Pressecenter
Das jameda Pressecenter
Das jameda Pressecenter bietet Ihnen aktuelle Meldungen über jameda und deren Aktivitäten, Hintergrundinformationen zum Unternehmen, als auch geeignetes Bildmaterial. Wir stehen Ihnen jederzeit gerne für Rückfragen zur Verfügung.

Über jameda

Über jameda

Finden Sie alles Wis­senswerte zu jameda.
Mehr

Pressemeldungen

Pressemeldungen

Was gibt es Neues von jameda?
Mehr

Pressebilder

Pressebilder

Hier finden Sie Bildma­terial rund um jameda.
Mehr

Medien über uns

Medien über jameda

Was berichtet die Presse über jameda?
Mehr

jameda Qualitätssicherung

Pressebilder

Wie stellen wir die Qua­lität der Bewertungen sicher? Mehr

jameda Studien

jameda Studien

Was denken Deutsch­lands Patienten?
Mehr

jameda Veranstaltungen

jameda Veranstaltungen

Auf diesen Veranstal­tungen treffen Sie uns.
Mehr

Praxismarketing für Ärzte

Praxismarketing für Ärzte

Wie gewinnen Ärzte passende Patienten?
Mehr

Aktuelle Pressemeldung

jameda Pressemeldungen

So eitel ist Deutschland: Berliner suchen am häufigsten nach Schönheitschirurgen

20.03.2018

Geht es um den Feinschliff der eigenen Schönheit oder den Erhalt der Jugend, sind Schönheitschirurgen stets gefragt. In Deutschland hat dabei eine Stadt das (kleine) Näschen vorn: Die Berliner suchen am häufigsten nach Schönheitschirurgen auf jameda. Das ist das Ergebnis einer Auswertung der 20 deutschen Städte mit den meisten Suchanfragen nach Plastischen und Ästhetischen Chirurgen auf jameda (www.jameda.de), Deutschlands größter Arztempfehlung und Marktführer für Online-Arzttermine. Auf Platz zwei liegen die Düsseldorfer, knapp gefolgt von den Kölnern. Aber auch in Frankfurt am Main und München scheint der Besuch beim Schönheitschirurgen beliebt zu sein. Erst mit Hamburg auf dem sechsten Platz wird ein langsamer Rückgang der Suchanfragen ersichtlich. Auffällig ist auch: Mit Leipzig und Dresden sind nur zwei ostdeutsche Städte im Ranking vertreten – auf den hinteren Plätzen. Dresden bildet zudem das Schlusslicht der Skala.

Pressemitteilung    Pressebild    
jameda Pressemeldungen

Stellungnahme zur Verhandlung am OLG Hamm: jameda setzt sich erneut für Veröffentlichung kritischer Arztbewertung ein

13.03.2018

jameda, Deutschlands größte Arztempfehlung, hat sich erneut erfolgreich für den Erhalt einer kritischen Arztbewertung eingesetzt. Das Oberlandesgericht Hamm bestätigte heute, dass jameda die kritische Bewertung einer zahlenden Kundin auf jameda, abgesehen von einem Teilsatz, wieder veröffentlichen darf.
Vorausgegangen war der Verhandlung eine Beschwerde einer Zahnärztin, welche zahlende Kundin auf jameda ist und die komplette Löschung einer Bewertung forderte. jameda leitete daraufhin einen umfangreichen Prüfprozess entsprechend den rechtlichen Vorgaben, u. a. des Bundesgerichtshofs, ein. Im Zuge der Bewertungsprüfung konnte die Patienteneigenschaft des Bewertenden durch schriftliche Belege der Praxis einwandfrei nachgewiesen werden. Zudem konnte die Patientin ihre Aussagen glaubhaft bestätigen, weshalb jameda die Bewertung nach der Prüfung wieder veröffentlichte. Daraufhin reichte die bewertete Zahnärztin einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung ein. Das OLG Hamm urteilte nun, dass jameda die gesamte Bewertung bis auf einen Teilsatz wieder veröffentlichen darf.

Pressemitteilung    
jameda Pressemeldungen

Befragung von 5.053 Patienten zeigt: Patienten erwarten vollständige Online-Arztlisten

07.03.2018

Nach dem jüngsten BGH-Urteil zur Listung von Ärzten auf Arztbewertungsportalen zeigt eine online-repräsentative Befragung des Meinungsforschungsinstituts Civey ein aktuelles Stimmungsbild, was Patienten von Online-Arztlisten halten: Mehr als sieben von zehn Befragten möchten im Internet vollständige Arztlisten vorfinden (71,4 %). Hierbei zeigen sich über alle Altersgruppen hinweg kaum Unterschiede, so dass davon auszugehen ist, dass auch die älteren Generationen ihre Ärzte mittlerweile online suchen und demnach im Internet einen vollständigen Überblick über in Deutschland praktizierende Ärzte erwarten. Unter den 18- bis 29-Jährigen und 30- bis 39-Jährigen sind es 73,9 bzw. 73,1 Prozent, die online einen Überblick über alle Ärzte bekommen wollen. Unter den 40- bis 49- und den 50- bis 64-Jährigen sind es kaum weniger (72,2 bzw. 72,1 %). Von den über 65-Jährigen sind es auch noch knapp sieben von zehn Patienten, die vollumfassende Arztlisten im Internet erwarten (68,9 %).

Pressemitteilung    Pressebild    

Alle Pressemeldungen anzeigen

Fragen? Wir sind gerne für Sie da.

Pressekontakt - Elke Ruppert und Kathrin Kirchler

Kathrin Kirchler
Senior PR & Marketing Manager
Tel.: 089 - 2000 185 60

Anne Schallhammer
PR & Marketing Manager
Tel.: 089 - 2000 185 68

presse@jameda.de

In den Presseverteiler eintragen