Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
1.820 Aufrufe
Premiumkunden können ein Profilbild hinterlegen

Prof. Dr. Dr. med. Berthold Hell

Arzt, Zahnarzt, Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurg, Implantologie, Parodontologie

03671/460933

Prof. Dr. Dr. Hell

Arzt, Zahnarzt, Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurg, Implantologie, Parodontologie

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 18:00
Di
08:00 – 18:00
Mi
08:00 – 18:00
Do
08:00 – 18:00
Fr
08:00 – 16:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Saalstr. 3507318 Saalfeld
Arzt-Info
Sind Sie Prof. Dr. Dr. med. Berthold Hell?

Hinterlegen Sie kostenlos Ihre Sprechzeiten und Leistungen.

TIPP

Lassen Sie sich bereits vor Veröffentlichung kostenfrei über neue Bewertungen per E-Mail informieren.

Jetzt kostenlos anmelden
oder

Werden Sie jetzt jameda Premium-Kunde. Vervollständigen Sie Ihr Profil mit

  • Bildern
  • ausführlichen Texten
  • Online-Terminvergabe
Ja, mehr Infos

Weiterbildungen

Plastische Operationen

Meine Kollegen (10)

Gemeinschaftspraxis • Saalepraxis Saalfeld Dr. Jörg-Ulf Wiegner Tino Knorr Jens Rabe und w.

Note 3,3

3,3

Gesamtnote

3,5

Behandlung

3,0

Aufklärung

3,0

Vertrauensverhältnis

3,5

Genommene Zeit

3,5

Freundlichkeit

Optionale Noten

2,0

Wartezeit Termin

3,0

Wartezeit Praxis

2,0

Sprechstundenzeiten

2,0

Betreuung

3,0

Entertainment

alternative Heilmethoden

Kinderfreundlichkeit

2,0

Barrierefreiheit

2,0

Praxisausstattung

2,0

Telefonische Erreichbarkeit

3,0

Parkmöglichkeiten

2,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (2)

Alle2
Note 1
1
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
1
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
13.02.2021 • Alter: 30 bis 50
5,0
5,0

Doppeldeutig schlechte Behandlung

Ich war in Behandlung zur Therapie einer Keratoyzyste in der Regio von drei Zähnen.

• Mir wurde die Anzahl der zu entfernenden Zähne vor der Zystenentfernung (1/3/5). Bei 1 Zahn würde er nicht behandeln

Ich erwarte eigentlich von dem hochqualifizierten Behandler, dass er mir dies in Bezug auf die Erfordernis einer erfolgreichen Behandlung selbst eindeutig definiert (min. 3).

Die unten stehenden Ausführungen sind zudem nachweisbar und referenzieren

• Nicht erstellter Kostenvoranschlag zur Bewilligung durch die Krankenkasse für die implantatprothetische Rehabilitierung mit Knochenaufbau. Es sollte ihm klar gewesen sein, dass die Krankenkasse einen solchen für die Übernahmebewertung erfordert (mit entsprechenden GoZ-Ziffern). Stattdessen kam nur die Frage, nach einem mehrzeiligen Bescheid, ob die Krankenkasse die Kosten nun übernehmen würde.

• Keine Definition der erf. Therapiemaßnahmen an entzündeten Zähnen vor der Behandlung Knochenaufbau und Implantate. U.a. war ein Zahn apikal entzündet und lag neben dem Augmentatbereich. Dieser könne aus „strategischen Gründen“ mit entfernt werden. Jedoch Letztlich wurde der Wurzelkanal zu dünn ausgefüllt, sodass die Entzündung blieb

• Fehleinschätzung zur notwendigen Anzahl von Implantaten (3 def. statt 2; mit Brücke)

• Unwirksame Behandlungen an insgesamt drei Zähnen, da Wurzelkanäle zu dünn aufgefüllt waren (auf OPG klar ersichtlich; OP-Bericht im Nachgang).

• Der Auslöser der Entzündung einer Regio war lt anderer Klinik (auch) die Wurzelspitze des Nachbarzahns. Das wurde zuvor auf dem OPG und auch klinisch erkannt.

• Zusätzlich Aussage, ich sei mit der Interimsprothese „versorgt“. Andere hätten z.B. Krebs(!). Allerdings gehört die Therapie mit Knochenaufbau und Implantation zur fachlich angemessenen medizinischen Rehabilitierung gewöhnlich dazu und die Interimsprothese hat nur eine vorübergehende Funktion. Es können sogar Schäden an den Pfeilern entstehen.

Vor diesem Hintergrund finde ich den Vergleich unerhört

28.12.2019
1,6
1,6

sehr Kompetenter Arzt

ohne Prof.dr.dr.med.Hell und sein Team wäre ich nicht mehr am leben.

Weitere Informationen

Profilaufrufe1.820
Letzte Aktualisierung04.09.2019

Danke , Prof. Dr. Dr. Hell!

Danke sagen

Finden Sie ähnliche Behandler