Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
3.575 Aufrufe
Premiumkunden können ein Profilbild hinterlegen

Klinikum Osnabrück Medizinische Klinik IV

Fachabteilung, Geriatrie, Palliativmedizin

0541/405-0

Klinikum Osnabrück Medizinische Klinik IV

Fachabteilung, Geriatrie, Palliativmedizin

Öffnungszeiten

Adresse

Am Finkenhügel 149076 Osnabrück
Arzt-Info
Klinikum Osnabrück Medizinische Klinik IV -Sind Sie hier beschäftigt?

Hinterlegen Sie kostenlos Ihre Sprechzeiten und Leistungen.

TIPP

Lassen Sie sich bereits vor Veröffentlichung kostenfrei über neue Bewertungen per E-Mail informieren.

Jetzt kostenlos anmelden
oder

Werden Sie jetzt jameda Premium-Kunde. Stellen Sie sich mit mehr Details vor:

  • Bilder
  • Ausführliche Beschreibungen
  • Hinterlegen Sie Ihre eigene Website
Ja, mehr Infos

Bewertungen (2)

Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat

Archivierte Bewertungen

11.10.2016 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
5,0

Behandlungsabbruch

Nach einer behandelten Arteriosklerose im Bein und damit verbundenen Amputation aller Zehen wurde der Patient im Zuge einer akut-Rehabilitation in die geriatrische Abteilung des Klinikums Osnabrück eingeliefert.

Während der ersten Tage des Aufenthalts fanden Bewegungstherapien zunächst lediglich sporadisch statt. Aufgrund der Personalsituation konnte kein REHA Behandlungsplan erstellt werden.

Der Patient wurde weitestgehend sich selbst überlassen, ebenso wie die Medikamenteneinnahme. Ein Ansprechpartner auf der Station war faktisch nicht erreichbar.

Die Wundversorgung des operierten Beins war ungenügend. Die Verbände am Fuß wurden nur unzureichend gewechselt, so dass der Verband oft unangenehm roch und mit Wundsekret durchnässt war. Die Unterstützung eines Wundexperten wurde vom Chefarzt grundsätzlich abgelehnt.

Infektionsschutz und Hygienemaßnahmen auch in Verbindung mit einer MRSA Keimbesiedlung (Dauerträgerstatus) wurden nur unzureichend durchgeführt und überwacht.

Die Abteilung wirkt unorganisiert und leidet offensichtlich unter akutem Personalmangel.

Die Behandlung wurde nach 10 Tagen abgebrochen, da erneute Nekrosen am Fuß auftraten und sich der generelle Gesundheitszustand des Patienten verschlechterte.

29.03.2013 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
5,0

Nicht Empfehlenswert

Nachdem mein Vater einen Schlaganfall erlitten hatte wurde er in das Klinikum Osnabrück GmbH Standort Natruper Holz eingeliefert. meines Erachtens werden die Patienten in der Station Gerontologie äußerst lieblos behandelt. Das Personal wirkte entnervt und somit wurde dem Patienten wenig Zeit gewidmet. Eine junge Stationsärztin zeigte eine kalte Unberührtheit und Unnahbarkeit, so dass ich es vermied sie anzusprechen um mich über den Zustand meines Vaters zu erkundigen. Traurigerweise konnte mir auch niemand erklären, zu welchem Zeitpunkt mein Vater die Medizin einnehmen sollte und wozu diese verschrieben wurden ist. Auch Klagen über schlechtsitzende Windeln, welche Schmerzen verursachten, wurden ignoriert. Pläne über Reha Maßnahmen wurden nach drei Tagen mit der Begründung wieder verworfen, da mein Vater nicht genügend initiative zeigte. Der Gedanke einen kranken Patienten zu zusprechen und zu motivieren schien dem Personal fremd. Letztenendes wurde mein Vater schlicht weg in einem Altenheim einquartiert. Fragen über zukünftige Maßnahmen und Vorgehensweisen bleiben weiterhin unbeantwortet.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung0%
Profilaufrufe3.575
Letzte Aktualisierung28.04.2021

Danke , Klinikum Osnabrück Medizinische Klini… !

Danke sagen