Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Platin-Kunde
Dr. med. dent. Ana Vasiliki Sommerfeld

Dr. med. dent. Ana Vasiliki Sommerfeld

Zahnärztin, Kieferorthopädie, Oralchirurgie

Termin vereinbaren
Gesetzlich Versicherte
Privatversicherte

Dr. Sommerfeld

Zahnärztin, Kieferorthopädie, Oralchirurgie

Sprechzeiten

Mo
13:00 – 18:00
Di
08:30 – 12:00
13:30 – 18:00
Mi
08:30 – 12:00
13:30 – 18:00
Do
08:30 – 12:00
13:30 – 18:00
Fr
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Gesprochene Sprachen

Deutsch (Deutsch)
Spanisch (Español)
Englisch (English)
Rumänisch (Română)
Griechisch (Ελληνικά)
Italienisch (Italiano)
Türkisch (Türkçe)
Russisch (русский)
Hindi (हिन्दी)

Adresse

Merklinger Str. 771263 Weil der Stadt

Leistungen

Kieferorthopädie für Kinder
Kieferorthopädie für Erwachsene
Invisalign
Unsichtbare Zahnspange
Lingualtechnik
Herausnehmbare Zahnspange
Feste Zahnspange
Retainer
Sportmundschutz
CMD-Therapie
Kiefergelenksbeschwerden
Implantate
Zahnlücke
Schnarchen
Prophylaxe
Professionelle Zahnreinigung
Fissurenversiegelung
Parodontitis
Veneers
Zahnästhetik

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

ich begrüße Sie auf meinem jameda-Profil und freue mich, dass Sie mehr zu meiner Arbeit als Kieferorthopädin und meiner Praxis in Weil der Stadt erfahren möchten.

Neben allgemeinen Informationen wie Adresse, Kontaktdaten und Sprechzeiten erfahren Sie auch mehr zu meinem Leistungsspektrum und den Behandlungsschwerpunkten.

Unter der 07033/405301 können Sie einen ersten Beratungstermin vereinbaren.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Dr. med. dent. Ana Vasiliki Sommerfeld

 

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Herzlich willkommen


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Ein gut proportioniertes, attraktives Gesicht gibt uns Sicherheit. Kieferorthopädie spielt in diesem Zusammenhang eine wesentliche Rolle, da mit ihrer Hilfe die Ästhetik des Gesichtes beeinflusst werden kann. Eine kieferorthopädische Behandlung ist ein Mittel, ein schöneres Lächeln zu erhalten. Niemand soll ein offenes Lachen meiden, nur um seine Zahnstellung zu verstecken.

Ziel in der bunte KFO ist es hier, die individuellen Besonderheiten zu erkennen, Vorteilhaftes zu betonen und Nachteiliges in den Hintergrund zu schieben.

  • Kieferorthopädie für Erwachsene

  • Kieferorthopädie für Kinder und Jugendliche

  • Kieferorthopädie für Erwachsene

    Oftmals ist die Korrektur von Zahnfehlstellungen Voraussetzung für eine weitergehende Behandlung bzw. dafür, ein optimales Ergebnis zu erzielen. Vielfältige Möglichkeiten erleichtern die Integration der Behandlung in den Berufsalltag, wie z.B. Keramikbracketsunsichtbare Brackets (Lingualtechnik) oder Minischrauben/Miniimplantate.

    Hier erfahren Sie mehr.

  • Kieferorthopädie für Kinder und Jugendliche

    Kieferorthopädie im Kindesalter heißt zunächst Vorsorge zur Vermeidung von Fehlstellungen. Hierzu ist eine ganzheitliche Betrachtung (Sprachmuster, Haltung, Atmung, Gewohnheiten [habits]) nötig. Sodann ggf. Therapie über herausnehmbare Zahnspangen oder festsitzende KFO (Multiband) und letztlich Stabilisierung, Sicherung und Schutz des Erreichten über ggf. Retainer und auch Sportschutz.

     

    Hier erfahren Sie mehr.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Neben herkömmlichen Zahnspangen umfasst die Kieferothopäde viele andere Behandlungsmethoden, die zur Behebung von Zahn- und Kieferfehlstellungen beitragen. Gerne erläutern wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten in unserer Praxis. Auf dieser Seite möchte ich Ihnen vorab mein weiteres Leistungsspektrum, welches von der Professionellen Zahnreinigung bis hin zur der Behandlung von Kiefergelenkerkrankungen reicht, vorstellen:

  • Kinder und Zähneputzen

  • Professionelle Zahnreinigung – PZR

  • Kariesbestimmung

  • Fissurenversiegelung

  • Kinder und Zähneputzen

    Bereits mit dem Durchbruch des ersten Milchzahnes sollten die Eltern beginnen, die Zähne ihres Kindes zu putzen. Für die ganz Kleinen gilt: Die ersten Zähnchen sollten täglich, besonders abends, gründlich gereinigt werden – am besten mit einer erbsengroßen Menge fluoridhaltiger Kinder-Zahnpasta. So werden die gefährlichen Zahnbeläge entfernt.

  • Professionelle Zahnreinigung – PZR

    Eine regelmäßig durchgeführte Professionelle Zahnreinigung trägt entscheidend dazu bei, diesem Ziel näher zu kommen. Bei einer Prophylaxe-Behandlung werden - effektiver als zu Hause möglich - alle schädlichen Zahnbeläge entfernt. Sie sorgt nicht nur für strahlend saubere Zähne, sondern bietet auch wertvolle Unterstützung für die Pflege zu Hause.

  • Kariesbestimmung

    Bei der Beurteilung des persönlichen Kariesrisikos sind Speicheluntersuchungen heute unverzichtbar. Hierbei wird der Speichel des Patienten verschiedenen Tests unterworfen, wobei z. B. die Art und Anzahl von bestimmten Bakterientypen untersucht oder auch die Menge und Säurehaltigkeit des Speichels herausgefunden wird. Schön dabei ist: Der Test erfordert nicht viel zeit (ca. 15 Minuten), ist absolut unschädlich und nicht schmerzhaft. Die Auswertung allerdings benötigt in der Regel 4 Arbeitstage.

  • Fissurenversiegelung

    Backenzähne haben Höckerchen und Grübchen, die mit dem gegenüberliegenden Zahn (dem Antagonisten) ineinander greifen. Zähne sind sehr individuell: Bei Kindern mit sehr feinen und tiefen Grübchen setzen sich häufig Beläge und Bakterien fest und können mit der Zahnbürste nicht immer entfernt werden. Dann macht es Sinn, diese Grübchen mit einem dünnflüssigen Kunststoff zu versiegeln, bevor eine Karies entsteht. Außerdem putzen manche Kinder die Zähne nicht sorgfältig. Bei ihnen kann eine Versiegelung der Grübchen auch dann sinnvoll sein, wenn diese eher flach sind. Eine ordentliche Mundpflege ist aber auch dann wichtig!

  • Interleukin-1 Test

    Heute ist bekannt, dass das Auftreten von Zahnbetterkrankungen (Parodontalerkrankungen / Parodontitis) erblich mitbestimmt ist.

    Hierbei spielt Interleukin 1 ( IL-1 ) eine bedeutende Rolle. Als Reaktion auf Entzündungen findet man häufig einen extremen Anstieg des IL-1. was sich im Hinblick auf Zahnbetterkrankungen direkt im Ausmaß des Knochenabbaus zeigt.

    Mit Hilfe eines Gentests können nun die Patienten erkannt werden, die eine entsprechende Veranlagung zu einer schweren Verlaufsform der Parodontitis tragen. Intensive Prophylaxemaßnahmen als Reaktion sollen dann die Erkrankung aufhalten oder beziehungsweise verhindern.

  • Kiefergelenkerkrankungen und Kiefergelenkdiagnostik

    Vielfach werden bei CMD-Betroffenen lediglich die auftretenden Symptome bekämpft - Medikamente gegen Kopfschmerzen, Physiotherapie oder Chiropraktik bei Haltungsschäden, einfache Zahnschienen gegen Zähneknirschen - ohne das es zu einer nennenswerten Besserung kommt. Dabei ist die Ursache oftmals ein "falscher Biss", also eine Fehlposition des Unterkiefers, ausgelöst z.B. durch Zahnfehlstellungen, gezogene Zähne bei Behandlung mit Zahnspangen, fehlerhafte Zahnkronen/Zahnersatz oder auch Verletzungen der Halswirbelsäule.

    Die erste Untersuchung dient der Ursachenabklärung Ihrer Beschwerden. Bei vorhandener Schmerzsymptomatik wird geprüft, ob es Zusammenhänge mit dem Kausystem gibt. Gelenkgeräusche müssen auf ihre Ursache hin untersucht werden, um herauszufinden, ob Behandlungsbedarf besteht. Durch spezifische Belastungstests (Manuelle Funktionsanalyse) wird detailliert ermittelt, welche Strukturen des Kausystems geschädigt sind. Am Ende der Erstuntersuchung kann entschieden werden, ob und in welchem Umfang weitere Maßnahmen erforderlich sind.

    Die exakten Ermittlung der korrekten Position des Unterkiefers kommt eine besondere Bedeutung zu, da Fehlbisslagen z.B. infolge zu niedriger Bisshöhe, fehlender oder gekippter Zähne sowie alten oder fehlerhaften Zahnersatzes häufig Ursache von Funktionsstörungen sind.

  • Schnarchen

    Wer laut schnarcht, nächtliche Atemaussetzer hat und sich morgens unausgeschlafen fühlt, sollte sich von seinem Hausarzt an einen Lungenfacharzt überweisen lassen, damit die Diagnose durch eine ambulante nächtliche Schlafaufzeichnung gestellt werden kann.

    Die Standardtherapie ist bisher die nächtliche CPAP-Überdruckbeatmung, die in den Schlaflaboren eingeleitet wird. Der Patient bekommt das Gerät anschließend mit nach Hause, setzt jede Nacht eine Nasenmaske auf und ein Überdruckluftstrom "schient" den Rachen pneumatisch, so dass der Atemweg nicht zusammenfallen kann.

    Bei leichten bis mittelschweren Apnoen und bei habituellem Schnarchen helfen Unterkieferprotrusionsschienen wie z.B. TAP-T. Es gibt ca. 60 verschiedene intraorale Hilfsmittel. Diese intraoralen Hilfsmittel sind Zahnschienen aus Kunststoff, ähnlich wie kieferorthopädische Zahnspangen oder ein Sportler-Mundschutz. Sie werden nachts im Mund getragen um zu verhindern, dass die Zunge nach hinten sinkt und die im Schlaf erschlaffte Rachenmuskulatur kollabiert. So kommt es nicht zu einer Einengung (Schnarchen) oder sogar zum zeitweiligen Verschluss (Apnoe) der Atemwege.

  • Veneers

    Veneers sind hauchdünne Keramikschalen. Schon Marilyn Monroe ließ sich für Filmaufnahmen die Zähne mit solchen Keramikschalen verschönern. Diese hielten damals allerdings nur für wenige Stunden. Heute dagegen sind die sogenannten Veneers durch moderne Klebetechniken eine dauerhafte Angelegenheit und eine schonende Alternative für den ästhetischen Ersatz verloren gegangener Zahnsubstanz. Dabei können die Zähne gleichzeitig auch ästhetisch optimiert werden – zum Beispiel, wenn der Zahnschmelz nach einer Wurzelbehandlung unschön verfärbt ist, die Zähne zu schmal oder zu kurz erscheinen. Auch leichte Fehlstellungen der Zähne können korrigiert oder unschöne Oberflächen neu gestaltet werden

  • Parodontose

    Der Zahnhalteapparat und die Wurzeln sollten frei von Entzündungen und alle Füllungen sollten zumindest eine dauerprovisorische Versorgung gewährleisten.

    Die Parodontose (besser Parodontitis) ist neben der Karies die häufigste Erkrankung, die den Zahn betrifft. Durch chronische Entzündungsprozesse am Zahnbett, die i.d,R, durch Bakterien aus dem Zahnbelag verursacht werden, kommt es zum Knochenabbau, Zahnwanderungen bis zum Zahnverlust. Durch eine systematische Parodontalbehandlung, die eng mit Prophylaxemaßnahmen verknüpft ist, kann dieser Knochenabbau gestoppt und unter Umständen auch regeneriert werden. Mit Hilfe von mikrobiologischen Tests können schwere Formen der Parodontitis erfolgreich mit Antibiotika behandelt werden. Mit Kieferorthopädie kann dem Patienten geholfen werden, Zahnwanderungen zu korrigieren und das Ergebnis zu stabilisieren. Damit wird ein ästhetische Lachen wiederhergestellt.

  • Kieferchirurgie

    Bei extremen Fehlstellungen ist eine konservative kieferorthopädische Therapie wenig erfolgversprechend und eine Lage- bzw. Größenkorrektur von Unter- bzw. Oberkiefer nur mit chirurgischen Maßnahmen möglich. Meistens muss man die Patienten mit schweren Fehlstellungen kieferorthopädisch Vor- und Nachbehandeln. Entweder wird chirurgisch der Einbau des Oberkiefers in den Schädel korrigiert, die Unterkieferlage verändert oder beides. Im Wesentlichen dient die kieferorthopädisch-kieferchirurgische Kombinationstherapie der Korrektur besonders ausgeprägter, vorwiegend skelettaler Fehlstellungen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein Leistungsspektrum


Warum zu mir?

Ich möchte, dass Sie sich in meiner kieferorthopädischen Praxis wohlfühlen. Zudem lege ich besonders viel Wert auf moderne Praxisräume sowie einen guten zwischenmenschlichen Umgang. Auch Angstpatienten sind bei mir herzlich willkommen und brauchen sich nicht vor einer Behandlung zu scheuen – Einfühlsamkeit steht für mich an erster Stelle!

  • Ganzheitliche Aspekte / Teamwork

    Erfolgreiche kieferorthopädische Behandlung zeichnet sich unter anderem durch eine eingehende und ganzheitliche Diagnostik und Beratung aus. Sie muss immer in Zusammenhang mit dem gesamten Organismus stehen. So hat die Kaufunktion Einfluss auf unsere Kiefergelenke und damit durch die Körperhaltung bzw. Körperspannung auf unsere Wirbelsäule und Gelenke. Ebenso ist eine optimale Kaufunktion Voraussetzung für Wohlbefinden und reibungslose Abläufe im Verdauungstrakt. Daraus ergibt sich häufig ein fachübergreifendes Zusammenspiel mit Physiotherapeuten bzw. Osteopathen, Sprachtherapeuten bzw. Logopäden, Orthopäden, Hals-Nasen-Ohren-Ärzten, Internisten, Kinderärzten und je nach Problematik noch anderen Disziplinen.

  • Behandlungsbeginn

    Kieferorthopädie sollte möglichst schon im jugendlichen Gebiss im Sinne einer Vorbeugung zu einer Harmonisierung des gesamten Gebisses führen. Aber auch im Erwachsenenalter können bereits bestehende Schäden oder Defizite vermindert bzw. beseitigt werden, denn Kieferorthopädie ist keine Frage des Alters.

  • Individualität

    Eine optimale kieferorthopädische Behandlung muss allen individuellen Merkmalen des Patienten angepasst sein . Nur durch modernste Techniken und Kenntnisse kann eine maximal schonende und effektive Therapie gewährleistet werden. Das Ergebnis sind nicht nur gerade Zähne, sondern vielmehr das ästhetische Zusammenspiel zwischen Zähnen, Zahnfleisch und Lippen. Oft führen schon kleine Veränderungen der Zahnstellung zu einer deutlichen kosmetischen Verbesserung.

  • Wohlfühlen

    Neben unseren Behandlungszielen ist uns in der buntenKFO in Weil der Stadt wichtig, dass sich Mitarbeiter und Patienten wohlfühlen. Dazu gehört ein respektvolles Miteinander, Freude an der Arbeit, gründliche Fachkenntnisse sowie ein attraktives Praxisumfeld – bei möglichst kurzen Wartezeiten.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu meiner Homepage


Meine Praxis und mein Team

Die Kieferorthopädie hat sich in den letzten Jahren ständig weiterentwickelt: Eine moderne Praxis muss mit den technischen Neuerungen Schritt halten. Auf dieser Seite erfahren Sie, wie meine Praxis in Weil der Stadt ausgestattet ist. Sie haben Fragen? Gerne können Sie sich auch ein persönliches Bild meiner kieferorthopädischen Praxis vor Ort machen.

  • Das Praxisteam

    Hier möchte ich Ihnen mein Praxisteam vorstellen.

  • Qualitätsmanagement

    Hier erfahren Sie mehr über unser Qualitätsmanagement.

  • Praxisimpressionen

    Hier erhalten Sie einen Einblick in unsere Praxisräumlichkeiten.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Sonstige Informationen über mich

Vita:

1977  Abitur, Reifezeugnis mit naturwissenschaftl. Schwerpunkt (Caracas/ Venezuela)

1977-
1983  Examen & Approbation als Zahnärztin (Universität f. Medizin & Pharmacie Bukarest) - summa cum laude

1983  
Verleihung des Doctor medic stom./IMF Bukarest - summa cum laude - Diplomarbeit über     festsitzende kieferorthopädische Geräte

1984  Vorbereitung der Facharztweiterbildung sowie Praxistätigkeit in CCS/Vzl.

1985  
Gastarzt in der Zahn-Mund Kieferklinik Univ. Tübingen

86-89  
Weiterbildung zum Facharzt f. Oralchirurgie ZMK Universität Tübingen

Juni 89  deutsche Approbation

Juni 89  
Fachzahnärztin für Oralchirurgie

1989  
wissenschaftl.Angestellte der Poliklinik f.zahnärztl. Prothetik Univ.Tübingen

1989  
Beginn der Ausbildung zum Fachzahnärztin f. KFO

1992  
Ernennung zum FA f. Kieferorthopädie (Friedrich Schiller Universität Jena)

Dez. 92  
Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

1993  
Niederlassung in eigener Facharzt-Praxis in 71263 Weil der Stadt


Mitgliedschaften:

BDK Bundesverband deutscher Kieferorthopäden

Meine Kollegen (1)

Praxis

Bewertungen (6)

Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat

Archivierte Bewertungen

03.11.2016 • Alter: unter 30
1,0

Sehr empfehlenswert !!! Sehr kompetente und freundliche Kieferorthopädin

Sehr kompetente und super menschliche Ärtzin mit Ihrer freundlichen Art fühlt man sich bei Ihr in der Praxis sehr willkommen!!! Auch Ihre Helferinen sind immer freundlich und sehr kompetent.

Ich war mit meiner Behandlung bei Ihr mehr als nur zufrieden :)

Ich kann Sie jedem nur Weiterempfehlen!

20.09.2016 • Alter: 30 bis 50
OHNE
NOTE

Nicht zu empfehlen!

Ich habe bei dieser Ärztin negative Erfahrung gemacht. Sie ist nicht zu empfehlen!

11.02.2014 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0

Hier fühlt man sich gut aufgehoben.

Ich bin 26 Jahre alt und war auf der Suche nach einer kompetenten Kieferorthopädischen Praxis.

Meine Erfahrung die ich Ihnen weitergeben kann sind ein sagenhaftes Team zwischen Frau Dr. Sommerfeld und Ihren Praxishelferinnen und Labor-Techniker.

Höchste Präzisionsarbeit wird hier geleistet - was ich bisher bei keiner anderen Praxis in diesem Maße kennenlernen durfte.

Jede Hand weiß was die andere macht und man fühlt sich zu 100% gut aufgehoben.

Alle Umfangreiche und intensive Behandlungen wurden bei mir bestens und individuell auf mich abgestimmt durchgeführt.

Ebenso die Höchstbenotung in Freundlichkeit, Patientenberatung und Aufklärung.

Ich kann diese Praxis jedem nur weiterempfehlen"

07.02.2014 • gesetzlich versichert • Alter: unter 30
1,0

alles bestens, 1+ :-)

tolle, kompetente, präzise, schmerzarme und individuelle Behandlung :-)

Ich bin durch Empfehlung mehreren Freunden auf Frau Dr. Sommerfeld gestoßen, welche mir mit großen Erwartungen eine tolle Empfehlung ausgesprochen haben.

Die kompetente Beratung durch Frau Dr. Sommerfeld sowie die anschließende präzise, schmerzarme, routinierte Behandlung haben meine Vorstellungen mehr als übertroffen.

Schneller Termin , kurze Wartezeit und eine angenehme Behandlung, die ich so nicht kenne.

Bin eigentlich mit gemischten Gefühlen hingegangen, wurde aber eines Besseren belehrt.

Ich bleibe dieser Praxis bestimmt treu."

Ich würde die Praxis mit dem gesamten Team jederzeit weiterempfehlen, alle waren einfach freundlich, hilfsbereit und das Team arbeitet super Hand in Hand.

29.04.2013
1,0

Super Kieferorthopäde

Super Abwicklung, nettes Personal, kurze Wartezeiten. Alles in Allem Super Service!!

Weitere Informationen

Weiterempfehlung50%
Profilaufrufe9.136
Letzte Aktualisierung26.11.2021

Termin vereinbaren

07033/405301

Dr. med. dent. Ana Vasiliki Sommerfeld bietet auf jameda noch keine Online-Buchung an. Würden Sie hier gerne zukünftig Online-Termine buchen?

Finden Sie ähnliche Behandler

Garantierter Datenschutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat für uns höchste Priorität. Das bestätigen auch unabhängige Stellen:

Laut Stiftung Warentest gehört unsere Online-Terminvergabe in der Kategorie „Basisschutz persönlicher Daten“ zu den Siegern. jameda ist „ideal für die Suche nach neuen Ärzten“.

Für unsere Videosprechstunde bestätigt uns das Datenschutz-Gütesiegel nach ips höchste Anforderungen an Daten- und Verbraucherschutz.

Selbstverständlich halten wir uns bei allen unseren Services strikt an die Vorgaben der EU-Datenschutz­grund­verordnung (DSGVO).