Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Zahnärzte:
Platin-Kunde
Dr. med. dent. Stefanie Morlok M.Sc.

Dr. med. dent. Stefanie Morlok M.Sc.

Zahnärztin, Kieferorthopädie

015233560324

Dr. Morlok M.Sc.

Zahnärztin, Kieferorthopädie

Sprechzeiten

2 Standorte

Zur Aussichtswarte 15,
86919 Utting

Leistungen

zahnärztliche Aufbissschienen
CMD – Craniomandibuläre Dysfunktion
Ganzheitliche Zahnmedizin bei CMD
Kieferorthopädie bei CMD
Schnarcherschienen bei CMD
Verbesserung im Sport durch Zahnschiene
AD(H)S und Biss
Behandlung von Dystonien
Behandlung von Schwindel
Behandlung von Tinitus
Behandlung von Kopf- und Gesichtsschmerz
zahnärztliche Schienentherapie
TMJ and Snoring
Zahnärztliche Funktionstherapie Unfälle

Herzlich willkommen

Den allermeisten Patienten ist bewusst, dass die weit verbreiteten Zahnkrankheiten Karies und Parodontitis schwere Schäden am Gebiss und der Mundgesundheit anrichten können. Neben diesen beiden bekannten Krankheitsbildern am Kausystem gibt es aber noch weitere Veränderungen, die nicht mit Bakterien und Keimen, sondern mit funktionellen Abläufen und Belastungen zusammenhängen. Als medizinischer Sammelbegriff für alle potenziell möglichen Symptome und Krankheitsanzeichen, die auf eine solche Störung hinweisen, wird das Fachwort Cranio-Mandibuläre Dysfunktion CMD verwendet. Grundlegende Informationen dazu sowie vor allem über meine langjährige diesbezügliche Spezialisierung möchte ich Ihnen in diesem Profil anbieten.

Mein Name ist Dr. med. dent. Stefanie Morlok MSc. Meine Patienten haben die Möglichkeit, mich an einem von zwei etablierten Praxisstandorten zu konsultieren: zum einen in Utting am Ammersee – und zum anderen in München-Pasing. Sie haben die Wahl.

Ausgehend von meiner langen praktischen Erfahrung als Zahnärztin habe ich bereits vor mehr als 20 Jahren damit begonnen, mich intensiv mit den funktionellen Problemen am Kausystem und ihren vielfältigen gesundheitlichen Folgen zu beschäftigen. Damit bin ich auf Wunsch auch gerne Ihre CMD-Spezialistin, von der Sie sich selbst bei einer komplexen und schwierigen Ausgangssituation angemessen behandeln lassen können. Damit ich auch bei komplizierten und folgenreichen Dysfunktionen die effektive therapeutische Lösung entwickeln kann, habe ich mir ein profundes, weit gefächertes Wissen in Ganzheitlicher Zahnmedizin, in der Funktionszahnmedizin sowie insbesondere in der Kieferorthopädie erworben. Das weiter oben bereits erwähnte Fachwort Cranio-Mandibuläre Dysfunktion CMD drückt ganz klar aus, um was es geht: Cranium bedeutet Schädel. Mandibulum bezeichnet den Unterkiefer. Eine Fehlfunktion zwischen diesen beiden eng verbundenen anatomischen Strukturen entsteht, wenn die am Unterkiefer sitzenden Gelenkköpfe nicht reibungslos mit den am Schädel lokalisierten Gelenkpfannen zusammenarbeiten. Als Folge kann es zu vielen verschiedenen Symptomen kommen: Patienten berichten von einem Knacken beim Kauen, von Kieferschmerz, einem ruckelnden Unterkiefer, Kopfschmerz, Migräne und Ohrgeräuschen ebenso wie von muskulären Verspannungen in der Kaumuskulatur, an Nacken, Hals und Schultern. Sie können sich in absteigender Verkettung auch über den Rücken bis in die unteren Extremitäten ausbreiten. Das große Problem bei solchen Beschwerden ist immer wieder: Häufig werden sie nicht als Hinweis auf eine CMD erkannt. Kommen Sie deshalb gerne zu mir, wenn Sie solche Zusammenhänge profund abklären lassen möchten und sich die individuelle CMD-Behandlung wünschen. Ich bin für Kinder, Jugendliche und erwachsene Patienten da.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Dr. Stefanie Morlok


Meine Behandlungs­schwerpunkte

An meinen beiden Praxisstandorten in Utting a. Ammersee und München-Pasing steht die Versorgung von Patienten im Mittelpunkt, die unter funktionellen Beschwerden am Kausystem und komplizierten Bisskonstellationen leiden. Das ist meine Kernkompetenz als Zahnärztin und CMD-Spezialistin, die ich Ihnen hier anhand von drei großen Schwerpunkten näher erläutern will:

  • CMD-Diagnostik und CMD-Therapie

  • Zahnärztliche Funktionstherapie

  • Ganzheitliche Kieferorthopädie

  • CMD-Diagnostik und CMD-Therapie

    Wie es beim Patienten grundsätzlich zur Ausprägung einer Cranio-Mandibulären Dysfunktion CMD kommt, habe ich Ihnen in der Einleitung zu diesem Profil bereits kurz geschildert. Solche Schwierigkeiten im Zusammenspiel von Unterkiefer und Schädel können mit vielen potenziellen Auslösern rund um eine nicht optimale Bisskonstellation zusammenhängen. Als Auslöser kommen verschiedene Fehlentwicklungen am Gebiss in Frage. Die Ursache kann unter Umständen aber auch bei einem Unfall, einer Verletzung oder schlecht sitzender, bzw. abgenutzter Zahnprothetik liegen. Unabhängig vom genauen Auslöser beim einzelnen Patienten entsteht an den empfindlichen, filigran geformten Kiefergelenken eine Fehlbelastung oder Überlastung, auf die der Organismus mit verschiedensten Symptomen und Warnzeichen reagiert. Sie müssen nicht auf den Kiefer beschränkt bleiben und können sich auch in weiter entfernten Abschnitten des Organismus manifestieren. Beispiele dafür sind chronischer Schmerz, neurologische Beschwerden, Gelenkserkrankung, Zahnverlust, Bandscheiben- und Wirbelsäulenprobleme, Koordinationsprobleme, Schwindel und viele weitere. Vor dem Hintergrund der hohen Komplexität dieses Krankheitsgeschehens ist es äußerst wichtig, detailliert zu diagnostizieren. Darauf habe ich mich zwei Jahrzehnten spezialisiert.

  • Zahnärztliche Funktionstherapie

    Ausgehend vom Ergebnis meiner profunden CMD-Diagnostik kann ich für den einzelnen Patienten die individuelle Behandlungsstrategie zusammenstellen. Sie basiert auf zwei Säulen: zum einen auf der Zahnärztlichen Funktionstherapie und zum anderen auf Ganzheitlicher Kieferorthopädie. Im zuerst genannten Schwerpunkt konzentriere ich mich auf eine Kombination aus funktionsanalytischen und funktionstherapeutischen Maßnahmen. Durch die Anwendung einer grundlegenden Funktionsanalyse lege ich das Fundament für die klare diagnostische Bewertung. Ich erfasse Ihre gesundheitliche Vorgeschichte, Ihre Schmerzsymptome, mögliche Zahnfehlstellungen, problematische Zahnkontakte, den Zustand der Kaumuskulatur, das Auftreten von Kiefergelenksgeräuschen sowie Defizite bei Kaubewegungen und Mundöffnung. Besonders wichtig ist der Blick auf die neuromuskulären Strukturen. Auch Fragen nach Ihrer Lebenssituation, nach Stress, Überlastung und weiteren psycho-emotionalen Aspekten werden gestellt. Dazu kommen die Röntgenuntersuchungen und die sogenannte instrumentelle Funktionsanalyse, bei der ich funktionelle Abläufe am Kausystem mit speziellen Geräten prüfe und messe.

  • Ganzheitliche Kieferorthopädie

    Die Ganzheitliche Kieferorthopädie dient mir als zweite Säule in meinen CMD-Behandlungen. Um die vorhandene Dysbalance am Kausystem dauerhaft zu harmonisieren, kann ich beispielsweise bewährte Apparaturen der Funktionskieferorthopädie wie den Bionator nach Balters oder den Funktionsregler nach Fränkel verwenden. Beide Geräte haben das Potenzial, Zahnfehlstellungen und ungünstige Bisskonstellationen bei Kindern und Jugendlichen zu korrigieren. Dafür üben sie keine direkte Kraft aus, sondern setzen am Kausystem sanfte Impulse, die bei den funktionellen Abläufen für eine bessere Führung oder Entlastung sorgen. So kann die gewünschte Bissverbesserung angeregt werden. Vor allem bei Kindern und Jugendlichen lässt sich so die gesunde Kieferentwicklung schonend fördern. Letztlich wirken solche funktionskieferorthopädischen Geräte aber nicht nur auf das Gebiss, sondern ganzheitlich auf den Körper. Denn in vielen Fällen ist mit der funktionskieferorthopädischen Behandlung eine Haltungsverbesserung, Atmungsverbesserung und Optimierung der Kau- und Schluckmuster verbunden. Dazu kommen positive Impulse für die geistig-emotionale Entwicklung und weitere physiologische Optimierungen. Therapeutisch bewährt sind in diesem Bereich neben funktionskieferorthopädischen Geräten auch die modernen Aligner-Techniken. Dabei handelt es sich um durchsichtige Schienen, die auch von Erwachsenen im Berufsleben problemlos getragen werden können.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungs­spektrum

In diesem Abschnitt meines Praxisprofils möchte ich Ihnen weitere Einblicke in meine spezialisierte und doch weit gefächerte Arbeit geben. Rufen Sie gerne an, wenn Sie Fragen haben oder einen Termin in meiner Sprechstunde wünschen.

  • Schienentherapie

  • Schnarcherschienen

  • Aligner-Therapie

  • Schmerztherapie

  • Schienentherapie

    Zu den bewährten therapeutischen Maßnahmen bei Cranio-Mandibulärer Dysfunktion CMD gehört die Anfertigung einer Aufbissschiene. Sie muss zahntechnisch in perfekter individueller Passform für den Patienten hergestellt werden. Beim Tragen sorgt sie dafür, dass die problematische Situation an den Zähnen sowie insbesondere im Zusammenbiss von Ober- und Unterkiefer harmonisch ausgeglichen wird.

  • Schnarcherschienen

    Die individuelle Planung, Anfertigung und Anpassung einer Zahnschiene kann auch anderen therapeutischen Schwerpunkten dienen. Beispielsweise kann damit lästiges und letztlich oft auch gesundheitsschädliches Schnarchen vermieden werden. Oft eröffnet uns ein solches therapeutisches Hilfsmittel sogar die Möglichkeit, dem Patienten bei Schlafapnoen, also Atemaussetzern während des Schlafs weiterzuhelfen. Meist kann ich mit meinen perfekt vermessenen Schnarcherschienen parallel auch einen CMD ausgleichen und beim Patienten damit gleich zweifach für eine Verbesserung des Befindens sorgen. Weitere Behandlungsformen der Schienentherapie, die in meiner Praxis ebenfalls zur Verfügung stehen, dienen der Vorbeugung gegen nächtliches Zähneknirschen und das Malmen, Pressen und Mahlen mit den Zähnen. Darüber hinaus gibt es maßangefertigte Zahnschienen als Sportmundschutz, um das Gebiss vorrangig bei Mannschafts- und Kontaktsportarten wie Fußball, Handball, Basketball und Volleyball zu schützen.

  • Aligner-Therapie

    Als hochwertige und dabei vor allem ästhetische Alternative zur kieferorthopädischen Behandlung mit Brackets wurden die innovativen Aligner entwickelt. Hierbei handelt es sich um meist sehr dünne und filigrane Zahnschienen, die aus transparentem Kunststoff gefertigt werden. Damit fallen sie kaum auf, wenn der Patient sie im Mund trägt. Der therapeutische Zweck von Alignern besteht darin, Zahnfehlstellungen und problematische Kieferstellungen zu korrigieren. Dafür müssen sie als Set individuell Stück für Stück für den Patienten angefertigt werden. Er muss sie dann in genau festgelegter Reihenfolge jeweils für bestimmte Zeit tragen. Die tägliche Tragezeit sollte möglichst lang sein. Dabei bieten Aligner einen großen Vorteil, weil sie zum täglichen Zähneputzen oder auch zum Essen – natürlich auch zu einer besonderen Gelegenheit wie der wichtigen geschäftlichen Präsentation – kurz herausgenommen werden können.

  • Schmerztherapie

    Von CMD-spezifischen Veränderungen und Belastungen am Kausystem können verschiedene Schmerzzustände ausgelöst werden. Unter anderem kommen Schmerzen an den Kiefergelenken und im Unterkiefer vor. Durch Ausstrahlung und Verkettung können sich solche Schwierigkeiten auch an weiter entfernten Körperzonen, etwa an Kopf, Hals, Nacken oder im Schulterbereich bemerkbar machen, etwa in Form von neuromuskulären Verspannungen, die zu einer ausgeprägten Schmerzsymptomatik führen. Charakteristisch für die Fehlfunktion und Überlastung am Kiefer sind insbesondere absteigende Verkettungen, die zu Verspannungen, Blockaden und Schmerzen an Rücken, Wirbelsäule und bis hinein in den Beckengürtel, die Hüfte und die Beine führen. In diesem Sinn stellt die CMD-Behandlung in meiner Praxis für sehr viele Patienten auch immer eine Schmerztherapie dar.

  • Tinnitustherapie

    Der Begriff Tinnitus steht für eine Hörwahrnehmung, die nicht mit einer bestimmten externen Geräuschquelle zusammenhängt. Der Patient nimmt permanent – oft in ganz unterschiedlicher Intensität – Ohrgeräusche wahr, die vom Körper selbst erzeugt werden. Falls Sie vielleicht schon länger Tinnitus haben, sollten Sie oder auch Ihr Arzt sich einmal fragen, ob dahinter als tiefere Ursache nicht unter Umständen eine Fehlfunktion an den Kiefergelenken stehen kann. Ich bin mit meiner fachlichen Kompetenz gerne für Sie da, wenn Sie Ihren Tinnitus unter diesem Aspekt detailliert abklären lassen möchten. Ausgehend vom Befund kann ich Ihnen bei Bedarf im nächsten Schritt dafür auch die Planung und Umsetzung der erforderlichen Therapie anbieten.

  • Therapie von Bewegungsstörungen

    Ist Ihnen bewusst, dass sich durch einen falschen Biss oder andere Probleme am Kausystem Druck aufbaut, der die Kau- und Nackenmuskulatur unter Stress setzt? Dadurch kann es zu einem ständigen Druck auf Nervenbahnen kommen, die diese Bereiche versorgen. Im Extremfall sind infolge der Fehlbelastung oder Überlastung der Kiefergelenke sogar gequetschte, blockierte oder gereizte Nerven möglich, die erhebliche Bewegungseinschränkungen und Bewegungsstörungen auslösen können. Besonders vertrackt und anspruchsvoll ist vor diesem Hintergrund die diagnostische Suche nach potenziellen Zusammenhängen und Wechselwirkungen im gesamten Körper. Entlastende Schienen und Bissverbesserungen können bei Bewegungsstörungen wie Torticollis, Tourette-Syndrom, ADS oder ADHS starke Entlastungen bieten.

  • Begleitbehandlung der CMD-Therapie

    In meinem Praxiskonzept und meiner persönlichen Behandlungsphilosophie orientiere ich mich bewusst an einem ganzheitlichen Ansatz. Das erkennen Sie auch daran, dass ich großen Wert auf geeignete Begleittherapien bei der übergeordneten CMD-Behandlung lege. Abhängig von Ihrem Befund und Ihrer persönlichen Situation als Patient kann ich Ihnen viele Optionen bieten. Sie reichen von Osteopathie, Physiotherapie, Chiropraktik und Atlastherapie über Podologie und Posturologie bis zur Ernährungsumstellung, Nahrungsergänzung, Psychotherapie und Optimierung des Hormonstatus. Dieser übergreifende Ansatz ist von größter Bedeutung, da zwischen einem gesundheitlichen Phänomen wie der CMD, dem Stoffwechsel, dem Hormonhaushalt und der psychosozialen Situation häufig enge Zusammenhänge bestehen.

  • Langzeitprovisorien

    Am Gebiss, am Kiefer und am Kausystem können sich Behandlungserfolge, die wir mit einer relativ aufwändigen Therapie erzielt haben, im Lauf der Zeit langsam wieder zurückbilden. Das aber ist natürlich nicht Sinn der Sache. Deshalb ist es für mich selbstverständlich, im Interesse des Patienten auch immer an ein gut anwendbares Langzeitprovisorium zu denken. Ein solches meist sehr einfach anwendbares Spezialgerät kann verhindern, dass eine kurierte oder deutlich verbesserte CMD sich erneut verschlimmert. Und so ist es möglich, dem Patienten einen wertvollen zusätzlichen Schutz auch auf lange Sicht geben.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein Leistungsspektrum


Warum zu mir?

Eine hohe, über Jahrzehnte bewährte Spezialisierung schafft beste Voraussetzungen, um Patienten effektiv zu untersuchen, zu beraten und zu behandeln. Ich habe mir während der letzten 25 Jahre die profunde Expertise für den Schwerpunkt der Cranio-Mandibulären Dysfunktion CMD erworben.

In meiner Praxis konzentriere ich mich ausschließlich auf Patienten mit diesem Befund sowie mit schwierigen Bisskonstellationen. Viele der von mir behandelten Befunde gelten als schwierig oder austherapiert. Nicht wenige meiner Patienten haben beim Ersttermin in meiner Praxis schon eine lange Reise zu verschiedensten Ärzten hinter sich und möchten endlich von ihren chronischen Beschwerden befreit werden.

Auch komplexe und anspruchsvolle Anliegen machen mir keine Angst. Ganz im Gegenteil: Sie fordern mich. Ich nehme mir die nötige Zeit und habe in der Praxis die erforderlichen Geräte, Tests und Analysen zur Hand, um tieferen Zusammenhängen auf die Spur zu kommen. In meinen Behandlungen gehe ich mit Ruhe und Bedacht auf die individuellen Anliegen der Patienten ein.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu meiner Homepage


Meine Praxis und mein Team

An beiden Standorten meiner Privatpraxis für spezialisierte Diagnostik und Therapie bei Cranio-Mandibulärer Dysfunktion CMD und schwierigen Bisskonstellationen bin ich in einem sehr persönlichen Rahmen für Sie da.

Die Praxen sind bewusst klein gehalten. Mein Team steht nicht im Vordergrund, da ich es für entscheidend halte, den direkten persönlichen Kontakt zum Patienten in den Fokus zu rücken. Sie können mit meinem aufrichtigen Bemühen um die bestmögliche Behandlungsform rechnen. Dazu gehört für mich auch, Ihnen eine hohe therapeutische Transparenz zu sichern. Ich nehme Ihre Belange ernst und versuche im Rahmen meines ganzheitlichen Ansatzes, Sie so weit wie möglich in Ihre CMD-Therapie zu integrieren.

Da ich nach wie vor an den wichtigsten fachlichen Weiterbildungen zu meinem zentralen Therapieschwerpunkt teilnehme, haben Sie die Gewähr, nach neuesten Erkenntnissen der internationalen Wissenschaft und Forschung betreut zu werden. Das liegt mir sehr am Herzen. Denn die Entwicklung der Analysen und Therapieformen geht kontinuierlich weiter und kann nur so von mir zum Vorteil meiner Patienten ausgeschöpft werden.

  • Standorte

    Sie können meine Leistungen als CMD-Spezialistin zum einen am Praxisstandort in Utting am Ammersee in Anspruch nehmen. Die genaue Adresse liegt im südlichen Ortsabschnitt und lautet: Zur Aussichtswarte 15.

    Wenn es für Sie verkehrsgünstiger und bequemer ist, können Sie auch in meine CMD-Spezialpraxis in München-Pasing kommen. Hier lautet die genaue Anschrift: Landsberger Straße 511. Sie finden mich direkt am Pasinger Marienplatz und damit in nächster Nähe zum S-Bahnhof.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Sonstige Informationen über mich

Um den Weg zu meiner heutigen Spezialisierung zu ebnen, habe ich sowohl Humanmedizin als auch Zahnmedizin an den Universitäten Berlin, Regensburg und München sowie in Italien studiert.

Meine Promotion zum Dr. med. dent. habe ich in Berlin bei Prof. Dr. Gabka abgelegt. Damit konnte ich ab dem Jahr 1992 zunächst meine Assistenzzeit als Zahnärztin absolvieren. Im Anschluss habe ich 1994 in München eine normale Zahnarztpraxis gegründet, in der ich mich einem breiten zahnmedizinischen Spektrum gewidmet habe. Parallel zu dieser Tätigkeit besuchte ich zahlreiche fachliche Fortbildungen – unter anderem auch für implantologische und endodontologische Schwerpunkte.

Bereits mit dem Eintritt in meine niedergelassene Tätigkeit begann mich das Spezialgebiet der Funktionsdiagnostik und Funktionsbehandlung in unterschiedlichen Stadien immer mehr zu interessieren. Das Entwickeln optimaler therapeutischer Lösungen insbesondere für Menschen mit schweren und komplexen CMD-Befunden hat mich fasziniert. Um zum Vorteil meiner Patienten noch gezielter und effizienter einzugreifen, habe ich um das Jahr 2000 begonnen, mich in mehreren fundierten Ausbildungen mit dem Fach Kieferorthopädie zu beschäftigen. Für diesen Schwerpunkt habe ich mir 2013 die Qualifizierung als Master of Science MSc. Kieferorthopädie erworben. Meine Master-Arbeit handelt vom Zusammenhang zwischen der hormonellen Versorgung des Körpers und dem gesundheitlichen Status des Kausystems. Außerdem habe ich mein spezialisiertes Wissen in Büchern und Publikationen weitergegeben.

Damit Sie gleich hier einen Eindruck von der Vielfalt meiner fachlichen Kompetenz haben, die über den Spezialbereich der CMD-Therapie hinausgeht, habe ich die folgende Übersicht zusammengestellt:

  • Konservierende Zahnheilkunde
  • Zahnärztliche Prothetik
  • Dentinadhäsive Techniken
  • Endodontie
  • Implantologie
  • Parodontologie
  • Individualprophylaxe
  • Ästhetische Zahnheilkunde
  • Elektromyographie
  • Biofeedback
  • Ganzheitliche Zahnmedizin und Kieferorthopädie
  • Homöopathie
  • Zahnärztliche Schlafmedizin
  • Stoffwechsel in Zusammenhang mit CMD
  • Ernährung in Zusammenhang mit CMD
  • Zahnwerkstoffe
  • Podoorthesiologie und Posturologie
  • Anthroposophische Medizin

jameda Siegel

Dr. Morlok M.Sc. ist aktuell – Stand Januar 2021 – unter den TOP 5

Zahnärzte · in Utting

jameda Siegel

Dr. Morlok M.Sc. ist aktuell – Stand Januar 2021 – unter den TOP 10

Alle Heilberufler · in Utting

Note 1,4 •  Sehr gut

1,4

Gesamtnote

1,5

Behandlung

1,6

Aufklärung

1,3

Vertrauensverhältnis

1,6

Genommene Zeit

1,1

Freundlichkeit

Bemerkenswert

kurzfristige Termine

Optionale Noten

1,0

Angst-Patienten

1,1

Wartezeit Termin

1,3

Wartezeit Praxis

1,3

Sprechstundenzeiten

1,2

Betreuung

2,0

Entertainment

1,1

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

4,3

Barrierefreiheit

1,6

Praxisausstattung

1,3

Telefonische Erreichbarkeit

1,2

Parkmöglichkeiten

1,8

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (11)

Alle11
Note 1
10
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
1
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
27.04.2021 • privat versichert • Alter: über 50
1,0

Sehr kompetente Schienen-Behandlung

Nach vielen Aufbissschienen bei anderen Zahnärzten bin ich bei Frau Dr. Morlok endlich in den richtigen Händen.

Bereits nach zwei Wochen Schienen-Therapie hatte sich meine Haltung verbessert und die Kopfschmerzen sind seitdem verschwunden.

Sie ist eine sehr kompetente Zahnärztin, die sich auch immer die nötige Zeit zum Neueinschleifen nimmt.

Uneingeschränkt weiterzuempfehlen!

12.01.2021 • privat versichert
1,0

Beste kieferorthopädische Behandlung

Es ist genial, was Frau Dr. Morlok bei meinen beiden Söhnen erreicht hat: Die komplizierten Zahnfehlstellungen, deretwegen sonst in der Regel chirurgische Operationen nötig sind, hat sie fast ausschließlich mit herausnehmbaren Spangen korrigiert, u.a. mit der sehr angenehmen Variante Bionator. Es war zwar auch eine Gaumennaht-Erweiterung nötig, aber davor hatte Frau Dr. Morlok unsere Bedenken und Ängste ernst genommen, das Vorgehen sehr gut erklärt, uns beruhigt und letztlich auch diese Behandlung so gut wie schmerzfrei durchgeführt. Sehr positiv zu erwähnen ist auch ihr ganzheitlicher Ansatz: Zum Behandlungserfolg hat sicher auch ihre kompetente Einschätzung beigetragen, wann begleitende Behandlungen wie Osteopathie, Akupunktur etc. angezeigt waren.

31.10.2020 • privat versichert • Alter: über 50
1,0

Sehr gute Behandlung, Patientin seit vielen Jahren

Ich bin seit vielen Jahren Patientin bei Frau Dr. Morlok und fühle mich bei ihr immer gut behandelt.

09.10.2020 • Alter: unter 30
1,0

Perfekte Betreuung - kompetente Behandlung - absolut zu empfehlen!

Ich bin seit April 2014 bei Frau Dr. Morlok in Behandlung und rundum begeistert. Nachdem ich eine Odyssee an Terminen und Behandlungen bei anderen Ärzten und Therapeuten (Orthopäde, Zahnärzte, Physiotherapeuten, etc.) durchlebt habe war Frau Dr. Morlok meine Lösung. Meine Symptome waren: Schwindel, Taubheit im Arm und Gesicht, Kopfschmerzen, Verspannungen, Müdigkeit). Nachdem ich 4 Jahre auf der Suche für mein Problem war, hat sie sofort erkannt das es sich um CMD handelt und optimal therapiert. Dank eines persönlichen Vorgesprächs und einem übersichtlichen Behandlungsplan wusste ich genau worauf ich mich einlasse und war direkt von Ihrer Kompetenz überzeugt. Auf jede meiner vielen (über die Jahre angesammelten) Fragen konnte Sie mir eine verständliche Auskunft geben. Die von Ihr angefertigte Aufbissschiene zeigt Wirkung und die von mir alltäglichen Schmerzen sind immer weniger geworden (Für mich kaum zu glauben und eine echte Erleichterung). Dank Ihrer ganzheitlichen Behandlung wurde ich optimal in die richtige Richtung „gecoached“, sodass meine Beschwerden nun nicht mehr im Alltag präsent sind! Vielen Dank für die kompetente, langjährig und einfach tolle Behandlung, sowie die Lösung meiner Beschwerden. Ich kann Frau Dr. Morlok sehr empfehlen – Für mich war Sie die Lösung einer langen Odysee, wie bereits angesprochen!

P.S.: Dank des Kontaktes über meine Problematik befinde ich mich bei Frau Dr. Morlok auch in zahnärztlicher Behandlung und fühle mich wie gewohnt perfekt betreut!

08.10.2020 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0

Top-Zahnärztin!

Seit vielen Jahren bin ich bei Frau Dr. Morlok in Behandlung. Sie hat mich immer perfekt zahnmedizinisch versorgt, bzw. alle Inlays sitzen fantastisch und halten schon eine Ewigkeit. Frau Morlok ist sehr gründlich und ist auch wissenschaftlich auf dem aktuellen Stand - sie scheint viele Fortbildungen zu besuchen. Schnelle Terminvereinbarung ist auch kein Problem, keine 2-Klassenbehandlung! Seit langem brauche ich nur noch Kontrollen meiner Zähne, meiner Aufbissschiene und Zahnhygiene. An mir "verdient" sie gerade dank ihrer eigenen ausgezeichneten Arbeit wohl nicht mehr viel... ;-)

Weitere Informationen

Weiterempfehlung89%
Profilaufrufe1.835
Letzte Aktualisierung17.05.2021

Finden Sie ähnliche Behandler