Beim angeborenen Wirbelgleiten ist ein Wirbelbogen während der embryonalen Entwicklungsphase nicht fest mit dem Wirbelkörper verwachsen. Daher sind die Wirbel nur über die Bandscheibe beziehungsweise die umliegenden Bänder und nicht zusätzlich über die Facettengelenke stabil miteinander verbunden. Kommt es zu einem Verschleiss und „Ausleiern“ des Bandscheiben-/ Bandapparates, rutscht ein Wirbel gegenüber dem anderen entweder nach vorne (Anterolisthesis) oder hinten (Retrolisthesis). Es resultiert eine mehr oder weniger starke Abknickung des Rückenmarkes und der Nervenwurzeln mit den entsprechenden Beschwerden wie bei einem Bandscheibenvorfall. Allerdings sind diese Beschwerden häufig beim Beugen des Kopfes nach vorne oder hinten zu verstärken.

    • Zervikale Myelopathie

      Sehr große Bandscheibenvorfälle, vor allem aber sich über Jahre entwickelnde massive knöcherne Engstellen im Bereich der Halswirbelsäule, können durch permanenten Druck auf das Rückenmark zu dramatischen Symtomen führen. Viele Patienten haben zu Anfang nur leichte Schmerzen im Nacken mit gelegentlichem Ziehen in die Arme. Weit häufiger fällt ihnen jedoch bei Bewegungen des Kopfes nach vorne oder hinten auf, dass ein elektrischer Blitzschlag den gesamten Körper durchzuckt (Lhermittsches Zeichen). Begleitend tritt eine Taubheit der Arme und Hände auf, welche zunächst unterschwellig bemerkt wird, im Verlauf jedoch permanent vorhanden ist und an Intensität zunimmt. Zu der „normalen“ Taubheit kann sich je nach Länge und Ausprägung der Myelopathie ein Brennen hinzugesellen.

    • Bandscheibenvorfall an der Lendenwirbelsäule

      Im Laufe des Lebens können Schwachstellen im des äußeren Faserrings der Bandscheibe entstehen. Durch diese Lücke kann Knorpelgewebe aus dem Kern der Bandscheibe rutschen. Drückt dieser relativ feste Knorpel nach hinten oder seitlich in den Rückenmarkskanal (Spinalkanal) beziehungsweise in den Austrittskanal der Nervenwurzeln (Foramen), können diese Strukturen verengt werden. Hieraus resultieren typischerweise Schmerzen im Bereich des unteren Rückens, häufig ausstrahlend über das Gesäß bis in die Beine. Ein nicht unerheblicher Anteil der Patienten berichtet zudem auch über ein Taubheitsgefühl in den Beinen oder Füßen, gelegentlich einhergehend mit Lähmungserscheinungen unterschiedlicher Beinnmuskeln, manchmal auch des Gesäßmuskels.

    • Gelenkzyste (Juxtafacettenzyste / Synovialzyste)

      Die Ursache solcher Zysten liegt meist in einer Instabilität. Durch das Hin- und Herwackeln beider Gelenkflächen kommt es zu einer starken Reizung des Gelenkknorpels, hierdurch wird vermehrt Gelenkflüssigkeit gebildet. Da der Raum innerhalb des Gelenkes jedoch stark limitiert ist, wird durch den Druck quasi wie bei einem Luftballon die Gelenkkapsel ausgebeult und füllt sich mit der übermäßig produzierten Gelenkflüssigkeit. Bei längerem Bestehen der Zyste kann sie an Größe zunehmen, wobei die Flüssigkeit dann gelegentlich eindickt und sich sogar richtige Verkalkungen selten sogar richtige Knochenschalen bilden können. Im Gegensatz zur klassischen Spinalkanalstenose klagen die meisten Patienten nicht über Rückenschmerzen sondern fast ausschließlich über ausstrahlende Schmerzen, teilweise auch einhergehend mit einem Taubheitsgefühl oder sogar Muskellähmungen. Da die Zysten teilweise auch akut einbluten, können die geschilderten Beschwerden abrupt wie bei einem Bandscheibenvorfall einsetzen.

    • Carpaltunnel

      Häufig führen Beschwerden, wie nachlassende Kraft in den Händen, Einschlafgefühle in den Fingern bei Tag und auch bei Nacht, sowie Unsicherheiten bei feinmotorischen Arbeiten mit den Händen die Patienten zum Arzt. Oft werden die Beschwerden dann auf Verschleißerscheinungen zurückgeführt und zum Teil auch ohne Erfolg medikamentös behandelt. Bei diesem sogenannten Carpaltunnel-Syndrom ist ein wichtiger Nerv im Bereich des Handgelenkes unter Druck geraten und funktioniert deshalb nicht mehr richtig. Die ersten Folgen sind Gefühlsstörungen in den Fingern, Elektrisieren, brennende Schmerzen auch in Ruhe und sogar nachts, nächtliches Schwellungsgefühl, Morgensteife der Hände, Unsicherheit beim Greifen oder Halten. Der Name der Schädigung (Carpaltunnel-Syndrom) leitet sich vom Ort des Geschehens her, da mit Carpus der gelenkige Teil zwischen Hand und Unterarm bezeichnet wird und hier eine Längsrinne gemeint ist, die sich durch die Handwurzelknochen, die am Unterarm ansetzen, gebildet wird.

    • Sulcus-Ulnaris-Syndrom

      Der Nervus ulnaris verläuft am Arm zunächst zwischen den inneren Oberarmmuskeln. Am Ellenbogen biegt er dann in einer knöchernen Rinne in den Unterarm ein, wo er wieder im Knochen verschwindet. Wenn der Ellenbogen-Nerv (N. ulnaris) bei seinem Verlauf durch die Rinne im Bereich des Ellbogengelenkes zum Beispiel durch eine Sehen oder einen Muskel eingeklemmt wird oder aus dieser Rinne heraus rutscht und ständig über den Knochen scheuert, kann ein so genanntes Sulcus-Ulnaris-Syndrom entstehen. In der Praxis ist dies die häufigste Lokalisation für eine Einklemmung dieses Nerven. Das Beschwerdebild ist eigentlich sehr typisch, es wird allerdings oft mit einer Erkrankung der Halswirbelsäule verwechselt. Das Sulcus-Ulnaris-Syndrom verläuft fast immer schmerzarm, die Patienten geben eine typische, zunächst temporäre, später dauerhafte Gefühlsstörung im Bereich des Kleinfingers und des Handballens an, oft auch noch an der Hälfte des Ringfingers.

    • CT-gesteuerte Schmerztherapie

      Bei der CT-gesteuerten Schmerztherapie handelt es sich um ein besonders präzises Verfahren. So werden per computertomographischer Planung in Bauchlage des Patienten feine Nadeln millimetergenau an die schmerzenden Strukturen wie Wirbelgelenke oder Nervenwurzeln sowie ggf. auch an einen Bandscheibenvorfall herangeführt. Nach Kontrolle der Nadellage werden z.B. die Wirbelgelenke infiltriert oder aber ein Nervenwurzel mit betäubenden und entzündungshemmenden Medikamenten umspritzt. Selbstverständlich erfolgt vor jeglicher Therapie eine präzise Analyse des Schmerzes durch die genaue Befragung des Patienten zu seinem Schmerzbild gefolgt von einer klinisch-neurologischen Untersuchung durch den behandelnden Neurochirurgen in der Praxis. Anschließend werden diese Befunde mit den Ergebnissen einer kernspintomographischen oder computertomographischen Untersuchung (MRT oder CT) verglichen. Konventionelle Röntgenuntersuchungen haben hier nur eine sehr begrenzte Aussagekraft.

    • Operationen an der Halswirbelsäule

      • Die klassische Stabilisierung der Halswirbelsäule von vorne mit Cage
      • Die Halsbandscheibenprothese
      • Die Stabilisierung bei einer Instabilität der Halswirbelsäule mit Cage und Platte
      • Die Entfernung eines Bandscheibenvorfalls von hinten (Foraminotomie nach Frykholm)
    • Operationen an der Lendenwirbelsäule

      • Die klassische minimal-invasive Bandscheibenoperation
      • Die endoskopische Bandscheibenoperation
      • Die Erweiterung des Wirbelkanals
      • Die Stabilisierung bei Wirbelgleiten (perkutan oder offen)
    • Operationen am Arm

      • Die offene Operation des Carpaltunnel-Syndroms
      • Die Operation des Sulcus-Ulnaris-Syndroms

    Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
    Mein Leistungsspektrum


Neurochirurgische GemeinschaftspraxisDie Praxisklinik hat zwei Standorte:

Die Neurochirurgische Gemeinschaftspraxis in Offenbach wurde im Jahr 1988 gegründet. Sie war damit eine der ersten neurochirurgischen Fachpraxen in der damaligen BRD und gehört heute zu den größten in ganz Deutschland. Durch kontinuierliches Wachstum in den letzten 20 Jahren sind auch immer wieder neue Ärzte zu unserem Team hinzugetreten, gegenwärtig sind sechs Neurochirurgen und ein Anästhesist Partner in der Neurochirurgischen Gemeinschaftspraxis.

Das Stammhaus liegt im Zentrum von Offenbach. Neben den Praxisräumen befindet sich die Praxisklinik mit zwei Operationssälen und neun Betten für Übernachtungen. Zudem ist die Praxis mit einem eigenen Computertomographen für schmerztherapeutische Eingriffe ausgestattet. Seit April 2001 erfolgte eine Kooperation zur integrierten Versorgung mit dem Ketteler Krankenhaus Offenbach. Im Oktober 2005 wurde eine weitere Kooperation mit dem Klinikum Hanau begonnen. Im April 2007 haben wir in Hanau eine Zweigpraxis eröffnet. Die Räumlichkeiten befinden sich neben dem Klinikum der Stadt Hanau im Haus C. Alle vollstationären Wirbelsäulen-Operationen der Praxis werden im Klinikum Hanau durchgeführt.

Außerdem kooperieren wir seit Herbst 2007 mit dem Klinikum Offenbach und führen dort in einem gemeinsamen Integrationsvertrag mit der AOK Hessen ebenfalls teil- und vollstationäre Bandscheibenoperationen durch.


Standort Offenbach

Gemeinschaftspraxis für NeurochirurgieHerrnstraße 5163065 Offenbach

Standort Hanau

Praxis für Neurochirurgieam Stadtkrankenhaus Hanau / Haus CLeimenstraße 2163450 Hanau



Gem. Praxis für Neurochirurgie Dres. Frederick H. Daher Markus Gleixner und Lisa Singh Machado

Meine Kollegen

So sorgen wir für verlässliche Arztbewertungen

Notenübersicht (24)

Gesamtnote

1,0
1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,1

Genommene Zeit

1,1

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,2

Wartezeit Termin

1,1

Wartezeit Praxis

1,1

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

1,3

Entertainment

1,0

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,0

Telefonische Erreichbarkeit

1,4

Parkmöglichkeiten

1,2

Öffentliche Erreichbarkeit

kurze Wartezeit in Praxis
telefonisch gut erreichbar
sehr gute Praxisausstattung

Bewertungen

Welche Bewertungen wollen Sie sehen?

Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Alle

(Sie sehen alle Bewertungen)

Note 1
9
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Bewertung vom 19.06.2019
1,0

Kompetente und sehr freundliche Ärztin

Frau Dr. med. Lisa Singh Machado nimmt sich viel Zeit für die Beratung Ihrer Patienten, ist dabei gründlich und direkt. Sie kümmert sich bis zuletzt um das Befinden Ihrer Patienten und ist sogar außerhalb der üblichen Praxiszeiten bei Anliegen erreichbar. Sie zeigt ein hohes Maß an persönlichem Einsatz. Der Patient fühlt sich kompetent und fachkundig versorgt.

Bewertung vom 29.01.2019
1,0

Die höllischen Schmerzen sind weg!

Frau Dr. Singh Machado hat mich am 17.01.2019 an der Wirbelsäule operiert. Ich hatte zuvor höllische Schmerzen die sich bis in den Fusszeh des rechten Beins zogen, nach der OP waren die Schmerzen weg, endlich schmerzfrei.

Ich kam mir in der Klinik in Offenbach sehr aufgehoben und gut versorgt vor, wenngleich ich gerne zur Sicherheit eine Nacht länger geblieben wäre.

Bewertung vom 07.12.2018
1,0

Kompetente und freundliche Behandlung

Ich habe mich bei Frau Dr. Singh Machado ausgezeichnet aufgehoben gefühlt. Sie ist eine kompetente Ärztin, die sich die erforderliche Zeit für Ihre Patienten nimmt und obendrein ein freundliches, aufgeschlossenes Wesen hat.

Ich kann die Praxis nur weiter empfehlen!

Bewertung vom 09.11.2018
1,0

Das beste Ärzte Team von Offenbach

Für mich gibt es keine bessere Adresse als diese. Sehr nettes und kompetentes Personal. Top Ärzte.

Ich bin Ihnen so dankbar. Mit unerträglichen Schmerzen der Bandscheibe her gekommen. OP war unumgänglich. Nach der OP keine Schmerzen mehr. Es ist das grösste Geschenk, Beschwerdefrei. Vielen lieben Dank an alle und die super Narkose. LG Sonja Kauffmann

Bewertung vom 22.02.2018
1,0

Kompetente,sehr nett und Arztin wo sie Patienten wichtig sind

Erst seltener wahr ich so gut untersucht und das ist sehr wichtig und selten und sehr gut erklärt. Danke Frau Doktor.

Bewertung vom 04.11.2017, Alter: 30 bis 50
1,0

Sehr kompetent

Ich habe mich trotz meiner Ängste vor der OP von A-Z sehr gut bei Ihnen u ihrem Team aufgehoben gefühlt. Und ich kann es noch immer nicht fassen, das meine neurologischen Ausfälle schon nach der OP der Vergangenheit angehörten. Ich bin unendlich DANKBAR und kann Sie, die Praxis u ihr Team nur weiter empfehlen. LIebe Grüße u alles Gute für Sie I.B.

Bewertung vom 17.06.2017
1,0

Super Kompetente Ärztin

Kompetente Team sehr gute Beratung ,und Betreuung

auch nach der OP.

Bewertung vom 06.01.2017, Alter: 30 bis 50
1,4

Super Ärztin

Mir wurde ein sehr großer Bandscheibenvorfall entfernt. Danach sofort schmerzfrei. Betreuung in der Klinik war klasse.

Bewertung vom 14.03.2016
1,0

Sehr gute Beratung

Sehr gute Beratung und die Operation verlief sehr gut .

Ich hatte einen Bandscheibenvorfall und der Ischialnerv war eingeklemmt, wodurch ich höllische Schmerzen im linken Bein erlitt. Nach der Operation war ich Schmerzfrei.

Bewertung vom 24.08.2015, gesetzlich versichert, Alter: 30 bis 50
1,0

Freundlich

Ich kann Frau Dr.Singh Machado nur entfehlen,auch die Betreuung nach der OP war sehr gut.

Bewertung vom 15.07.2015
4,8

Unfreundlich

Möchte gar nicht ins Detail eingehen. Unkompetent und patzig.

Bewertung vom 29.05.2015, gesetzlich versichert, Alter: 30 bis 50
1,2

Fachkundige Ärztin - Rettung bei Bandscheibenvorfall. Praxisteam einfach klasse.

Frau Dr. Singh hat ein offenes Ohr für Ihre Patienten. Sie nimmt sich Zeit und berät kompetent, freundlich und sachlich. Sie beantwortet gerne Fragen und findet die passende Lösung Ich hatte starke Schmerzen im linken Bein und war sehr verzweifelt. Zwei Fehldiagnosen von zwei Orthopäden in Offenbach, hatten nach zwei Monaten starker Schmerzen nicht zum Erfolg geführt. Ich konnte kaum noch sitzen und nachts durchschlafen. Die Orthopäden erklärten mir, ich hätte eine Ischiasnerventzündung und gaben mir nur Schmerzmittel. Frau Dr. Singh hat sofort eine Überweisung zum MRT durchgeführt, auf diese Idee sind die Orthopäden nicht gekommen. Das MRT hat ergeben, dass bei mir im Lendenwirbelbereich zwei Bandscheibenvorfälle vorlagen. Sie hat sofort mit der Behandlung begonnen und primär eine Behandlung auf medizinischer Ebene ohne OP angestrebt. Sie entschied sich für die Bandscheiben OP, da Taubheitsgefühle und Missempfindungen im linken Bein, bei mir auftraten. Frau Dr. Singh hat mich fundiert über die Durchführung der OP, Anästhesie und möglicherweise auftretenden Risiken aufgeklärt. Die OP wurde schnellstmöglich in der ansässigen Wirbelsäulenlink von Frau Dr. Singh ausgeführt. Ich war stationär eine Nacht in der Wirbelsäulenklinik und lag in einem Einzelzimmer, das für alle Kassen-Patienten zur Verfügung steht. Die Betreuung dort war sehr freundlich und hilfsbereit. Frau Dr. Singh hat mich am Tag nach der OP besucht und nach meinem befinden erkundigt. Sie hat mich nach der Entlassung, eine Woche lang, täglich angerufen. Ich hatte auch von Ihr die Diensthandy Rufnummer erhalten, um mit Ihr im Notfall Kontakt aufzunehmen. Es fanden im Anschluss regelmäßige Termine statt, bei der die Wundheilung und der Allgemeinzustand überprüft wurde. Frau Dr. Singh hat mir zu jederzeit Ihre Gesprächsbereitschaft und sofortige Praxistermine zugesichert. Ich muss sagen, dass ich bisher von keinem Arzt so fürsorglich betreut und versorgt wurde. Kompliment ebenfalls an das gesamte Praxisteam.

Bewertung vom 12.05.2015, gesetzlich versichert, Alter: 30 bis 50
1,2

Sehr professionelle und freundliche Ärztin!!

Frau Machado hat mich im Februar an der HWS 5+6 6+7 Bandscheibe operiert. Sehr freundliche uns äußert

kompetente Ärztin. Bin absolut Beschwerdefrei!

Das ganze Team und auch die Stationäre Behandlung war hervorragend!

Kann ich nur empfehlen!!

Vielen Dank!

Bewertung vom 24.04.2014
2,6

es fehlt an Nettigkeit

Im großen und ganzen bin ich zufrieden. Man sollte bei Frau Dr. Singh Machado jedoch keine unnötigen Fragen stellen. Mir ist sie ein paar Mal über den Mund gefahren mit ihren eher sehr patzigen Antworten.

Sie fragte mich z.B. weshalb ich aufstehe um in die Küche zu gehen. Auf meine Antwort um mir etwas zu essen zu holen, antwortete sie das ich nicht gleich vom Fleisch falle wenn ich weniger esse. Nicht sehr nett diese Antwort

Bewertung vom 13.04.2014
1,0

Super professionelle Ärztin!!!

Also das es noch so gute Ärzte gibt, hätte ich echt nicht gedacht! Frau Dr. Singh Machado ist eine sehr gute professionelle, freundliche und gute Ärztin !! Kann sie wirklich nur empfehlen. Man wird wirklich wie ein Mensch behandelt sei es in der Praxis oder auch in der Klinik. Zwar musste ich leider in kurzer Zeit 2x mal operiert werden, aber dank ihrer Hilfe fühle ich mich wie neu geboren!!! Nochmal herzlichen dank für die super gute Zeit und die liebevolle Betreuung!!!

Bewertung vom 12.04.2014, privat versichert, Alter: 30 bis 50
1,0

Sehr kompetente und freundliche Ärztin

Frau Dr. Singh Machado ist eine sehr kompetente und freundliche Ärztin, die mich professionell über meine Situation aufgeklärt und mit mir gemeinsam die angedachte Strategie besprochen und letztendlich genau so umgesetzt hat.

Die Betreuung in der Praxis wie auch auf der Station ist gleichermaßen liebevoll und professionell. Jede einzelne Mitarbeiterin, angefangen bei den Empfangsdamen, auf der Station die Schwestern, der Anästhesist und besonders die behandelnde Ärztin haben alles dafür getan, dass der Aufenthalt so angenehm wie nur möglich ist. Dafür an alle ein ganz großes Lob!! Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl eine "Nummer" zu sein, sondern wurde als Mensch herzlich und kompetent behandelt!

Besonders hervor merken möchte ich an der Stelle, dass sämtliche Mitarbeiter zu jeder Zeit professionell und merklich geschult gearbeitet haben. Selbst die optimierten Prozesse beim Empfang sind mir positiv aufgefallen! Diese Gemeinschaftspraxis hat Vorbildcharakter in allen Bereichen!

Trotz meiner großen Angst vor der Operation würde ich mich immer wieder hier behandeln lassen! So gut habe ich mich bei einer Behandlung noch nie aufgehoben gefühlt!

Danke, Frau Dr. Singh Machado und Ihrem ganzen Team!

Bewertung vom 04.04.2014, gesetzlich versichert, Alter: 30 bis 50
1,0

klasse Ärztin sehr zu empfehlen

Frau Dr. Singh Machado und das gesamte Team sind absolut klasse. Sehr kompetent und unheimlich freundlich. Hier hat man wirklich das Gefühl, dass der Patient das Wichtigste ist. Bei meinem akuten Bandscheibenvorfall habe ich sehr kurzfristig einen Termin und auch einen OP-Termin bekommen. Nachbetreuung telefonisch absolut super. Sehr Hervorzuheben ist das gesamte Praxisteam. Sehr schnell, super freundlich und absolut hilfsbereit.

Bewertung vom 14.02.2014
1,0

Netter unkomplizierter Arzt mit Fokus auf das westliche.

Bisher ist mein Eindruck gut. Der Arzt schweift nicht ab, hat sein klares Ziel vor Augen, das darin besteht mit seiner fachlichen Kompetez, dem Patienten zu helfen mit der Situation möglichst gut umzugehen. Auch werden Möglichkeiten aufgezeigt, die man selbst nutzen sollte, um mit konservativen Heilungsmethoden das beste aus der Situation zu machen. Man wird motiviert selbst etwas zur Genesung bzw. Verbesserung der Gesundheitslage beizutragen.

Wer einen Arzt sucht der einem in erster Linie hilft sich selbst zu helfen, der ist hier genau richtig.

Bewertung vom 22.11.2013, gesetzlich versichert, Alter: über 50
1,0

professionelle Ärztin mit Einfühlvermögen!

Behandlungsmöglichkeiten wurden ausführlich erläutert; Vor und Nachteile, sowie Risiken wurden umfassend erklärt; auf Sorgen und Ängste wurde eingegangen.

Die Behandlung selbst, wurde mit Fingerspitzengefühl durchgeführt, war schnell wirksam und die Schmerzen verschwanden.

Bewertung vom 09.05.2013, gesetzlich versichert, Alter: über 50
1,0

Eine sehr kompetente und nette Ärztin!

Frau Dr. Singh Machado hat bei mir am 18.4.13 nach Auswertung des bereits erfolgten MRT`s die OP-Indikation meines 3-fachen Bandscheibenvorfalles in der HWS festgestellt. Sie ist eine sehr kompetente Ärztin zu der man auch sofort Vertrauen hat. Sie hat umfassend untersucht und mir auch die MRT-Bilder deutlich erklärt, sodass auch ein Laie es versteht. Man hat als Patient nicht den Eindruck nur eine Nummer zu sein die schnellst möglichst das Behandlungszimmer wieder verlassen sollte, sondern alles erfolgte ohne Zeitdruck, ausführlich und in aller Ruhe. Ich habe sehr kurzfristig einen Termin bekommen und kam auf die Minute genau auch dran. Ich kann sie nur weiterempfehlen!

Bewertung vom 27.04.2013
1,0

Super klasse Arzt

Ich habe mich in der Praxis gut aufgehoben gefühlt. Gut betreut und beraten. Auch nach der OP.

Bewertung vom 12.03.2013
1,0

Voruntersuchung LWS

Top zufieden. Sehr gute Ansprache und ausführliche Befragung nach den Symptomen. Ruhig und sachlich. Vor zwei Jahren (HWS) schon einmal. Erster Eindruck wieder bestätigt.

Bewertung vom 17.01.2013, gesetzlich versichert, Alter: 30 bis 50
1,0

Schön das es eine solche Praxis gibt...

Für jeden der zweifelt ob er in der Gemeinschaftspraxis für Neurochirogie in Offenbach richtig aufgehoben ist, sind diese Zeilen bestimmt. Nach langem hin und her mit meiner LWS wurde mir von meinem Orthopäden geraten, meinen Bandscheibenvorfall operieren zu lassen. Es wurde mir die Gemeinschaftspraxis in Offenbach empfohlen. Wenn ich gewusst hätte das es so eine professionelle und menschliche Praxis gibt, hätte ich mir im Vorfeld viel wenige Sorgen gemacht! Trotz das ich gesetzlich versichert bin habe ich sofort einen Termin bekommen (Vorstellung am selben Tag und OP in der nächsten Woche). Die sehr ausführlichen Vorgespräche (ca. eine Stunde) in denen Fragen erwünscht waren und der Patient den Termin beendet, fühlte ich mich sehr gut informiert und dadurch beruhigt. Frau Dr. Singh Machado überzeugt durch Professionalität, Kompetenz und Freundlichkeit. Diesen Eindruck bestätigte sie durch das Operationsergebnis. Heute, zwei Tage nach der Operation, liege ich zu Hause auf dem Sofa und bin nahezu schmerzfrei! Auch die Zeit zwischen OP und Heimtransport (bei mir ein Tag) wird einem in den Ein- bis Zweibettzimmern sehr angenehm gestaltet. Man merkt das die Krankenpflegerinnen ihre Arbeit in dieser Praxis sehr gerne machen (was mir von einer Pflegerin sogar bestätigt wurde). Zeitdruck habe ich nicht bemerkt. Was noch positiv hervorzuheben ist, ist die Nachsorge. Trotz das man offiziell entlassen ist, bekommt man noch Anrufe von dem behandelnden Arzt/Ärztin die sich glaubhaft nach dem Befinden erkundigen. Mein Mann (der bei allem immer mit einbezogen wurde) und ich sind froh und dankbar diese Praxis gewählt zu haben! Wir können jedem mit Bandscheibenproblemen die Praxis - und ich im speziellen meine behandelnde Ärztin, Frau Dr. Sing Machado, mit gutem gewissen empfehlen!

Bewertung vom 26.11.2012, gesetzlich versichert, Alter: unter 30
1,8

Sehr kompetent; als Notfall sehr schnell einen Termin bekommen

Sowohl die Ärztin als auch das restliche Praxispersonal waren sehr kompetent, freundlich und hilfsbereit.

Beratung und Durchführung der Behandlung (in meinem Fall Spritzen in die Wirbelsäule wegen eines Bandscheibenvorfalls) waren sehr routiniert und ließen keine Zweifel aufkommen.

Uneingeschränkt weiter zu empfehlen.

Weitere Informationen

WeiterempfehlungProfilaufrufeLetzte Aktualisierung
83%
16.102
31.07.2018

Passende Artikel unserer jameda-Kunden