Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie:
Gold-Kunde
Gabriele Schleginski (ehemals Becker)

Gabriele Schleginski (ehemals Becker)

Psychotherapeutin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

04207/6090548

Frau Schleginski (ehemals Becker)

Psychotherapeutin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Sprechzeiten

Adresse

Bergstr. 31 a28876 Oyten

Leistungen

Psychotherapie für Kinder
Psychotherapie für Jugendliche
Beratung für Eltern
Traumatherapie
Spieltherapie für Kinder von ca. 2-12
tiergestütze Therapie
Systemische Familientherapie
Diagnostik
Neurofeedback

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf meinem jameda-Profil!

In meiner Praxis biete ich Kindern, Jugendlichen und Eltern individuelle Beratung, Unterstützung und therapeutische Begleitung an. Ziel meiner Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Eltern ist die „Hilfe zur Selbsthilfe“ und damit das Erkennen und Benennen der meist unbewussten, individuellen Zusammenhänge/Ursachen für Probleme/Konflikte im Umgang miteinander und der Umgebung.

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Ihre Gabriele Becker

Über mich

Ausbildungsgang:

  • Studium an der Katholischen Fachhochschule für Sozialwesen und Religionspädagogik Fachbereich Heilpädagogik - Freiburg i. Br. Abschluss am 15.01.1988 als Diplom-Heilpädagogin.
  • Staatliche Anerkennung am 15.03.1988.
  • Selbstständig in eigener Heilpädagogischer Praxis seit Dezember 1993 und Anerkennung durch den Berufsverband der Heilpädagoginnen und Heilpädagogen (BHP) seit dem 02.06.1999.
  • Approbation als Kinder-und Jugendlichenpsychotherapeutin am 23.04.1999 durch das Regierungspräsidium Stuttgart.
  • Kassenzulassung für tiefenpsychologisch fundierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie durch den Zulassungsausschuss für Psychotherapie, Sachsen, Bezirksstelle Leipzig am 01.07.2000 für den Planungsbereich Delitzsch (Vollzulassung).
  • Ab 15.07.2013 Praxis für Kinder, Jugendliche und Familien in 28876 Oyten.
  • Kassenzulassung durch den Zulassungsausschuss Verden mit Beschluss vom 06.02.2013 für tiefenpsychologisch fundierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (Sonderbedarfszulassung).
  • Weiterbildung zur systemischen Paar- und Familientherapeutin bei FamThera, Institut für Familientherapie und systemische Beratung e.V., in Grimma/OT Bernbruch, Abschluss November 2012.
  • Mitglied im Berufsverband der Heilpädagoginnen und Heilpädagogen (BHP)
  • Mitglied in der Deutschen Psychotherapeutenvereinigung
  • Seit 01.07.2013 Mitglied in der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen (PKN)
  • Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF)
  • Mitglied bei FamThera, Institut für Familientherapie und systemische Beratung e.V.
  • Seit 2000 Dozentin am Europäischen Bildungswerk (EBG) in Halle/Saale für das Fach „Spiel als Umgangs-, Förder- und Therapiemöglichkeit in der heilpädagogischen Arbeit“.
  • Seit 2005 ist meine Praxis QM-zertifiziert (Praxis Qualitäts-Management).

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Praxis Gabriele Becker


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Ich verstehe meine Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Eltern ausdrücklich als Werbung für den Menschen in seiner Einzigartigkeit und damit auch unserer Fähigkeit „Ja“ zu sagen zu uns und unserem Gegenüber, unabhängig von unseren/seinen Schwächen, Beeinträchtigungen und Fehlern. Nachfolgend erfahren Sie mehr über meine Arbeit.

  • Beratung für Kinder

  • Beratung für Jugendliche

  • Beratung für Eltern

  • Beratung für Kinder

    Dein Alter spielt keine Rolle, spielerisch werden wir uns kennenlernen, miteinander freudig arbeiten und Lösungen für deine Probleme finden. Deine Probleme können sein:

    Du verstehst Dich und Deine Eltern nicht mehr und hast angefangen auf „merkwürdige“ Weise die Aufmerksamkeit auf dich zu lenken, z.B. indem du dich aggressiv zeigst, dich und andere angreifst, Sachen kaputt machst oder dich am liebsten nur noch zurückziehen würdest.

    Du zeigst dich unruhig, kannst dich nicht mehr konzentrieren, weil dein Kopf mit Sorgen und dir selbst unverständlichen Ereignissen beschäftigt ist.

    Deine Eltern haben sich getrennt und du weißt nicht mehr, wem du vertrauen kannst.

    Du leidest an Körpersymptomen (Einkoten, Einnässen, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Brechen, Appetitlosigkeit oder Fressanfällen, Neurodermitis, Atemproblemen usw.) die dir unangenehm sind, die du jedoch nicht mehr zu beeinflussen weißt und die zum Ärgernis deiner Umgebung (Eltern usw.) geworden sind.

    Du traust dir nichts mehr zu, fühlst dich gehemmt, obwohl du am liebsten „loslegen“ möchtest und schaffst nicht mehr allein deinen inneren Widerstand zu überwinden, um wieder freudig am Leben teilzuhaben.

    Du hast Gewalt und/oder Missbrauch erlebt und weißt nicht wem du dich anvertrauen darfst/sollst und wie es „jetzt“ weitergehen soll.

    Du hast keine Lust mehr in die Schule zu gehen, weil dich niemand wirklich versteht, du ständig in der Außenseiterrolle bist und im Unterricht nicht mehr mitkommst.

  • Beratung für Jugendliche

    Du weißt nicht, wie es weitergehen soll, weil du dich selbst nicht mehr verstehst und keine Perspektiven mehr für dich siehst.

    Du hast dich in Süchte, Körpersymptome, Ängste oder übermäßige Sorgen geflüchtet und möchtest gerne einen Ausweg finden.

    Du möchtest deine Eigenbeteiligung für deine Probleme und Konflikte herausfinden und selbstständige Lösungen finden.

  • Beratung für Eltern

    Sie machen sich Sorgen um ihr Kind, weil es sich anders verhält, als Sie es sich vorstellen und für richtig halten?

    Ihr Kind kommt im KiGa, Schule nicht mehr mit und gerät immer mehr in eine Außenseiterrolle?

    Sie wissen nicht mehr, wie Sie sich Ihrem Kind gegenüber verhalten sollen, weil es plötzlich so aggressiv, trotzig oder völlig gehemmt reagiert.

    Sie beobachten bei sich Verhaltensweisen Ihrem Kind gegenüber, die sie verunsichern, da sie sich vorgenommen haben, sich nie so wie Ihre Eltern verhalten zu wollen und nun genau dies und sogar z.T. noch schlimmer tun.

    Sie haben Probleme mit Ihrer/m Partner/in und wissen nicht, ob Sie Ihre Beziehung Ihre/m/n Kind/ern zuliebe aufrechterhalten sollen oder sich doch zum Schutz Ihrer selbst und der Kinder besser trennen sollten.

    Sie möchten endlich wissen, was eigentlich „Erziehung“ im angemessenen Sinne ist und wie Sie dies liebevoll umsetzen können, selbst wenn Sie diese Erfahrung nie machen durften.

    Sie haben sich lange genug vertrösten lassen, sich beschimpfen lassen, sich „schuldig“ gefühlt. Sie wollen sich und Ihr Kind endlich kennenlernen, die Chance wahrnehmen, dass Familie tatsächliche Gemeinschaft beinhalten kann und sich auf das Abenteuer einlassen, dass „Lieben“ doch möglich ist und Sie sich dabei vertrauensvoll auf die Liebe Ihre/r/s Kinde/s/s einlassen dürfen und auch sollen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Schwerpunkte


Mein weiteres Leistungsspektrum

Die von mir angebotene Hilfe und therapeutische Begleitung gibt Anregungen zum Entdecken und Weiterentwickeln von Fähigkeiten und Fertigkeiten, zu mehr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen und der Erfahrung anderer/angemessener Umgangsmöglichkeiten mit sich und anderen. Im Mittelpunkt des therapeutischen Settings steht der wertfreie, ressourcenorientierte Blick auf den Menschen und die ihn umgebenden Bezugssysteme (Familie, Freunde, Kindergarten, Schule u.a.).

  • Heilpädagogische Förderung

  • Spieltherapie für Kinder von ca. 2-12 Jahren

  • Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie für Kinder und Jugendliche

  • Gruppentherapie für Kinder und Jugendliche

  • Heilpädagogische Förderung

    Die heilpädagogische Förderung stellt eine ganzheitliche Hilfe für Kinder mit Entwicklungsverzögerungen, Wahrnehmungsstörungen oder Behinderungen in einem oder mehreren Entwicklungsbereichen dar.

    Durch ein ausgewogenes Angebot an Förderimpulsen werden im Spiel neue Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie angemessene Verhaltensweisen erprobt, gelernt und gefestigt. Dabei steht die Beziehung miteinander und zur Umgebung im Zentrum des gemeinsamen Umganges.

  • Spieltherapie für Kinder von ca. 2-12 Jahren

    Kinder werden geboren mit allem, was sie zum Lieben, Leben und Glücklichsein brauchen. Sie sind nach der Geburt angewiesen auf Informationen, Entwicklungsimpulse, Beziehungserfahrungen mit sich und anderen, die sie annehmen und verarbeiten lernen, um darüber zu Erkenntnissen zu gelangen, die ihnen Halt und Orientierung in ihrer Umgebung ermöglichen. Dabei ist für Kinder „Spielen“ der selbstverständliche Umgang mit sich, der Umgebung und den Menschen die sich in ihrer Umgebung befinden.

    Im Spiel als „erstem Beruf jedes Menschen“ können Kinder die Möglichkeiten des eigenen Körpers erforschen, Umwelt ertasten und erfühlen durch Bewegung, Denken, Sprache und Handeln und deren sinnvolle Verknüpfungen und Koordination.

  • Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie für Kinder und Jugendliche

    Grundlage der tiefenpsychologisch fundierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie ist die vertrauensvolle, entwicklungsförderliche und Sicherheit bietende Beziehungsgestaltung. Wesentliche Kennzeichnung sind Verlässlichkeit, Wertschätzung, Sensibilität und Klarheit im Umgang miteinander. In der Therapie wird die Symptomatik nicht nur in ihrer Funktionsweise im Hier und Jetzt betrachtet, sondern es geht darum, ihre Symbolik zu erfassen, dahinterstehende Bedeutungen, den subjektiven Sinn für die Kinder/Jugendlichen zu verstehen und im Prozess zu klären und zu bearbeiten.

  • Gruppentherapie für Kinder und Jugendliche

    Wie setze ich meine Erkenntnisse aus der Einzeltherapie um, wo doch überall ungeahnte Gefahren in der Gemeinschaft mit anderen drohen?

    In der Gruppe (3-5 Teilnehmer/innen) besteht die Möglichkeit genau dies zu üben, um sich mutig und mit eigenen, angemessen Gemeinschaftserfahrungen, auch außerhalb der therapeutischen Situation, in den Herausforderungen des „Umgangs“ mit anderen zu zeigen.

  • Systemische Familientherapie

    In der systemischen Familientherapie werden Probleme/Symptome als Ausdruck der aktuellen Kommunikations- und Beziehungsbedingungen in einem System wahrgenommen. Dabei können Symptome auch als nützlich erscheinen, da sie auf Störungen eigener Entwicklungsmöglichkeiten hinweisen.

    Ziel der systemischen Familientherapie ist eine Erweiterung der Wahrnehmungs- und Handlungsmöglichkeiten des/der Einzelnen und des Gesamtfamiliensystems. Ressourcenorientiert werden bisherige Interaktionsmuster und Vorannahmen in Frage gestellt, um andere Sichtweisen anzuregen und darüber zu eigenen Lösungsstrategien zu kommen.

  • Diagnostik

    Neben der allgemeinen Verhaltens-und Spielbeobachtung kann es wichtig und hilfreich sein zusätzliche Diagnostikverfahren einzubeziehen, um differenziertere Aussagen über z.B. Stärken und/oder Schwächen der Kinder/Jugendlichen oder auch über aktuelle Konflikte zu erhalten. Dazu gehören z.B. die Klärung der Schulreife eines Kindes, mögliche Hochbegabung, Teilleistungsstörungen oder Lernbehinderungen, wie Auffälligkeiten im Bereich der emotionalen und sozialen Entwicklung und der aktuellen Befindlichkeit.

    Die Testergebnisse werden mit den Eltern und den Kindern/Jugendlichen ausgewertet und in ihren weiterführenden Konsequenzen besprochen.

  • Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom mit/ohne Hyperaktivität und Komorbiditäten

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein Leistungsspektrum


jameda Siegel

Frau Schleginski (ehemals Becker) ist aktuell – Stand Juni 2020 – unter den TOP 5

Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie · in Oyten

Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Engagement

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Freundlichkeit

1,0

Diskretion

Optionale Noten

2,5

Wartezeit Termin

1,0

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

1,0

Kinderfreundlichkeit

2,0

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,0

Telefonische Erreichbarkeit

1,5

Parkmöglichkeiten

1,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (12)

Alle3
Note 1
3
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
22.10.2020 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Ich war auf der Suche nach Hilfe für meinen Sohn

Nach meinem Erstkontakt dauerte es etwas, bis mein Sohn einen festen Therapie-Platz bekommen konnte. Aber selbst in der Wartezeit hatte Frau Schleginski zwischendurch immer mal wieder Zeit für ein Gespräch. Ab dem Beginn der Therapie habe ich bei meinem Sohn deutliche Fortschritte für sich gemerkt. Und als Fazit gilt für mich, wenn ich mich als Vater mit meiner Rolle identifiziere und mir der Verantwortung bewusst werde, die ich für mein Kind trage, dann ist der Erfolg für mein Kind um ein vielfaches höher, da wir in Verbindung stehen. Frau Schleginski macht sehr gute Arbeit, sowohl mit dem Kind, wie aber auch in den Familiengesprächen mit den Eltern. Wir sind dankbar für die Erfolge die mein Sohn in der Zusammenarbeit für sich erzielen konnte und das daraus resultierende verbesserte Familienleben. Danke

09.02.2020
1,0
1,0

Sehr empfehlenswerte Therapeutin

Dank ihrer Therapie ist unser Junge heute eine selbstbewusste Persönlichkeit.Die vorhandenen verschiedenen Probleme wurden während der nahezu vierjährigen Therapie hervorragend behandelt. Frau Schleginski ist eine sehr emphatische, äußerst kompetente Therapeutin. Sie hat auch in schwierigen Phasen die richtigen Lösungsansätze gehabt, die wir dann umsetzen konnten.

Wir können Frau Schleginski mit gutem Gewissen jederzeit weiterempfehlen.

08.10.2019
1,0
1,0

Meine Tochter war früher bei ihr zur Behandlung

Ist eine top Therapeutin wünschte mir wieder so eine Kinderpsychologin . Wäre gerade froh wenn sie uns noch begleiten könnte . Sie hatte uns Damals sehr geholfen .

Kommentar von Frau Schleginski (ehemals Becker) am 09.10.2019

Vielen Dank für Ihr Feedback, auch wenn ich gerade nicht weiß von wem es kommt! Sie können sich gerne wieder mit Ihrer Tochter in meiner Praxis melden! Sicherlich finden wir einen Weg für eine rasche Hilfe!!! Viele Grüße, Gabriele Schleginski

Archivierte Bewertungen

19.05.2016
1,0
1,0

? Sehr kompetent, flexibel, umgänglich, empathisch, engagiert

Meine Tochter und ich sind rundum glücklich und zufrieden mit der Betreuung durch Fr. Becker nebst Hr. Becker.

09.11.2015 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Absolut große Klasse!

Eine Frau, die mit ganz viel Herz, Humor und Verstand arbeitet. Mein Kind fühlt sich sehr wohl. Wir als Eltern auch. Selbst wenn es zu Hause etwas zu verändern gilt, schafft es Frau Becker dies nett zu verpacken. Man fühlt sich niemals niedergemacht, sondern versteht sofort, dass Sie helfen möchte.

Ihre Ratschläge haben Hand und Fuß und helfen tatsächlich weiter.

Einfach nur zu empfehlen!

Weitere Informationen

Weiterempfehlung100%
Profilaufrufe28.628
Letzte Aktualisierung28.09.2020

Danke , Frau Schleginski (ehemals Becker)!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in Oyten

Finden Sie ähnliche Behandler