Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde
Dr. med. Patrick Suntheim

Dr. med. Patrick Suntheim

Arzt, Facharzt für Allgemeinchirurgie, Orthopäde & Unfallchirurg

07542/55696

Dr. Suntheim

Arzt, Facharzt für Allgemeinchirurgie, Orthopäde & Unfallchirurg

DankeDr. Suntheim!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 12:00
14:30 – 17:30
Di
08:00 – 12:00
14:30 – 17:30
Mi
08:00 – 13:00
Do
08:00 – 12:00
15:00 – 19:00
Fr
08:00 – 13:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Bahnhofstr. 1188069 Tettnang

Leistungen

Orthopädie
Kniegelenk / Knorpelschaden
Knieprothese
Impingement “FAI” der Hüfte
Arthrose der Hüfte (Coxarthrose)
Arthroskopische Operationen am Knie
Achskorrekturen am Knie
Kniegelenksersatz
Schlittenprothese
Prothesenwechsel

Weiterbildungen

Notfallmedizin
Spezielle Unfallchirurgie
Bluttransfusionswesen

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

ich, Dr. med. Patrick Suntheim, freue mich, Sie hier auf meinem jameda-Profil begrüßen zu dürfen.

Als Orthopädie- und Unfallchirurg kümmere ich mich in der Sportklinik Ravensburg vorwiegend um Patienten mit Erkrankungen und Verletzungen der Hüft- und Kniegelenke. Hüft- und Knieendoprothetik sowie arthroskopische Operationen des Knies und der Hüfte gehören zu meinen Schwerpunkten.

Einen operativen Eingriff nehme ich erst vor, wenn wir die konservativen Therapiemethoden ausschließen können.

Fühlen Sie sich in der Sportklinik Ravensburg herzlich willkommen.

Ihr Dr. med. Patrick Suntheim

Mehr über Dr. med. Patrick Suntheim

Beruflicher Werdegang

2001   

Klinik für Allgemein-, Gefäß- & Thoraxchirurgie, Klinikum Rosenheim Prof. Dr. P. Wagner       

2002    

Klinik für Allgemein- & Gefäßchirugie, Krankenhaus Friedrichshafen Prof. Dr. A.Zehle

2002-2004        

Klinik für Allgemein- & Gefäßchirurgie, Klinikum Friedrichshafen PD. Dr. P. Vogel 

2005-2008   

Abteilung für Unfallchirurgie & Endoprothetik, Klinikum Friedrichshafen Prof. Dr. E. Winter 

2009-2013  

Oberarzt, Abteilung für Unfallchirurgie & Endoprothetik, Klinikum Friedrichshafen      

2013-09/2016       

leitender Oberarzt, Orthopädie & Unfallchirurgie, Krankenhaus St. Elisabeth Ravensburg Prof. Dr. F. Maurer

seit 10/2016 

Sportklinik Ravensburg

Weiterbildung

11/2012
Facharzt Orthopädie & Unfallchirurgie

05/2010
Schwerpunkt Unfallchirurgie

05/2006
Facharzt Chirurgie

01/2006
Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

07/2002
Fachkunde Strahlenschutz - Notfalldiagnostik

Dissertation

"Resultate nach Implantation der epiphysären Hüftendoprothese nach McMinn" - Aus dem Klinikum Friedrichshafen, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen

Chirurgische Klinik II (Unfallchirurgie und Orthopädie)                                                                   
Chefarzt: Prof. Dr. med. E. Winter

10/1999 Trauma Unit, Johannesburg General Hospital

Praktisches Jahr

11/1999 Cardio-Thoracic Surgery, Johannesburg General Hospital

12/1999 Gefäßchirurgie, Klinikum Innenstadt München

01/2000 Hangchirurgie, Klinikum Innenstadt München

02/2000 Nephrologie, Klinikum Innenstadt München

04/2000 Urgent Medical Clinic, Victoria Hospital London Canada

05/2000 Anesthesia, Westminter Hospital London Canada

08/2000 Dr. von Haunersches Kinderspital, München

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.sportklinik-ravensburg.de


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Auf dieser Seite möchte ich Ihnen meine Schwerpunkte vorstellen. Knie und Hüfte gehören zu meinem Spezialgebiet. Ich arbeite sowohl mit konservativen als auch operativen Verfahren und möchte Ihnen stets die schonendste und zugleich wirkungsvollste Behandlung zugute kommen lassen.

  • Endoprothetik Hüfte (Oberflächenersatz, Minimalinvasiv, Kurzschaft, Revision)

  • Endoprothetik Knie (Oberflächenersatz, Unikondylär, Revision)

  • Sport-Orthopädie Arthroskopische Operation Knie / Hüfte

  • Endoprothetik Hüfte (Oberflächenersatz, Minimalinvasiv, Kurzschaft, Revision)

  • Endoprothetik Knie (Oberflächenersatz, Unikondylär, Revision)

  • Sport-Orthopädie Arthroskopische Operation Knie / Hüfte

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.sportklinik-ravensburg.de


Mein weiteres Leistungsspektrum

Die individuellen Voraussetzungen eines Patienten zu berücksichtigen, ist sehr wichtig, um die am besten passende Therapie zu finden. Gerne können Sie sich an uns wenden, wenn Sie unter Erkrankungen oder Verletzungen der Knie-, Hüft-, Schulter- oder Fuß- / Sprunggelenke leiden, um sich umfassend untersuchen und behandeln zu lassen. Auf jameda stelle ich Ihnen meine Schwerpunkte und alle weiteren Leistungen der Sportklinik Ravensburg im Überblick vor.   

  • Meniskusriss

  • Kniegelenk / Knorpelschaden

  • Kreuzbandriss

  • Knieprothese

  • Meniskusriss

    Therapie:

    Meniskusrisse werden in der Regel mittels einer Kniegelenksspiegelung (Arthroskopie) operativ behoben. Hierbei kommen drei unterschiedliche Verfahren zur Anwendung:

    • Meniskusentfernung/Teilentfernung
    • Meniskusnaht
    • Meniskustransplantation
  • Kniegelenk / Knorpelschaden

    Bei der Entstehung von Knorpelschäden unterscheidet man folgende Ursachen: Abnützung, Trauma, Entzündung, Durchblutungsstörung.

    Mit fortschreitendem Alter oder bei übermäßiger Belastung verliert der Knorpelaufbau seine Elastizität. Gleichzeitig sinkt der Wassergehalt innerhalb des Knorpelaufbaus, dadurch vermindert sich dessen Stoßdämpferwirkung. Die ehemals spiegelglatte Oberfläche des Knorpelaufbaus wird spröde und bekommt Risse. Wenn der nicht mehr ganz glatte Knorpelaufbau an seinem Gegenspieler auf der anderen Seite des Gelenkes reibt, können sich kleine Partikel lösen und es entstehen Knorpeldefekte. Im schlimmsten Fall wird die komplette Knorpelschicht abgenützt und beide Knochenenden reiben bei Bewegung direkt aufeinander (Arthrose).

    Infos zur konservativen und operativen Therapie finden Sie auf unserer Website.

  • Kreuzbandriss

    Die Beschwerden nach einem Kreuzbandriss zeigen sich völlig unterschiedlich. Treten keine Begleitverletzungen auf (z. B. zusätzlicher Seitenband- oder Meniskusriss) kann ein Kreuzbandriss relativ schmerzfrei sein und wird daher oft über lange Zeit nicht erkannt. Zusammen mit den Bändern können jedoch auch kleinere Blutgefäße reißen und es kommt hierdurch zum Einbluten in das Kniegelenk mit entsprechendem Bluterguss (Hämarthros). Wird bei einer Kniegelenkspunktion ein blutiger Erguss abpunktiert ist dies immer hoch verdächtig auf eine Kreuzbandverletzung.

    Infos zur konservativen und operativen Therapie finden Sie auf unserer Website.

  • Knieprothese

    Arthrose ist eine degenerative Gelenkerkrankung, welche eine Reihe mechanischer Veränderungen und Verschleißerscheinungen des Gelenkknorpels und der unmittelbaren gelenkbildenden Knochen ausmacht.

    Man unterscheidet eine primäre von einer sekundären Arthrose. Die primäre ist deutlich seltener und ihre Ursache ist unbekannt. Die häufige sekundäre Arthrose wird durch Fehlbelastungen, Übergewicht, Verletzungen etc. ausgelöst.

    Therapie:

    Die Behandlung sollte individuell angepasst sein und am Anfang immer die konservative Therapie beinhalten. Erst bei Versagen der konservativen Therapie ist eine Operation zu erwägen. Bei den operativen Verfahren ist die Ausprägung und die Lokalisation der Arthrose von entscheidender Bedeutung: Bei gering ausgeprägter oder einseitiger Arthrose sind weniger invasive Eingriffe (z.B. Schlittenprothese oder Umstellungsosteotomie) nötig als bei Arthrose des gesamten Gelenks, bei der die Oberflächenprothese das Mittel der Wahl ist.

  • Hüftgelenk / Hüftdysplasie

    Die Hüftdysplasie ist eine angeborene oder erworbene Fehlstellung des Hüftgelenks. Die Hüftdysplasie kann dabei auch zusammen mit anderen Fehlbildungen vorkommen. Die alleinstehende Hüftdysplasie ist erheblich häufiger anzutreffen und findet sich in signifikant höherer Zahl bei Mädchen als bei Jungen. Ohne Behandlung kommt es bei schweren Formen zu bleibenden Schäden des Hüftgelenks mit Hinken, Gangstörungen und Schmerzen. Endzustand schwerer Formen ist die Hüftgelenksarthrose. Leichtere Formen weisen keine Schmerzen auf.

    Behandlung

    Die Behandlung erfolgt in den meisten Fällen im Säuglingsalter ohne Operation durch Einsatz breiter Windeln und Wickeln oder Spreizhosen. Auch eine Ruhigstellung durch Spreizgips kann erforderlich sein.

    Kommt es im Jugend- oder Erwachsenenalter zu Beschwerden in der Hüfte wie Schmerzen oder auch ein Schnappen sollte die Geometrie der Hüfte analysiert werden.

    In manchen Fällen muss man zu einer Operation zur Korrektur der angeborenen Fehlstellung raten. Eine Operationstechnik, die dabei in Frage kommt ist die „Triple Osteotomie“. Dabei wird das Becken um die Hüftpfanne an drei Stellen durchtrennt. Die Pfanne kann dann in korrekter Orientierung zum Hüftkopf verschraubt werden. Dadurch ist die Anatomie korrigiert und der Verschleiß am Gelenk wird verzögert sowie Beschwerden gelindert.

  • Impingement “FAI” der Hüfte (Einklemmen)

    Beim so genannten Femoro-Acetabulären Impingement (FAI) handelt es sich um ein Enge-Syndrom zwischen Hüftkopf und Hüftpfanne. Dabei kommt es zu einem knöchernen Anschlag zwischen dem gelenknahen Anteil des Oberschenkelknochens (Femur) und der Pfanne (Acetabulum) des Hüftgelenks. Vor allem durch Beugung der Hüfte oder Drehung des Beines nach innen kommt es zu einschießenden Schmerzen in der Leiste. Ursache dieser Schmerzen kann ein mechanisches Problem zwischen dem Pfannenrand am Becken oder seiner sogenannten Gelenklippe und dem vorderen Schenkelhals des Oberschenkelknochens sein.

    Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Sorten des FAI. Dem Pincer oder Kneifzangen FAI, bei dem das Problem auf der Seite der Hüftpfanne liegt. Und zweitens dem Cam-FAI, bei dem das Problem auf der Seite des Oberschenkelknochens liegt. Reine Pincer- oder Cam-FAI sind jedoch eher selten. In den meisten Fällen tritt eine Kombination aus beiden Typen auf.

    Infos zur Therapie finden Sie auf unserer Website.

  • Arthrose der Hüfte (Coxarthrose)

    • Gelenkerhaltende Operationen (Knorpeltransplantation)
    • Gelenkersatz (Endoprothetik) der Hüfte

    Infos zur Therapie finden Sie auf unserer Website.

  • Weitere Leistungen in der Sportklinik Ravensburg

    Das Schultergelenk

    • Schulterinstabilität / Luxation
    • Schulterprothesen

    Fuß-/Sprunggelenk

    • Achillessehnenriss
    • Arthrotomie (Eröffnung) der Sprunggelenkes
    • Sinus-tarsi-Syndrom
    • Tarsaltunnelsyndrom

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.sportklinik-ravensburg.de


jameda Siegel

Dr. Suntheim ist aktuell – Stand Juni 2020 – unter den TOP 5

Orthopäden · in Tettnang
Ärzte · in Tettnang

Note 1,2 •  Sehr gut

1,2

Gesamtnote

1,2

Behandlung

1,2

Aufklärung

1,2

Vertrauensverhältnis

1,2

Genommene Zeit

1,2

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr gute Behandlung
sehr freundlich

Optionale Noten

1,6

Wartezeit Termin

1,7

Wartezeit Praxis

1,3

Sprechstundenzeiten

1,2

Betreuung

2,1

Entertainment

1,9

alternative Heilmethoden

1,5

Kinderfreundlichkeit

1,3

Barrierefreiheit

1,2

Praxisausstattung

1,4

Telefonische Erreichbarkeit

2,5

Parkmöglichkeiten

1,8

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (22)

Alle22
Note 1
21
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
1
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
23.06.2020
1,0
1,0

Der Beste Arzt bei dem ich jemals war!

Ich hatte 2018 eine Operation an der Rechten Hüfte. Alle vorherigen Besuche brachten keine Auskunft bis ich nach Ravensburg in die Sportklinik kam.

Der Umgang mit dem Patienten ist super und man hat direkt ein gutes Gefühl.

2 Jahre später kann ich sagen das ich keinerlei Probleme habe.

Falls ich jemals wieder etwas an der Hüfte haben sollte würde ich mir wünschen wieder bei Dr. Suntheim in Behandlung zu kommen.

Besten Dank!

26.03.2020 • privat versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Implantation Hüft Tep rechts am 31.01.2020

Die komplette Abwicklung von der Voruntersuchung über die OP sowie die Betreuung beim stationären Aufenthalt war einfach perfekt. Gleichfalls das OP-Ergebnis. Die Sportklinik ist nur zu empfehlen.

04.01.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Hüft-TEP Mai und September 2019 bei Coxarthrose

Dr. Suntheim ist ein sehr freundlicher und kompetenter Arzt. Die Aufklärung war sehr gut, er nahm sich viel Zeit und ich hatte vor den Operationen keine Angst mehr. Beide OP verliefen komlikationslos . Das Pflegepersonal war sehr freundlich und zuvorkommend. Ich war immer nach 3 Monaten schmerzfrei ohne Medikamente. Ich bin Dr. Suntheim sehr dankbar daß ich jetzt wieder normal und schmerzfrei gehen kann. Ich kann Dr. Suntheim nur weiterempfehlen.

29.11.2019
1,0
1,0

Ausnahmemediziner

Von Dr. SUNTHEIM wurde ich am 18.10.2019 an der li Hüfte operiert. Ich kann Dr. Suntheim nur wärmstens empfehlen. War 5 Tage nach der OP so weit, dass ich in diie REHA fast beschwedefrei eingeliefert werden konnte. 5 Wochen nach der OP konnte ich ohne Hilfsmittel schmerzfrei gehen. Die ärztl. Betreuung war vor der OP als auch während des Klinikaufenthalte vorbildlich. Er brilliert für sein fachliches Wissen und seine menschliche Art - für mich ein Ausnahmemediziner.

23.10.2019
4,6
4,6

Inkompetenter Arzt

Herr Dr. Suntheim hat die Folgen meines schweren Sportunfalls völlig unterschätzt und meinte lapidar, ich solle doch in mich gehen, Schmerzen habe ich sicherlich schon vor dem Unfall gehabt. Dies war indes nicht der Fall.

Die Maßnahmen zur Sicherstellund der Diagnose zeigten, dass Herr Dr. Suntheim sich diesbezüglich nicht auskennt.

Kommentar von Dr. Suntheim am 12.02.2020

Leider muss ich dieser Darstellung widersprechen. Die Patientin hat sich zu einer Zweitmeinung bei mir vorgestellt, da sie mit der ersten Behandlung in einer anderen Klinik nicht zufrieden war. Weil die bisherige Diagnostik nicht zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen war, empfahl ich eine ausführlichere Kernspintomographie, welche sie ablehnte. Die Patientin wurde von mir nicht behandelt, sondern nur auf der Basis eines Fremdbefundes beraten. Die Unterstellungen bzgl. angeblicher flapsiger Kommentare und fachlicher Inkompetenz kann ich nur verwundert zur Kenntnis nehmen, denn sie beruhen nicht auf Fakten. Ich berate Patienten grundsätzlich höflich, aber mit medizinischer Bestimmtheit. Der Besuch beim Arzt hat in meinen Augen nicht den Zweck, eine vorbestehende Meinung bestätigt zu bekommen, sondern eine ungefilterte fachliche Einschätzung mit konkreten Behandlungsempfehlungen zu erhalten. In diesem Fall kann ich daher nur zu meinen Aussagen stehen und der Patientin trotzdem alles Gute wünschen. Dr. Patrick Suntheim, Sportklinik Ravensburg

Weitere Informationen

Weiterempfehlung91%
Profilaufrufe11.806
Letzte Aktualisierung19.02.2020

Weitere Behandlungsgebiete in Tettnang

Finden Sie ähnliche Behandler