Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Naturheilverfahren:
Gold-Kunde
Dr. med. Athour Gevargez

Dr. med. Athour Gevargez

Arzt

Termin buchen

Sprechzeiten

Adresse

Hauptstr. 17/1933378 Rheda-Wiedenbrück

Leistungen

Interventionelle Schmerztherapie
CT-gesteuerte PRT in HWS-BWS-LWS
CT-gesteuerte Facettentherapie
Minimal invasive Gelenktherapie-ACP
PLDD (Laser-Behandlung der Bandscheibe)
Minimal invasive Tumortherapie-RFA
CT-gesteuerete perkutane Bandcsheibenop
Zementstabilisierung/ Vertebroplastie
MRT-Intervention, PRT

Weiterbildungen

Chirotherapie (Manuelle Medizin)

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wer schon einmal die Wucht von Schmerzen ertragen musste, weiß wie es ist diesen Kräften hilflos ausgeliefert zu sein. Oft sind die Folgen dieser quälenden Schmerzen ein Verlust an Aktivität und Lebensqualität. Nicht selten führt dies zu Beeinträchtigungen, sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld.

„Schmerzen müssen verstanden und genau diagnostiziert werden, um eine genaue und effektive Therapie zu ermöglichen“

Es freut mich, dass Sie sich über die Privatpraxis für interventionelle Schmerztherapie OWL informieren möchten. Auf meinem jameda-Profil erfahren Sie, wann unsere Praxis geöffnet hat, in welchen Fachgebieten ich mich besonders gut auskenne und welche Leistungen ich darüber hinaus anbiete.

Sie haben Fragen? Gerne bespreche ich Ihre Diagnose und alle Behandlungsmöglichkeiten mit Ihnen persönlich. Ich freue mich, Sie in unserer Praxis begrüßen zu dürfen!

Ihr Dr. med. Gevargez


Mein Lebenslauf

1988 bis 1995Studium der Humanmedizin an der Gesamthochschule Essen
1995 bis 1996Arzt im Praktikum in der Abteilung für Chirurgie/Gefäßchirurgie und Unfallchirurgie/Orthopädie am Marienhospital Schwerte bei Dr. Felcht und Dr. Vosberg
1997 bis 2002Assistenzarzt in der Radiologie und Mikrotherapie an der Institut für Mikrotherapie und Radiologie, Universität Witten/Herdecke bei Herrn Prof. Dr. med. D.H.W. Grönemeyer
2001Fachkunde Computertomographie
2002 bis 2003Assistenzarzt in der Inneren Medizin an der St. Josef-Hospital Bochum, Medizinische Klinik I, an der Ruhr-Universität Bochum bei Herrn Prof. Dr. med. Schmidt
2003Fellow of Interventional Pain Practice, FIPP Board certification of the world institute of pain, section pain practice for the interventional Examination
2004Facharztprüfung Allgemeinmedizin
2004 bis 2008Niederlassung in der Grönemeyer Institut für Mikrotherapie in Bochum Leitender Arzt für Mikrotherapie und interventionelle Schmerztherapie
2006Promotion an der Universität Witten/Herdecke über die Tomographisch-gesteuerte, perkutane Radiofrequency Thermoablation (RFA) mit Vertebroplastie bei nicht resektablen Knochentumoren"
2008Dozent an Universität Witten/Herdecke
2008 bis heuteKonsilararzt im Bereich der interventionellen Schmerztherapie in der Gemeinschaftspraxis Königsallee in Düsseldorf
2009 bis heuteNiederlassung in Rheda-Wiedenbrück in der Praxis für interventionelle Schmerztherapie OWL
2009 bis 2010Referent an Akademiestiftung Hellweg in Kooperation mit Donau-Universität Krems aus Österreich zum Master-Studiengang „Interdisziplinäre Schmerztherapie“ (MSc.)
2011Masterstudium an der Hellwegakademie mit Diplomarbeit im „Interdisziplinären Schmerzmanagement“ (M. Sc.)

Unsere Praxisphilosophie

Schmerzen erkennen und behandeln!

Nach einem eingehenden ausführlichen Anamnesegespräch, einer gründlichen körperlichen Untersuchung und der Beurteilung Ihrer Aufnahmen stellen wir eine klinische Diagnose unter Berücksichtigung Ihrer Bildern. Eine genaue Diagnose ist Grundlage für eine passende Therapie. Stets handeln wir dabei nach dem Motto „von leicht nach schwer“: Im Rahmen einer Stufentherapie informieren wir Sie über die interventionellen Therapiemöglichkeiten, aber auch über sonstige alternative Behandlungsmöglichkeiten Ihrer Beschwerden. Falls Sie sich für unsere Therapieansätze entscheiden sollten, erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam einen Therapieplan und beginnen mit der ersten Behandlung, wenn gewünscht noch am selben Tag. 

Mit der Schmerztherapie lassen sich die richtigen Schmerzgeneratoren identifizieren und möglichst genau behandeln. Die Therapie basiert überwiegend auf modernen bildgebenden Verfahren, wie Computer- und Kernspintomographen (CT/MRT). Dabei ist eine präzise, schonende Art der gezielten Medikation oder Instrumentenplatzierung in perkutaner Technik (durch die Haut) möglich, ohne die lebenswichtigen Organe, Nerven und/oder Gefäße zu verletzen.Dadurch können hoch potente Medikamenten oder auch Mikroinstrumenten gezielt, punktgenau und schonend in Lokalanästhesie an mögliche Schmerzgeneratoren platziert werden, sodass die lebenswichtigen Organe, Nerven und Gefäße unverletzt bleiben.

In manchen Fällen reichen unsere Verfahren leider nicht aus, sodass hier eine operative Behandlung in Frage kommen kann.

 "Dank unseres Netzwerks können wir Sie auch hier umfassend beraten"

 Unsere kompetenten orthopädischen und neurochirurgischen Kollegen bieten auf Wunsch weitere Behandlungsalternativen an. Patienten bei denen größere Operationen wie Wirbelsäulenversteifung, Bandscheibenprothesen oder Gelenkoprationenunausweichlich sind, leiten wir an unsere Kooperationspartner in anderen Krankenhäusern weiter.

 

Meine Behandlungs­schwerpunkte

Wir sind eine moderne Einrichtung und hoch spezialisiert auf dem Gebiet der minimal invasiven,interventionellen Schmerz- und Mikrotherapie. Die interventionelle Schmerztherapie hat sich bei der Behandlung von zahlreichen Schmerzzuständen, besonders ausgehend von der Wirbelsäule und Gelenke, als äußerst wirksames Therapieverfahren bewährt.

  • Radiologie

  • Interventionelle Schmerztherapie speziell für Wirbelsäule und Gelenke

  • Minimal invasive Bandscheibenbehandlungen

  • Radiologie

    Zur Diagnosefindung gehören die Anamneseerhebung, körperliche Untersuchung, Labor, Anwendung bildgebender Verfahren wie Röntgen, oder Schnittbilddiagnostik wie CT und MRT. Sind die erhobenen Befunde nicht ausreichend um eine genaue Diagnose zu ermitteln, werden in der Regel weitere medizinische Untersuchungen zur Diagnosesicherung notwendig. 

    Einige Krankheiten sind lediglich durch unspezifische Symptome gekennzeichnet. In diesen Fällen wird die Menge möglicher Diagnosen immer stärker eingeschränkt, bis eine ausreichende Basis für die Entscheidung für eine bestimmte Ausschlussdiagnose oder zumindest ein bestimmtes therapeutisches Verfahren besteht.

  • Interventionelle Schmerztherapie speziell für Wirbelsäule und Gelenke

    Die interventionelle Schmerztherapie ist eine innovative Fachdisziplin, die sich
    innerhalb der modernen Schmerztherapie etabliert hat. Sie zeichnet sich meist durch
    lokale Injektionstechniken, minimal invasive, perkutane (durch die Haut) Behandlungstechniken und die stetige begleitende Bildgebung in den Behandlungen aus. Durch die gezielte Injektion bzw. Behandlung der schmerzhaften Stellen lässt sich nicht selten die Schmerzquelle direkt diagnostizieren und behandeln. Durch das Beherrschen der Behandlungsmethoden und der genauen Kenntnisse der Pharmazeutika kann der interventionelle Schmerztherapeut Komplikationen vermeiden bzw. möglichst gering halten. Die effektive Behandlung vermeidet die Nebenwirkungen und Komplikationen, die medikamentöse Schmerzbehandlung oder Operationen hervorrufen können. Dadurch kann der Patient wieder aktiv werden.

    Viele interventionelle Schmerztherapeuten haben neben einer jahrelangen klinischen Tätigkeit ein zertifiziertes Examen erlangt und sind in der Lage, das breite Spektrum des Fachgebietes anzubieten. 

    Als „interventionell“ bezeichnet man im Allgemeinen Diagnose- oder Therapieverfahren, die gezielte Eingriffe am erkrankten Gewebe vornehmen. Laut der amerikanischen Gesellschaft für Interventionelle Schmerztherapie (ASIPP) handelt es sich bei der Interventionellen Schmerztherapie um eine  „Fachdisziplin, die sich der Diagnose und der Therapie der infolge der Schmerzen entstehenden Gesundheitsstörung widmet“.

  • Minimal invasive Bandscheibenbehandlungen

    Eine weitere Möglichkeit der interventionellen Schmerztherapie sind die perkutanen Bandscheibendekompressionen. Dabei werden durch kleine Hautschnitte Instrumente in die Bandscheibe geführt und kleine Mengen vom Bandscheibenkern abgesaugt. Die Behandlungen sind fast alle in Lokalanästhesie mit leichter Sedierung und sehr häufig in ambulanter Regie durchführbar.

    Die Indikation zur perkutanen Dekompression besteht, wenn die konservativen Behandlungsmöglichkeiten, inklusive CT-gestützten Injektionstherapien, keine oder eine nur unzureichende Besserung Ihrer Brust- oder Rücken- bzw. Rücken-Beinschmerzen erbracht haben.

    Durch die Dekompression wird Ihre Bandscheibe als möglicher Schmerzverursacher direkt behandelt. Als erste Maßnahme wird eine Diskographie (graphische Darstellung der Bandscheibe) klären, ob eine oder mehrere Ihrer Bandscheiben als Schmerzgenerator bzw. Schmerzgeneratoren in Frage kommen. Bei positivem Diskograhiebefund stehen eine bzw. einige der fünf verschiedenen perkutanen Diskusdekompressionsverfahren zur Behandlung Ihrer Bandscheibendegeneration zur Auswahl. Bei negativem Diskographiebefund ist meist eine operative Therapie angezeigt.

    Die perkutane Diskusdekompressionen gehören zu den minimal invasiven Techniken, die unter Einsatz der tomographischen Bildsteuerung eine sichere und meist effiziente Methode in der Behandlung der therapieresistenten kleinen Bandscheibenvorfällen bzw. Bandscheibenprotrusionen darstellen.

Mein weiteres Leistungsspektrum

Zu unserem weiterem Spektrum gehören die:

- Minimal invasive Tumortherapie/Onkologie
- Neurochirurgie 

  • Minimal invasive Tumortherapie/Onkologie

  • Behandlung mit orthobiologischen Therapieverfahren

  • Sportmedizin

  • Neurochirurgie in Kooperation

  • Minimal invasive Tumortherapie/Onkologie

    In den letzen Jahren ist in der lokalen Tumortherapie ein Trend zu  interventionellen Verfahren zu erkennen. Radiologische Interventionen werden in diesem Zusammenhang als symptomatische Behandlung, z.B. zur Dekompression, aber auch zur lokalen Tumordestruktion von Weichteiltumoren der Leber, in der Kopf-Hals Region wie auch bei anderen Fragestellungen genutzt.


    Neben dem Brustkrebs zeigen auch Tumoren der Prostata, der Schilddrüse, der Lunge und der Nieren eine besondere Tendenz zu Knochenmetastasen. Knochenmetastasen verursachen äußerst starke Schmerzen, Frakturen und Hyperkalzämie und sind ein großes klinisches Problem. Bei den betroffenen Patienten beruhen die starke Einschränkung der Lebensqualität durch heftige Schmerzen und der damit verbundenen Immobilisierung, sowie häufig der Tod fast ausschließlich auf Komplikationen, die durch den Knochenbefall ausgelöst werden. Knochenschmerzen, die häufigste Komplikation von ossären Metastasen, werden durch die Zerstörung der...

  • Behandlung mit orthobiologischen Therapieverfahren

    Die Behandlung mit körpereigenem Serum stellt ein neuartiges Behandlungsverfahren zur Therapie verschleißbedingter Gelenkbeschwerden sowie Muskel- und Sehnenverletzungen dar.
    Die Therapie berüht auf der Annahme, dass im Blut des Menschen enthaltenen Wachstums-, aber auch körpereigenen entzündungshemmenden Faktoren, können unterschiedliche Heilungsvorgänge positiv beeinflussen können. Mittels bestimmter Faktoren im Blut sollen deswegen Heilungs- und Aufbauprozesse im geschädigten Gewebe angeregt werden. Erste, allerdings noch nicht abschließende Studien bestätigen entsprechende Verbesserungen hinsichtlich des Schmerzverlaufs und der Beweglichkeit.

    Die Behandlung mit körpereigenem Serum, also sogenannten Biologica, ist folglich eine innovative Behandlungsweise. Endgültig wissenschaftlich belegt ist die Wirksamkeit noch nicht.

  • Sportmedizin

    Die Sportmedizin beschäftigt sich mit vielen Aspekten des Sportes.

    Ein wesentliches Aufgabengebiet ist die Sporttraumatologie. Wichtigste Aufgaben sind die Prävention und die Erstversorgung und Rehabilitation von Sportverletzungen.

    Körperliche Gesundheit ist die wichtigste Voraussetzung zur Ausübung von Sport.

    Sport bedeutet für viele Menschen mehr als ein reines Hobby, häufig steckt dahinter eine ganze Lebensphilosophie.
    Ausdauersportler verändern neben dem Sport ihre Ernährungsgewohnheiten und den Lebensrhythmus, somit nimmt der Sport einen großen Teil des Lebens ein.

    Gerade heut zu Tage und durch einen zunehmenden "Fitnessboom" und einer immer größer werdenden Vielfalt von Sportarten kommen immer mehr Menschen zum Sport, die lange nicht mehr körperlich aktiv gewesen sind. Viele haben aus familiären oder beruflichen Gründen seit der Jugend keinen Sport mehr getrieben und möchten im mittleren oder höheren Lebensalter wieder beginnen.
    Auch bei vermeintlich "sportlichen Laien" ist es sinnvoll sich...

  • Neurochirurgie in Kooperation

    Die Neurochirurgie umfasst als medizinisches Fachgebiet die Erkennung und operative Behandlung von Erkrankungen, Fehlbildungen und (Folgen von) Verletzungen des zentralen und peripheren Nervensystems. Außerdem beschäftigt sie sich mit den entsprechenden Voruntersuchungen, konservativen Behandlungsverfahren und der Rehabilitation. Das Fach ist eigenständig und wird weder der Chirurgie noch der Neurologie zugeordnet.

    In unserer Praxis geht es zum Beispiel um mikrochirurgische (minimal invasive) Wirbelsäulenoperationen zur Behandlung eines Bandscheibenvorfalls. Wir führen diese in Kooperation durch.

jameda Siegel

Dr. Gevargez ist aktuell – Stand Juni 2020 – unter den TOP 5

Ärzte · in Rheda-Wiedenbrück

Note 1,4 •  Sehr gut

1,4

Gesamtnote

1,5

Behandlung

1,4

Aufklärung

1,5

Vertrauensverhältnis

1,4

Genommene Zeit

1,3

Freundlichkeit

Bemerkenswert

kurze Wartezeit in Praxis
kurzfristige Termine
telefonisch gut erreichbar

Optionale Noten

1,0

Wartezeit Termin

1,2

Wartezeit Praxis

1,1

Sprechstundenzeiten

1,4

Betreuung

1,4

Entertainment

1,7

alternative Heilmethoden

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,1

Praxisausstattung

1,0

Telefonische Erreichbarkeit

1,4

Parkmöglichkeiten

1,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (50)

Alle10
Note 1
9
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
1
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
15.11.2019 • privat versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Vorzeige Praxis/Behandlung

Ganz hervorragende Praxis. Nie hektisch, sehr angenehme, ruhige Atmosphäre, kaum oder gar keine Wartezeiten und Diagnostik und Therapie sofort kombinierbar Das ganze Team ist außergewöhnlich nett und fürsorglich

03.04.2019
1,0
1,0

Endlich ein Arzt, der genau und geduldig zuhört

Ich habe mit unsagbaren Schmerzen , nach einem Bandscheibenvorfall, 11 Tage im Krankenhaus gelegen. Mir wurde gesagt, dass ich mich operieren lassen soll- und obwohl ich keinerlei Ausfallerscheinungen hatte. Kein Arzt ist auf meine Fragen eingegangenen. Niemand hat mir geglaubt, dass ich tatsächlich so starke Schmerzen hatte. Zum Glück konnte ich sofort einen Termin zur Schmerztherapie bei Dr. Gevargez bekommen. Seitdem geht's mir viel besser. Bin weiterhin in Behandlung dort.

20.11.2018
1,0
1,0

Sehr netter,freundlicher Arzt

In dieser Praxis passt vom Arzt sowie die Sprechstundenhilfen einfach alles selbst die Blumen sind top

Alles positiv sehr ansprechende Praxis man ist einfach nur positiv überrascht

29.12.2017 • privat versichert • Alter: über 50
5,0
5,0

Anhaltende starke Schmerzen nach PLDD

Am 22. November 2017 wurde bei mir eine PLDD (im MRT, weil CT ausgefallen) durchgeführt, danach Schmnerzen wie noch nie im Leben. Diese halten entgegen Aussagen des Arztes bis heute an. Bin auf starke Schmerzmittel abgewiesen und stehe kurz vor einer OP, weil Schmerzen so dauerhaft nicht mehr auszuhalten.Zudem besteht erst seit Eingriff Fußheberschwäche.

01.11.2017 • privat versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Hals- und Brustwirbelsäule

Aufmerksamkeit, Gründlichkeit, Zeit zur Besprechung, angenehmer Umgangston

Weitere Informationen

Weiterempfehlung89%
Kollegenempfehlung1
Profilaufrufe36.815
Letzte Aktualisierung22.07.2020

Termin online buchen

Danke , Dr. Gevargez!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in Rheda-Wiedenbrück

Finden Sie ähnliche Behandler