Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde
Britt Brumund

Britt Brumund

Heilpraktikerin, Schwerpunkte: Dunkelfeldmikroskopie, Allergie- & Schmerztherapie, Akupunktur

04934/8050646

Frau Brumund

Heilpraktikerin, Schwerpunkte: Dunkelfeldmikroskopie, Allergie- & Schmerztherapie, Akupunktur

Sprechzeiten

Adresse

Memmertstraße 3326529 Upgant-Schott

Zugangsinformationen

Barrierefreier Zugang

Leistungen

Dunkelfeld-Vitalblutanalyse
Schmerztherapie
Akupunktur
Neuraltherapie
Dorntherapie & Breussmassage
Taping
Ernährungsberatung
Gewichtsreduktion
Raucherentwöhnung

Bilder

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf meinem jameda-Profil! 

Mein Name ist Britt Brumund. Ich bin Heilpraktikerin mit dem Schwerpunkt einer ganzheitlichen Schmerztherapie. In meiner Praxis in der Memmerstraße in Upgant-Schott nutze ich unter anderem auch alternative Therapiemethoden um Ihre Beschwerden zu lindern. Mehr zu meinem Leistungsspektrum und meinen Behandlungsschwerpunkten finden Sie auf den folgenden Seiten. 

Gerne möchte ich Sie mit meiner Arbeit und der Kraft der Naturheilkunde bei Ihren gesundheitlichen Problemen unterstützten. In einem gemeinsamen Gespräch finden wir heraus, welche Behandlungen oder Therapien für Ihr individuelles Anliegen geeignet sind. Sollten Sie Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne telefonisch unter der 04934/8050646 zur Verfügung. Ich freue mich von Ihnen zu hören!

Ihre Frau Brumund

Zu meiner Person

Neben meiner Tätigkeit als heilpädagogische Fachkraft in der mobilen Frühförderung, bin ich seit 01.01.2020 Heilpraktikerin in eigener Praxis.

In meiner Arbeit mit Kindern mit Beeinträchtigungen gehörten Rücken- und Knieschmerzen, Migräne, Schulter- und Nackenbeschwerden zu meinem Alltag. 

Da ich diesen Beschwerden nicht mehr nur mit Schmerzmitteln begegnen wollte, begann ich nach Alternativen zu suchen. Und ich fand Hilfe in der Naturmedizin, homöopathische Komplexmittel milderten meine Schmerzen, eine Akupunkturbehandlung linderte meine Beschwerden und das Tapen durfte ich unterstützend in einer Reha erfahren. 

Ich fasste im Frühjahr 2016 den Entschluss, die Naturheilkunde zu studieren, ich wollte sie verstehen und anwenden können. 

Im Juni 2016 begann ich mein Studium an der Paracelsus-Heilpraktikerschule in Oldenburg und absolvierte im April 2019 die Amtsärztliche Überprüfung zur Ausübung der Heilkunde ohne Approbation in Hannover.

Die Schmerztherapie- Ausbildung begann ich im Oktober 2018 an der Isolde-Richter-Heilpraktikerschule. Im September 2019 bestand ich die Klausur und erhielt mein Zertifikat.

An der Isolde-Richter-Heilpraktikerschule belegte ich zusätzlich folgende Kurse:

        -  Taping

        -  Akupunktur Schmerztherapie

        -  Migräne & Kopfschmerzen

        -  Rheuma, Fibromyalgie & Co.

        -  Ernährung und Mikronährstoffe

        -  Säure-Basen-Regulation

        -  Ernährungsberatung

        -  Abnehm- und Gewichtscoach.

In Oldenburg, Hamburg und Berlin besuchte ich die Paracelsus-Heilpraktikerschulen um Folgendes zu erlernen:

        -  Injektionstechniken

        -  Grundlagen der Akupunktur

        -  Ohrakupunktur

        -  Dorn-Therapie & Breuss-Massage

        -  Schröpfen

        -  Neuraltherapie.

An der Ausbildungsstätte für Heilpraktiker SPEKTRUM in Hannover erlernte ich:

        -  Dunkelfeld- Vitalblutanalyse 

        -  Sanum- Therapie nach Prof. Enderlein.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu meiner Praxis


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Ich betrachte nicht nur einzelne Krankheitssyptome, sondern sehe immer den ganzen Menschen. Gerne begleite ich Sie auf Ihrem Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden mit individuellen Therapiekonzepten. Zu meinen Schwerpunkten gehören Akupunktur, Ohrakupunktur und Dorn-Therapie & Breuss-Massage. Informieren Sie sich hier auf jameda über die Details oder melden Sie sich direkt in meiner Praxis für ein erstes Beratungsgespräch. Ich nehme mir gerne Zeit für Sie. 

  • Akupunktur

  • Ohrakupunktur

  • Dorn-Therapie

  • Akupunktur

    Die Akupunktur ist eine Jahrtausende alte Heilmethode, die durch das Nadeln spezifischer Punkte die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktivieren kann. 

    Die Basis der Akupunktur bilden die Theorien von Yin und Yang sowie die der Fünf Elemente bzw. Wandlungsphasen. Es wird davon ausgegangen, dass im Körper die Lebensenergie (Qi) in Energieleitbahnen (Meridiane) fließt, die unseren Körper wie ein Netzwerk durchziehen und mit lebensnotwendiger Energie versorgen.

    Wird der Energiefluss in den zwölf Meridianen gestört, zum Beispiel durch Kälte, Wärme, falsche Ernährung, seelische Belastungen oder Überanstrengungen, können verschiedene Krankheiten oder Schmerzzustände auftreten. Mithilfe der Akupunktur kann dieser Energiefluss wieder harmonisiert werden. Entlang der Meridiane liegen verschiedene Akupunkturpunkte, die durch einen Reiz mit Akupunktur-Nadeln aktiviert werden können. 

    Durch die Akupunkturnadel werden Nervenzellen stimuliert und Impulse an das Rückenmark weitergeleitet. Hier werden Substanzen freigesetzt, die die Schmerzübertragung verhindern und somit schmerzlindernd wirken. Außerdem kann durch Akupunktur die Produktion von Hormonen (z.B. Serotonin) beeinflusst werden. 

  • Ohrakupunktur

    Zur physiologischen Wirkung der Ohrakupunktur gibt es bislang nur Erklärungsmodelle. Im Wesentlichen gibt es zwei Hypothesen; die eine mit physiologischem, die andere mit energetischem Ansatz.

    Physiologischer Ansatz

    Hierin wird versucht, die Reaktion des Körpers auf die Akupunktur mit der Reizung bestehender physiologischer Strukturen, z.B. Nervensystem oder Nozizeptoren der Haut, zu erklären (vergleichbar der Neuraltherapie). Die Wirkung wäre somit auf eine reflektorische Antwort auf Außenreize (Nadelstich) zurückzuführen.

    Energetischer Ansatz

    Das zweite Erklärungsmodell geht davon aus, dass neben den Blutgefäßen, Lymphbahnen und Nerven ein unsichtbares,  energetisches System im Körper besteht. Man kann dies vermuten, da die Akupunkturpunkte sowohl am Ohr als auch am Körper aufgrund ihres veränderten Hautwiderstandes zur Umgebung messbar sind. Die Ohrakupunktur soll stabilisierend auf das Energiesystem wirken und dadurch die Regulationskräfte des Körpers stützen. Weiterhin soll es das Energiesystem dynamisieren, z. B. zur Auflösung von Blockaden.

  • Dorn-Therapie

    Die Dorn-Therapie ist eine vom Allgäuer Volksheiler Dieter Dorn um 1975 entwickelte manuelle Methode, die auch Elemente der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) einbezieht. Bewegungsmangel und Fehlbelastungen führen zu Fehlstellungen der Wirbelsäule und des Beckens und sind Ursache der meisten Rückenprobleme, aber auch zahlreicher anderer Beschwerden. 

    In der Dorn-Therapie werden verschobene Wirbel ertastet und mit gezieltem Druck des Therapeuten zusammen mit der Eigenbewegung des Patienten wieder in die richtige Position gebracht. Die Technik ist überaus wirksam, denn sie nimmt mit der Wirbelkorrektur über reflexzonenartige Effekte auch Einfluss auf die inneren Organe, die Meridiane und die Psyche. 

    Die Breuss-Massage erfolgt meist im Anschluss an die Dorn-Behandlung, kann aber auch, je nach Beschwerdebild, vorher durchgeführt werden. Sie ist eine sanfte, energetische Rückenmassage, entwickelt vom österreichischen Heiler Rudolf Breuss. Sie löst körperliche und seelische Verspannungen und dient der Regeneration der Bandscheiben. 

    Abgerundet wird die Behandlung durch Übungen, die zu Hause regelmäßig durchgeführt werden sollten.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungsspektrum

Ich stehe Ihnen gerne zur Seite, wenn Sie auf der Suche nach einer Heilpraktikerin in Upgant-Schott sind. Mein Ziel ist es, mit naturheilkundlichen Verfahren auf Ihre individuellen Bedürfnisse einzugehen und zu Ihrer Genesung beizutragen. Bei einem persönlichen Gespräch erläutere ich Ihnen gerne die Details zu den verschiedenen Behandlungsmethoden, die ich Ihnen in meiner Praxis anbiete. Vereinbaren Sie hierzu einen Termin unter 04934/8050646 für ein erstes persönliches Gespräch. Ich freue mich auf Sie!

  • Neuraltherapie

  • Taping

  • Schröpfen

  • Ernährung in der Schmerztherapie

  • Neuraltherapie

    Bei der Neuraltherapie (Quaddelung) handelt es sich um ein Naturheilverfahren, bei dem mit Hilfe von Procain oder anderen Betäubungsmitteln (Lokalanästhetika) Heilreize an gestörte Organstrukturen gesetzt werden und somit die körpereigene Regulation zur Therapie akuter und chronischer Erkrankungen angeregt werden können.

    Unabhängig von der betäubenden Wirkung des Medikamentes werden durch die Neuraltherapie auch lokale und übergeordnete Regelkreise angesprochen. So werden durch bestimmte Hautgebiete (Head-Zonen) und ihre Beziehung zu den Rückenmarkssegmenten das vegetative und willkürliche Nervensystem beeinflusst und umgekehrt.

    Eine Regulationsstarre, verursacht durch Störungen der Reizweiterleitung wird mithilfe des Betäubungsmittels durchbrochen und Schmerzrezeptoren werden "reseted".

    Zusätzlich ist auch der Einsatz eines homöopathischen Arzneimittels möglich. 

  • Taping

    Taping ist eine sanfte Methode, die ein harmonisches Zusammenspiel zwischen Gelenken und Muskeln wieder herstellen soll.  Entwickelt wurde diese Therapieform von Dr. Kenzo Kase. Sein Hauptziel war es, körpereigene Heilungsprozesse durch ein spezielles Material bzw. durch die entsprechende Anlagetechnik zu unterstützen.

    Es handelt sich um ein spezielles Klebeband, das entlang bestimmter Muskelstränge und Strukturen auf den Körper geklebt wird. Das Tape ist atmungsaktiv, luftdurchlässig und den Eigenschaften der Haut nachempfunden. Da das Band etwa so dehnbar ist wie die menschliche Haut, wird die Beweglichkeit des Patienten nicht eingeschränkt.

    Je nachdem wie die Bänder bei der sogenannten Muskeltechnik aufgeklebt werden, kann man einen Muskel aktivieren oder ihn entspannen. Hierbei führen die Bewegungen des Patienten und die dagegen wirkende Elastizität des Tapes zu einer Stimulans der Hautrezeptoren, die durch Verschaltung auf Rückenmarksebene auf die Muskulatur wirken.

    Zudem kommt es bei der Faszientechnik über das Zusammenziehen des Tapes in zwei Spannungsebenen zum Anheben der Haut und des darunter befindlichen Gewebes. Dies führt in einem verletzten oder entzündeten Gebiet zur Entlastung, Schmerzreduktion und zu einem verbesserten Lymphabfluss. Durch die Stimulation bestimmter Hautdruckpunkte wird ein besseres Bewegungsgefühl der Gelenke erreicht und durch Anwendung der Ligamenttechnik die passive Stabilität des Gelenks verbessert.

  • Schröpfen

    Das Schröpfen ist eine Jahrtausende alte Methode, in der durch Setzen von unter Vakuum stehenden Schröpfgläsern auf die Haut, eine Saugwirkung auf das darunter liegende Gewebe ausgeübt wird. Es kommt zu einer Erweiterung der kleinsten Gefäße und die Durchblutung des Gewebes wird angeregt.

    In bestimmten Hautarealen aufgesetzt, können Reflexzonen aktiviert werden, wodurch auch innere Organe und Organsysteme, die diesen Reflexzonen zugeordnet sind, beeinflusst werden können.

    Eine Schröpfmassage kann besonders wohltuend und muskelentspannend wirken.

  • Ernährung in der Schmerztherapie

    „Lass Nahrung deine Medizin sein und Medizin deine Nahrung!”

    (Hippokrates, altgriechischer Arzt und Philosoph, 460 v. Chr.)

    Durch gesunde Ernährung können wir Krankheiten vorbeugen und Heilungsprozesse unterstützen.

    So spielt in der Schmerztherapie die richtige Ernährung eine entscheidende Rolle und ist eine wichtige Basistherapie bei Schmerzen.

    Doch gibt es keine einheitlichen Diät-Empfehlungen in der Schmerztherapie. So individuell wie Schmerzen sich zeigen, so unterschiedliche Ursachen Ihre Beschwerden haben können, so differenziert wird eine Ernährungsempfehlung sein.

    Voraussetzung für einen individuell auf Sie abgestimmten Ernährungsplan, ist eine ausführliche Anamnese (Erkrankungen, Lebensgewohnheiten, Medikamenteneinnahme...), eine Darstellung Ihrer Ernährungsgewohnheiten und evtl. eine Laboranalyse.

  • Raucherentwöhnung

    Möchten Sie mit dem Rauchen aufhören?

    Ich unterstütze Sie dabei sehr gern.

    Die Raucherentwöhnung mit Fumarexin® ist eine rein natürliche, naturheilkundliche Behandlung, die sich drei großer Therapien aus dem Bereich der Alternativmedizin bedient:

    • Akupunktur
    • Homöopathie
    • Neuraltherapie

    Grundvoraussetzung jeder Raucherentwöhnungs-Therapie ist natürlich der feste Entschluss, mit dem Rauchen aufhören zu wollen. Um es Ihnen besonders in den ersten Wochen leichter zu machen, ist die Fumarexin®-Therapie eine bewährte Methode.  

    Für weitere Information zur Raucherentwöhnung mit Fumarexin® rufen Sie mich gerne an.

  • Gewichtsreduktion

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein Leistungsspektrum


Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,0

Wartezeit Termin

1,0

Wartezeit Praxis

1,0

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

1,0

Entertainment

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,0

Telefonische Erreichbarkeit

1,0

Parkmöglichkeiten

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (1)

Alle1
Note 1
1
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
08.10.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Schnelle Hilfe bei Rückenschmerzen

Nachdem mein Rücken/HWS akut geschmerzt hat, habe ich kurzfristig bei Frau Brumund eine effiziente Schmerzbehandlung erhalten. Die richtigen Methoden, wurden ausgewählt und ich konnte fast schmerzfrei nach Hause fahren. Nach meinem 2. Besuch, waren die Schmerzen komplett weg! Frau Brumund ist einfühlsam und ihre Praxis ist modern und gemütlich eingerichtet. Zu meiner Freude, bietet sie auch die Dunkelfeld-Mikroskopie an, um nach Ursachen der Schmerzen zu suchen. Ich freue mich auf weitere Termine.

Weitere Informationen

Profilaufrufe1.043
Letzte Aktualisierung12.10.2020

Danke , Frau Brumund!

Danke sagen

Finden Sie ähnliche Behandler