Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Platin-Kunde
Dr. med. Tomas Buchhorn

Dr. med. Tomas Buchhorn

Arzt, Orthopäde

weitere Standorte
0941/46392912

Dr. Buchhorn

Arzt, Orthopäde

DankeDr. Buchhorn!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 18:00
Di
08:00 – 18:00
Mi
08:00 – 18:00
Do
08:00 – 18:00
Fr
08:00 – 16:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Hildegard-v-Bingen-Str 193053 Regensburg

Weiterbildungen

Sportmedizin
Ambulante Operationen
Röntgendiagnostik

Herzlich willkommen

Mein Name ist Dr. med. Tomas Buchhorn. Ich bin als Facharzt für Orthopädie im überregionalen Verbund des sporthopaedicum tätig: www.sporthopaedicum.de. Wir sind eine fachmedizinische Einrichtung mit sehr hoher orthopädischer Spezialisierung an vier Standorten in Deutschland. Meine großen persönlichen Behandlungsschwerpunkte liegen im Bereich der Erkrankungen und Verletzungen von Fuß und Sprunggelenk sowie auf dem weiten Feld der Sportverletzungen.

Gerne gebe ich Ihnen hier auf jameda einen ersten Überblick zu den fachärztlichen Leistungen und Behandlungsangeboten, die ich meinen Patienten anbiete. Dabei konzentriere ich mich auf die gründliche diagnostische Abklärung ebenso wie auf konservative, operative und reparative Versorgungen. Leben heißt bewegen! Doch sollte bei Ihnen eine Verletzung, eine Erkrankung oder ein degeneratives Leiden mit Verschleißerscheinungen am Fuß- bzw. am Sprunggelenk vorliegen, kann genau dies zum Problem werden. Mein Team und ich sind bei unterschiedlichsten gesundheitlichen Schwierigkeiten für Sie da. Dabei werden wir immer zuerst die konservativen Maßnahmen ausschöpfen, bevor ein operativer Eingriff an Zehen, Vorfuß, Mittelfuß, Hinterfuß oder Sprunggelenk in Frage kommt. Ob Sie an einem chronischen Sprunggelenksschmerz leiden, ob eine Sprunggelenksarthrose oder eine Sprunggelenksinstabilität besteht. Ob Sie vielleicht schon seit längerer Zeit permanente Schmerzen an Fuß und Zehen aushalten, die möglicherweise mit einer Fehlstellung zusammenhängen. Oder ob wir bei Ihnen Veränderungen bzw. Verletzungen an den Sehnen, etwa der Achillessehne, finden, die wir ebenfalls sorgfältig abklären und therapieren. Rund um diese und viele weitere gesundheitliche Fragen, die mit Fuß und Sprunggelenk sowie unter Umständen auch mit sportlicher Betätigung zusammenhängen, stehe ich Ihnen als spezialisierter Orthopäde zur Seite. Dabei liegt das übergeordnete Ziel für mein Team und mich immer darin, Ihnen mit der individuell am besten geeigneten Behandlungsplanung den Weg zu mehr Mobilität und schmerzfreier Bewegung zu ebnen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Dr. med. Tomas Buchhorn


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Als erfahrener und hoch spezialisierter Facharzt für Orthopädie stelle ich vier Leistungsschwerpunkte in den Mittelpunkt, über die Sie sich im Folgenden informieren können:

  • Sprunggelenksinstabilitäten & Sprunggelenksarthrosen

  • Knorpelschäden an Fuß und Sprunggelenk

  • Fehlstellungen und Verschleißerscheinungen an Fuß & Zehen

  • Sprunggelenksinstabilitäten & Sprunggelenksarthrosen

    Ob Sie gehen, laufen, stehen oder Treppen steigen: Immer müssen die Sprunggelenke ganzen Einsatz bringen, damit die Füße die enorme Last des Körpers flexibel ausbalancieren und sicher tragen. Durch angeborene Fehlbildungen, im Laufe des Lebens entstehende Veränderungen an Knochen, Sehnen, Bändern und Knorpeln oder eine Verletzung kann die sensible Biomechanik am Sprunggelenk erheblich leiden. Ich biete Ihnen für den gesamten Bereich der hier vorkommenden Krankheiten und Störungen meine fachärztliche Expertise als orthopädischer Spezialist für Fuß und Sprunggelenk. Dabei bilden chronische oder temporäre Sprunggelenksinstabilitäten einen zentralen Schwerpunkt. Einen zweiten wichtigen Fokus stellen Sprunggelenksarthrosen dar, für deren konservative wie operative und reparative Therapie ich die fundierte Kompetenz besitze.

  • Knorpelschäden an Fuß und Sprunggelenk

    Grundsätzlich spielt die in allen größeren Gelenken vorhandene Knorpelschicht eine wichtige Rolle für die Mobilität des Menschen. Denn nur durch den Knorpel, der die im Gelenk aufeinandertreffenden Knochen gegeneinander dämpft, kann eine schmerzfreie Bewegung möglich werden. Neben der Umkleidung der im Gelenk verbundenen Knochenenden fängt die Knorpelschicht auch Stöße und Druck etwa beim Gehen, Rennen und Hüpfen ab. Prinzipiell ist der Gelenkknorpel so angelegt, dass er ein Leben lang hält. Bei nicht wenigen Menschen aber kann es zu Schäden kommen, zum Beispiel wenn angeborene Störungen vorliegen oder sich die Knorpelschicht im Laufe der Jahre erheblich abnutzt. Solche Knorpelschäden speziell an Fuß und Sprunggelenk können aus der ständigen Überlastung durch Fehlstellungen, Übergewicht oder andere Faktoren resultieren. Als Auslöser kommen aber auch Stoffwechselstörungen, Infektionen oder rheumatische Beschwerden infrage. Sollten Sie in diesem Bereich gesundheitliche Probleme haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

  • Fehlstellungen und Verschleißerscheinungen an Fuß & Zehen

    Wie gut und sicher Sie sich zu Fuß fortbewegen, das hängt in ganz entscheidendem Maß von der anatomischen Beschaffenheit und reibungslosen Funktion ab. Dabei müssen gerade an Fuß und Zehen zahlreiche, zum Teil sehr kleine Knochen mit Knorpeln, Sehnen, Bändern und dem umliegenden Gewebe zusammenwirken, um die erforderliche hohe Belastbarkeit zu erreichen. Eine angeborene Fehlstellung kann der Beweglichkeit am Fuß ebenso entgegenstehen wie die krankhafte Veränderung oder Degeneration im Laufe der Zeit oder die akute Störung aufgrund einer Fußverletzung oder eines Unfalls. Ich bin als Orthopäde auf die Diagnostik und Behandlung von Fehlstellungen, Verschleißerscheinungen und sonstigen krankhaften Veränderungen an Vorfuß, Mittelfuß und Hinterfuß sowie an Zehen, Zehengelenken, Fußsohle und Achillessehne spezialisiert.  

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zur Praxishomepage


Mein weiteres Leistungsspektrum

Auf die diagnostische, konservative und operative Versorgung von Fuß, Zehen und Sprunggelenk habe ich mich bereits in einer sehr frühen Phase meines ärztlichen Werdegangs spezialisiert. Damit kann ich meinen Patienten aus Nah und Fern die lange und bewährte Erfahrung zugutekommen lassen, in der das umfassende diagnostische Wissen und das handwerkliche chirurgische Können nahtlos zusammenfließen. Die folgenden Abschnitte bieten Ihnen ergänzende Informationen:

  • Sportorthopädie

  • Sprunggelenkschmerzen

  • Knorpelschäden am Fuß- und Sprunggelenk

  • Chronische Sprunggelenksinstabilität

  • Sportorthopädie

    Für diesen Schwerpunkt kann ich ebenfalls die hohe Spezialisierung vorweisen. Immer wieder finden namhafte Spitzensportler aus Deutschland und dem internationalen Ausland zu mir, wenn sich Anliegen zur Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Sprunggelenk, Fuß und Zehen ergeben. Dabei geht es nicht immer gleich um die konservative oder operative Therapie. Häufig stehen vorbeugende Maßnahmen wie die Prophylaxe von Gelenk- und Knorpelschäden oder die Früherkennung möglicher Überbelastungen im Fokus, um gravierende Schäden sowie Risiken für die individuelle Sportlerkarriere zu vermeiden. Auf Basis dieser langjährigen sportorthopädischen Kompetenz speziell auch im Bereich der Trainingsbegleitung stehe ich Ihnen gerne zur Seite, wenn Sie sich im Hinblick auf Ihren Freizeitsport wie beispielsweise rund um das Joggen, Golfen, Fußballspielen oder Radfahren die orthopädische Beratung und Begleitung wünschen.

  • Sprunggelenkschmerzen

    Schmerzzustände an einem oder auch an beiden Sprunggelenken können nur gelegentlich bei bestimmten Formen der Belastung auftreten – oder sie prägen sich chronisch aus. Ich bin mit meiner langjährigen fachärztlichen Kompetenz als orthopädischer Spezialist für die Anatomie und Funktion des Sprunggelenks bei Ihnen, wenn Sie Ihr Leiden gründlich abklären lassen möchten. Abhängig vom festgestellten Befund schlage ich Ihnen zunächst die Behandlung mit konservativen Methoden vor. Und erst, wenn wir die konservativen Möglichkeiten ausgeschöpft haben – oder wenn sie sich von vorne herein als nicht ausreichend erweisen sollten – biete ich Ihnen den operativen Eingriff mit chirurgischer Korrektur der Schmerzursache an.

  • Knorpelschäden am Fuß- und Sprunggelenk

    Warum hat sich bei Ihnen im Bereich des Fußes bzw. im Sprunggelenk ein Knorpelschaden gebildet? Wie stark ist dieser Schaden schon ausgeprägt und welche Ursachen lassen sich dafür festmachen? Das sind zwei zentrale Fragen, auf die wir mit einer gründlichen und schonenden diagnostischen Untersuchung verbindliche Antworten finden müssen. Ausgehend davon, welche diagnostischen Erkenntnisse ich in Ihrem individuellen Fall gewinne, stelle ich den Behandlungsplan für Sie zusammen, in dem konservative Therapiemethoden und bei Bedarf eben auch die chirurgische Korrektur der Krankheitsursache zusammenspielen. Speziell für die Behandlung entstandener Schäden und Abnutzungen am Gelenkknorpel sind in den letzten Jahren innovative Maßnahmen der reparativen Therapie entwickelt worden, die Sie bei mir ebenfalls erhalten

  • Chronische Sprunggelenksinstabilität

    Für die nachhaltige Behandlung der chronischen Sprunggelenksinstabilität, also einer bereits seit längerem vorhandenen Unsicherheit beim Laufen, Gehen und Stehen, müssen wir im ersten Schritt ebenfalls diagnostisch ganz genau hinsehen. Denn eine Instabilität im Sprunggelenk kann auf mechanische oder funktionelle Ursachen zurückgehen. Abhängig davon, auf welchen Bereich des Gelenks sich die Störung konzentriert, unterscheiden wir in der Orthopädie die laterale chronische Sprunggelenksinstabilität von der medialen chronischen Sprunggelenksinstabilität. Das Ziel der Therapie muss immer in der optimalen Wiederherstellung der individuellen Sprunggelenksbiomechanik bestehen. Ob dafür eine Bandrekonstruktion, ein korrigierender Eingriff an den knöchernen Gelenkanteilen oder anderen anatomischen Strukturen nötig ist, das hängt von der individuellen Situation beim einzelnen Patienten ab. Wichtig ist ein solcher Eingriff aber immer auch, um Abnutzungen und degenerativen Veränderungen im Sprunggelenk vorzubeugen.

  • Sprunggelenksarthrose

    Bei der Sprunggelenksarthrose handelt es sich wie bei den vergleichbaren Leiden im Bereich des Kniegelenks oder an der Hüfte um eine degenerative Erkrankung. Degenerativ bedeutet, dass es im Gelenkinneren aufgrund ständiger Fehlbelastung oder Überlastung zu schädlichen Veränderungen wie der Abnutzung der Knorpelschicht kommt. Durch das Dünnerwerden bzw. weitgehende Fehlen von dämpfendem Gelenkknorpel werden die knöchernen Oberflächen im Gelenk nicht mehr gegeneinander geschützt. Sie treffen direkt zusammen und beginnen aneinander zu reiben, was für den betroffenen Patienten mit heftigen Schmerzen und einer starken Einschränkung der Gelenkmobilität verbunden ist. Ich biete Ihnen für die Therapie der Sprunggelenksarthrose das gesamte Spektrum moderner Leistungen an – bis hin zum endoprothetischen Gelenkersatz in Form eines künstlichen Sprunggelenks, das ich bei Bedarf implantiere.

  • Rückfußfehlstellung

    Bei nicht wenigen Patientinnen und Patienten gehen Schwierigkeiten in Form von Schmerzen, Instabilität und mangelhafter Belastbarkeit von Fuß und Sprunggelenk von einer vorhandenen Fehlstellung im Bereich des Rückfußes aus. Die weitergehende Therapie nach einem solchen Befund setzt die profunde praktische Erfahrung und chirurgische Kompetenz des behandelnden Fachorthopäden voraus. Denn nur auf dieser Basis lässt sich schon im Vorfeld der Behandlung abschätzen, mit welcher Form der Korrektur wir zu einer möglichst umfassenden Förderung und Wiederherstellung der individuellen Biomechanik an Fuß, Ferse, Achillessehne und Sprunggelenk kommen.

  • Erkrankungen der Sehnen und Nerven an Fuß und Sprunggelenk

    Mit der Erwähnung der Achillessehne im vorigen Absatz habe ich Ihnen bereits ein wichtiges Stichwort für dieses Teilgebiet meiner orthopädischen Spezialisierung gegeben. Denn oftmals hängen schmerzhafte und mobilitätsmindernde Veränderungen und Krankheiten an Fuß und Sprunggelenk von Verletzungen oder funktionellen Störungen der Sehnen bzw. Nerven ab. Für Leiden in diesem Segment biete ich Ihnen neben der gründlichen diagnostischen Abklärung mit Hilfe modernster Gerätetechnik ebenfalls die umfassende Behandlungserfahrung. Dabei setze ich bereits seit vielen Jahren operative Schwerpunkte in der Therapie von Sprunggelenksinstabilitäten mit Rekonstruktion des Kapselbandapparats und der umliegenden Sehnen, wobei ich das chirurgische Vorgehen in offener und minimalinvasiver Technik planen kann.

  • Mittelfußfehlstellungen und Mittelfußarthrosen

    Wie der Vorderfuß mit den Zehen und Zehengelenken und der Hinterfuß mit Ferse und Achillessehne, so stellt auch der Mittelfuß eine sehr komplexe Funktionseinheit dar. Hier kann es wie an den anderen anatomischen Segmenten zu angeborenen Fehlstellungen und Deformitäten kommen, außerdem können natürlich auch hier im Laufe der Zeit degenerative Veränderungen entstehen, die sich zu einer Mittelfußarthrose entwickeln können. Vor allem ist der Mittelfuß aber auch beim Sport stark exponiert, so dass ich mich in meinem Schwerpunkt der orthopädischen Sportmedizin oft mit entsprechenden Verletzungen am Mittelfuß beschäftigen muss. Für alle Leiden und Beschwerden, die an dieser zentralen Zone des Fußes entstehen, können Sie gerne in meine Sprechstunde kommen.

  • Vorfußfehlstellungen

  • Hallux valgus

    Informieren Sie sich hier über die Ursachen von Zehenfehlstellungen. 

  • Hallux rigidus

  • Großzehengrundgelenk-Arthrose

  • Plattfuß

  • Senkfuß

  • Spreizfuß

  • Reparative Maßnahmen bei Knorpelschäden

  • Endoprothetischer Ersatz des Sprunggelenks/künstliches Sprunggelenk

  • OP bei Großzehenfehlstellungen und Kleinzehenfehlstellungen

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Leistungen


Meine Praxis und mein Team

Unter dem Dach der Marke sporthopaedicum hat eine ganze Reihe hoch spezialisierter Orthopäden und Chirurgen zusammengefunden. Wir sind an vier Praxisstandorten in Berlin, München, Regensburg und Straubing für unsere Patienten da. Dabei orientieren wir uns am Grundkonzept des sporthopaedicums, das sich als einzigartiges Zentrum zur Versorgung von Erkrankungen und Verletzungen aller Gelenke und der Wirbelsäule mit Hilfe modernster Techniken versteht.

  • Langjährige diagnostische und therapeutische Erfahrung

    Alle Ärzte, die sich in unserem Verbund engagieren, besitzen die langjährige diagnostische und therapeutische Erfahrung in den von ihnen vertretenen medizinischen Spezialgebieten. Damit bieten wir Ihnen einen durchgehend hohen Grad an Spezialisierung, der Ihnen durch profundes fachärztliches Wissen viel Zeit und Mühe spart.

    Bereits seit dem Jahr 2007 ist unser sporthopaedicum am Standort Straubing als offizielles medizinisches Zentrum des Olympiastützpunktes Bayern anerkannt. Einrichtungen mit dieser Anerkennung sind im Auftrag der olympischen Spitzensportverbände tätig und bieten renommierten Spitzensportlern sowie Nachwuchsathleten in allen Leistungsdisziplinen die umfassende Trainingsbegleitung an. Eine ähnlich hohe Reputation kann das sporthopaedicum in Regensburg vorweisen. Es wurde im März 2009 zusammen mit dem Universitätsklinikum Regensburg zum „FIFA Medical Center of Excellence" ernannt.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Sporthopaedicum Regensburg

Meine Kollegen

Experten-Ratgeber-Artikel von Dr. med. Tomas Buchhorn

Note 3,1

3,1

Gesamtnote

3,2

Behandlung

3,1

Aufklärung

3,2

Vertrauensverhältnis

3,2

Genommene Zeit

3,0

Freundlichkeit

Optionale Noten

2,5

Wartezeit Termin

2,6

Wartezeit Praxis

2,0

Sprechstundenzeiten

2,3

Betreuung

2,7

Entertainment

3,4

alternative Heilmethoden

3,7

Kinderfreundlichkeit

1,7

Barrierefreiheit

1,8

Praxisausstattung

2,0

Telefonische Erreichbarkeit

1,9

Parkmöglichkeiten

1,8

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (90)

Alle55
Note 1
29
Note 2
0
Note 3
1
Note 4
4
Note 5
15
Note 6
6
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
28.06.2020 • gesetzlich versichert
5,6
5,6

Wer sich als Spezialist anpreist, der sollte auch wie ein solcher handeln

Herr Dr. Buchhorn hat nach einer eigenständig durchgeführten Erstuntersuchung weitere Termine ärztl.Assistenzpersonal überlassen. Eine erforderliche MRT-Abklärung beider Füße ist trotz Vortrags starker Schmerzen zu jedem Zeitpunkt gänzlich unterblieben.

Die nach einem Behandlerwechsel von einem anderen Fußspezialisten erhobene Diagnostik (MRT/CT) hat umfassende Pathologien aufgezeigt, welche das vorgetragene Schmerzgeschehen in jeder Hinsicht bestätigt haben. Zuden haben die bildgebenden Verfahren neben weiteren erheblichen Schäden auch eine rückliegende Insuffizienzfraktur eines Mittelfußknochens bestätigt.

Nachdem Herr Dr. Buchhorn meine Fußbeschwerden ignoriert, respektive negiert und ohne weitere Abklärungen anderweitigen Ursachen zugewiesen hat, war ich mit meinen Schmerzen mir selbst überlassen.

Sofern ich dann schließlich nach langfristigen Quälereien Herr Dr. Buchhorn auf seine kassenärztliche Vertragsverpflichtung hingewiesen habe, dass der Facharzt Untersuchungen des Patienten eigenständig vorzunehmen hätte, erschien dieser zuletzt auch selbst in der Sprechstunde, um mir mit aufgesetzter Freundlichkeit zu verkünden, dass er sich aufgrund vieler Notfälle nunmehr eine Pause verdient hätte. Seine "Untersuchung" beschränkte sich darauf, dass er meine ihm vorgetragenen Fußbeschwerden negiert, respektive diese den Kniegelenken zugewiesen hat, welche ich operativ sanieren sollte. Meine Sorge, dass ich dann möglicherweise nicht mehr auftreten könne, zerschlug er dahingehend, dass es für solche Fälle einen Rollstuhl geben würde.

Die schließlich nach Behandlerwechsel durchgeführte Diagnostik (Rö/MRT/CT) ergab an beiden Füßen gravierende Schädigungen, welche nunmehr soweit fortgeschritten sind, dass operative Optionen (Versteifung bd. Füße, proth. Ersatz der Großz.-grundgelenke) wiederum mit erhebl. Risiken belastet sind.

Jeder Schritt ist ein Schmerz; Danke Herr Dr. Buchhorn

19.06.2020 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
6,0
6,0

Arroganter, unverschämter und beleidigender Arzt

Die Diagnose wurde anhand des MRT noch korrekt gestellt.

Wollte mir als Behandlung eine Eigenblutbehandlung einreden, welche ich selber bezahlen muss, da es die Krankenkasse nicht übernimmt (ca. 1000,00€). Welche wissenschaftlich nicht einmal belegt wurde und nicht klar ist, ob dies überhaupt einen Erfolg bringen würde. Damit war für ihn das Gespräch erledigt.

Es wurde mir ein Zettel diesbezüglich in die Hand gedrückt, mir wurde gesagt ich soll es mir daheim durchlesen und dann telefonisch einen Termin vereinbaren. Keine weiteren Untersuchungen oder ähnliches!

Danke, aber NIE WIEDER!!!

03.05.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
5,0
5,0

Ferndiagnose ohne Untersuchung (noch vor der Corona-Zeit)

Nachdem ich ca 10 Minuten einer jungen Dame meine Beschwerden erzählt hatte und sie diese in den PC tippte, kam dann Herr Dr. Buchhorn. Ich musste mich ca. 3 Meter entfernt auf eine Liege setzen, die Füsse baumeln lassen und die Hosenbeine etwas nach oben schieben. Dann begutachtete er mich; ich musste mich dann auf die Zehenspitzen stellen und 3-4 Schritte laufen. Meine Beschwerden war eine seit 6 Monaten schmerzende Archillessehne, die verdickt war. Ich wurde nicht untersucht! Es gab eine 3-Meter-Ferndiagnose: Keinerlei Muskel vorhanden; Hüftschiefstand. Ich sollte unbedingt in das Sportstudio return to play nach Straubing gehen und dort einen Sporttest machen (Kosten 150,-- Euro), zusätzlich bekam ich ein Rezept für ein MRT. Zufällig war von diesem Studio gleich jemand in der Praxis der mit mir einen Termin vereinbarte. Kurios: der Sporttest (Dauer ca. 90 Minuten) sollte vor dem MRT Termin stattfinden!!

Auf Fragen reagierte er extrem genervt.

Ich hätte bereits beim Ausfüllen des Aufnahmebogens an der Anmeldung stutzig werden müssen, als die Frage "Darf Ihnen der Behandler Instituionen über Angebote (Krankengymnastik, etc.) empfehlen?" zu beantworten war. Herr Dr.Buchhorn mag ein sehr guter Operateur sein, aber das hilft nichts wenn er seine Patienten nur im sedierten Zustand behandelt.

27.02.2020
1,2
1,2

Top Arzt

Ich kann Dr. Buchhorn bestens empfehlen. Er erkannte meine Verletzung (Syndesmosebandriss und Außenbandriss) sofort und handelte auch gleich (anderer Orthopäde erkannte die schwere Verletzung nicht und sagte es sei nur was überdehnt).

Die OP verlief ohne Komplikationen und der Heilungsverlauf war optimal. Ebenso die ACP Therapie war top. Er nahm sich Zeit und beantwortete alle Fragen.

Würd wieder zu Hr. Dr. Buchhorn gehen, sollte nochmal was passieren

19.02.2020 • privat versichert • Alter: über 50
5,8
5,8

Kein weiterer Besuch. Suche mir einen anderen Arzt

Was hat mir gefallen: Nichts

Was hat mir nicht gefallen: Auf die Frage "wie geht es Ihnen heute", wollte ich im Erklären was vorgefallen ist und wie es mir geht. Daraufhin ist er mir in das Wort gefallen und meinte "..das war nicht meine Frage.." Ok, konnte Ihm nicht sagen was vorgefallen ist. Darauf hin hat er sofort mit der Untersuchung begonnen. Er hat mir auch gleich den Fuß richtig verdreht. Blöd nur, dass ich an diesem Fuß kurz vorher eine massive Bänderdehnung/Anriss hatte und er mir diesen Fuß wieder verdreht hat. Jetzt habe ich mehr Schmerzen wie vorher :-( Dann kommt der Standart, MRT, Spritze, eine Sonderbauorthese für 1400 Euro, ein Röntgenbild und ein CT, und weg ist er..... Warum habe ich das Gefühl als Privatpatient abgezockt zu werden ? Aber ich bilde mir das wahrscheinlich nur ein. Keine Zeit um sich mit diesem Mann vernünftig zu unterhalten. Schade. Evtl. ist er ja Fachkompetent und ein guter Chirurg, mit Menschen kann er anscheinend nicht. Mein Vertrauen ist weg und damit auch der Arzt. Ich suche mir einen neuen.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung57%
Profilaufrufe31.217
Letzte Aktualisierung17.07.2018

Weitere Behandlungsgebiete in Regensburg

Finden Sie ähnliche Behandler

  • Weitere Städte
    • Amberg
    • Ansbach
    • Aschaffenburg
    • Bamberg
    • Bayreuth
    • Coburg
    • Dachau
    • Deggendorf
    • Erding
    • Erlangen
    • Forchheim
    • Freising
    • Friedberg
    • Fürstenfeldbruck
    • Fürth
    • Garmisch-Partenkirchen
    • Germering
    • Hof
    • Kaufbeuren
    • Kempten
    • Königsbrunn
    • Kulmbach
    • Landsberg am Lech
    • Landshut
    • Lauf an der Pegnitz
    • Memmingen
    • Neu-Ulm
    • Neuburg an der Donau
    • Neumarkt in der Oberpfalz
    • Passau
    • Rosenheim
    • Schwandorf
    • Schweinfurt
    • Straubing
    • Unterschleißheim
  • Alle Fachgebiete (A-Z)
    • Alle Ärzte
    • Allergologen
    • Allgemein- & Hausärzte
    • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
    • Augenärzte
    • Chirurgen
    • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
    • Diabetologen & Endokrinologen
    • Frauenärzte
    • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
    • Hautärzte (Dermatologen)
    • HNO-Ärzte
    • Innere Mediziner
    • Kardiologen (Herzerkrankungen)
    • Kinderärzte & Jugendmediziner
    • Naturheilverfahren
    • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
    • Neurologen & Nervenheilkunde
    • Onkologen
    • Orthopäden
    • Physikal. & rehabilit. Mediziner
    • Pneumologen (Lungenärzte)
    • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
    • Radiologen
    • Rheumatologen
    • Schmerztherapeuten
    • Sportmediziner
    • Urologen
    • Zahnärzte
    Andere Ärzte & Heilberufler
    • Heilpraktiker
    • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
    • Hebammen
    Medizinische Einrichtungen
    • Kliniken
    • Krankenkassen
    • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
    • Apotheken

Passende Artikel unserer jameda-Kunden